Jump to content
IGNORED

Waffenbörse Kassel - ich war schon da.


steven

Recommended Posts

Hallo

gestern war ich auf der WBK. Mit hat es gefallen. Zwar das Übliche: Eine Menge Orden, Messer, Bajonette (wurden denn wirklich so viele Röhm-Dolche hergestellt?) etc. Aber auch schöne Waffen und Zubehör. Diesmal habe ich mir keine Waffe gekauft. Man wird wählerischer und die einzige schöne Landmann kostete ungefähr das Doppelte von dem, das ich bereit bin zu zahlen. So wird Egun herhalten müssen. Aber alles in allem ein gelungener Tag.

Ach ja, die Ausgangskontrolle war diesmal vorbildlich: wer sich kontrollieren lassen wollte, selbstverständlich auf freiwilliger Basis, konnte sich am Tisch anstellen. Wer das nicht wollte, konnte direkt zum Ausgang. Ich hatte keine Zeit und wählte den Ausgang.

Steven

Link to comment
Share on other sites

Ach ja, die Ausgangskontrolle war diesmal vorbildlich: wer sich kontrollieren lassen wollte, selbstverständlich auf freiwilliger Basis, konnte sich am Tisch anstellen. Wer das nicht wollte, konnte direkt zum Ausgang. Ich hatte keine Zeit und wählte den Ausgang.

:huh:

Link to comment
Share on other sites

Ach ja, die Ausgangskontrolle war diesmal vorbildlich: wer sich kontrollieren lassen wollte, selbstverständlich auf freiwilliger Basis, konnte sich am Tisch anstellen. Wer das nicht wollte, konnte direkt zum Ausgang. Ich hatte keine Zeit und wählte den Ausgang.

Ich war noch nicht da. Was wollen sie kontrollieren?

Link to comment
Share on other sites

Ach ja, die Ausgangskontrolle war diesmal vorbildlich: wer sich kontrollieren lassen wollte, selbstverständlich auf freiwilliger Basis, konnte sich am Tisch anstellen. Wer das nicht wollte, konnte direkt zum Ausgang. Ich hatte keine Zeit und wählte den Ausgang.

Hmmm....

Klingt logisch.

Und ist wahrscheinlich genauso effektiv wie gar keine Kontrolle. Obwohl: Der Veranstalter demonstriert: "Ich tue was" und der Besucher sagt: "Ich konnte meine Grundrechte wahren" Irgendwie ist beiden geholfen, ich finde also: Gut gemacht ! :eclipsee_gold_cup:

Stört mich bitte die nächsten 10 Min. Nicht, ich geh' zum Lachen weg. :ridiculous::00000733::00000733:

Link to comment
Share on other sites

Ach ja, die Ausgangskontrolle war diesmal vorbildlich: wer sich kontrollieren lassen wollte, selbstverständlich auf freiwilliger Basis, konnte sich am Tisch anstellen. Wer das nicht wollte, konnte direkt zum Ausgang. Ich hatte keine Zeit und wählte den Ausgang.

Steven

Servus !

Ich war gestern auch dort und habe das ganz anders erlebt :confused: !

Bereits mit dem Lösen einer Eintrittskarte bekam ich einen Zettel in die Hand gedrückt mit folgendem Wortlaut:

....auch in diesem Jahr haben wir vom Ordnungsamt der Stadt Kassel die Auflage erhalten, die Besucher und Besucherinnen der WBK aus sicherheitsgründen beim Verlassen der Messehallen von unserem Sicherheitspersonal mit einer Sonde nach metallischen Gegenständen abzusuchen.

Mit dem Betreten des Ausstellungsgeländes erklären Sie sich damit einverstanden beim Verlassen der Messehallen

- duch Sicherheitspersonal mit einer Sonde nach mteallischen Gegenständen abgesucht zu werden,

- dem Sicherheitspersonal Einblick in Ihre Taschen zj gewähren.

etc. etc. etc....

Und so war es dann auch am Ausgang:

Ein Ausgang für Leute, die Waffen, Munition etc. gekauft haben und ein weiterer Ausgang, für diejenigen, die nichts gekauft hatten bzw. nichts, für was man eine EWB braucht.

Meine Begleiter gingen durch den "normalen" Ausgang, wurden mit so einer Sonde abgetastet und gut war´s.

Ich ging durch den Ausgang für diejenigen, die EWB Sachen gekauft haben.

Dort standen 3 Tische und ein überaus kompetenter und freundlicher Herr kontrolleirte WBK und MES und die dazugehörige Ware.

Wir haben dann noch kurz darüber gesprochen wo er seinen Sachkundelehrgang gemacht hat und dass einige Mitarbeiter vom Ordnungsamt auch permanent auf der Messe sind etc. etc. etc...

Also

Link to comment
Share on other sites

Servus !

Ich war gestern auch dort und habe das ganz anders erlebt :confused: !

Hallo AdventurQ

Wenn du dich von den Hallen Richtung Ausgang bewegt hast, kamen kurz vor selbigen linker Hand zwei Tische. Du erwähnst richtig, einer für ohne Waffen und einer für mit Waffen. Wer Lust hatte sich kontrollieren zu lassen stellte sich an den Tischen an. Wer darauf verzichten wollte ging den kurzen Weg geradeaus durch den Ausgang. Keiner hätte dich aufgehalten.

Steven

Link to comment
Share on other sites

War auch da, naja, wird von Jahr zu Jahr flacher, hab nix EWB pflichtiges gekauft.

Bei einigen Dealern hat man echt den Eindruck, die wollen nix verkauifen, da klatsch ich sei über 10 Jahren die SELBEN Wafen ab!!!!!!!!!! Schnäppchen waren aber auch zu finden, so man denn in Kauflaune war, ne FN1903 in tiptop Zustand für schlappe 150 Euro, eine schöne STAR B für 230 und noch einiges mehr, man musste nur GENAU schaun und auch die unteren Regale scannen :D

Gelohnt hat sich der Weg für mich eher nicht, wäre dieses Jahr auch nicht hingefahren, wenn ich nicht sowieso dienstlich da vorbeigekommen wäre.

Link to comment
Share on other sites

und ein paar WL Sachen (Geschosse etc.)

Was Geschosse angeht, so wird die Auswahl bestimmt wieder sehr mager sein. Die Händler, die was da haben, verkaufen eh zu deren Katalogpreisen. Da kann man sich das Sprit- und Eintrittsgeld sparen und die Geschosse besser online bestellen.

Ich bin morgen in Kassel und bin mal gespannt auf das Angebot.

Link to comment
Share on other sites

Mein Schießkumpel war gestern da.

Er fährt seit ca. 20 Jahren hin und meinte, so leer wie gestern war

es am Eröffnungstag noch nie !

(dafür aber wohl deftige 15,- Euro Eintritt)

Ich befürchte, so wird es auch in Zukunft bleiben.

Viele ziehen sich wg. der ständig steigenden Kosten und der

dauernden Anfeindungen offenbar aus dem Schießsport zurück.

Wie seht Ihr das ?

Auch diese Erfahrungen gemacht ?

Link to comment
Share on other sites

Meine Erfahrungen zu WBK-Kassel 2011

- 15,-- Euro Eintritt sind zuviel

- zuviel Andrang und Wartezeiten bei den wenigen guten Verkäufern ( Sportarms, Blendinger etc )

- einige der guten Verkäufer der letzten Jahre waren nicht dabei ( Werle etc )

- viele unfreundliche Verkäufer, die mögliche Kunden für dumm verkaufen wollen

- sehr viele Fälschungen, Anmerkung eines anderen Besuchers "Wenn alle Fälschungen weg wären, wären die Hallen fast leer."

- die Preise bei den meisten Händler sind jenseits von gut und böse (Phantasiepreise)

- Ausgangskontrolle lachhaft, ca. 3 Kg Metall u. Stahl in meinem Rucksack wurden durch den scanner nicht registriert.

Kassel 2012 ??? Ich glaube nein.

Gruß

Thosbi

Link to comment
Share on other sites

Hallo

ich war heute am Freitag da. 15.- Eintritt finde ich auch überzogen das mal vorab, dafür immerhin noch freies Parken direkt vor der Türe!

Ansonsten, ich freue mich jedes Jahr auf Kassel wo es doch im meinem Einzugsbereich die einzige Messe dieser Art ist.

Bis nach Stuttgart ist es mir einfach zu weit.

Ich hab nur Zubehör gekauft angefangen über ein Hitzeschutzblech für meine Defender Federal SPZH 1000/26.- Schrotbecher, ein Messer von Böker zum Messepreis, beim BDMP Stand habe ich etwas gefachsimpelt und ein Poloshirt mitgenommen, Speedloader für meinen 629er und und und.

Dann hab ich bei der Waffenschmiede einen tollen Schaft für meine 700er gefunden.

Bei IWB einen Lauf für die Expert mit Komp angeguckt und bin geneigt selbigen bald zu bestellen.

Einen Bogenhändler der ganz in meiner Nähe in NL einen Shop hat gefunden.

Fa. Jansen aus Kleve hatte schöne Ordonanzgewehre im Angebot.

Einige Leute getroffen, zig Kaffees getrunken und geschwatzt dabei.

Beim Vdw und bei E.Baader vorbeigeschaut danach ein kleiner Schwenk zum BDS Stand und dann gleich weiter zu Visier und DWJ.

Über die Specksteindildos :rolleyes: in Halle 2 habe ich mich etwas gewundert weil ich irgendwie keinen Bezug zu Waffen gefunden habe.

Also ich bin recht happy aus der Messe raus nur der Stau auf der Rückfahrt nervte.

2012 werde ich Donnerstags fahren um den Freitagsverkehr zu vermeiden.

Ich bin froh das es so eine Messe überhaupt noch gibt.

Link to comment
Share on other sites

Es handelt sich nicht um eine Waffenbörse - es ist zu 90% eine Militariabörse. Was nicht abwertend gemeint ist, denn jeder soll nach seiner Façon selig werden.

Zu diesen sogenannten "Ausgangskontrollen".

Es wird ausschließlich weibliches Personal eingesetzt. Diese haben den Auftrag bei jeder noch so patzigen Antwort zu lächeln. Von der eigentlichen Materie haben sie keine Ahnung. Die Angst um ihren Arbeitsplatz nötigt sie, bei nicht Befolgung ihrer "Bitten", dir mit dem Eingreifen des örtlichen Ordnungsamtes zu drohen.

Dummerweise haben diese [insert insult here] keinerlei Eingriffsbefugnis. Eine Verweigerung ist lediglich ein Verstoß gegen eine AGB - also ein zivilrechtliches Vergehen.

In welcher Weise hat sich hier ein Ordnungsamt einzumischen, deren Zuständigkeit sich auf strafrechtliche Delikte beschränkt?

Ich sehe hier den Tatbestand der Nötigung für erfüllt.

mfg

Link to comment
Share on other sites

Es wird ausschließlich weibliches Personal eingesetzt.

:confused: hola amigo IchBinNurIch,

das stimmt nicht!!, es war sowohl weibliches wie männliches Personal vor Ort.

Und wie Steve es schon beschrieben hat war alles ganz "easy"...wer nicht wollte ging einfach dran vorbei und Gut war´s.

Ich bin auch nicht böse über das (hauptsächlich braune) militaria Zeugs...so habe ich mehr Zeit für die anderen interessante Sachen, ein Tip: man kann "seine" Händler vorher anrufen und das was gewünscht wird bestellen und auf der Messe abholen.

saludos de pancho lobo :drinks::hi:

Link to comment
Share on other sites

Ich muß auch sagen das das Personal sehr freundlich war . 15eur sind echt zuviel.

Hat sich für mich trotzdem gelohnt. 223rem UMC gab es für 280,- eur bei Sportarms, hab gleich 2000schuß mitgenommen . Starshooter hatte einen schönen stand mit Kruschelkiste ,wo mein Rucksack deutlich schwerer wurde :D .

SM Chemnitz war enttäschend , von Messepreis war da nichts zu sehen . Die Munition bekomm ich bei meinen Händler billiger als beim Hersteller auf der Messe :icon13:

Ein paar Kleinteile für 98k und M96 und Enfield die ich schon länger suche.

Günstige Boresnake und eine sehr gute Beratung bei Waffenschmiede Kühn . Mein Kollege hat auch gleich 1911 gekauft.

Am Ausgang noch ein Pack gebrannte Mandeln die es nicht mal bis zur Autobahn geschafft haben.

Abends vorm Kamin nachdem die Kinder im Bett waren die Beute begutachtet und ein wirklich schöner Tag ging zu ende.

Bis zum Nächsten Jahr Kassel !

Link to comment
Share on other sites

Ich muß auch sagen das das Personal sehr freundlich war . 15eur sind echt zuviel.

Hat sich für mich trotzdem gelohnt. 223rem UMC gab es für 280,- eur bei Sportarms, hab gleich 2000schuß mitgenommen . Starshooter hatte einen schönen stand mit Kruschelkiste ,wo mein Rucksack deutlich schwerer wurde :D .

SM Chemnitz war enttäschend , von Messepreis war da nichts zu sehen . Die Munition bekomm ich bei meinen Händler billiger als beim Hersteller auf der Messe :icon13:

Ein paar Kleinteile für 98k und M96 und Enfield die ich schon länger suche.

Günstige Boresnake und eine sehr gute Beratung bei Waffenschmiede Kühn . Mein Kollege hat auch gleich 1911 gekauft.

Am Ausgang noch ein Pack gebrannte Mandeln die es nicht mal bis zur Autobahn geschafft haben.

Abends vorm Kamin nachdem die Kinder im Bett waren die Beute begutachtet und ein wirklich schöner Tag ging zu ende.

Bis zum Nächsten Jahr Kassel !

Hi Leute.

Ich bin auch da gewesen, sogar zwei mal. Freitag und Sonntag (wohne nicht so weit von Kassel entfernt, da geht das). Deshalb habe ich auch am Freitag nachgefragt, ob ich mit der Eintrittskarte am WE nochmal reinkomme. Zuerst war die Antwort seitens der Security NEIN, als ich dies aber mit der Messeleitung abgesprochen hatte - KEINE PROBLEM. Danke noch mal an die netten Damen und Herren !!!

Um bei der Security zu bleiben: Ausgangskontrollen gab es sowohl Freitag, als auch Sonntag, beide male wurde ich kontrolliert. Also einfach raus gehen war nicht der Fall.

Ansonsten, tja. Vorallem viel Militaria (Orden, Abzeichen usw.). Ein paar vereinzelte Schnäppchen konnte ich machen.

Aber auch die netten Gespräche darf man nicht vergessen. Ich habe mich mit einigen Händlern zum Teil recht ausgiebig unterhalten.

Ich freue mich schon auf kommendes Jahr.

Taschenpistole

Link to comment
Share on other sites

Ich habe am Sonntag auch 200 km auf mich genommen um zum ersten Mal nach Kassel zu fahren und ich muss sagen das es schon sehr enttäuschend war.

90% aller Anbieter hatte wenig mit Waffen zu tun sondern mehr mit Banner, Orden etc.

Die eigentlichen Waffen/ Munitionshändler waren sehr wenige. Davon hatte ich mir einfach mehr erwartet.

Hatte mir erhofft in großen Mengen Munition zu günstigeren Preisen zu bekommen aber dies war nicht wirklich der Fall.

Fazit: War ganz OK es einmal zu sehen aber nächstes Jahr muss nicht nochmal sein.

Markus

Link to comment
Share on other sites

Ich habe am Sonntag auch 200 km auf mich genommen um zum ersten Mal nach Kassel zu fahren und ich muss sagen das es schon sehr enttäuschend war.

Der Sonntag ist für diese Börse eigentlich schon viel zu spät. Ich war am Samstag gegen 10:15 Uhr da. Der Besucherandrang war deutlich geringer wie in

den letzten Jahren.

Die eigentlichen Waffen/ Munitionshändler waren sehr wenige. Davon hatte ich mir einfach mehr erwartet.

Ja, es waren ein paar Waffenhändler weniger da. M.E. fehlten die Waffenschrotthändler, auf die man eh getrost verzichten konnte. ;)

Ich war ganz zufrieden....habe wie immer eine tolle Beratung bei Sportarms bekommen und dort noch ein Ordonnanzgewehr gekauft. :eclipsee_gold_cup:

Hatte mir erhofft in großen Mengen Munition zu günstigeren Preisen zu bekommen aber dies war nicht wirklich der Fall.

Sehr viel Munition wurde bereits an den ersten beiden Tagen schon verkauft. Ich habe auch nicht mehr bekommen, was ich haben wollte. Man kann aber schon

vor der Messe bei den Händlern Munition und Waffen vorbestellen und sich zur Messe mitbringen lassen.;)

Link to comment
Share on other sites

90% aller Anbieter hatte wenig mit Waffen zu tun sondern mehr mit Banner, Orden etc.

Die eigentlichen Waffen/ Munitionshändler waren sehr wenige. Davon hatte ich mir einfach mehr erwartet.

Ist andernorts auch ähnlich. Ich gehe diesen Freitag an die Waffensammlerbörse Lausanne und viele Händler dort, haben auch nur Militaria, Orden tc. ohne unbedingt scharfe Schusswaffen im Sortiment zu haben bzw. wenn ja dann meistens frei erwerbbare Waffen bsp. antike Steinschlosswaffen. Hier könntet ihr mal Fotos http://www.bourseauxarmes.ch/v2/?p=7&l=de der vergangenen Jahre anschauen und hier die Aussteller http://www.bourseauxarmes.ch/v2/?p=2&l=de plus Ausstellerplan http://www.bourseauxarmes.ch/v2/contenu/pr...plan_halles.pdf Da besteht wohl gar nicht so viel Unterschied zur WBK Kassel, einfach im viel kleinerem Rahmen als Kassel.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.