Jump to content
IGNORED

Neue Interessenvertrertung für Waffenbesitzer


Guest

Recommended Posts

Mein lieber Matthias,

was Du und andere von der von mir vorgenommenen Wortersetzung halten, ist mir persönlich relativ egal. Aus diesem Grund habe ich auch die in stellenweise recht vulgärer Wortwahl vorgebrachten nachfolgenden Wortmeldungen in diesem Thread entfernt. Einige Forennutzer sollten sich in einer ruhigen Minute ein paar Gedanken über ihre Umgangsformen machen und vielleicht auch über die Auswirkungen des Inhaltes ihrer Beiträge im Hinblick auf die Außenwirkung von WO nachdenken. Zurück zum Thema.

Die Wortersetzung hat einen einfachen Grund: Vermeidung von Spekulationen.

Wir haben schon von der neuen Organisation gehört, wissen aber definitiv nicht um was es sich dabei handelt und welche Ziele sie verfolgen. Da wir zur Zeit ohne gesicherte Information von einer direkten Mitbewerberorganisation zur FvLW e.V. ausgehen müssen, bleibt der Begriff vorerst mit einer Sperre belegt. Sobald uns nähere Informationen vorliegen wird die Wortersetzung gegebenenfalls entfernt.

Unsere Vorsitzenden sind zur Gründungsveranstaltung der neuen Organisation eingeladen. Vorher sind alle Überlegungen, Vermutungen und "was-wäre-wen" Szenarien müssig. Aus diesem Grund bleibt dieses Thema vorläufig geschlossen.

MfG

Ralf Künne

Link to comment
Share on other sites

Nach Rücksprache mit Manfred Breidbach ist die neue Organisation nicht in Konkurrenz zu uns zu sehen. Einer Diskussion darüber steht nichts entgegen.

Sehr gut

Guter Ansatz, respekt!

...und um etwaigen Fehlinfos vorzubeugen...ich bin weder Mitglied noch sonstwas bei Prolegal

HP soll die nächste Zeit aufgebaut und aktualisiert werden

Link to comment
Share on other sites

Endlich !!!

Noch eine ProWaffenVereinigung!!

Super !!!

Lasst uns jetzt Geld sammeln und möglichst viele Mitglieder werben.

Mit dem Geld drehen wir dann einen Film - nein, keinen Porno (FERKEL!) einen Pro-Waffen-Film.

Und dann machen wir noch einen Pro-Waffen-Radiosender!!!

Und danach treten wir Alle in die FDP ein und gewinnen die Bundestagswahl.

Hach, bin ich jetzt froh!

Der Schodingsbums und seine Glubschaugenfreundin werden vor lauter Angst vor so viel Lobby zittern ...

Endlich wird alles gut .... nur blöd, dass ich jetzt von der Sozialhilfe leben muss, denn mein ganzes Geld geht für den BDMP, BDS, DSB, Visier, Caliber, FWR, ELF, FVWL und natürlich für Polegal drauf ....

Link to comment
Share on other sites

Grundsätzlich stellt sich für mich die Frage, ob ein Splitten einer Interessengemeinschaft Sinn macht.

das ist kein splitten, warum immer alles in Konkurrenz sehen ???

wenn alle in dieselbe Richtung ziehen ist das produktiv für uns   :eclipsee_gold_cup:

 

also ich befürworte die pro-legal und werde da auch eintreten ....

 

 

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Seufz! Solange nicht jeder seine eigene Interessensvertretung gegründet hat, wird es sowieso keine 100prozentige Einigkeit (innerhalb jeder Gruppe) geben. Also haben wir doch noch Luft nach oben. :00000733::rolleyes:

Ich bin jedenfalls schon schwer gespannt auf den offiziellen Startschuß - ich hab aber auch Verständnis für die Zurückhaltung der WO-Betreiber, da schon vorab Hinweise und Werbung zuzulassen, wenn offenbar nicht gesichert ist, in welche Richtung das neue Schiff driftet (Kooperation, Konkurrenz, Kommerz, Komedy- wer weiß?). Denn die Gerüchteküche brodelt ja schon ein paar Tage.

Link to comment
Share on other sites

Grundsätzlich stellt sich für mich die Frage, ob ein Splitten einer Interessengemeinschaft Sinn macht.

Wenn die "plattformunabhängig" agiert ist es den Versuch wert, finde ich. Zumal sich im Vorstand ja auch einige Szenen-Schwergewichte befinden, die hoffentlich wissen, wie der Hase läuft.

FvLW ist durch die WO-Bindung nicht jedermanns Sache.

Link to comment
Share on other sites

Grundsätzlich stellt sich für mich die Frage, ob ein Splitten einer Interessengemeinschaft Sinn macht.

Jepp. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis ein ähnliches Verhältnis wie zw. den Verbänden herrscht. Es gibt offensichtlich auch unterschiedliche Sichtweisen, sonst hätte man nicht noch eine neue Organisation gegründet.

Ich bin enttäuscht! Durch die Aufsplitterung wird keine Organisation überlebens- / handlungsfähig sein. Jedenfalls nicht im Sinne einer schlagkräftigen Lobby. Die finanziellen Ressourcen sind knapp und müssen gebündelt werden. Bei knappen Ressourcen sind Konflikte vorprogrammiert.

Die Gegenseite darf sich ins Fäustchen lachen.

BRAVO!

Link to comment
Share on other sites

Interessant finde ich die Liste des Vorstandes und einigen Gründungsmitgliedern:

Auf Anhieb sehe ich als Vorsitzenden den User uwedvok und einen der Gründungsmitgleider RSB.

Genauso jemanden aus der Waffenindustrie und einen Bundestagskandidaten.........

Was ich dabei nicht so richtig verstehe, ist warum hier nicht an einem Strang gezogen wird/wurde und eine weitere Interessensgemeinschaft gegründet werden muß.

Hätte man nicht etwas gemeinsam auf die Beine stellen können?

Irgendwie sind da die KOntakte, von denen wir seit Monaten sagten, dass wir sie brauchen, Waffenindustrie und Politik!

Link to comment
Share on other sites

Ich bin mal gespannt, ob es eines Tages eine Interessenvertretung geben wird, die keinen bekloppten Namen hat.

Prolegal.

Der Gedanke könnte von mir stammen, den Namen finde ich auch nicht sooooo prall.

"Bund der Waffenbesitzer" fände ich gut. Wie "Bund der Kriminalbeamten". Das wirkt so seriös und klingt nach zigtausend Mitgliedern, auch wenns nur eine unbedeutende Splittergewerkschaft ist...

Link to comment
Share on other sites

Guest solideogloria
Jepp. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis ein ähnliches Verhältnis wie zw. den Verbänden herrscht. Es gibt offensichtlich auch unterschiedliche Sichtweisen, sonst hätte man nicht noch eine neue Organisation gegründet.

Ich bin enttäuscht! Durch die Aufsplitterung wird keine Organisation überlebens- / handlungsfähig sein. Jedenfalls nicht im Sinne einer schlagkräftigen Lobby. Die finanziellen Ressourcen sind knapp und müssen gebündelt werden. Bei knappen Ressourcen sind Konflikte vorprogrammiert.

Die Gegenseite darf sich ins Fäustchen lachen.

BRAVO!

Fullqoute wegen 100% :icon14:

Link to comment
Share on other sites

http://www.youtube.com/watch?v=9zfczKwT9o0

Übrigens:

FRITZ BRÜGEL

Flüsterlied

Man sieht uns nicht, man kennt uns nicht,

wir tragen keine Zeichen.

Der Haß des Feinds verbrennt uns nicht,

er kann uns nicht erreichen.

Man fängt uns nicht, man hört uns nicht,

wir leben nicht im Hellen,

der Haß des Feinds zerstört uns nicht

das Netz der stummen Zellen.

Wir spinnen unsre Fäden fort,

das Netz wird immer dichter,

von Stadt zu Stadt, von Ort zu Ort

trotz Henker, Kerker, Richter.

Wir sind wie Atem, Luft und Wind,

der Feind kann uns nicht greifen.

Er starrt sich seine Augen blind

und spürt nur, daß wir reifen.

Die heut im Grau des Dämmerlichts

die schmalen Wege graben:

sie haben nichts, sie haben nichts,

sie werden alles haben.

Link to comment
Share on other sites

Interessant finde ich die Liste des Vorstandes und einigen Gründungsmitgliedern:

Auf Anhieb sehe ich als Vorsitzenden den User uwedvok und einen der Gründungsmitgleider RSB.

Genauso jemanden aus der Waffenindustrie und einen Bundestagskandidaten.........

.....

:rolleyes: Da scheinen sich ein paar kompetente Leute gefunden zu haben... evtl. wird dass ja die Vertretung die wir so dringend brauchen..

Mal schauen was draus wird..

Gruß

Hunter

Link to comment
Share on other sites

Wenn die "plattformunabhängig" agiert ist es den Versuch wert, finde ich. Zumal sich im Vorstand ja auch einige Szenen-Schwergewichte befinden, die hoffentlich wissen, wie der Hase läuft.

FvLW ist durch die WO-Bindung nicht jedermanns Sache.

Die FvLW ist nicht WO. SIe füttert diese Plattform mit durch.

Link to comment
Share on other sites

Jepp. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis ein ähnliches Verhältnis wie zw. den Verbänden herrscht. Es gibt offensichtlich auch unterschiedliche Sichtweisen, sonst hätte man nicht noch eine neue Organisation gegründet.

Ich bin enttäuscht! Durch die Aufsplitterung wird keine Organisation überlebens- / handlungsfähig sein. Jedenfalls nicht im Sinne einer schlagkräftigen Lobby. Die finanziellen Ressourcen sind knapp und müssen gebündelt werden. Bei knappen Ressourcen sind Konflikte vorprogrammiert.

Die Gegenseite darf sich ins Fäustchen lachen.

BRAVO!

Ich fange auch mal mit einer Fullquote an und verpasse mir dafür gleich 40% (Mist geht ja gar nicht).

Pro-Legal hat einen Riesen-Vorteil. Es hat nicht WO an der Backe. Das bitte jetzt nicht falsch verstehen - WO ist in bestimmten Kreisen ein "rotes Tuch". Die FvLW hätte in diesen Kreisen eine ähnliche Chance wie der Schneeball in der Hölle. Hier fängt die Arbeit von Pro-Legal an.

Ich sehe es (noch) nach einem längeren Telefonat mit einem der Gründungsmitglieder als parallele Ergänzung zur FvLW an. Die Zeit wird es zeigen ob ich mich irre. Bis jetzt ziehen wir noch am gleichen Strang.

Manfred Breidbach

Link to comment
Share on other sites

Die Zeit wird es zeigen ob ich mich irre. Bis jetzt ziehen wir noch am gleichen Strang.

Manfred Breidbach

Die Interessen mögen weitgehend dieselben sein, das bedeutet aber nicht, dass man an einem Strang zieht.

Da sitzt einer im Vorstand von pro-legal, der hier sehr viel Gutes getan hat und ganze Veranstaltungen auf die Beine gestellt hat. Dann mir nichts Dir nichts nimmt er seinen Abschied (quasi).

Ein Ex Mod von WO, ist dort Gründungsmitglied.

Ich finde das schon etwas seltsam und verstehe nicht, wenn die Kontakte in die Politik und Waffenindustrie vorhanden waren, warum nicht gemeinsam eine Organisation gegründet wurde, anstelle eine weitere zu gründen, die in der jetzigen Zeit erstmal das aufbauen muss, was die FvLW im Verlauf der letzten 8 Monate auf die Beine gestellt hat.

Das macht doch irgendwo keine logischen Sinn.

Wo hin und WO her.

wenn WO, wie Manfred es sagte, in manchen Bereichen ein Rotes Tuch ist, dann sollte man mal daran etwas ändern oder zumindest versuchen herauszufinden woran das liegt und diesen Umstand beheben.

Ich finde es eher beunruhigend und verwirrend zu das ganze so zu sehen.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Guest
This topic is now closed to further replies.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.