Jump to content
IGNORED

Pufferpatronen mit Fähnchen passé?


Habakuk

Recommended Posts

Hallo Freunde von Pulver und Blei,

ein Vögelchen hat mir gezwitschert, dass die Pufferpatronen mit Fähnchen (DSB) nicht mehr aktuell wären.

Sorry, wenn ich etwas überlesen hätte.

Weiß jemand mehr oder kann das bestätigen?

Auf der Seite des PSSB habe ich nichts darüber entdecken können.

Gruß Habakuk

im FWR

Link to comment
Share on other sites

DSB- Sportordnung:

0.2.9.2 Der Schütze hat auf dem gesamten Schießstand / Schießstandgelände

die vom Veranstalter vorgeschriebenen Sicherheitsmaßnahmen

einzuhalten und beim Waffentransport Pufferpatronen, die bei

geschlossener Waffe die Sicherheit dokumentieren, zu verwenden.

Zuwiderhandlung können mit Sperre für diese Meisterschaft oder zum

Verweis vom Schießstandgelände bestraft werden.

Also bei uns im Gau gilt die Fahnenpflicht noch....

gruß emmi

Link to comment
Share on other sites

DSB- Sportordnung:

0.2.9.2 Der Schütze hat auf dem gesamten Schießstand / Schießstandgelände

die vom Veranstalter vorgeschriebenen Sicherheitsmaßnahmen

einzuhalten und beim Waffentransport Pufferpatronen, die bei

geschlossener Waffe die Sicherheit dokumentieren, zu verwenden.

Zuwiderhandlung können mit Sperre für diese Meisterschaft oder zum

Verweis vom Schießstandgelände bestraft werden.

Also bei uns im Gau gilt die Fahnenpflicht noch....

gruß emmi

Hallo emmi,

in der aktuellen Sportordnung wurde der von mir in dem Zitat rot gefärbte Halbsatz ersatzlos gestrichen.

Es liegt nun also am jeweiligen Veranstalter, welche Unsinnigkeiten er sich einfallen lässt.

ein Vögelchen hat mir gezwitschert, dass die Pufferpatronen mit Fähnchen (DSB) nicht mehr aktuell wären.

dann können die Vögelchen wohl sie Sportordnung lesen. :rotfl2::rotfl2::rotfl2:

Link to comment
Share on other sites

Auf den diesjährigen Gau- und Landesmeisterschaften des Oberpfälzer Schützenbundes (DSB) hat keine alte Sau die Fähnchen sehen wollen.

(Obwohl im Vorfeld EXTREMER Wirbel gemacht wurde :gaga: und sich jeder, bibbernd vor Angst, noch schnell welche gekauft oder gebastelt hat.)

Grüße

Iggy

Link to comment
Share on other sites

Hallo

also wenn die Dinger verschwinden, würd ich glatt meine Walther wieder aus dem Schrank holen und

wieder an DSB Disziplinen teilnehmen. Ich habe mich seinerzeit wegen dieser Mistdinger vom DSB verabschiedet.

Gruß Christo

:00000733:

Link to comment
Share on other sites

Hallo emmi,

in der aktuellen Sportordnung wurde der von mir in dem Zitat rot gefärbte Halbsatz ersatzlos gestrichen.

Es liegt nun also am jeweiligen Veranstalter, welche Unsinnigkeiten er sich einfallen lässt.

Also eigentlich sollte meine doch die aktuelle Sportordnung sein,

SPORTORDNUNG des Deutschen Schützenbundes e.V. Stand: 01.01.2005

ist Deine etwa aktueller?????

gruß emmi

Link to comment
Share on other sites

Hallo

also wenn die Dinger verschwinden, würd ich glatt meine Walther wieder aus dem Schrank holen und

wieder an DSB Disziplinen teilnehmen. Ich habe mich seinerzeit wegen dieser Mistdinger vom DSB verabschiedet.

Gruß Christo

:00000733:

Hallo

also wenn die Dinger verschwinden, würd ich glatt meine Walther wieder aus dem Schrank holen und

wieder an DSB Disziplinen teilnehmen. Ich habe mich seinerzeit wegen dieser Mistdinger vom DSB verabschiedet.

Gruß Christo

:00000733:

Hallo,

mich stören die Sicherheitspatronen nicht, besonders wenn der Grund betrachtet wird!

Den Auslöser bildete ein Schießunfall bei einer der DM in München-Hochbrück. Dabei wurde eine Frau infolge eines versehentlich geladenen KK-Gewehrs ( außerhalb des Schießstandes ) schwer verletzt (siehe VISIER 12/2002); sie verstarb einige Wochen später an den Folgen einer Lungenembolie. Daraufhin kam das Sicherheitskonzept des DSB auf den Prüfstand und als Ergebniss die Forderung einer Sicherheitspatrone im Patronenlager.

Keiner der eine Veranstaltug organisiert, mag das Risiko und Unfälle dieser Art!

Gruß aswede

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

mich stören die Sicherheitspatronen nicht, besonders wenn der Grund betrachtet wird!

Den Auslöser bildete ein Schießunfall bei einer der DM in München-Hochbrück. Dabei wurde eine Frau infolge eines versehentlich geladenen KK-Gewehrs ( außerhalb des Schießstandes ) schwer verletzt (siehe VISIER 12/2002); sie verstarb einige Wochen später an den Folgen einer Lungenembolie. Daraufhin kam das Sicherheitskonzept des DSB auf den Prüfstand und als Ergebniss die Forderung einer Sicherheitspatrone im Patronenlager.

Keiner der eine Veranstaltug organisiert, mag das Risiko und Unfälle dieser Art!

Gruß aswede

Schützin, Vater der Schützin und Trainer der Schützin haben bei dem Vorfall so ziemlich alle roten Ampeln

überfahren, die es zu überfahren gibt:

- Sie haben die Waffe nicht so behandelt als wäre sie geladen (sollte man aber auch mit ungeladenen Waffen tun)

- Sie haben sich nicht vom Ladezustand der Waffe überzeugt (sollte man aber immer wenn man eine Schußwaffe aufnimmt oder weglegt)

- Sie haben die Waffenmündung NICHT in eine sichere Richtung gehalten.

Dagegen helfen keine Pillen und keine Fähnchen, da hilft nur Sachkunde.

Link to comment
Share on other sites

DSB- Sportordnung:

... die bei geschlossener Waffe die Sicherheit dokumentieren, zu verwenden ...

mal ne dumme frage:

warum lasst ihr die verschlüsse der knarren ned einfach AUF bzw. beim revolver die trommel ausgeschwenkt?

ausserhalb des standes (z. b. im vereinsheim) braucht man m. e. eh ned mit den knarren rumfuchteln.

lg

ralf

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Den Auslöser bildete ein Schießunfall bei einer der DM in München-Hochbrück. Dabei wurde eine Frau infolge eines versehentlich geladenen KK-Gewehrs ( außerhalb des Schießstandes )

Gruß aswede

" Versehentlich geladen"!!! soll das ein Witz sein ???? :gaga:

Beim DSB laufen derzeit viel zu viele "VERSEHENDLICHE" rum. Die würden sich besser mal um den fehlenden Schützennachwuchs bemühen anstatt mit roten Karten im Revers rumzustolpern um sich dann an Nicklichkeiten aufzugeilen.

Wenn jemand S******e baut, dann nützen auch die roten Lappen nix.

:s75:

Link to comment
Share on other sites

Was ist eigentlich so schlimm an den Fähnchen?

Ich konnte bisher für mich keine unzumutbaren Einschränkungen bei der Sportausübung feststellen, wenn ich das Sicherheitsfähnchen benutze.

Dagegen konnte ich schon gelegentlich beobachten, dass Schützen und besonders auch Aufsichten weit weniger kritisch Ihren Pflichten in puncto Sicherheit nachkommen, als dies wünschenswert wäre bzw. Sportordnung und gesunder Menschenverstand nahelegen.

Das Fähnchen verringert einfach noch einmal das Risiko eines Unfalls.

Klar würde die Befolgung der bestehenden Regelungen für sich schon mehr als ausreichen, aber die Erfahrung zeigt ja, dass dies nicht immer der Fall ist.

Für mich wiegt jedenfalls ein Schaden am Image der Sportschützen und möglicherweise dann schwerwiegende gesetzliche Korrekturen schwerer, als die doch eher vernachlässigbaren Nachteile des Fähnchens.

Nur meine Meinung

Grüße

Martin

Link to comment
Share on other sites

Was ist eigentlich so schlimm an den Fähnchen?

Grüße

Martin

Bei mir ein defekter Schlagbolzen, weil bei eingelegter Pufferpatrone der Abzug ausgelöst wurde.

Außerdem wurde mir jedes Mal übel, wenn ich sah, wie das Fähnchen durch das geschlossene Schloss gepresst wurde! Was war hier die Passung mit der Zeit noch wert?

Link to comment
Share on other sites

Bei mir ein defekter Schlagbolzen, weil bei eingelegter Pufferpatrone der Abzug ausgelöst wurde.

Außerdem wurde mir jedes Mal übel, wenn ich sah, wie das Fähnchen durch das geschlossene Schloss gepresst wurde! Was war hier die Passung mit der Zeit noch wert?

Das ist natürlich ein Argument.

Bei meiner GSP passt die Pufferpatrone satt und das Fähnchen selbst ist nur aus flachem Gewebe, so dass sich keine Beeinträchtigungen ergeben.

Bei der 9mm hatte ich allerdings auch zuerst Probleme, da der Verschluss die Kunststoff-Fahne quetschte und nicht schloss. Hier half die Nacharbeit der Pufferpatrone und der Ersatz des "dicken" Kunststoffs durch flaches Gewebe wie bei der 22er.

Es kann natürlich sein, dass das nicht für alle Waffen machbar ist, besonders bei sehr engen Toleranzen.

Grüße

Martin

Link to comment
Share on other sites

" Versehentlich geladen"!!! soll das ein Witz sein ???? :gaga:

Beim DSB laufen derzeit viel zu viele "VERSEHENDLICHE" rum. Die würden sich besser mal um den fehlenden Schützennachwuchs bemühen anstatt mit roten Karten im Revers rumzustolpern um sich dann an Nicklichkeiten aufzugeilen.

Wenn jemand S******e baut, dann nützen auch die roten Lappen nix.

:s75:

Murmelgießer der Ketzer, für dieses Sakrileg werden Dich die DSB-Anbeter steinigen oder auf dem Scheiterhaufen verbrennen.

Und mich gleich mit.

Was ist eigentlich so schlimm an den Fähnchen?

……..

es ist so unnötig wie ein Kropf. Und es ist blanker Aktionismus.
……..

Das Fähnchen verringert einfach noch einmal das Risiko eines Unfalls.

……

aber nur, wenn man es auch verwendet.

Klar würde die Befolgung der bestehenden Regelungen für sich schon mehr als ausreichen, aber die Erfahrung zeigt ja, dass dies nicht immer der Fall ist.

……

Du sagst es doch selbst, wenn man die Sicherheitsregel einhält kann nichts passieren.

Also für was nochmals einen Regel?

Das was dort vom DSB eingeführt wurde nennt man „Anlassgesetzgebung“ und die ist mit Verlaub gesagt Sch…..

Link to comment
Share on other sites

Mich nervt dieses rote Krimskrams ebenso. Es wäre doch besser, wenn generell der jeweils rechtstehende Standnachbar sich den leeren Lauf vom linken Nachbarn zeigen läßt. Geht einfach schnell und kostet nichts!

Grüße

Flipper

Link to comment
Share on other sites

Bei mir ein defekter Schlagbolzen, weil bei eingelegter Pufferpatrone der Abzug ausgelöst wurde.

Außerdem wurde mir jedes Mal übel, wenn ich sah, wie das Fähnchen durch das geschlossene Schloss gepresst wurde! Was war hier die Passung mit der Zeit noch wert?

Also wenn meine Waffe auf dem Stand liegt ist i.d.R. der Verschluss offen.

Wie dabei ein Fähnchen das aus dem Auswurffenster lugt gequetscht wird ist mir unerklärlich.

Da ich die Waffe nur vom und zum Stand transportiere ist es auch kein Problem die Waffe in offenem Zustand zu transportieren.

Was ich außerhalb des DSB Schießgeländes mache ist durch die Sportordnung nicht geregelt,also mir persönlich überlassen.

Ich sehe das ganze ziemlich gelassen,kann aber durchaus nachvollziehen das auf dem Schießgelände auf Sicherheit geachtet wird.Nicht jeder geht so sorgfältig und pflichtbewusst mit Waffen um wie wir"vernünftigen"Schützen.

Heinz

Link to comment
Share on other sites

Ich komm mir vor wie in der Augsburger Puppenkiste. Wir betreiben wahrscheinlich nach dem Dart und Billard den sichersten Sport der Welt und regen uns über Fähnchen auf.

Was solls, wenn die wollen spiel ich vor dem Wettkampf RED RIVER VALLEY rückwärts auf der Mundorgel und singe den Baer Creek Blues auf F Dur. Das wird dann aber mit Sicherheit als psychologische Beeinflussung des Standnachbarn gewertet , endet mit Disqualifikation und neuem Passus in der SP Ordnung. zB. Das spielen mit der Mundharmonika ist nur 10min vor und nach Wettkampfbeginn gestattet, dabei darf die Phonzahl 70DB nicht überschreiten. Überstarkes Reinsabbern in die Kanzellen wird mit drei Ringen Abzug bestraft.

Ich nehm das in Kauf

HAUPTSACHE MAN LÄSST MICH BALLERN schnüff...............................gilt auch für 4,5er Pellets und 22er

Ich hab auch brav den Schießstandaufsichtswischiwaschilehrgang gemacht :s82: von mir aus auch noch einen Waffen Aus und Einpack-Lehrgang, wenns sein muß.

Oder wir überweisen einfach jedes Jahr 50 € an die Verbände, für das Recht einen Schießstad betreten zu dürfen. Sowas kommt bestimmt gut an, ist eine Sichere Einnahmequelle.

Da lob ich mir die Sachbearbeiter auf den Ordnungsämtern, die sind richtig nett :appl:

:s75:

Link to comment
Share on other sites

HM :appl::appl::appl:

Und wenn ein Frischling kommt, stell ich den neben mich und pass halt ein bisserl auf. Ich habe festgestellt, daß sich Neulinge dann wesentlich sicherer fühlen.

Das bringt mehr als die weiter hinten stehende Standaufsicht.

Und noch ein Aufruf an den DSB !!!!!!!!

Liebe Schützenmädels und Buben in den Gremien, bietet bezahlbare Schießlehrgänge an. Gut ausgebildete Schützinnen und Schützen machen weniger Fehler. Aber bitte die Lehrgänge beim Fußvolk und nicht beim Adel. :rolleyes:

VERMITTELT SPASS AM SCHIESSEN dann habt ihr viel weniger Probleme aber vielleicht mehr Kohle in der Kasse. Laßt Euch mal Disziplinmäßig was einfallen, spez. für Freizeitschützen. Die Leuts haben im Beruf genug Streß, die wollen beim Schießen entspannen und keine Paragraphen auswendig lernen. Die paar Sicherheitsbestimmungen sind wohl nicht das Probelm.

Und regt Euch nicht auf wenn einer beim UHR schießen Westernstiefel an hat, oder das Diopterloch 1/10 mm zu klein ist. Laßt doch die Piepels mit ihren Gewehrchen einfach schießen und Spaß haben.

Momentan wird aber nur MUFFENSAUSEN vermittelt.

:bb1:

Link to comment
Share on other sites

Mich nervt dieses rote Krimskrams ebenso. Es wäre doch besser, wenn generell der jeweils rechtstehende Standnachbar sich den leeren Lauf vom linken Nachbarn zeigen läßt. Flipper

Daran hat sich nichts geändert, dies ist nach wie vor die Pflicht der Aufsicht.

Diese muss sich vor dem Einpacken davon überzeugen, dass die Waffe ungeladen ist.

Link to comment
Share on other sites

Für mich ist diese Fähnchen Angelegenheit typisch deutsch. Wenn irgend jemand mal Mist gebaut hat, muss gleich eine Vorschrift her. Mein Standnachbar hat letzte Woche beim Pistolenschiessen eine heisse Hülse ins T-Shirt bekommen. Aus Schreck und weils mollig warm war hat er sich gleich mit der Wumme in Zielposisitionen nach vorne gebeugt. Einfach ein unbewuster Reflex. Hätte er sich bei der Gelegenheit in den Fuß geschossen würden wir bald alle Stahlstiefel tragen. Bitte alles ganz genau und ausführlich regeln und wenn es irgendwie geht, noch eine Versicherung dazu abschließen. Typisch Deutsche Vollkaskomentalität :gaga:

Grüße Jörg

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.