Jump to content
IGNORED

Schuß in die Luft


Hägar

Recommended Posts

Hi Gemeinde,

vor kurzem wurde hier schon mal darüber diskutiert, was alles passieren kann, wenn eine in die Luft abgefeuerte Kugel wieder herunterkommt. Bis hin zum Todesfall war alles dabei.

Jetzt frage ich mich, wohin schießt Otto Normalpolizist, wenn er einen Warnschuß abgibt? In den Boden, in die Luft oder wie schon gesehen ins eigene Bein?

Gruß Hägar

Link to comment
Share on other sites

Jetzt frage ich mich, wohin schießt Otto Normalpolizist, wenn er einen Warnschuß abgibt?

In den Boden, in die Luft oder wie schon gesehen ins eigene Bein?

Moin,

man soll nach Möglichkeit in ein "geeignetes Medium" schießen...

Also einen Kugelfang wählen, der das Geschoß auffängt,

wie z.B: genügend dicker Baum, weiches Erdreich usw.

Daß es natürlich Situationen und Örtlichkeiten gibt, wo man

soetwas nicht hat oder lagebedingt nicht so schnell findet, ist klar.

In die Luft sollte nicht geschossen werden, zum einen wegen der

Reichweite des Geschosses und weil ausgerechnet wurde, daß ein

9 Para Geschoß mit 8 gr. ( altes Vollmantelgeschoß ), welches senkrecht in die

Luft geschossen wird und wieder herunterkommt, beim Aufprall auf den Boden

die gleiche Energie abgibt, wie eine 0,7 l Flasche Korn, die man aus 5 m Höhe

auf den Kopf bekommt.... :17:

Ist auch immer ein beliebtes Rechenbeispiel auf dem Schießlehrerlehrgang zum

Nachrechnen.

( warum man eine Flasche Korn gewählt und nicht Wasser oder Saft, entzieht sich meiner Kenntnis... :s75: )

Link to comment
Share on other sites

Ist auch immer ein beliebtes Rechenbeispiel auf dem Schießlehrerlehrgang zum

Nachrechnen.

( warum man eine Flasche Korn gewählt und nicht Wasser oder Saft, entzieht sich meiner Kenntnis... :s75: )

Vermutlich, weil man auf dem Schießlehrerlehrgang angenommen hat, daß mit dem Medium "Wasser" keiner etwas anzufangen weiß ....

*duckundweh*

Link to comment
Share on other sites

In die Luftschießen ist gefährlich und auch in Deutschland gibt es einige Opfer zu beklagen. Die Energie eines nach oben geschossenen Geschosses kann ausreichen einen Schädelknochen zu durchschlagen. Entsprechende Hinweise und Nachweise gibt es bei Kneubühl zum nachlesen.

Link to comment
Share on other sites

Da ist mir noch ein Fall in Erinnerung.....

Polizist (privat)

....sowiet ich informiert bin, wurde ein Radius von 1km abgesteckt, alle Legalwaffenbesitzer des verwendeten Kalibers vorgeladen.

Müssten so ca. 90 Personen in diesem Radius gewesen sein, die Legal das typische Kaliber besaßen. Gilching soll die so ziemlich

grösste Legalwaffendichte der BRD haben. Für die Preiß`n: Gilching-Starnberg-Oberbayern

Grüsse

Link to comment
Share on other sites

Verwundert mich jetzt etwas.

@Grizzly : gibt's da 'nen Verweis/Quelle ?

Was mir zum Thema im Gedächtnis blieb, ist ein Versuch der US-Armee. Die haben 30-06 senkrecht nach oben geschossen. Das Geschoss kommt nach ~40 Sekunden mit Endgeschwindigkeit zurück, Geschossboden zuerst. Die Auffangwanne (Auto-Blech) wurde etwa 4cm (Durchmesser) eingebeult. Also etwa wie eine Luftgewehr-Kugel ?

Link to comment
Share on other sites

Etwas Geduld bitte, muss ich erst in meinen Unterlagen recherchieren!

So nun gibts Fakten, Fakten, Fakten:

Aus einem Vortrag der Deva:

38 Menschen starben im Großraum Los Angeles zwischen 1985 und 1992 durch herabfallende Geschosse, weil am Unabhängigkeitstag und zu Sylvester in die Luft geschossen wurde.

Bei einem Trachtenfest in Bayern schossen Angehörige einer Gebirgsschützenkompanie mit scharfen Patronen in die Luft. Eine Zuschauerin wurde durch ein herabfallendes Geschoss in der Nackengegend getroffen.Die Röntgenaufnahme ergab, dass ein Lungen-Steckschuss vorlag. (Es gelang mir nicht die Aufnahme hier einzustellen)

Bei einer Hochzeitsfeier schoss ein Sportschütze mit seiner Repetierbüchse im Kaliber .308 Win. fünf Salutschüsse in die Luft. Ein Wanderer, der in größerer Entfernung Rast gemacht hatte, wurde von einem Geschoss in den Unterleib getroffen. Die Verletzung war so schwer, dass die Einlieferung in ein Krankenhaus mit dem Hubschrauber erforderich wurde.

Bei der Beerdigung eines von einem Förster erschossenen Wilderers wurden am Grab Gewehrschüsse in die Luft abgegeben. In 500m Entfernung arbeitete ein Bauer auf dem Feld. Eines der herabfallenden Geschosse drang mit der Spitze voran in das Schädeldach ein und blieb dort stecken. Schwer verletzt starb der Bauer wenige Tage später an Meningitis.

J/mm2 Kaliber

0,30 .22 l.r.

0,75 .44 Mag.

0,61 .357 Mag.

0,58 .38 Special

0,51 9mm Luger

Bei Langwaffen gehen diese Werte hoch z.B. 6,5-284 Norma => 5,3 J/mm²

Grenzwerte:

Durchdringung der Haut (Offene Verletzungen): > 0,1 J/mm2

Eindringen in Augen: > 0,06 J/mm2

Dauerhafte Schädigungen der Augen (Hornhaut): > 0,025 J/mm2

Kneubühl schreibt im Buch Geschosse Band 2 auf Seite 156 "Die Werte zeigen... ,dass ...das zurückfallende Geschoss schwere Verletzungen verursachen kann."

Noch ein Beispiel gibt es hier:

http://www.wdr.de/themen/panorama/kriminal...hen/index.jhtml

In die Luft schießen ist also eine gefährliche Sache und da es immer wieder Unfälle deswegen gibt, ist das Schießen außerhalb von dafür zugelassenen Schießstätten zurecht genehmigungsbedürftig. Kein verantwortungsvoller Waffenbesitzer schießt in die Luft, da er keinen Einfluß auf die Flugbahn des Geschosses hat, das in einem nicht zu kontrollierendem Bereich von mehreren Kilometern herunterkommen kann. (Bei mir wurde das auch in diversen Sachkundeveranstaltungen vorgetragen, was ich nur begrüßen kann, da es offenbar imer noch Waffenbesitzer gibt, die dies nicht wissen.)

Ich wünsche Euch einen unfallfreien Umgang mit Euren Waffen.

Link to comment
Share on other sites

So nun gibts Fakten, Fakten, Fakten:

....

:appl: Kompliment !

In Südafrika hat einmal einer mit einem Freudenschuß "in die Luft" einen Besucher eines Fußballmatches erschossen - aus 1,5 km Entfernung. Mit einer 357Mag (Revolver, um Mißverständnisse zu vermeiden).

Zufällig hab ich den Forensiker persönlich kennenlernen dürfen, der den Fall damals aufgeklärt hat. Der hatte auch noch ein paar andere Erzählungen parat ...

Man stelle sich das einmal vor: sitzt man mehr oder weniger entspannt mitten in nem Fußballstadion, und da wird man tödlich von einem Geschoß getroffen, das aus einer Kurzwaffe weit außerhaolb abgefeuert wurde ......

Link to comment
Share on other sites

Guest Matze82
Man stelle sich das einmal vor: sitzt man mehr oder weniger entspannt mitten in nem Fußballstadion, und da wird man tödlich von einem Geschoß getroffen, das aus einer Kurzwaffe weit außerhaolb abgefeuert wurde ......

Darum prügelt man Waffenbesitzern hierzulande ja auch per Sachkunde Begriffe wie max. Schußweite ein. Das sind Dinge, die man sich schwer vorstellen kann, aber Wurzwaffen schaffen im optimalen Winkel schon ihre 1,5 bis 2km auch wenn's unglaublich klingt....

Ein Grund, warum ich nie und nimmr für einen bedingungslosen Waffenbesitz wäre... Ein paar Voraussetzungen müssen sein. Und da steht die Sachkunde bei mir sehr hoch im Kurs...

Grüße

-Matze-

Link to comment
Share on other sites

Ein Grund, warum ich nie und nimmr für einen bedingungslosen Waffenbesitz wäre...

Für den wäre, glaube ich, aus dem Kreis hier niemand.

Ein paar Voraussetzungen müssen sein. Und da steht die Sachkunde bei mir sehr hoch im Kurs...

Ich fürchte fast, meine Anforderungen wären noch erheblich höher.

Ich würde nur kein Bedürfnis hinterfragen, das wäre vielleicht ein kleiner Unterschied ....

Link to comment
Share on other sites

Guest Matze82
Bärwurz?

:rotfl2:

:confused:

Für den wäre, glaube ich, aus dem Kreis hier niemand.

Na hoffentlich! ;)

Ich fürchte fast, meine Anforderungen wären noch erheblich höher.

Stenkelfeld lässt grüßen "Der Idiotentest": "Na Frau Schmöller-Öllrich, dann sagen sie mir doch mal: Wer war der erste persische König? Wann brütet sie afrikanische Schwalbe? Wieder nichts? Dann müssen sie wohl noch 'n bischen zu Fuß gehen!"

Oder wie?? :D

Ich würde nur kein Bedürfnis hinterfragen, das wäre vielleicht ein kleiner Unterschied ....

Das wort hinterfragen triffts wirklich gut... <_<

Link to comment
Share on other sites

Eines der herabfallenden Geschosse drang mit der Spitze voran in das Schädeldach ein und blieb dort stecken

Warum sollte denn die Kugel mit dem leichteren Teil vorneweg vom Himmel fallen??

Link to comment
Share on other sites

Warum sollte denn die Kugel mit dem leichteren Teil vorneweg vom Himmel fallen??

Vielleicht, weil der Schuss nicht senkrecht abgegeben wurde.

Ist der Abgangswinkel <75° trifft das Projektil üblicherweise mit der Spitze vorran auf.

Gruss,

r.

Link to comment
Share on other sites

s.a hier

Den hier find ich ziemlich gut...

"Hallo Gaby,

abgesehen vom bisher gesagten, ist es aber so, dass du eine Kugel am Ende ihrer Reichweite durchaus mit einer Mütze auffangen kannst.

Ich habe noch nie jemanden einen Warnschuss senkrecht in die Luft schießen sehen.

Gruß Ivo"

Na dann alle mal schön die Mütze in die Hand! :lol:

Der Honk sollte vielleicht mal etwas über die Flugbahn eines Geschosses nachdenken.

Link to comment
Share on other sites

Guest Matze82
Der Honk sollte vielleicht mal etwas über die Flugbahn eines Geschosses nachdenken.

Vielleicht hat er den schiefen Wurf in Physik ja nicht gehabt...?

Link to comment
Share on other sites

die frage nach dem "was passiert" habe ich mir immer gestellt, wenn in palästina wieder zwanzig vermummte mit der AK bei einer demo oder trauerfeier VA in die luft ballern. vielleicht tragen ja alle kugelsichere kopftücher.

Link to comment
Share on other sites

Bärwurz?

:rotfl2:

364px-Illustration_Meum_athamanticum0.jpg

bzw. in flüssiger Form. ;)

baerwurz_flasche1226168467.jpg

die frage nach dem "was passiert" habe ich mir immer gestellt, wenn in palästina wieder zwanzig vermummte mit der AK bei einer demo oder trauerfeier VA in die luft ballern. vielleicht tragen ja alle kugelsichere kopftücher.

Na ja, die sind halt abgehärtet und bleihaltigen Regen bereits gewohnt. Also ich würde im Zweifel den sauren Regen vorziehen. :huh:

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.