Jump to content
IGNORED

Gibt´s noch´n Markt für´n Fallschirmjägergewehr?


Bulldog

Recommended Posts

Gibt es noch einen Markt für ein BD42?

Evtl. im Ausland?

Wie denkt ihr darüber?

MfG

BULLDOG

Meinst jetzt ne Neufertigung ?

Denke schon, ggf. kann man was von den Verkaufszahlen von D. erfahren?

Link to comment
Share on other sites

Meinst jetzt ne Neufertigung ?

Nö, keine Neufertigung.

Ich wüsste einfach gerne ob noch Bedarf an schon hergestellten Nachbauten besteht?

Oder ob es ein bevorzugtes Absatzland für einen Nachbau gibt?

Wie seht Ihr die zukünftige Preisentwicklung?

Mir wäre einfach Eure Meinung dazu wichtig.

BULLDOG

Link to comment
Share on other sites

Die Nachbauten sind sehr teuer, für Sportschützen und Jäger nicht sinnvoll zu benutzen, und für Sammler auch nicht wirklich erste Wahl - weil eben nicht original. Ist allerdings nur meine bescheidene Meinung... MfG. bcd4

Link to comment
Share on other sites

Das BD42 ist Waffenphillosophy pur, das würde ich nicht als einen gewöhnlichen Nachbau bezeichnen. Sollte es dafür einen Markt geben, heisst das nicht, dass es einen Nachbau Markt gäbe. Aber um die allgemeine Situation lt. fachlicher Meinung zu beschreiben. Umgebaut als Dekowaffe geht das weg wie warme Semmeln. Scharf, egal was es verschiesst, wird es zum Ladenhüter.

Link to comment
Share on other sites

Als reine Dekowaffe zusammen mit deaktivierten P08/ P38/ K98/ G41/ G43/ MP38/ MP40/ MP43/ Stug 44/ MG34/ MG42 und den diversen anderen Entwicklungen der Waffenindustrie aus WK 2 wäre es zur Abrundung einer Sammlung und als WEgbereiter für ungewöhnliche Lösungsansätze vielleicht interessant. Als "scharfe" Waffe zum schießen? Eher weniger. Da gibt es Waffen aus der gleichen Epoche, die dafür wesentlich besser geeignet sind.

Link to comment
Share on other sites

Als reine Dekowaffe zusammen mit deaktivierten P08/ P38/ K98/ G41/ G43/ MP38/ MP40/ MP43/ Stug 44/ MG34/ MG42 und den diversen anderen Entwicklungen der Waffenindustrie aus WK 2 wäre es zur Abrundung einer Sammlung und als WEgbereiter für ungewöhnliche Lösungsansätze vielleicht interessant. Als "scharfe" Waffe zum schießen? Eher weniger. Da gibt es Waffen aus der gleichen Epoche, die dafür wesentlich besser geeignet sind.

Nun fg42 .. weisst du für welchen Preis es letzlich in der CH verkauft wurde ?? Ein Ami hat es gekauft schlussendlich..

Und wer aus so einem Stück einen kastrat herstellt gehört genauso behandelt.

Ich durfte mal eine FG42 anschauen, schon ein Stück Waffengeschichte. Hätte es gerne geschossen ,nur um mal zu sehen. Sowieso meine MP40, STg44 habe ich nur um zu wissen geschossen, fürs schiessen egal ob sportlich oder militärisch gibt es besseres.

Joker

Link to comment
Share on other sites

Weisst du, das ist eine deutsche Krankheit....

Hervorgerufen durch unser weitgehend verkorkstes Waffenrecht.

Ja ich weiss ihr macht alle Preise kaput bei Kessler Waffen um aus den schönen Stücken Kastrate herzustellen.

Könnte wahrscheinlich richtig Kohle machen in dem ich meine Sammlung nach D verkaufe und die Stücke vorher kastrieren lasse, übrigens nicht nur Deutschland die F zahlen auch ordentlich.

Joker

Link to comment
Share on other sites

Gibt es noch einen Markt für ein BD42?

Evtl. im Ausland?

Wie denkt ihr darüber?

Wenn der Nachbau einwandfrei funktioniert und preislich im Rahmen liegt sicher. Allerdings sehe ich den Markt eher in den USA und in anderen Ländern, in denen sich Waffenbesitzer nicht mit irgendwelchen Kontingenten und Regelbedürfnissen rumschlagen müssen.

Link to comment
Share on other sites

So irgendwo für um die 2500 Euro würde ich einen Halbautomaten davon abnehmen, wenn er funktioniert. Es sollte aber auch ein paar Magazine geben.

Toll wäre noch die Umschaltbarkeit zwischen auf- und zuschießend, aber muss nicht wirklich sein.

Ich denke nur, für 2500 wird es schwierig, besonders bei den eher kleinen Stückzahlen.

So einen großen Markt würde, auch mal von den gesetzlichen abgehen, eher nicht sehen. Wer kauft sich heute noch einen K98? Und auch das StGw 44 ist nicht so der Verkaufsrenner, obwohl beide nationalgeschichtlich mehr darstellen, als das FG42.

Sportlich gibt es besseres. Eigentlich könnte fast alles besser sein, denn ohne der Mündungsbremse wird man das Ding nicht wirklich schießen können und mit oft nicht dürfen, mal von der Präzision abgesehen. Also, den Markt mal gar nicht erst anvisieren, wenn auch die Visierung von dem Gewehr ja nicht schlecht ist.

Es wird wohl einen Verbreitungsgrat bei uns erfahren, der mit dem Nachbau des MG42 vergleichbar sein könnte. Wer kennt einen, der einen kennt, der eins hat?

Gruß

Makalu

Link to comment
Share on other sites

Wenn der FG42 schon existent ist und an den Mann gebracht werden sollte, mit möglichst hohem Gewinn, dann gibt es dafür nur einen einzigen Markt: USA.

Die sind so doof da drüben, die zahlten mir für einen verrosteten Stahlhelm der WH 680 $.

Link to comment
Share on other sites

...ich glaube Ihr versteht mich falsch. Es geht um einen einzigen Nachbau.

Nur der soll auf die beste Art und Weise auf dem besten Markt positioniert werden.

Gruß

BULLDOG

Jetzt mal langsam mit den schnellen Pferden, dabei dann Fische bei der Butter und ganz ehrlich: kannst du dir für das Gewehr was besseres und würdigeres vorstellen, als es mir zu verkaufen?

Damit ist es doch dann auch die beste Art und Weise und scheiß auf die Mark, hier gibt es echte Euros! (Wenn auch nicht zu viele, aber was willst du damit, die Kohle kannst du sowieso bald einstampfen)

Gruß

Makalu

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.