Jump to content
IGNORED

Mal wieder Stokar...


erstezw

Recommended Posts

..obwohl ich eigentlich mittlerweile glaube, dass das nur Durchschnitt ist.

In einer Antwort auf eine Frage bei Abgeornetenwatch hat Frau Stokar sinngemäß geantwortet, dass jetzt halt auch die LG Schützen darunter leiden müssten, dass das GK-Verbot und und die Sammelaufbewahrung nicht geklappt haben. Tenor: Sie sind ja selber schuld, jetzt kommt halt jemand schauen.

Toll.

Folgende Frage wollte ich stellen :gutidee: (leider wurde sie unter Hinweis auf Massenanfragen, etc. abgewiesen) :traurig_16: :

Sehr geehrte Frau Stokar,

in Ihrer Antwort an Herrn Lauer vom 31.07.2009 schrieben Sie:

"...müssen wir die Kontrollen, die Bedürfnis- und

Zuverlässigkeitsüberprüfungen immer weiter ausweiten. Dies trifft dann

auch die Sportschützen, die drei Luftdruck-Präzisionssportwaffen zu Hause

aufbewahren."

Luftdruckwaffen, wie sie üblicherweise im Sportschiessen verwendet

werden, sind sowohl nach altem als auch nach neuem Recht erlaubnisfrei. Sie

werden also auch nicht bei den Behörden registriert. Nun meine Frage:

- Warum sollten die von Ihnen genannten " Sportschützen, die drei

Luftdruck-Präzisionssportwaffen zu Hause aufbewahren" von den aktuellen

Änderungen des WaffG betroffen sein?

- Wie sollte die zuständige Behörde erfahren, wer diese "Sportschützen,

die drei Luftdruck-Präzisionssportwaffen zu Hause aufbewahren" überhaupt

sind?

- Haben Sie das Gesetz, an dem Sie mitgewirkt und über das Sie abgestimmt

haben, schon einmal in Gänze gelesen?

Mit freundlichen Grüßen

Die eingentlich zu stellende kurze Frage, ob sie überhaupt verstanden hat, worüber sie abstimmt, habe ich aus Höflichkeitsgründen (und weil rethorische Fragen überflüssig sind) erst gar nicht gestellt.

Da ich aber weiß, dass Silkes Schärgen hier mitplotten: Ihr könnt euch denken, was ich denke... :peinlich:

Gruß

Erik

Link to comment
Share on other sites

- Haben Sie das Gesetz, an dem Sie mitgewirkt und über das Sie abgestimmt

haben, schon einmal in Gänze gelesen?

Erik

Na Du verlangst vielleicht sachen.... Das wär ja genau so als verlangte man das Gesetze sinnvoll sein müssen. :lol:

Link to comment
Share on other sites

Das ist alles der Neid auf ihren Bruder, der früher im elterlichen Garten mit dem Luftgewehr schießen durfte und sie offenbar nicht. So etwas prägt...

(war eine Gesprächsaussage von Frau Stokar)

Ihre andere Aussage, daß die Modernen Fünfkämpfer bereits mit Laserwaffen schießen würden (in der Bundestagsdebatte vom 23.4.09) ist ja inzwischen auch widerlegt, der Verband hat augenblicklich nichts derartiges vor. Kommt noch die mißverstandene Flintenweib-Äußerung hier aus dem Forum hinzu, das sind schon mal drei gute Gründe, warum Madame nicht mehr in den Bundestag einziehen wird. Die weiteren Gründe haben ihre Fraktionskollegen wohl gehabt, die nicht mehr mit ihr spielen wollen...

Link to comment
Share on other sites

Guest We are Borg

Lasst doch die Stokar von Dingsda links liegen!

Die ist ein parlamentarisches Auslaufmodell und wird in nur 57 Tagen Schnee von vorgestern sein!

Link to comment
Share on other sites

Folgende Frage wollte ich stellen :gutidee: (leider wurde sie unter Hinweis auf Massenanfragen, etc. abgewiesen) :traurig_16: :

deine Mail und Frage bez. darauf ob sie das was sie abgestimmt hat mal zur Gänze gelesen hat finde ich aber extrem interessant,solltest Du nochmal versuchen!

Link to comment
Share on other sites

..obwohl ich eigentlich mittlerweile glaube, dass das nur Durchschnitt ist.

In einer Antwort auf eine Frage bei Abgeornetenwatch hat Frau Stokar sinngemäß geantwortet, dass jetzt halt auch die LG Schützen darunter leiden müssten, dass das GK-Verbot und und die Sammelaufbewahrung nicht geklappt haben. Tenor: Sie sind ja selber schuld, jetzt kommt halt jemand schauen.

Toll.

Folgende Frage wollte ich stellen :gutidee: (leider wurde sie unter Hinweis auf Massenanfragen, etc. abgewiesen) :traurig_16: :

Sehr geehrte Frau Stokar,

in Ihrer Antwort an Herrn Lauer vom 31.07.2009 schrieben Sie:

"...müssen wir die Kontrollen, die Bedürfnis- und

Zuverlässigkeitsüberprüfungen immer weiter ausweiten. Dies trifft dann

auch die Sportschützen, die drei Luftdruck-Präzisionssportwaffen zu Hause

aufbewahren."

Luftdruckwaffen, wie sie üblicherweise im Sportschiessen verwendet

werden, sind sowohl nach altem als auch nach neuem Recht erlaubnisfrei. Sie

werden also auch nicht bei den Behörden registriert. Nun meine Frage:

- Warum sollten die von Ihnen genannten " Sportschützen, die drei

Luftdruck-Präzisionssportwaffen zu Hause aufbewahren" von den aktuellen

Änderungen des WaffG betroffen sein?

- Wie sollte die zuständige Behörde erfahren, wer diese "Sportschützen,

die drei Luftdruck-Präzisionssportwaffen zu Hause aufbewahren" überhaupt

sind?

- Haben Sie das Gesetz, an dem Sie mitgewirkt und über das Sie abgestimmt

haben, schon einmal in Gänze gelesen?

Mit freundlichen Grüßen

Die eingentlich zu stellende kurze Frage, ob sie überhaupt verstanden hat, worüber sie abstimmt, habe ich aus Höflichkeitsgründen (und weil rethorische Fragen überflüssig sind) erst gar nicht gestellt.

Da ich aber weiß, dass Silkes Schärgen hier mitplotten: Ihr könnt euch denken, was ich denke... :peinlich:

Gruß

Erik

Gott sei Dank sitzt die Frau ab 20.10.09 nicht mehr ansatzweise an den Hebeln der macht. :icon14:

Link to comment
Share on other sites

Die ist ein parlamentarisches Auslaufmodell und wird in nur 57 Tagen Schnee von vorgestern sein!

Hallo

na, das ist doch mal eine erfreuliche Nachricht zum Wochenende. Schade, das wir (legale Waffenbesitzer) nicht der entscheidente Hebel waren. Ich bete inständig, daß wir es mal werden. Frau von Stokar (ist die wirklich adelig oder eingeheiratet?) ist ein Paradebeispiel für den Begriff Ökofaschist. Ich weis, dieses Wort widerspricht sich. Aber es findet hoffentlich mal den Weg in den Duden.

Links liegen lassen wäre richtig. Ich kann mir einen Anruf in ihrem Büro nicht verkneifen. Hatte einige nette Gespräche mit einer Sekretärin. Und den ein oder anderen schmerzhaften Hinweis kann ich mir nicht unterlassen.

Zur Sekretärin: ich bin sicherlich nicht auf der Balz. Und telefonisch schon gar nicht. Da hatte ich mal ein einschneidendes Erlebnis, das Prägt für den Rest des Lebens.

Steven

Link to comment
Share on other sites

Hallo

na, das ist doch mal eine erfreuliche Nachricht zum Wochenende. Schade, das wir (legale Waffenbesitzer) nicht der entscheidente Hebel waren. Ich bete inständig, daß wir es mal werden. Frau von Stokar (ist die wirklich adelig oder eingeheiratet?) ist ein Paradebeispiel für den Begriff Ökofaschist. Ich weis, dieses Wort widerspricht sich. Aber es findet hoffentlich mal den Weg in den Duden.

Links liegen lassen wäre richtig. Ich kann mir einen Anruf in ihrem Büro nicht verkneifen. Hatte einige nette Gespräche mit einer Sekretärin. Und den ein oder anderen schmerzhaften Hinweis kann ich mir nicht unterlassen.

Zur Sekretärin: ich bin sicherlich nicht auf der Balz. Und telefonisch schon gar nicht. Da hatte ich mal ein einschneidendes Erlebnis, das Prägt für den Rest des Lebens.

Steven

Hallo,

die Gute war so von sich überzeugt, das Sie bei der Wahl des Bundespräsidenten, aus versehen natürlich, den Herrn Köhler gewählt hat.

Ihre Partei, sorry Superpartei, hat dafür überhaupt kein Verständnis.

Naja, zu früheren Zeiten hatte man auch nichts lachen, wenn man der Partei nicht folgte.

Es wechseln halt nur die Farben.

Gruß 50AE/Achim

Link to comment
Share on other sites

Zur Sekretärin: ich bin sicherlich nicht auf der Balz. Und telefonisch schon gar nicht. Da hatte ich mal ein einschneidendes Erlebnis, das Prägt für den Rest des Lebens.

Der Stimme nach Traumfrau erwartet und häßliche getroffen?

Link to comment
Share on other sites

Der Stimme nach Traumfrau erwartet und häßliche getroffen?

Hallo Thorsten

so häßlich war die gar nicht. Aber die Klamotten. Sah so ähnlich aus wie Robin Hood mit Känguruhbeutel. War wie eine kalte Dusche.

Steven

Link to comment
Share on other sites

Luftdruckwaffen, wie sie üblicherweise im Sportschiessen verwendet

werden, sind sowohl nach altem als auch nach neuem Recht erlaubnisfrei. Sie

werden also auch nicht bei den Behörden registriert.

Parlamentarisches Auslaufmodell hin oder her, auf DIESEM Punkt würde ich nicht noch genüsslich herumreiten.

Die Dame hat parlamentarische Kollegen, die auch im nächsten Dt. BT vertreten sein werden -

und die könnten gewisse Ideen (bzw. aus ihrer Sicht: "Unzulänglichkeiten") aufgreifen...

Link to comment
Share on other sites

Parlamentarisches Auslaufmodell hin oder her, auf DIESEM Punkt würde ich nicht noch genüsslich herumreiten.

Die Dame hat parlamentarische Kollegen, die auch im nächsten Dt. BT vertreten sein werden -

und die könnten gewisse Ideen (bzw. aus ihrer Sicht: "Unzulänglichkeiten") aufgreifen...

ganz ehrlich!?

wenn endlich auch luftgewehre gemeldet und in eine wbk eingetragen werden müssen und in mindestens einem A-tresor verwahrt werden müssen, wacht vielleicht auch der letzte veschlafene möchtegernolympionike auf und fragt sich was das soll und wählt mal jemanden mit verstand!

Link to comment
Share on other sites

Man könnte sich wirklich darüber streiten, ob Tresore nicht auch für Luftgewehre erforderlich sind.

Die kriminellen Waffenbesitzer bauen da ja oft Exportfedern ein, dann sind die auch gefährlich und erlaubnispflichtig.

Der Vorteil läge darin, dass endlich auch ein bis zwei Millionen DSB/WSB und RSB-Schläfer wach würden.

Gruß,

Coltfan

Link to comment
Share on other sites

Man könnte sich wirklich darüber streiten, ob Tresore nicht auch für Luftgewehre erforderlich sind.

Die kriminellen Waffenbesitzer bauen da ja oft Exportfedern ein, dann sind die auch gefährlich und erlaubnispflichtig.

Der Vorteil läge darin, dass endlich auch ein bis zwei Millionen DSB/WSB und RSB-Schläfer wach würden.

Gruß,

Coltfan

das wollte ich so jetzt nicht aussprechen :00000733:! ich hatte die befürchtung das mir dann wieder dsb-bashing vorgeworfen würde!

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
das wollte ich so jetzt nicht aussprechen :00000733:! ich hatte die befürchtung das mir dann wieder dsb-bashing vorgeworfen würde!

Wieso Bashing ?

Das war kein Bashing.

Das war ein konstruktiver Vorschlag zur Motivation der schweigenden und schlafenden Masse.

Keine Spalterei sondern der Versuch der Zusammenführung.

Alles eine Frage der Perspektive.

Nur leider, wenn es pot. bei großen Wummen nicht gemacht wird, wieso dann bei Luftgewehren.

Also ich hatte kürzlich eine Anfrage, da ist mir glatt die Spucke getrocknet.

Es ist unfassbar.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.