Jump to content
IGNORED

FDP - die tun was?


GunTalker

Recommended Posts

Guest Nightingale

Die FDP ist aktuell die einzige politische Partei, die die berechtigten Interessen Legalwaffenbesitzer wahrnimmt und dem politischen Aktionismus gegen gesetzestreue Bürger offen entgegen tritt. Wenn wir gehört werden wollen dann gibt es z.Z. nur eins: Zweitstimme FDP.

Link to comment
Share on other sites

Auch mir geht es inzwischen so: "Die Botschaft hör' ich wohl, allein mir fehlt der Glaube!" (Goethe: Faust)

Ich bin zur Zeit absolut politikverdrossen, weil sich die Politiker sämtlicher Parteien in meinen Augen nur noch als weltfremd und eigennützig präsentieren. :angry2:

Jedesmal, wenn eine Straftat mit einer (Schuss-)Waffe begangen wird, sind die Politiker im "Zugzwang", sonst verlieren sie die Gunst der Wähler. Was wäre also einfacher, als nach Gesetzesverschärfungen zu schreien?!

Link to comment
Share on other sites

ist nicht der Innenminister von NRW ein FDP-Politiker?????

Die FDP ist aktuell die einzige politische Partei, die die berechtigten Interessen Legalwaffenbesitzer wahrnimmt und dem politischen Aktionismus gegen gesetzestreue Bürger offen entgegen tritt. Wenn wir gehört werden wollen dann gibt es z.Z. nur eins: Zweitstimme FDP.

wie gut es mit einem FDP-Politiker geht können ja mal die Schützen-Kollegen aus NRW erzählen..........

soviel zu diesem Thema!!!!!

Link to comment
Share on other sites

Nur wenn es dann mal soweit ist und die FDP wieder mit in der Regierung ist, wird sicher der altbekannte Wortlaut zu hören sein: Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.

Wieso nur wenn ?

Der Beweis liegt doch bereits vor !

In BW sind sie mit dran

und toll ist es auch hier nicht.

Na gut , besser als NRW immerhin.

Link to comment
Share on other sites

ist nicht der Innenminister von NRW ein FDP-Politiker?????

wie gut es mit einem FDP-Politiker geht können ja mal die Schützen-Kollegen aus NRW erzählen..........

soviel zu diesem Thema!!!!!

<GRINS> Das ist jetzt aber richtig in der Wunde gewühlt .

Vermutlich sind daran wieder nur die immer noch nicht ausgerotteten roten Seilschaften in den Ämtern verantwortlich .

Link to comment
Share on other sites

Vermutlich sind daran wieder nur die immer noch nicht ausgerotteten roten Seilschaften in den Ämtern verantwortlich .

ja ja und die Anweisungen von dem Herrn sind ja auch nur Phantasie.......................

Link to comment
Share on other sites

Bevor hier Jemand ruft "Hey.... Die tun was!", solltet ihr Euch mal überlegen in was für einer Zeitschrift dieser Artikel steht.

Natürlich schreibt der Verfasser das was "wir" hören wollen. Doch vertritt er dies auch im Parlament?

Hat er gegen die 2008 kommende Änderung des WaffG gestimmt? Oder hat er sich nur enthalten?

Und was ist hiermit: "Die FDP erwartet von der Bundesregierung umgehend ein plausibles Konzept, wie sie

den unübersichtlichen Wust des deutschen Waffenrechts klären will."?

Statt von der Regierung zu "erwarten" sollten die Herren mal ein Konzept vorlegen!

Wenn das dann geschieht bin ich der einer der Ersten die sagen: "Hey... Die tun was!"!

Link to comment
Share on other sites

sind bei Politikern im Vorfeld von Wahlen immer wohlfeil. Es mangelt an Taten, nicht an Worten.

er gibt es ja wenigstens zu laut Zitat DWJ :Um es klar zu sagen: die FDP ist bereit, ernsthaft darüber zu reden, wenn es darum geht,

die Sicherheit der Bürger tatsächlich zu verbessern. Zitat Ende. Sie sabbeln alle nur vielleicht ernsthaft aber es bleibt beim Gesabbel.

Hätte er gesagt "die FDP ist bereit ernsthaft etwas zu tun " das wäre mal eine Botschaft die klar ist. Aber ernsthaft reden. Wenn man das schon

betonen muß das man ernsthaft redet frage ich mich was sonst geredet wird.

Mir geht es ansonsten genauso wie Daybreak619

Auch mir geht es inzwischen so: "Die Botschaft hör' ich wohl, allein mir fehlt der Glaube!" (Goethe: Faust)

Ich bin zur Zeit absolut politikverdrossen, weil sich die Politiker sämtlicher Parteien in meinen Augen nur noch als weltfremd und eigennützig präsentieren.

Oder auf deutsch : Ich fühle mich vollkommen vera....t .

Gruß

Michael

Link to comment
Share on other sites

Auch mir geht es inzwischen so: "Die Botschaft hör' ich wohl, allein mir fehlt der Glaube!" (Goethe: Faust)

Ich bin zur Zeit absolut politikverdrossen, weil sich die Politiker sämtlicher Parteien in meinen Augen nur noch als weltfremd und eigennützig präsentieren.

Oder auf deutsch : Ich fühle mich vollkommen vera....t .

Aber aber, wie kannst Du denn so reden:

Die wollen doch alle nur Dein bestes............. Dein Geld!!!!!!!!

Link to comment
Share on other sites

Bevor hier Jemand ruft "Hey.... Die tun was!"

Nicht daß ich falsch verstanden werde.....

Aber bitte, bitte, beachtet die Satzzeichen und verwechselt nicht Ausrufe- mit Fragezeichen!

Das gilt ganz speziell für die thread-Überschrift.

O.K.?

Gruß

Michael

Link to comment
Share on other sites

Schäubles "Tagesvorschlag" zur Senkung des Mindestalters auf 18 Jahren wurde von Westerwelle kritisiert.

Bevor sich ein solcher Spruch einbürgert sollte er zunächst durch nachhaltiges Handeln zu Gunsten der privaten Waffenbesitzer eine glaubwürdige Unterstützung finden.

Ansonsten wird viel geredet. Die Praxis sieht dann anders aus.

Link to comment
Share on other sites

Die FDP wird auch als die Partei der "Besserverdienenden" bezeichnet.

Wenn sie das wenigstens wäre!

Und vor allem: Auch dazu stehen würde, dieses Ziel zu erreichen!

Aber leider tun sie weder das eine noch das andere:

Die Partei der Besserverdienenden sind mittlerweile die Grünen - und die denken gar nicht daran, diesen Status wieder abzugeben: Schließlich hat Frau sich doch sehr effektiv an den Honigtöpfen des Staates etabliert.

Manix gehört wohl nicht dazu. :o

Anscheinend gehört er zu den 2/3 der deutschen Bevölkerung, die immer noch glauben, daß im Sozialismus das Heil liegt. :eclipsee_gold_cup:

Rolf

Link to comment
Share on other sites

Ich erinnere mich auch noch dunkel daran, dass die FDP nach Erfurt mit allen Parteien nach einer Waffenrechtsverschärfung geschrieen hat.

Aber dennoch denke ich dass die FDP von allen im Moment präsenten Parteien das geringste Übel darstellt.

Link to comment
Share on other sites

3. Auch wenn der Bund inzwischen für Waffengesetz und Waffenverordnung pro forma alleine zuständig ist, ist man im Bundesrat und vor allem im Bundesratsinnenausschuss immer noch sehr aktiv. Praktisch führt dies dazu, dass diese Initiativen des Bundesrates die Bundesregierung (BMI) immer noch beschäftigen können.

Das Problem liegt darin, dass das Verhalten der Bundesländer im Bundesrat und vor allem im Bundesratsinnenausschuss zu wenig transparent ist. Wer was macht und unterstützt was? Dies wird nicht im ausreichenden Maße bekannt. Landespolitiker und vor allem die Landesinnenminister – teilweise auch die Ministerpräsidenten – tönen bei Treffen mit Jägern und Sportschützen sehr häufig in der freundlichsten Weise gegenüber den privaten Waffenbesitzen. Was dann diese Länder auf der Ebene des Bundesrates unterstützen oder tun ist genau das Gegenteil. Es ist einfach haarsträubend!

:unsure:

Gromit

Link to comment
Share on other sites

Ich kann nicht glauben, was ich hier lese!

Da bekennt sich einmal ein Politiker zu einem liberalen Waffengesetz und hier erntet er dafür Spott und Hohn :peinlich:

Sinnvoller wäre es wohl, wenn diese Botschaft von jeden User aufgegriffen würde und Herr Wolff von hier Feedback zu seiner Stellungnahme bekommt!

Link to comment
Share on other sites

Nicht daß ich falsch verstanden werde.....

Aber bitte, bitte, beachtet die Satzzeichen und verwechselt nicht Ausrufe- mit Fragezeichen!

Das gilt ganz speziell für die thread-Überschrift.

O.K.?

Gruß

Michael

Das war nicht auf Dich bezogen! :s75:

Ich wollte nur auf das von mir gesagte hinweisen.

Hätte mich da wohl etwas präziser ausdrücken sollen! :huh:

Ich kann nicht glauben, was ich hier lese!

Da bekennt sich einmal ein Politiker zu einem liberalen Waffengesetz und hier erntet er dafür Spott und Hohn :peinlich:

Sinnvoller wäre es wohl, wenn diese Botschaft von jeden User aufgegriffen würde und Herr Wolff von hier Feedback zu seiner Stellungnahme bekommt!

Die FDP hat sich auch zu einem liberalen WaffG bekannt bevor sie an der Landesregierung NRW beteiligt war!

Und was haben wir bis jetzt davon?

Ich für meinen Teil lasse mich nicht von den Aussagen von Politikern in deren Lager ziehen.

Erst wenn sie Taten folgen lassen bekommen sie auch meine Unterstützung.

Was war denn mit den Liberalen bei der EU Abstimmung zu den Waffengesetzen.

Da wurde nicht mit "nein" gestimmt. Es wurde sich höchstens "enthalten"!

Und jetzt überleg mal warum................

Link to comment
Share on other sites

Ich kann nicht glauben, was ich hier lese!

Da bekennt sich einmal ein Politiker zu einem liberalen Waffengesetz und hier erntet er dafür Spott und Hohn :peinlich:

Sinnvoller wäre es wohl, wenn diese Botschaft von jeden User aufgegriffen würde und Herr Wolff von hier Feedback zu seiner Stellungnahme bekommt!

Da muß ich dir Recht geben,

da steht einer mal zu uns und was bekommt er. Nur hiebe.

Christian

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.