Jump to content
IGNORED

[suche] jemanden mit Ahnung von Elektronik


Recommended Posts

Hallo Forum,

 

mal sehen ob ich auf diesem Weg weiter komme...

 

Beim Wiederladen auf der Mehrstationenpresse möchte ich vor dem aufsetzen des Geschosses den Pulverstand visuell prüfen. Das ist keine Kontrolle ob die Menge exakt stimmt, sondern soll Doppel- und Nulladungen erkennen.

 

Bisher versuche ich das durch in die Hülse hinein schielen. Bei manchen Kombinationen aus langer Hülse und wenig Pulver kann ich so zwar die Doppelladung erkennen, nicht aber den korrekten Füllstand, und daher auch keine Unterladung.

 

Ich habe mittlerweile zwei verschiedene Mikro-Kameras aus China gekauft, die ich an der Presse befestigen wollte und per WLAN das Bild aufs Tablet übertragen.

 

Beide bekomme ich nicht ans laufen, weil sie abseits vom AppStore geladene Software verlangen. Eins davon ist sogar eine veränderte Version einer im AppStore erhältlichen Software, die nicht veränderte funktioniert nicht. Das ist für mich ein zu großes Sicherheitsrisiko.

 

Ich bräuchte jetzt jemanden der mir auf Basis eines Rasberry oder sowas ähnliches ein kleines Tool aufbaut. Es soll haben eine winzige Kamera an einem Flachbandkabel, und entweder ein kleines Display (nichts besonderes) oder das Bild per WLAN ans Tablet übertragen. Wenn jemand eine USB-Kamera kennt die ich direkt anschließen kann, umso besser.

 

Problem: Platz.

Die Kamera muss zwischen Rahmen der Presse und Hülsendrehteller in der oberen Position passen. Viel mehr als 10x10x5 mm darf sie nicht groß sein.

 

Kann mir da jemand helfen? Ich kann weder löten, noch programmieren.

 

Gruß,

Jochen

Link to comment
Share on other sites

Wenn's unbedingt elektronisch sein soll, wie wäre es mit dem Amazon-Borescope? Das Spiegelchen ist ja nur drangeschraubt, die Kamera ist konkurrenzlos klein und bringt eigenes Licht mit.

Auf meinem Android-Handy lief das Ding auf Anhieb mit der MScopes-App.

 

Wegen dem Nahfokus war ich jetzt selbst neugierig. Als Nicht-Wiederlader habe ich eben mal eine .308er Hülse mit Kaffee befüllt. :cool:

Also der Kamerakopf sollte schon auf ca. 2-3cm Entfernung am Hülsenmund dran sein, sonst wird das grob unscharf.

 

20210621_082205b.jpg

  • Like 2
  • Important 1
Link to comment
Share on other sites

Blöde Frage: Wäre da ein kleines Spiegelchen an der Presse nicht viel viel einfacher? Das wollte ich schon machen, aber dann habe ich mir die 5 Stationen Presse geholt.

 

https://www.amazon.de/GARYOB-Rückspiegel-Sicherheit-Einstellbarer-Befestigungsbügel/dp/B07F6YLZQ9/ref=sr_1_14?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&crid=I3XA97F7B8G6&dchild=1&keywords=spiegel+schwanenhals&qid=1624258380&sprefix=spiegel+schwanenhals%2Caps%2C176&sr=8-14

 

So ein Teil, dann hast Du Vergrößerung und musst kein Rumgemache mit Elektronik erdulden. Kein Einschalten, kein Hochfahren, kein....

 

Und ich dachte schon, hier erfahre ich, was an dem blöden Funkmodul meiner Forstwinde falsch ist.... So viel OT muss sein!

Link to comment
Share on other sites

Ich habe eine LEE pro1000. Die hat drei (3) Stationen. PowderCop ist also nicht. Wenn der Stempel oben ist, sind da ganz wenige mm Luft. Ein Spiegel passt also auch nicht, und ein Boreskope auch nicht. Das habe ich sogar da, nutzt aber nichts.

 

Ich hatte die mögliche Größe doch angegeben. Die Kamera muss flach liegend an der Unterseite des oberen Rahmens angebracht werden. Alles andere passt nicht.

 

Es ist sicher nett gemeint, ich suche aber keine anderen Lösungen, sondern Hilfe bei meiner Lösung. Ich habe da schon ein paar Iterationen durch.

Link to comment
Share on other sites

Noch ein Nachtrag zum Spiegel:

 

Die Presse ist so angebracht, dass ich bequem von oben in die Hülse schauen könnte. Wenn der Rahmen nicht im Weg wäre. Der Spiegel kann das Licht auch nicht verbiegen. Bei kurzen, dicken Hülsen geht das, und da mache ich das auch so. Ohne Spiegel, nur mit den Augen. Bei schlanken, hohen Hülsen geht das aber nicht. Rein geometrisch.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb tecnolli:

Als Nicht-Wiederlader habe ich eben mal eine .308er Hülse mit Kaffee befüllt. :cool:

Ach Gott wie geil, das nenn ich mal Einsatz!

 

Mit Kaffee 😂 super!!! 👍🏼

 

41grs VV N-Prodomo 😂😂😂

Edited by Speedmark
  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Diese zwei Modelle habe ich bereits gekauft. Beide passen geometrisch, und beide schreiben grundsätzlich auch zu funktionieren. Zumindest bauen beide ein WLAN auf zu den ich mich verbinden kann.

 

Keine von beiden läuft mit freier, über den AppStore (Android) verfügbare Software.

 

Die erste (mit den Schrumpfschlauch über der Elektronik) benötigt eine App die man per QR-Code herunterladen kann, die aber sofort nach der Installation beginnt sehr viel weitere Software herunter zu laden, außerdem ist sie komplett auch Chinesisch.

 

Die zweite (mit Plastikgehäuse) kommt auch mit QR-Code zu einer externen Seite, wo man eine App herunterladen soll. Die selbe App gibt es auch im AppStore. Nur funktioniert sie nicht mit der AppStore-Version. Ich will halt vermeiden dass ich mir da irgend eine chinesische Spionagesoftware installieren muss.

 

Deshalb nochmal meine Bitte:

 

Wenn sich jemand mit diesen Kleincomputern auskennt wäre ich sehr dankbar, wenn mir jemand helfen könnte eine Kamera mit einem Bildschirm zu koppeln. Natürlich nicht kostenlos, deshalb steht es hier im Schottenzentrum.

Screenshot_20210621-101627_compressed.png

Screenshot_20210621-101817_compressed.png

Link to comment
Share on other sites

Das sieht dem was ich suche schon ganz ähnlich.

 

Aber ich kenne mich mit Elektrickery überhaupt nicht aus.

 

Meine Kenntnisse der Elektrotechnik beschränken sich auf den Merksatz: "Strom macht klein, schwarz, und hässlich".

 

Meine Kenntnisse der Computertechnik beginnen mit:

@ECHO OFF

Link to comment
Share on other sites

Hi Fyodor,
ist das Thema noch akut? Wenn eine Raspberry Kamera mechanisch in deine Presse passt, sehe ich als Lösung einen RasperryPi mit MotionEye als Software. Die Software gibt das Bild dann per HTTP an jedes Endgerät mit Browser weiter. Damit könntest Du ein Tablet oder Smartphone, etc. nutzen.

Wenn das für Dich interessant ist, melde Dich gerne, ich erläutere Dir das. Die Umsetzung ist trivial (ohne Löten, ohne Coden! :-) )

 

Viele Grüße!

Link to comment
Share on other sites

Das klingt doch gut!

 

Ich will noch versuchen ob mein Endoskop passt, aber ich glaube dass wird eng. Wenn das nicht passt, komme ich gerne nochmal auf Dich zurück.

 

Hast Du die Abmaße der PieCam?

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.