Jump to content
IGNORED

Waffenfreunde zerreiben Obamas Vorstoß


Ballerkopp
 Share

Recommended Posts

Trotz vieler Toter: Die Verschärfung der Waffengesetze in den Vereinigten Staaten droht zu scheitern. Selbst demokratische Abgeordnete knicken ein, weil sie Angst haben, die nächsten Wahlen zu verlieren.

Sechs Wochen nach dem Massaker von Newtown droht der ehrgeizige Plan von US-Präsident Barack Obama für eine Verschärfung der Waffengesetze bis zur Unkenntlichkeit zerrieben zu werden.

Nach einer Anhörung vor einem Senatsausschuss in Washington zeichnet sich erheblicher Widerstand vor allem gegen das geplante Verkaufsverbot für halbautomatische Schnellfeuergewehre ab. Es ist derzeit unwahrscheinlich, dass es sehr schnell zu einer Neuauflage des Verbots kommt, das bereits von 1994 bis 2004 galt.

"Eine Kugel in der Hand eines Geisteskranken ist zu viel. Sechs Kugeln in der Hand einer Mutter, die ihre Kinder schützen möchte, sind möglicherweise zu wenig.“

„Die braven Waffenbesitzer tragen keine Schuld an Winnenden!"

Dirk Ostgathe

„Sagen wir es so… …ein großer Teil des Waffenrechtes erweckt nicht den Anschein daß daran denkende Menschen beteiligt waren."

Lars Winkelsdorf

Link to comment
Share on other sites

„Sagen wir es so… …ein großer Teil des Waffenrechtes erweckt nicht den Anschein daß daran denkende Menschen beteiligt waren."

Lars Winkelsdorf

sagen wir mal so... wenn der Leser nicht in der Lage ist die Intention des denkenden Menschen hinter dem WaffG zu verstehen - vielelicht weil man selber nicht nachdenken will - dann kann dieser Eindruck vom WaffG entstehen...

tatsächlich aber ist das WaffG sehr wohl durchdacht und erfüllt seine gedachten Ziele vorzüglich, auch wenn die Leute mit ihrer jagdlichen Schützigkeit es nicht kapieren...

und so ist es - wie schon gesagt - dann auch bei den derzeitigen Geschehnissen in den USA...

natürlich kommt die Feinstein Bill nicht... denn dann wäre ja jede Schusswaffe die eine Stelle hat wo man mit der Hand anfassen kann verboten...

und weil man das weiß - auch die Feinstein - dient das ganze nur zur Ablenkung... was mal wieder, da die Waffenlobby und -Besitzer mal wieder garnichts verstehen, wunderbar funktioniert...

die Volksentwaffnung kommt nicht so offensichtlich... die Volksentwaffnung wurde am 16.01. beschlossen und gesetzlich umgesetzt...

aber welcher Waffenbesitzer guckt schon auf Executiv Actions die sich nur mit Geisteskranken beschäftigen... man selber ist doch nicht geistesschwach...

leider jedoch doch geistesschwach genug, um nicht zu kapieren, dass alles schon gelaufen ist...

und das jemand geisteskrank ist, wenn er Waffen haben will, haben die GunGrabber schon immer festgestellt... und jetzt werden sie all denen die Waffen versagen und wegnehmen...

und ihre Kumpels von der NRA werden Beifall klatschen, weil ja ein verrückter mit Waffen weniger die anderen Waffenbesitzer besser dastehen läßt... da opfert man sich doch gerne gegenseitig...

das einzige was noch kommen wird sind Background Checks für private Verkäufe und dann hat man auch gleich alles zusammen für das Internationale Entwaffnungsregister, was die Deutschen von Schwarz-Gelb im Dez. auf den Weg gebracht haben... weil die ja auch die besten Freunde des Waffenbesitzers sind...

einige wenige kämpfen noch gegen diese Spionage durch den eigenen Arzt und die GunConfiscation BackgroundChecks, die sich ultimativ die NRA ausgedacht hat, wie auch schon die GunFreeSchoolZones...

der Kmapf um den Waffenbesitz in den USA wird jetzt in den Arztpraxen ausgetragen und vermutlich verloren gehen...

und Leute wie Winkelsdorfer wünschen sich das auch für Deutschalnd...

bei solchen Freunden braucht man keine Bundesregierung mehr...

Link to comment
Share on other sites

@pancho lobo

Wie kommmst du denn darauf ?! Ich selber und Freunde von mir waren in Waffengeschäften in Amerika und Deutschland, in denen Verkaufsabteilungen mit " Assault Rifles " gekennzeichnet waren, aber nur Semi-Auto Rifles angeboten wurden.

Edited by SW460.XVR
Link to comment
Share on other sites

@pancho lobo

Wie kommmst du denn darauf ?! Ich selber und Freunde von mir waren in Waffengeschäften in Amerika und Deutschland, in denen Verkaufsabteilungen mit " Assault Rifles " gekennzeichnet waren, aber nur Semi-Auto Rifles angeboten wurden.

Wo sollte das denn in Deutschland gewesen sein?

lg Rüdiger:-)

Link to comment
Share on other sites

Wenn in den USA die AR15 Gewehre verboten werden, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie es auch hier zu Lande werden?

Wenn sie hier erlaubt blieben, würde das zumindest einen etwas grotesken Zustand bewirken. "Die Krauts" mit ihrem fast weltweit strengsten Waffengesetz könnten sich plötzlich in den US Waffen Foren den Neid einiger "zu spät gekommener" Amis abholen. Auf der anderen Seite stelle ich mir das doch recht kompliziert vor praktisch ohne dringenden Anlass hier plötzlich sämtliche "Sturmgewehrähnliche" Halbautomaten zu verbieten. Im Gegensatz zu den Amis, wo der Besitzstand gewahrt werden würde, würde man die hier gleich einkassieren was praktisch einer Enteignung gleich käme. Ich denke, dass sich diese Dinger hier inzwischen recht ordentlich verbreitet haben.

Link to comment
Share on other sites

Wie kommmst du denn darauf ?! Ich selber und Freunde von mir waren in Waffengeschäften in Amerika und Deutschland, in denen Verkaufsabteilungen mit " Assault Rifles " gekennzeichnet waren, aber nur Semi-Auto Rifles angeboten wurden.

Stand da Assault Rifle oder Assault Weapon? Das macht nämlich den Unterschied ;)

bye knight

Link to comment
Share on other sites

Selbst wenn dort "Assault Rifles" dran stand, heißt das nicht, dass das auch "Sturmgewehre" im deutschen Sinn waren. Im Deutschen unterscheiden wir z.B. bei Fischen auch in der Alltagssprache nach Fischen mit Gräten, Knorpeln und Knochen. Im englischen Alltagssprachgebrauch ist alles nur "fish bone". Dass unseren Qualitätsvolksverblödern das nicht nur zu viel Recherche-Aufwand ist, sondern auch öfters nicht in ihr journalistisches Vertriebskonzept passt, sollte unmittelbar einsichtig sein. :closedeyes:

Euer

Mausebaer

edit: ein überflüssiges "s" entfernt.

Edited by Mausebaer
Link to comment
Share on other sites

Wenn in den USA die AR15 Gewehre verboten werden, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie es auch hier zu Lande werden?

Aus meiner Sicht: 200% ! Denn im Gegensatz zu den USA wird es bei uns keinen Bestandsschutz geben, sondern wir werden "um der ÖSuO willen" entschädigungslos enteignet, natürlich über den subtilen Weg des Widerrufs der Sportordnung und damit dem Wegfall des Bedürfnisses. Und das wird dann erst der Anfang sein.

Wer einigermaßen realistisch vorausschaut, der sieht schon die Vereinigten Verbotsideologen mit den Hufen scharren. Somit genießen wir noch den Rest der verbleibenden Zeit. Es wird sich nicht vermeiden lassen, außer man träumt tatsächlich noch vom Aufwachen der Verbände, was aber NIEMALS passieren wird!

Link to comment
Share on other sites

03skeet_image2-articleLarge.jpg

Das lässt das White House auch schon mal ein Bild veröffentlichen, dass Obama zu den "Guten"

gehört. Einschränkungen beim Waffenrecht hätten nur bei uns eine Wirkung, deshalb muss

Obama scheitern ...

Quelle: http://www.nytimes.com/2013/02/03/us/politics/obamas-skeet-shooting-comments-draw-fire.html

Edited by ThomasMueller
Link to comment
Share on other sites

Aus meiner Sicht: 200% ! Denn im Gegensatz zu den USA wird es bei uns keinen Bestandsschutz geben, sondern wir werden "um der ÖSuO willen" entschädigungslos enteignet, natürlich über den subtilen Weg des Widerrufs der Sportordnung und damit dem Wegfall des Bedürfnisses. Und das wird dann erst der Anfang sein.

Wer einigermaßen realistisch vorausschaut, der sieht schon die Vereinigten Verbotsideologen mit den Hufen scharren. Somit genießen wir noch den Rest der verbleibenden Zeit. Es wird sich nicht vermeiden lassen, außer man träumt tatsächlich noch vom Aufwachen der Verbände, was aber NIEMALS passieren wird!

Was mich beschäftigt ist die Frage wie sie plötzlich eine Enteignung hierzulande tausender Sportschützen begründen wollen? Nur weil es die Amis auch machen? Besser kann man sich als US Arschkriecher nicht entblößen. Die Amokläufe können schlecht als Vorwand nach der zunehmend verstreichenden Zeit herhalten? Es bleibt spannend

Link to comment
Share on other sites

Womit wurden nochmal sämtliche Gesetzesverschärfungen 2009 begründet?

Und aus welchen angeblichen Gründen werden nochmal auch heute, nach fast 4 Jahren ideologische Verbotsforderungen lauthals propagiert? Die Ausschlachtung von Massakern zum Zwecke der Durchsetzung von verblendeten Verbotsideologien verjährt nicht!

Edited by LWB
Link to comment
Share on other sites

Was mich beschäftigt ist die Frage wie sie plötzlich eine Enteignung hierzulande tausender Sportschützen begründen wollen? Nur weil es die Amis auch machen? Besser kann man sich als US Arschkriecher nicht entblößen. Die Amokläufe können schlecht als Vorwand nach der zunehmend verstreichenden Zeit herhalten? Es bleibt spannend

Wie schon oben jemand schrieb: es werden die entsprechenden Sportortnungen nicht mehr in der jetigen Form genemigt und schon giebt es kein Bedürfniss mehr!

Und wech sind die "bösen, schwarzen Dinger"!

Und die Jäger? Da werden dem DJV ein paar Versprechungen gemacht und schon sind solche Waffen nicht mehr zur Jagd zu gebauchen!

Und wech sind die "bösen, schwarzen Dinger" auch bei Jägers!

Und alles ohne eine Gesetzesänderung!

Entschädigung? Mit welcher Begründung? Die Teile sind doch nicht verboten! Die darf nur nicht mehr jeder haben!

Und wer es immer noch nicht verstanden hat:

Da gab es mal in Japan ein Atomkraftwerk! Das ging kaputt! Und daum müssen wir nun höhere Stromkosten bezahlen und uns auch noch darüber freuen, weil WIR doch der Welt zeigen, das WIR auch ohne die bösen Stralemänner auskommen! (solage jedenfalls, wie unsere Nachbarn noch genügend Stralenstrom produzieren!)

Edited by Jager
Link to comment
Share on other sites

Wozu brauchen unsere gutmenschelnden Gegner Berater und Spezialisten, wenn hier von UNS SELBER immer die besten Vorschläge kommen, wie man uns den Waffenbesitz vereiteln und vermiesen kann.

Drei Wochen hier mitlesen, und man hat die richtige Strategie fertig.

APPLAUS für soviel negative Kreativität!

Link to comment
Share on other sites

Glaubst du ernsthaft, da wären die noch nicht selbst drauf gekommen ? :ridiculous: :ridiculous:

Die Pläne dafür liegen schon lange in der Schublade, es hatte bisher nur noch keiner den Mut sie herauszuholen. Man wartet nur auf die nächste Gelegenheit, und die wird kommen!

Link to comment
Share on other sites

Glaubst du ernsthaft, da wären die noch nicht selbst drauf gekommen ?

Die Pläne dafür liegen schon lange in der Schublade, es hatte bisher nur noch keiner den Mut sie herauszuholen. Man wartet nur auf die nächste Gelegenheit, und die wird kommen!

“Further, the process of transformation, even if it brings revolutionary change, is likely to be a long one, absent some catastrophic and catalyzing event – like a new Pearl Harbor.”

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.