Jump to content

raze4711

Mitglieder
  • Posts

    1643
  • Joined

Everything posted by raze4711

  1. Zusammenschalten von Akkus immer gleiche Leistung und gleiches Alter. Also sind es bei uns immer nur 2 Akkus die dies erfüllen . Klassisch 24 V halt. Bei uns holt die eine Entsorgungsfirma jedes Quartal ab. Einzelne Akkus werden leider nicht abgegeben. Höchstens wenn ein Mitarbeiter was für sich braucht
  2. Oh weh.... 7 Jahre alt. Dann werden sie von uns getauscht und die alte Batterie entsorgt . Auch wenn sie am Tester noch genügend Leistung bringt Sind übers Jahr einige , die da zusammen kommen.
  3. Frost ist bei keiner Batterie gut. Das sollte schon vermieden werden . Ansonsten schau dir mal die HP von Hoppecke an. Ist einer der renommierten Hersteller für OGI . Bei OGIV verwenden wir nur Banner. Selbstebtladung hält sich beibOGI und OGIV in Grenzen . Die OGIV werden bei uns in der Firma einmal im Jahr eingekauft. Dann kommt ein Sattelzug voll damit an. Selbst nach einem Jahr reicht es beim Tausch , ohne Nachladen , immer noch zum starten. Und starten bedeutet Diselmotoren mit mehr als 12 Liter Hubraum , und Anlasser mit mehr als 5 kW
  4. Ich würde mir eher Gedanken machen, ob noch eine nicht abgeschossene Patrone im Lager ist .
  5. Übrigens , wem es nicht zu viel Arbeit ist ab und zu den Säurestand zu kontrollieren und des4iliertes Wasser nachzufüllen, fährt mit der Verwendung von OGI Blocks noch besser . Hochstromfähig , halten bis zu 15 Jahre. Nachteil ist , das ein eigener , gut gelüfteten Raum vorhanden sein muss . Vor ca 35 Jahren habe ich die bei uns im Wochenendhaus verwendet. 12V Solaranlage 2 Solarzellen mit 65 W . 4×250Ah zusammengeschaltet ( Jaaa. Einzelne Stränge abgesichert ) Gebraucht von der Telekom gekauft . Also ausgemustert weil sie dort die garantierte Lebensdauer erreicht hatten. Bei uns liefen sie dann weitere 6 Jahre. Dann bekamen wir dort einen Stromanschluss. Komplette Solaranlage mit Akkus würde verkauft . Die Akkus also noch weiter genutzt.
  6. Nee , umgekehrt. Wenn du deinen 20kWh Akku zu 80% entlässt , ist er noch nicht in der Tiefentladung. Dann hast du also 16kWh zu Verfügung . OGIV AGM machen das mit
  7. Deswegen ja rechnerisch . Tiefentladen ist bei den meisten Akkutypen nicht lebensfördernd . Die OGIV AGM vertragen auch 200 Tiefladezyklen. Aber sinnvoll ist den Akku eine Nummer größer zu wählen.
  8. Rechnerisch sogar 36 kWh . 20 Akkus 12V 150Ah . Gewicht spielt bei stationären Batterien eher eine untergeordnete Rolle. Wartungsfrei und recht langlebig . Wir empfehlen diesen Akkutyp ( als Starterbatterie Notstromaggregat ) Nach 7 Jahren zu wechseln . Aber einige Akkus erleben danach ein zweites Leben als Solarakku , im Wohnwagen , Wohnmobil oder Wochenendhäuschen.
  9. Genau die ersten limitierten Exemplare wurden verkauft Also Kund im Feldversuch Das ganze zum Schnäppchenpreis von 22000€ pro Batterie . Und das bei der geringen Kapazität. Verdienen wir im Vergleich zu den Schweizern so schlecht , oder kommt das nur mir etwa teuer vor ?
  10. Die meisten Oldtimerbesitzer die ich kenne , fahren regelmäßig mit ihren Fahrzeugen . Welche die auf der grünen Wiese täglich den Motor Aus und Einbauen kenne ich nicht . Aber wenn es um Fahrleistung der beiden Modelle geht , dann würde ich auf die Pappe aber kein Geld setzen Andere Riesenvorteil beim Käfer im Gegensatz zum Trabbi war ...... Die Lieferzeit
  11. Ja, die Schnäppchenzeit bei solchen Versteigerungen ist vorbei . Das hat schon vor vielen Jahren eBay gezeigt , als gebrauchte Dinge teuerer ersteigert wurden als sie neu kosten. Beim ersteigern kommt halt der Jagdinstinkt raus. Beute machen um jeden Preis . Zudem das Risiko bei VEBEG , Zoll und Co , das es Garantie nicht gibt , und ein Funktionstest nicht möglich ist . Sehr schnell hat man Edelschrott gekauft.
  12. Sehr gute Erfahrungen habe ich mit diesem hier gemacht . https://www.waffenkurier-neu.com/ Vorteil für mich. Ich kann Waffen dort abgeben oder abholen. Muss also nicht an einem bestimmten Tag Zuhause sitzen.
  13. Interessante Auktionen gibt es auch hier https://www.zoll-auktion.de/auktion/ https://www.justiz-auktion.de/
  14. Woher sollen auch noch gute Fahrzeuge aus Armeebestand kommen ? Totgewartete Fahrzeuge gibtves nicht mehr. Die Wehrpflicht ist weg. Die Bundeswehr geschrumpft. Somit auch der Fuhrpark. Kohle ist keine mehr da. Also werden Fahrzeuge nicht mehr nach einem gewissen Alter ( Ob genutzt oder nicht ) ausgemustert , sondern dann , wenn wirklich kein Rad mehr rund geht oder eine Kiste durch Unfall nur noch Schrottwert hat. Was aber leider die komplette Ausrüstung unserer Armee betrifft. In anderen europäischen Ländern ist es nicht anders. Dazu wird heute viel geleast. Somit hat da die VEBEG auch nichts mehr zu verwerten .
  15. Kopfstand vor dem Zähler hilft auch . Dann sieht es aus , als ob die Scheibe in die andere Richtung dreht .
  16. Ist doch kein Problem . Lass dir eine PV Anlage auf das Flachdach installieren . Den richtigen Wechselrichter dazu. Schon bist du Energieerzeuger. Nur sind solche Anlagen normalerweise nicht Akkukgepuffert , und sind nicjt Inselfähig. Bastellösungen fallen also weg. Anlage muss vom EVU genehmigt werden , und kosten auch entsprechend Geld .
  17. Stimmt. Wo ist das passiert ?
  18. Also kam es zu keinem Stromausfall durch Überfrequenz durch zu hoch drehende Generatoren. Wann kam es zu einem Unfall durch die Masseträgheit der Turbine ? Wo ist das passiert ? In Biblis gab es mal einen Defekt der Antriebswelle . Aber nicht wegen der Massentägheit , sondern einen Schwingungsriss , weil die Welle erst aus Vollmaterial hergestellt wurde . Kein Problem mehr mit Hohlwelle .
  19. Dann ist es aber doch sinnvoll deinen täglichen Umgang zu überdenken
  20. Du darfst halt von dir nicht auf andere schließen. Dann bist du auch sicher besser gelaunt
  21. Und in welchen Gebieten kam es zu Stromausfällen ?
  22. Und solange elektrische Energie abgenommen wird , schaffen es die gewaltigen Kräfte nicht das die Turbine höher dreht.
  23. Nicht im Inselbetrieb verhindert aber das Hochlaufen des einzelnen Kraftwerk , so wie Bumm es erklärt hat kommt es aber zur Überfrequenz .
  24. Also müssen alle Kraftwerke in Europa zusammen am Netz arbeiten um die Frequenz zu halten . Wie ist das eigentlich mit der bewegten Masse im Kraftwerk. Also Turbine , Welle und Generator. Die verhindern nicht einen schnellen Drehzahlanstieg ? Dazu kommt die Magnetwirkung im voll belasteten Generator . Den lässt die Turbinenleistung blitzartig hochdrehen ? Und so ein Kraftwerk hat keine eigene Frequenzkontrolle ?
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.