Jump to content
IGNORED

GECO Qualitätsprobleme, der Nächste bitte


_peti
 Share

Recommended Posts

Da bin ich nicht mit Dir einig! Der Gasdruck reichte um den Schlitten zurückzudrücken und eine richtig funktionierende Patrone zuzuführen die dann beim Auslösen den Schaden anrichtete.

 

Hätte das Geschoss den Weg bis nach der Gasentnahme zurückgelegt, dann wäre der Restgasdruck im Syszem verpufft  und eshätte keinen kompletten Ladzyklus stattgefunden.

 

Ich sah die Trümmerteile nie. Diese gingen nach dem Schadensereignis an den damaligen schweizer Importeur von IMI. die Firma P+G in N. Der Schütze erhielt eine neue DE komplett mit 500 Schuss Munition dazu. Ich lernte ihn dann beim ersten Schiessstandbesuch mit der neuen DE kennen. Er hatte einen rechten Bammel vor dem ersten Schuss, das habe ich dann für ihn übernommen.

 

Beim Unfall wurde die Laufschien in ihrer ganzen Länge abgesprengt und flog Richtung Decke. In der  mit Schalldämmungsplatten isolerten Decke steckte dann die das Laufteil, auf dem Weg nach oben traf sich auch die Stirn des Schützen. Die in den Stirnknochen geschlagene Kerbe war auch nach einem guten Jahr deultlich ertastbar.

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb Mitr:

Da bin ich nicht mit Dir einig!

Das ist durchaus möglich, trifft mich aber nicht sonderlich hart. 

 

vor 8 Minuten schrieb Mitr:

Der Gasdruck reichte um den Schlitten zurückzudrücken ... (1)

Erkläre mal, warum die DE entriegelt. Dann verstehst du, Warum .. 

 

vor 10 Minuten schrieb Mitr:

Hätte das Geschoss den Weg bis nach der Gasentnahme zurückgelegt, dann wäre der Restgasdruck im Syszem verpufft  und eshätte keinen kompletten Ladzyklus stattgefunden.

... das in Kombination mit Behauptung (1) Unfug ist 

 

Entriegelt dein Stgw 90 wenn du die Gasentnahme schließt? 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ich denke nicht dass nen Gasdrucklader bei Laufstecker mangels Pulver repetiert, die Bohrung der Gasabnahme im Lauf ist doch recht klein, das brauch Bums, bei Rückstossladern etc bringt weniger Gasdruck mehr Flächenlast auf den Verschluss, da könnte es schon passieren, ist Vermutung, mich nicht kreuzigen.

Link to comment
Share on other sites

Am 10.7.2021 um 14:31 schrieb pulvernase:
Fabrikationsmangel: unterschiedliche Setztiefe

Das hab ich bei Magtech (147 gr waren es) aber auch schon gesehen ...

 

 

Edited by cartridgemaster
überflüssiges Vollzitat mit Bildanhang gekürzt-erste WARNUNG!
Link to comment
Share on other sites

@ erstezw

 

Sorry Du hast Recht! Ich machTe einen Überlegungsfehler. Ich habe zwAr nur eine uralte .44 DE, aber ich schätze, bei der .50 ist die Gasentnahme ziemlich an der gleichen Stelle, ohne Gas ist ein Entriegteln absolut unmöglich.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.