Jump to content
IGNORED

Schuss in die Luft


detonik

Recommended Posts

Ich wollte es auch gerade einstellen. Aber es reicht wenn es einmal dargeboten wird.

War im wesentlichen ganz Interessant. Den Kasper hätte man durch einen Moderator

mit ein wenig Ahnung/Ernsthaftigkeit ersetzen können.

Mich wundert, das nun nicht alle Sportschützen und Jäger beleidigt und aufs schärfste

diskreditiert wurden. Wäre doch eine prima Überleitung.

Was anscheinend unvermeidbar war: Die theatralische Übersetzung des Wortes "lethal"

Da hat sich aber bestimmt einer eingemacht.

Link to comment
Share on other sites

Das G3 hat also das gleich Kaliber wie das AK..ok

Peinlicher auftritt!

An solche Kleinigkeiten ist man doch gewohnt, aber das ganze Getue an sich... "...also meistens schießt man gar nicht... !". :kotz:

"Der erste Schuß aus einem Gewehr in meinem Leben!" - Na, geil wat?

Link to comment
Share on other sites

Bis auf den wirklich dümmlichen und peinlichen Reporter fand ich den Beitrag sehr gut.

Vor allem war ich aber echt über die Anlage beeindruckt und welche Technik die zur

Verfügung haben. Das wäre mal ein reizvoller Job B)

Als ich die Patrone sah, dachte ich erst, was wollen die jetzt mit Leuchtspur.

Was sich nachher aber in der Infrarot Aufnahme erklärte.

Link to comment
Share on other sites

Ansonsten gehört der Reporter wohl eher in eine (Klein) Kindersendung.

Persönlich fand ich das alte Konzept von Kopfball viel besser und professioneller.

Ist jetzt nur noch eine billige Myth Busters Kopie....

Link to comment
Share on other sites

Ich fand den Beitrag gar nicht so schlecht, gut manchmal klang es wie bei der Sendung mit der Maus, ansonsten

halt eine kurze Dokumentation.

Okay, bei den Kaliber angaben stimmt nur der Geschoßdurchmesser 7,62, nicht die Länge.

Alles in allem war es ein positiver Bericht, in dem Waffen und Schützen mal nicht negativ hingestellt wurden,

nur halt die Bekloppten die in die Luft ballern.

Link to comment
Share on other sites

Tolle Darstellung der WTD91!

Der Kopfball-Reporter hat aber nicht alle Txxxxx im Schrank. Nicht zu glauben mit welcher Arroganz der dort aufgetreten ist :confused:

Link to comment
Share on other sites

Das G3 hat also das gleich Kaliber wie das AK..ok

Peinlicher auftritt!

vom Durchmesser her (7,62) hat er ja recht.
Okay, bei den Kaliber angaben stimmt nur der Geschoßdurchmesser 7,62, nicht die Länge.

Soso. Der Reporter hatte also keine Ahnung. Na da bin ich aber vom sachkundigen Publikum hier beeindruckt.

Kaliber: Durchmesserangabe für Läufe oder Geschosse

Link to comment
Share on other sites

Der Film war schon interessant.

Jedoch die Gefährlichkeit des herabfallenden Geschosses ist trotzdem in dem Versuch nicht korrekt wiedergegeben.

Wenn ich ein Projektil mit 145 m/S aus einem Lauf abfeuere, hat es noch eine stabile Flugbahn, d.h. Rotation um die Längsachse.

Das herabfallende Geschoss ist erst mal instabil.

Wenn es sich während des Falles ausrichtet, wird wohl auf verschieden Faktoren wie Windgeschwindigkeit etc ankommen,

wird es sich mit dem größten Gewicht nach unten ausrichten, was die Durchschlagskraft schon vermindert.

Korrekt hätte das Geschoss also verkehrt rum in die Hülse geladen werden müssen.

Damit will ich jetzt nicht sagen, dass so ein Teil nicht gefährlich ist, wenn es runter kommt.

Aber in Deutschland, wo so oft in die Luft geschossen wird, ist die Gefahr einen Sechser im Lotto zu haben schon wesentlich höher. :)

Ansonsten sehe ich so was als Bangemache.

So gefährlich sind Waffen.

Link to comment
Share on other sites

Guest solideogloria
Ansonsten sehe ich so was als Bangemache.

So gefährlich sind Waffen.

Warum 38 Tote alleine L.A., denk mal über den nahen und ferneren Osten nach.......Todesursache Nummer vier, direkt nach ...........

Link to comment
Share on other sites

Wenn es sich während des Falles ausrichtet, wird wohl auf verschieden Faktoren wie Windgeschwindigkeit etc ankommen, wird es sich mit dem größten Gewicht nach unten ausrichten, was die Durchschlagskraft schon vermindert.

Korrekt hätte das Geschoss also verkehrt rum in die Hülse geladen werden müssen.

Hast Du eine Quelle dafür, daß das Geschoß mit dem Boden nach unten fällt? Ich leider nicht, aber ich könnte mir gut vorstellen, daß es sich aerodynamisch verhält, also Geschoßspitze nach unten und Rotation durch die Zugabdrücke.

Wind wird nur Drift verursachen.

Und: ich erinnere mich an einen Fall, vor einigen Jahren, afair hat ein Polizeibeamter mit einem auf Ersatz WBK/WS erworbenen .38er (in Bayern geht das) an Sylvester bei so einem sehr intelligenten Privatfeuerwerk einen durch indirektes Feuer erschossen.

Link to comment
Share on other sites

Guest We are Borg

Ich habe selten so einen infantil wirkenden "Reporter" gesehen.

Der ist selbst für einen deutschen Sender :peinlich: !

Link to comment
Share on other sites

Hast Du eine Quelle dafür, daß das Geschoß mit dem Boden nach unten fällt? Ich leider nicht, aber ich könnte mir gut vorstellen, daß es sich aerodynamisch verhält, also Geschoßspitze nach unten und Rotation durch die Zugabdrücke.

Wind wird nur Drift verursachen.

Nein. War nur eine logische Folgerung.

Die aerodynamik könnte natürlich auch dazu führen, dass das Geschoß beim Absturz vollkommen ins Trudeln gerät.

Weiß ich nicht. Dafür gibt es bestimmt auch Spezialisten.

Ich halte es jedoch für sicher, dass ein Geschoss aus einem Lauf abgefeuert eine höhere Durchschlagskraft hat, als eines, das vom Himmel fällt!

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.