Jump to content
IGNORED

Pfefferspray


chief wiggum

Recommended Posts

Hallo Leute,

hat jemand eigene Erfahrungen mit der Wirkung von Pfefferspray bei der Abwehr stark alkoholisierter Angreifer gemacht? Ich muss leider aus gegebenen Anlass fragen weil bei einer Bekannten von mir, die gestern Nacht angegriffen wurde, die Wirkung von "protect" Pfefferspray mit Direktstrahl nahezu ausblieb.

Bei dem Angreifer hat die Polizei einen Atemalkoholwert von 2 Promille festgestellt. Der Mann zeigte dabei keinerlei alkoholbedingte Ausfallerscheinungen.

Das Vertrauen der Frau in Pfefferspray ist jetzt auf dem Nullpunkt. Dabei dachte ich das es auch bei Betrunkenen anspricht confused.gif

Hat schon jemand Erfahrungen mit Pfefferschaum gemacht?

Da hierbei ja auch direkt die Sicht versperrt wird könnte ich mir vorstellen das es in solchen Fällen wirksamer als normales Spray ist.

Gruss

chief wiggum

Link to comment
Share on other sites

Erfahrung nicht,

aber es ist doch eigentlich allgemein bekannt, dass alle Abwehrsprays bei Personen die

[*]unter Drogeneinfluß stehen (auch Alkohol) kotz.gif

[*]extrem aufgeregt 016.gif oder

[*]an chemische Reize gewohnt sind crying.gif

weniger bis gar nicht wirken icon13.gif. Sogenanntes Pfefferspray, das mangels deutscher Tests nur gegen Tiere zugelassen ist 021.gif, wirkt grundsätzlich noch weniger schwach als die alternativen Sprays rolleyes.gif. Die Sprays in unseren Nachbarländern haben allerdings häufig noch eine deutlich höhere Wirkstoffkonzentration. shocked.gif

Ach ja, wie war denn das Mindesthaltbarkeitsdatum? confused.gif

Dein

Mausebaer cool.gif

Nein, Pfefferspray ist auch nicht gegen Mausebaeren zugelassen. cool3.gif

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

Soweit ich informiert bin, darf Pfefferspray nicht gegen Menschen eingesetzt werden.

Nur zur Abwehr von Tieren erlaubt.


Bei berechtigter Notwehr darf das Mittel eingesetzt werden mit dem der Angriff abgewehrt werden kann. Ob es sich dabei um Pfefferspray, Knoblauch oder sonst was handelt ist in dem Fall egal. Die Verhältnismäßigkeit der Mittel muss gewahrt werden. Und die war im vorliegenden Fall gegeben.

@ Mausebär

Verfallsdatum war noch nicht überschritten. Das bei den von dir genannten Personen die Wirkung von Pfefferspray beeinträchtigt sein kann habe ich auch schon gehört. Ich dachte bisher nur immer das gerade Pfeffer hier noch mit am besten wirkt. Ich schätze mal gerade weil es gegen Menschen nicht zugelassen und entsprechend geprüft ist unterscheiden sich die verschiedenen Sprays von ihrem "Gehalt" her.

Wieder einmal ein Beispiel wo wir anderen Ländern um 15 Jahre hinterher hinken.

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

Soweit ich informiert bin, darf Pfefferspray nicht gegen Menschen eingesetzt werden.

Nur zur Abwehr von Tieren erlaubt.


Soll das etwa heißen das eine Frau die nur Pfefferspray in der Tasche hat, alles andere mit sich machen lassen muß? Weil das ja nur gegen Tiere benutzt werden darf gaga.gif Ansonsten sagt wohl ein Richter, sie hätten eben eins für Tiere und eins für.........

Bei Notwehr wandelt man in Deutschland auf des Messer´s Schneide, man rutscht sehr schnell auf die falsche Seite ab icon13.gif

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

Verfallsdatum war noch nicht überschritten. Das bei den von dir genannten Personen die Wirkung von Pfefferspray beeinträchtigt sein kann habe ich auch schon gehört. Ich dachte bisher nur immer das gerade Pfeffer hier noch mit am besten wirkt.


Nee, chief... das ist eindeutig erwiesen, dass auch der schärfste Pfefferspray nicht bei Personen hilft, die unter Drogen oder Alkohol stehen.... Leider...

Wie geht es Deiner Bekannten?

Gruss, Silke

Link to comment
Share on other sites

Nichts wirkt 100%, ABER: Pfefferspray ist nicht gleich Pfefferspray. US Trainer James Yeager hat den Unterschied in etwa so geschildert: "Mit minderqualitativem OC Spray niederer Konzentration und mit wenigen Scoville Heat Units ist die Qualifikation ein Klacks, mit normalem Spray ist es ziemlich unangenehm und mit FOX muß ich die Kerle von daheim abholen" chrisgrinst.gif

(US Exekutivbeamte müssen ihr Training, bei dem sie u.a. selbst besprüht werden, jährlich auffrischen).

FOX Spray setzt sich in den USA bei immer mehr Polizeieinheiten durch, weil die Qualitätskontrolle stimmt und er mit 5.3 Mio. Scoville Heat Units der heißeste ist. Die Konzentration, meist 2% bis zu 10%, allein sagt recht wenig über die Wirkung aus.

MfG

Cato

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

Wie geht es Deiner Bekannten?

Gruss, Silke


Danke, so weit ganz gut. Sie ist körperlich unversehrt, hat aber natürlich einen gewaltigen Schreck gekriegt.

Zu näheren Umständen kann ich nocht nichts sagen weil ich selbst nicht dabei war ( zum Glück, sonst wäre meine WBK jetzt wohl futsch wegen Notwehrüberschreitung ).

Link to comment
Share on other sites

eine weitere Schwierigkeit beim Einsatz des Pfeffersprays ist das richtige Treffen. Das Pfefferspray wirkt nur, wenn es den Angreifer im Augenbereich trifft und dies ist in der Aufregung nicht so einfach. Es nützt nichts den Angreifer nur am Körper zu treffen, da kann das Spray nicht wirken. Weiterhin darf man nicht darauf vertrauen, dass das Spray schlagartig seine Wirkung entfaltet.

Link to comment
Share on other sites

Des weiteren wirken Stoffe bei Personen, die gegen entsprechende Stoffe schon eine gewisse "Gewöhnung" entwickelt haben, nicht mehr so gut.

Diese Personen weisen dann eine entsprechende Toleranzerhöhung auf. (Kennt wohl jeder von Drogen wink.gif-auch Alkohol ist eine Droge...)

Will im Klartext heissen: Personen die sehr scharf essen vertragen den Pfefferspray auch "besser".

Im Vorliegenden Fall ist die gute "Pfeffersprayverträglichkeit" aber wohl hauptsächlich auf den Alkoholisierungsgrad zurückzuführen.

IMI

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

Bei berechtigter Notwehr darf das Mittel eingesetzt werden mit dem der Angriff abgewehrt werden kann. Ob es sich dabei um Pfefferspray, Knoblauch oder sonst was handelt ist in dem Fall egal. Die Verhältnismäßigkeit der Mittel muss gewahrt werden. Und die war im vorliegenden Fall gegeben.


Das die Verhältnissmässigkeit der Mittel stimmen muss, ist schon klar.

Ich habe doch dieses sch.... Gesetz nicht gemacht. mad.gif

Erst mal ist es gut, das Deine Bekannte nicht mehr ab bekommen hat.

Sollte mich jemand angreifen, pfeife ich im übrigen auf alle Gesetze.

Im letzten Jahr konnte ich eine Vergewaltigung vereiteln und wurde an der Hüfte mit dem Messer verletzt.

Da hätte mir Pfefferspray wohl wenig genutzt gegen 2 Mann.

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

Will im Klartext heissen: Personen die sehr scharf essen vertragen den Pfefferspray auch "besser".

...ist die gute "Pfeffersprayverträglichkeit" aber wohl hauptsächlich auf den Alkoholisierungsgrad zurückzuführen.


Soll das heißen, wenn ich vom All-You-Can-Eat-Buffet beim Singalesen komme tongue.gif, 6-8 Weizen getrunken habe smile.gif, und eine hysterische Kuh gaga.gif duscht mich mit Pfefferspray crying.gif, ist nicht einmal eine Zivilklage auf Schmerzensgeld drinn 016.gif, weil ich eh nichts mehr davon gemerkt habe? crazy.gif

Euer

Mausebaer cool.gif

, der künftig nur noch "Steak englisch" isst. smirk.gif

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

Das die Verhältnissmässigkeit der Mittel stimmen muss, ist schon klar.


Mir sind Verhältnismässigkeitsabwägungen im deutschen Notwehrrecht nicht bekannt. Meines Erachtens darf man auch einen minderschweren Angriff, der sich nicht notwendigerweise gegen die körperliche Unversehrtheit des Angegriffenen richtet, mit beliebigen Mitteln abwehren, wenn schonendere Mittel nicht zur Verfügung stehen oder nicht geeignet erscheinen.

Link to comment
Share on other sites

Pfefferspray (oder auch OC Spray; durch den Wirkstoff Capsaiciniod) kann in der BRD ab 18 Jahren frei erworben werden. Darf durch fehlende Zulassung (und Prüfstempel der Behörden) jedoch nur zum Abwehr von Tieren (im Falle eines Angriffes) eingesetzt werden.

Jedoch:

Bei einem rechtswiedrigen Angriff von Menschen kann, soweit es das einzige Mittel ist mit dem man sich zur Wehr setzten kann und man sich zudem den sofortigen Erfolg der Verteidigung verspricht, (Grundsatz der Verhältnismäßigkeit) es angewendet werden. Dies entschied der BGH (Aktenzeichen VIZR 232/73)

Wehrmutstropfen:

Aus einer Presseerklärung des Innenministreriums BW ein wenig Statistik über OC-Spray:

40 Prozent der Einsätze eine Sofortige Wirkung

28 Prozent eine Verzogerte Wirkung

18 Prozen keine erkennbare Wirkung (Angriff konnte dennoch beendet werden)

14 Prozent keinerlei Wirkung

Die Behörde errechnet also eine (effektive) Wirkung von 86 Prozent. Der Nachsatz bei den 18 Prozent hat jedoch Kritik (aus den eigenen Reihen) laut werden lassen. Denn es ist nämlich nicht vermerkt, wie der Angriff denn nun letztendlich (Faust, Knüppel...?) beendet wurde!

So errechnet man dann nur noch eine Wirkung von 68 Prozent. Knapp über dem CS-Gas...

Gruß Gromit

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

Sollte mich jemand angreifen, pfeife ich im übrigen auf alle Gesetze.

Im letzten Jahr konnte ich eine Vergewaltigung vereiteln und wurde an der Hüfte mit dem Messer verletzt.

Da hätte mir Pfefferspray wohl wenig genutzt gegen 2 Mann.


icon14.gif

@ Cato

Das mit diesen heat units bei Pfefferspray ist mir neu. Kann man eigentlich generell sagen das Pfefferspray aus den USA stärker ist als deutsches?

Link to comment
Share on other sites

Hi,

Ich hab auch so ´ne Dose, "Red Pepper Foam MK-3" heißt das Zeug, von der Firma "First Defense". Hab es noch nie gebraucht, weiß jemand ob es was taugt?

Witzig ist jedenfalls der Hinweis: "Vor Gebrauch schütteln", eigentlich auch nicht wirklich hilfreich in einer echten Notwehrsituation?! crazy.gif

(Es sei denn, der besoffene Penner denkt er bekommt noch ein gratis Mixgetränk!) grin.gif

Über die Rechtmäßigkeit hab ich als L.W B. schon meine Bedenken, weiß nicht in wie weit da was ausgelegt wird. Letztens in der U-Bahn zum Beispiel, zwei Typen, angedüdelt, fängt der eine (Pumpertyp) an den schönen neuen Zug mit Edding zu bemahlen, Leute guggen Löcher in die Luft, nur einer fragt was das soll. Worauf der abgebrochene gleich pampig wurde. Situation entschärfte sich, aber was wenn der dicke gleich antrabt und böse wird? Bevor ich mir die Nase breit schlagen lasse, käme gleich das Spray zum Einsatz. Was, wenn es dann heißt, "...ich wollte ja nur aussteigen...", und dann hat man den armen Kerl angepfeffert... ...und Zeugen:"...wir haben nichts gesehen...". Ich trage es jedenfalls zum Schutz vor ´nem bisschen Hund bei mir, wenn der dann nur zwei Beine hat, soll ich etwa darauf verzichten?! gaga.gif

Link to comment
Share on other sites

Ich bin hinsichtlich des Foams ein bisserl skeptisch- in geschlossenen Räumen hat er aber seine Berechtigung. Ansonsten ist "Fog" zwar das effektivste, wird aber auch am leichtesten verblasen. Mehr dazu:

http://www.ops-se.com/Articles/article-pepper.htm

Es reicht übrigens, wenn man das Ding in der Tasche hat- da wirds genug durchmischt. Und daheim auf den Kopf gestellt lagern- so bleibt die Dichtung befeuchtet & dicht.

In Antwort auf:

Kann man eigentlich generell sagen daß Pfefferspray aus den USA stärker ist als deutsches?


Nicht generell, aber ich sehe vor allem deutsche Billigprodukte, die Mühe haben aus der Dose zu kommen & wo keine Inhaltsstoffe deklariert sind, im Angebot. Die meisten europäischen Behörden verwenden ja auch US Sprays- die jahrzehntelange Erfahrung der US Hersteller wiegt dort, wos um Qualitätskontrolle geht, schon schwer.

Ist zwar aus der FOX eigenen Werbung, ähnliches hört man aber immer wieder von US Beamten:

"We had a paranoid schizophrenic large male off his medication go crazy in a hair salon full of people. He was barricaded in a bathroom and screaming about the devil. One spray in the face and it was immediately effective. We waited for about 2-3 seconds and I gave him commands to prone out and put his hands behind his back. He must have thought the devil spit in his eyes. He did everything we asked. It was great! We made some more believers' in your product today. Thanks!" Lt. DN, Wisconsin

"In contrast to the other OC products I have been exposed to in the past where I was comfortable for a few seconds while being led to water, your product created intense pain and heat immediately. I was surprised at the intensity and manner in which my air passages and ability to open my eyes were impacted." Asst. Director JER, Georgia

"This dog (part Rot) came charging at me, so I gave it a one second burst of the pepper spray. The pepper hit the dog in the chest from about 8 feet away. The dog stopped DEAD IN ITS TRACKS. I think the skid marks are still in the grass." Sgt. RFB, Louisiana

"While chasing him on foot I was unable to grab him. At that time I deployed my pepper gas and discharged it in the area of the rear of his head from about ten feet away. The pepper gas struck the subject in the rear of the head and shoulder area. The subject then immediately fell to the ground and was handcuffed and placed under arrest." Officer TH, Georgia

"We just switched from MSI brand OC to the Fox Labs foam. It was very impressive! Some of the officers that were sprayed were sprayed with the MSI foam a year ago, and were willing to get sprayed again. After being sprayed this year with Fox Labs foam, they stated that they would never get sprayed again!" Ptlmn. BSD, Pennsylvania

"Have had zero failures in five years of use. 100% effective, 100% immediate stop and drop. Officer injuries have declined considerable since Fox put into use. Officers report Fox effective against Subjects already sprayed w/other brands and still resisting." Lt JW, Ohio

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

Hi,

Ich hab auch so ´ne Dose, "Red Pepper Foam MK-3" heißt das Zeug, von der Firma "First Defense". Hab es noch nie gebraucht, weiß jemand ob es was taugt?

Witzig ist jedenfalls der Hinweis: "Vor Gebrauch schütteln", eigentlich auch nicht wirklich hilfreich in einer echten Notwehrsituation?!
crazy.gif
.................

.......... Ich trage es jedenfalls zum Schutz vor ´nem bisschen Hund bei mir, wenn der dann nur zwei Beine hat, soll ich etwa darauf verzichten?!
gaga.gif


"Vor Gebrauch schütteln" !!!!!!!! >>>>>> DAS ist der "kasus knaktus" ( oder die Crux ) der Situation ! in einer Sprayflasche die nicht öfter mal geschüttelt wird...... möglichst bevor die Dame zum Abendspaziergang sich die Sprayflasche ins Täschchen packt........ setzt sich nämlich die Wirksubstanz ( nicht alles ist in Lösung ) als Bodensatz ab.

Dann bei Not-Gebrauch denkt keiner mehr dran und sprayt, aber dann hauptsächlich Treibgas fast ohne Wirkung.

Ich wage auch zu behaupten das in der geposteten Statistik die betr. Beamten NICHT gefragt wurden ob sie vorher geschüttelt haben !!!

Zu diesem Thema geben Euch aber die zB im DWJ annoncierenden Firmen ( verkaufen auch die Pfefferpistolen ) gerne Auskunft bzw. werden mein Vorgenanntes bestätigen.

@ Ballerkopp : Nicht "witzig" ist vor Gebrauch schütteln sondern W I C H T I G !!!!!!

Kugel

Link to comment
Share on other sites

Ich habe so ein Spray von Walther, da finde ich aber keinen

Hinweis darauf das man es schütteln sollte.

Nach den Sicherheitshinweisen wirkt es wohl nur wenn man

es einatmet bzw. in die Augen bekommt.

Hat denn schon jemand Erfahrung damit gesammelt od es

zur Abwehr agressiver Tiere geeignet ist ??

Link to comment
Share on other sites

Nein, ich (vielmehr der BGH Richter) meinte schon die im StGB verankerte Verhältnismäßigkeit.

Unverhältnismäßiges Handeln in einer Notwehr- oder Nothilfesituation kann straf- und zivilrechtliche Folgen haben.

@ Kugel

Ich kann Dir natürlich nicht sagen, ob die in Not geratenen Beamten die Dose vorher geschüttelt haben. Nur: Im Gegensatz zu den "Schaumprodukten" (die ja den Vorteil haben sollen weniger Sprühnebel zu produzieren und damit eine Eigengefährdung minimieren; zudem sollen sie länger am Wirkort bleiben) sehe ich bei den herkömmlichen Produkten das Schütteln als nicht so wichtig an. Zumal die befragten Beamten Realeinsätze dokumentiert haben. Sprich: Die Dose wurde wohl am Gürtel getragen und sollte damit ausreichend gut durchmischt sein.

Gruß Gromit

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

In Antwort auf:

Wie geht es Deiner Bekannten?

Gruss, Silke


Danke, so weit ganz gut. Sie ist körperlich unversehrt, hat aber natürlich einen gewaltigen Schreck gekriegt.

Zu näheren Umständen kann ich nocht nichts sagen weil ich selbst nicht dabei war ( zum Glück, sonst wäre meine WBK jetzt wohl futsch wegen Notwehrüberschreitung ).


Chief,

ich wünsche Deiner Bekannten daß sie den Vorfall gut verkraftet, auch den folgenden Ärger. Deiner Bemerkung nach, war es ja mehr als eine heftige Bettelei nach einem Euro. Deine Aussage zur WBK lässt mich aber schon etwas nachdenklich werden, wenn wieder CCW für jeden gefordert wird.

Karl

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

........Unverhältnismäßiges Handeln in einer Notwehr- oder Nothilfesituation kann straf- und zivilrechtliche Folgen haben.

@ Kugel

.............. sehe ich bei den herkömmlichen Produkten das Schütteln als nicht so wichtig an. Zumal die befragten Beamten Realeinsätze dokumentiert haben. Sprich: Die Dose wurde wohl am Gürtel getragen und sollte damit ausreichend gut durchmischt sein.

Gruß Gromit


§ xy Abs.2abc...sagt:

Die Überschreitung der Notwehr aus grosser Angst, Bestürzung oder Schrecken ist straffrei !

Und wennde meinst das Schütteln nicht notwendig..... Dein Problem.

Kugel

Link to comment
Share on other sites

Genauso ist es!

Was reguläres CS Gas angeht "Man kann sich daran gewöhnen" wenn man das 3 oder 4te mal damit in Kontakt ist, ist das nicht schlimmer als Zwiebeln schälen!

Wenn man Brillenträger ist, geht das zeug eh nicht so leicht direkt in die Augen...

und wenn ich grad auf Speed oder Rotzbesoffen bin...

Nun ja.... Das funktioniert nicht wirklich...

Beim Pfefferspray ebenso... Obwohl das nur für kleine Sauhunde und große Saubären zugelassen ist...

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

Deine Aussage zur WBK lässt mich aber schon etwas nachdenklich werden, wenn wieder CCW für jeden gefordert wird.


Schon wieder ein "Gutmenschposting".

Wo hat der Chief das auch nur mit einer Silbe gefordert ?

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.