Jump to content
IGNORED

Wie spricht man es richtig aus?


mühli

Recommended Posts

Wenn man sich mit Waffen und co. beschäftigt stösst man früher oder später auf das Wörtchen Joule. Aber wie spricht man es eigentlich richtig aus, sofern es denn überhaupt nur eine Variante davon gibt? Ich kenne nämlich 2 Varianten die einen sagen ausgesprochen (Tschaul) ich persönlich und andere aber (Tschuul mit langezogenem U in der Aussprache).

Ich meinte irgendwo mal gelesen zu haben, dass es mitunter nicht geklärt ist/sei wie man dieses Wort Joule korrekt ausspricht. Offenbar ist man sich uneinig über beide Varianten bzw. welche zulässig ist oder ob beide zulässig sind? Frage gibt es nur eine korrekte Aussprache oder sind beide Varianten in Anführungszeichen gesetzt richtig? Und last but not least wie spricht ihr dieses Wort Joule aussprachemässig aus?

Link to comment
Share on other sites

Wenn man sich mit Waffen und co. beschäftigt stösst man früher oder später auf das Wörtchen Joule. Aber wie spricht man es eigentlich richtig aus, sofern es denn überhaupt nur eine Variante davon gibt? Ich kenne nämlich 2 Varianten die einen sagen ausgesprochen (Tschaul) ich persönlich und andere aber (Tschuul mit langezogenem U in der Aussprache).

Ich meinte irgendwo mal gelesen zu haben, dass es mitunter nicht geklärt ist/sei wie man dieses Wort Joule korrekt ausspricht. Offenbar ist man sich uneinig über beide Varianten bzw. welche zulässig ist oder ob beide zulässig sind? Frage gibt es nur eine korrekte Aussprache oder sind beide Varianten in Anführungszeichen gesetzt richtig? Und last but not least wie spricht ihr dieses Wort Joule aussprachemässig aus?

Natürlich so: Wattsekunde

Huskydoc

Link to comment
Share on other sites

Wenn man sich mit Waffen und co. beschäftigt stösst man früher oder später auf das Wörtchen Joule. Aber wie spricht man es eigentlich richtig aus, sofern es denn überhaupt nur eine Variante davon gibt? Ich kenne nämlich 2 Varianten die einen sagen ausgesprochen (Tschaul) ich persönlich und andere aber (Tschuul mit langezogenem U in der Aussprache).

Ich meinte irgendwo mal gelesen zu haben, dass es mitunter nicht geklärt ist/sei wie man dieses Wort Joule korrekt ausspricht. Offenbar ist man sich uneinig über beide Varianten bzw. welche zulässig ist oder ob beide zulässig sind? Frage gibt es nur eine korrekte Aussprache oder sind beide Varianten in Anführungszeichen gesetzt richtig? Und last but not least wie spricht ihr dieses Wort Joule aussprachemässig aus?

Üblich ist Tschuul.

Aber es ist eine Streitfrage, weil zwei britische Familien den großen Naturforscher für sich reklamieren. Und die eine Familie spricht sich so, die andere so aus. Wie man im Englischen ja oft von der Schreibweise nicht direkt auf die Aussprache schließen kann.

Daher der Scherz bei Monty Python : "My name spells Luxory Yacht, but is spoken Throatwobbler Mangrove".

Link to comment
Share on other sites

mühli, da scheinst Du nicht der einzige zu sein.

Wikipedia schreibt:

"

Aussprache

Die Aussprache des Wortes Joule ist umstritten. Es gibt folgende Möglichkeiten: [dʒuːl] oder [dʒaʊl]. Im deutschen Sprachraum ist [dʒuːl] gebräuchlicher. Im englischen hingegen ist [dʒaʊl] häufiger anzutreffen."

Allerdings kann ich mit den vielen Fragezeichen nicht viel anfangen... ich hab's mit versch. Codierungen versucht, aber es wird nur unverständlicher.

IMI hat's am besten wiedergegeben.

Edith sagt: "Der Mann kommt nicht in die Hufe! Huskydoc war wiedermal schneller..."

Heinrich

Link to comment
Share on other sites

:rotfl2: Feldforschung, wie man sie sich vorstellt...

Aber ob das die korrekte Methode ist? :huh:

Viele wissen z.B. gar nicht, daß es ein Dehnungs-e gibt, vom Dehnungs-i ganz zu schweigen.

DeshalB sprechen viele "Foigt" obwohl "Fohgt" die korrekte Aussprache für "Voigt" wäre...

Wenn man also an einen x-beliebeigen Ahnungslosen gerät... nuja.

Heinrich

Link to comment
Share on other sites

:rotfl2: Feldforschung, wie man sie sich vorstellt...

Aber ob das die korrekte Methode ist? :huh:

Viele wissen z.B. gar nicht, daß es ein Dehnungs-e gibt, vom Dehnungs-i ganz zu schweigen.

DeshalB sprechen viele "Foigt" obwohl "Fohgt" die korrekte Aussprache für "Voigt" wäre...

Wenn man also an einen x-beliebeigen Ahnungslosen gerät... nuja.

Heinrich

Mein Matteleerer früher hieß Voigt(ja, ich war auch mal zu der Schule) und wir haben auch nur V(F)ogt gesagt.

Huskydoc

Link to comment
Share on other sites

Mesdames et messieurs,

Er war ein Hugenottischer Bierbrauer, seine Eltern flohen vor Verfolgung nach Schottland. Sein Urgroßvater würde seinen Namen vermutlich also "Tschuul" gesprochen haben. Möglicherweise wurde er dann anglisiert, wie eben der Schmidt zum Smitt wird. Der Name ist, wenn man darauf besteht, fronsösisch auszusprechen.

Da die Brits und Amis sich regelmäßig die Zunge verrenken, wenn sie auf komisches Frosch-Sprech stoßen, grenzt es an Körperverletzung ihnen diesen Namen mit korrekter Aussprache zuzumuten. Außerdem ist English die einzige Sprache, oder ?

Glücklicherweise kann man mit Benutzung des imperialen Systems die Mündungsenergie in Fuß-Pfund angeben, einer wahrlich fantastischen Indianer-Einheit, die dann zur Tonne mutiert wenn über alle Maße viel Pulver und Blei verwendet werden.

Dann umgeht man auch den Mann, der bei James Watt eine Dampfmaschine kaufte, und sich ärgerte, daß sie zuwenig leistete. Er hat daraufhin seinen Braukessel zum Kalorimeter umfunktioniert und nachgewiesen, daß die Leistungsangabe nicht stimmte.

Link to comment
Share on other sites

Ich bin echt getschockt.

Wie würdet ihr Jogging ausprechen??? Tschocking?

Oder Scheseburger? Oder Resaiwa?

*kopfschüttl*

muhaha Heinrich Du leidest sicher wieder :00000733:

Macht mal Euer Opera auf und sörft hier hin:

(FeierFocks brauch das Kwickteim-PlackIn :icon13: )

klick mich

Die Bogsen anschalten und die roten Lautsprechersümbole anklicken.

MfG TD

Edith hat gesagt OPERA nich FEIERFOCKS fuadammt noch'a mul

Link to comment
Share on other sites

Da die Brits und Amis sich regelmäßig die Zunge verrenken, wenn sie auf komisches Frosch-Sprech stoßen, grenzt es an Körperverletzung ihnen diesen Namen mit korrekter Aussprache zuzumuten. Außerdem ist English die einzige Sprache, oder ?

Schau Dir mal ein angelsächsisches Rechtswörtbuch (z.B. Black's Law Dictionary) an. Die Invasion der Normannen ist beileibe nicht überwunden. Vom "voir dire" über "promissory estoppel" über einen Prozeß in "replevin" parlieren die so vor sich hin, wenn auch in einer interessanten franglaise Mischform. Wenn der Senat aufhören will, sich von einem Witzbold, der eine Abstimmung verhindern will, das Kochbuch vorlesen zu lassen, dann wird nicht etwa über "closure" sondern über "cloture" abgestimmt. Andererseits hat der Kellner in einem guten Restaurant so lange nicht verstanden, daß ich einen Remie Martähh wollte bis ich einen Remmi Mart'n verlangt habe.

Link to comment
Share on other sites

Andererseits hat der Kellner in einem guten Restaurant so lange nicht verstanden, daß ich einen Remie Martähh wollte bis ich einen Remmi Mart'n verlangt habe.

Immer wieder gern missverstanden wird in Paris die Frage der US-Touristen nach dem "Tschämps Ileisis" ...

Oder neulich bei TV Total der Englishman, der verzweifelt seine Website buchstabieren wollte: "www.kurbissuckta.de"

(kuerbiszuechter).

Aber mal zurueck zu WO:

Wie sprecht ihr denn eigentlich "Fiocchi" aus?

Etwa "Fiotschi" (wie "Pinotschio" :rolleyes: ) oder "Fiocki"?

Link to comment
Share on other sites

Immer wieder gern missverstanden wird in Paris die Frage der US-Touristen nach dem "Tschämps Ileisis" ...

Oder neulich bei TV Total der Englishman, der verzweifelt seine Website buchstabieren wollte: "www.kurbissuckta.de"

(kuerbiszuechter).

Aber mal zurueck zu WO:

Wie sprecht ihr denn eigentlich "Fiocchi" aus?

Etwa "Fiotschi" (wie "Pinotschio" :rolleyes: ) oder "Fiocki"?

Fiotschi

Christian

Link to comment
Share on other sites

Sach ma... willst ihn aufs Glatteis führen? :huh:

Fiocki natürlich. Ohne das Hacka (sprich Acka) wär's Fiotschi. :00000733:

Das is wie bei "Ghia" (kennt jemand den "Karmann-Ghia" noch, das waren jedenfalls noch Autos!), das is auch das Hacka und verhindert das "Dsch". :icon14:

Heinrich

Link to comment
Share on other sites

Tschuul wäre zu hart ausgesprochen, deshalb auf jeden Fall mit dem weichen "d" vornedran.

Im Duden steht übrigens [dzu:l) - wobei das zweite Zeichen so einen Haken unten hat und einen weichen Zischlaut darstellen soll.

Also etwas so: Dschuul - und immer lächeln dabei :)

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.