Jump to content
IGNORED

Neuer aktiver Gehörschutz, Vergleich & Erfahrungen


Schwarzseher
 Share

Recommended Posts

Hallo,

 

ich suche einen aktiven Gehörschutz mit möglichst guter Dämpfung und Audioqualität.

Von 3M gibt es ganz neu den ProTac III, in zwei Ausführungen mit 26 dB (slim) oder 32 dB. Auch in olivgrün unter der Bezeichnung ProTac Hunter und ProTac Shooter. Abgesehen von der Farbe und dem etwas höheren Preis kann ich jedenfalls keinen Unterschied zu den ProTac III entdecken.

Interessant ist das niedrige Preisniveau. Man erhält nun eine hervorragende Dämpfung von 32 dB für knapp 100 Euro. Bisher gab es von 3M in dieser Klasse nur den ProTac II und Tactical XP, welche das 2- bzw. 3-fache kosten.

 

Kann schon jemand etwas zu den Neuen sagen? Etwa, wie sich die Audioqualität im Vergleich zum ProTac II / Tactical XP verhält? Gibt es sonstige Funktions- und Qualitätsunterschiede? Anhand des Modellnamens würde man eine Verbesserung erwarten, der halbierte Preis spricht allerdings dagegen. Anhand der Daten ist mir ist lediglich eine deutlich kürzere Laufzeit von 100 Stunden aufgefallen, während der II und XP bei gleicher Batteriebestückung 1000 Stunden laufen sollen.

Positiv ist dafür die 3,5er-Klinkenbuchse für den Audioeingang, statt des obskuren J22-Systems.

 

Was macht eigentlich die Equalizer-Funktion beim Tactical XP? Ich konnte nur herausfinden, dass man zwischen „niedrig“ und „extra hoch“ durchschalten kann. Wirkt sich das auf die Wiedergabe von Bässen und Höhen aus, oder ist damit etwas anderes gemeint?

 

Weiterer Punkt: Ich möchte zusätzlich Stöpsel unter den Kapseln tragen.

Reicht die übliche Wiedergabelautstärke aktiver Gehörschützer von 82 dB dafür aus?

Verändert sich die Geräuschkulisse unnatürlich, wenn man maximale Verstärkung mit Stöpseln kombiniert?

Es gibt ein einziges Modell, das dafür optimiert ist und sich insgesamt um 6 dB lauter schalten lässt, nämlich den ComTac XP. Der hat jedoch eine deutlich schlechtere Eigendämpfung von nur 28 dB. Außerdem benötige ich den Funkgerätsupport und die vielen Sonderfunktionen nicht, weshalb ich ungern stolze 400 Euro für dieses Modell ausgeben möchte. Höchstens noch wegen der flachen Bauform.

Sind dicke Kapseln wirklich so problematisch beim Schießen mit Langwaffen?

 

Gut Schuss,

 

Schwarzseher

 

Infos (PDF):

http://www.sks-gmbh.com/component/jdownloads/send/11-3m-aktiver-gehoerschutz/6054-3m-peltor-protac-iii-slim-protac-iii-headset.html

http://www.sks-gmbh.com/images/newsmeldungen/3mnews/2016_download/3M-PELTOR-ProTac-Hunter--ProTac-Shooter-Gehrschutz-fr-Jagd-und-Schiesport-Katalog.pdf

http://sury.ch/bros/peltor_komm_loesungen.pdf

http://s7d9.scene7.com/is/content/minesafetyappliances/Hearing and Eye Protection for hunting and shooting Bulletin - DE

 

Edited by Schwarzseher
Link to comment
Share on other sites

Hi,

 

ich habe den 3M SportTac und den 3M Tactical XP. Ich benutze allerdings nur den XP da mir die Audioquallität und die Dämmleistung des SportTac nicht 100% zusagt

 

Zitat

Was macht eigentlich die Equalizer-Funktion beim Tactical XP?

 

Kann ich dir nicht sagen, ich habe den Gehörschutz eingeschaltet, aufgesetzt und hatte nie das Bedürfnis etwas am Klang zu verändern da er sich absolut natürlich anhört.

 

Zitat

Weiterer Punkt: Ich möchte zusätzlich Stöpsel unter den Kapseln tragen.

Reicht die übliche Wiedergabelautstärke aktiver Gehörschützer von 82 dB dafür aus?

 

Das kommt selbstverständlich auf die Stöpsel an und wie weit du sie dir in den Gehörgang drückst. Beim Tactical XP brauchst du (auch indoor) nicht unbedingt Stöpsel. Ich habe sie nur einmal druntergezogen als ich 338 Lapua Mag geschossen habe.

 

Zitat

Verändert sich die Geräuschkulisse unnatürlich, wenn man maximale Verstärkung mit Stöpseln kombiniert?

 

Die verändert sich genauso als ob du einfach so Stöpsel anziehst...

 

Zitat

ComTac XP. Der hat jedoch eine deutlich schlechtere Eigendämpfung von nur 28 dB.

 

Der ist auch extra auf Kombinutzung mit Stöpseln ausgelegt. Ohne ist der etwas schwach. Wäre mir auf Dauer zu stressig da ich fast immer ohne Stöpsel schieße.

 

Zitat

Sind dicke Kapseln wirklich so problematisch beim Schießen mit Langwaffen?

 

Ich habe nicht festgestellt das der Gehörschutz stört. Ich schieße 100m Prezi und 25 Speedflinte mit dem Teil. Könnte mir vorstellen das die eher beim Wurfscheibenschießen hindert.

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb Paddy85:

Kann ich dir nicht sagen, ich habe den Gehörschutz eingeschaltet, aufgesetzt und hatte nie das Bedürfnis etwas am Klang zu verändern da er sich absolut natürlich anhört.

 

Könntest du es mal bitte ausprobieren? In der Anleitung steht:

"Die Modustaste (mittlere Taste) drücken, bis die Stimme im Hörer Equalizer sagt. Den Equalizer mit Hilfe der (+) und (–) Tasten einstellen. Folgende Einstellungen sind möglich: niedrig, neutral, hoch und extra hoch."

 

Der ProTac II ist günstiger als der Tactical XP und bietet insbesondere im tiefen Frequenzspektrum, das besonders gefährlich ist, eine signifikant bessere Dämpfung (16,3 vs. 12 dB APV bei 125 Hz). Daher tendiere ich eher zum ProTac II (oder zum neuen ProTac III).

Die Einstellungsmöglichkeiten des Tactical XP brauche ich nicht, bzw. beim Equalizer weiß ich eben nicht, wofür er gut sein soll. Zu Unterschieden in der Audioqualität konnte ich nichts finden. Der XP hat allerdings ein besser gepolstertes Kopfband, und die Mikrophone sind exponierter angebracht. Vielleicht gibt das einen besseren Empfang - aber bei größerer Gefahr der Beschädigung.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe gerade mit dem zuständigen Außendienstmitarbeiter von 3M Deutschland telefoniert, der mir leider auch noch keine genauen Informationen zu dem ProTac III (Qualitätsunterschiede zum ProTac II usw.) geben konnte. Die deutsche Sparte hat sie selbst noch nicht testen können. Er meinte allerdings, die ProTac Hunter / Shooter würden sich nicht nur in der Farbe von den ProTac III unterscheiden, sondern hätten auch eine andere Abstimmung der Mikrophone. Außerdem soll es in Zukunft Gelkissen für die neuen Modelle geben.

Die Equalizer-Funktion beim TacticalXP soll sich auf Bässe / Höhen beziehen und entsprechend das Frequenzspektrum der Audiowiedergabe verändern.

 

Besser, man berät sich hinsichtlich der neuen Modelle noch mal mit einem Händler oder fragt bei 3M in den USA nach.

Edited by Schwarzseher
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Wie stark ist denn das Rauschen bei hochwertigen Modellen wie dem MSA Sordin oder dem ProTac II, Tactical XP etc.?

 

Ich habe nun den neuen ProTac Shooter gekauft, nachdem ich noch mal mit einem Fachhändler gesprochen hatte. Bisher kann ich zu dem Modell hauptsächlich sagen, dass ich ein deutliches Rauschen höre. Bei Stille ist es schon auf niedrigster Verstärkung durchaus wahrnehmbar und auf den normalen Stufen definitiv nervig. Auf der höchstens Stufe schließlich hört man zwar deutlich besser als ohne Gehörschutz, das Rauschen ist aber auch so stark, dass man meint, draußen im Wind zu stehen oder ~ 300 m entfernt von einer Autobahn.

Ansonsten ist der Ton vom ersten Eindruck her ganz O.K., nur die Bässe sind etwas schwach. Auf der höchstens Stufe neigt es zum klirren, pfeifen und übersteuern.

In Kombination mit Stöpseln könnte es funktionieren, weil damit auch das Rauschen nicht mehr zu hören ist. Ob die Wiedergabelautstärke dafür in der Praxis ausreicht, muss ich noch testen.

 

Der Händler hat mir zu den neuen Modellen noch gesagt, dass der ProTac Shooter +8 dB Verstärkung bietet, während der ProTac III nur +2 dB liefern soll (der ältere ProTac II hat sogar +14 dB).

Er vermutete, dass die elektronische Regelung allgemein etwas unterschiedlich abgestimmt sein könnte, also beim ProTac III z.B. mehr auf den Indoor-Einsatz in der Industrie mit Dauerschall.

Zu den Gelpolstern ist zu sagen, dass die derzeit von 3M erhältlichen auch bei den neuen Modellen passen. Allerdings gibt es für die Gelpolster in der EU keine Zertifizierung und der Gehörschutz kann damit z.B. im gewerblichen Bereich nicht mehr eingesetzt werden, deswegen werden sie von 3M nicht offiziell angeboten. Hierzulande muss man auf Händler zurückgreifen, die sie auf eigene Faust importieren und für stolze ~ 100 Euro verkaufen.

Link to comment
Share on other sites

Also bei meinem ProTac II ist rauschen kein Thema. Ob das bei den neuen ein generelles Problem ist würde mich interessieren. Bei uns im Verein überlegen einige sich die zu holen. Diese Dämmleistung bei dem Preis ist super, wen die allerdings durch das Rauschen versaut wird ist doof. Regelt der neue bei Lärm nur runter oder macht der "zu " ?

Mit dem ProTac 2 kann ich mich unterhalten während andere schiessen, der regelt den Schussknall runter. Die meisten anderen billigeren elektronischen bei uns machen dann zu und Unterhalten ist dann nicht einfach.

 

Peter

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb PetMan:

Regelt der neue bei Lärm nur runter oder macht der "zu " ?

Mit dem ProTac 2 kann ich mich unterhalten während andere schiessen, der regelt den Schussknall runter.

 

Das kann ich noch nicht sicher beurteilen, denn ich habe keine Vergleichserfahrungen.

Aber wenn man laut in die Hände klatscht o.ä., ist das von außen kommende Signal für einen Moment leiser, ebenso das Rauschen.

 

Vorhin habe ich noch getestet, ob Handysignale stören: das ist nur der Fall, wenn man das sendende Gerät unter 10 cm Abstand an die Elektronik hält.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hab den Tactical XP hier. Der rauscht nicht und hat eine hohe Verstärkung. Ich höre mit dem Dämpfer deutlich mehr Umgebungsgeräusche, als ohne.

Ich konnte den Tactical XP gegen den ProTac II vergleichen und fand den XP bequemer zu tragen. Die Ohrmuschel ist gleich, aber der Bügel ist beim XP aufwändiger konstruiert und hat in der Mitte noch ein zusätzliches Doppelgelenk. Kann man auf dem Foto hoffentlich sehen:

IMG_4109.PNG

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hat jemand den neuen 3M Peltor ProTac Shooter schon? 

Wie ist der Shooter im Vergleich zum weit verbreiteten MSA Sordin Supreme X ?

Der Shooter sieht optisch und technisch aus wie der passive Optime III - ergänzt um die Elektronik.

Der MSA kostet mehr als das doppelte verglichen mit dem Shooter und ich finde die Dämpfung des MSA schon eher grenzwertig...

Wo ist der Haken?

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb callahan44er:

Habe den hier für 110.- finde persönlich mehr braucht man nicht. Da man kostenfrei zurück schicken kann, kann manbdoch prima ausprobieren.

https://www.amazon.de/gp/product/B003TKY8ZG/ref=oh_aui_detailpage_o01_s00?ie=UTF8&psc=1

26 DB Dämmwert bei GK in einer Indooranlage ( für Tontauben im freien oder die Jagd sicher zu gebrauchen ) grenzt für mich an Körperverletzung. Unter 30 DB kommt nix mehr auf meine Ohren. Mein ProTac II hat 32 DB, Optime 3 glaub 35 DB und mein Peltor X5A sogar 37 DB. So bin ich für alle Kaliber und Örtlichkeiten gerüstet. 

Und unter elektr. Kapselgehörschutz noch Stöpsel zu ziehen beraubt für mich den elektr. seiner Vorteile.

Erfahrungsberichte zu dem ProTac III würden mich auch sehr interessieren, als günstige Variante für Gäste. Bei meinen guten passiven muss ich die immer anschreien...............

 

Peter ( Peltorfan )

Link to comment
Share on other sites

Ich habe meinen ProTac Shooter doch noch binnen der Widerrufsfrist zurückgegeben, nachdem ich ihn direkt mit dem ProTac II und ComTac XPi vergleichen konnte.

Es handelt sich bei den neuen ProTac III bzw. Shooter-Modellen definitiv nicht um die direkten Nachfolger des ProTac II, welchen ich nun gekauft habe.

Es sind kostengünstigere Einstiegsmodelle, jedoch mit guter Dämpfung.

 

Das Rauschen habe ich zwar beim II und XPi (fast) genauso wahrgenommen, allerdings zeigen diese deutlich weniger Klirren und Pfeifen auf den hohen Verstärkungsstufen.

Der ProTac II hat auch eine deutlich robustere Bauweise, mit außen liegendem, dicht verschraubbaren Batteriefach und nach Innen verlagerter Elektronik. Beim ProTac Shooter sitzen Batterien und Elektronik außen unter einer eher einfachen Abdeckung, die nicht regensicher anmutet. Für den Einsatz im Freien, bei Staub und feuchter Witterung erweckt der ProTac II deutlich mehr Vertrauen, auch wenn es nicht offiziell ausgewiesen wird (nur der ComTac XPi gilt als wasserdicht). Andererseits soll es bei innen verbauter Elektronik auch manchmal Probleme durch Schweiß geben, also durch die Feuchtigkeit von innen (?)

 

Hinsichtlich der Audiowiedergabe musste ich feststellen, dass eine Verständigung schwer möglich ist, während im Hintergrund geschossen wird. Die Wiedergabe wird bei jedem Schuss quasi unterbrochen und die Freigabezeit ist so lang, dass man je nach Schussfrequenz zu viele Silben- und Wörter verpasst, um das Gespräch zu verstehen.

Der ProTac II regelt deutlich besser und man kann sich auch noch gut unterhalten, während Schüsse fallen. 

 

Darunter trage ich zusätzlich noch die passiven ISGS Impulsschall-Stöpsel von 3M, die nur ein gewisses Maß Dauerdämpfung aufweisen. Durch das höhere Verstärkungslevel des ProTac II funktioniert das ganz gut, auch ohne die Stöpsel-Lautstärkefunktion des ComTac XPi. Mit dem ProTac Shooter ging diese Kombination zwar auch noch einigermaßen, wobei allerdings meist die höchste Verstärkung nötig war, die durch das Klirren und Pfeifen schnell nervte - und wenn Leute leise gesprochen haben oder etwas weiter weg standen, verstand ich weniger als mit dem ProTac II. 

 

Meine Empfehlung: Wer sich den ProTac II leisten kann, sollte dazu greifen. Wer eine preiswerte Alternative sucht, sollte sich beim günstigsten Onlineshop testweise den ProTac III oder Shooter kaufen. Da der ProTac III bei gleicher Dämpfung noch 10-20 Euro günstiger ist als der ProTac Shooter, würde ich definitiv empfehlen, den ProTac III oder beide parallel auszuprobieren; vielleicht besteht der Unterschied ja doch nur in der Farbe.

Wenn man den ProTac Shooter ohne zusätzliche Stöpsel auf normaler Stufe benutzt, kann er je nach Einsatzzweck und persönlichem Empfinden doch eine brauchbare, günstige Lösung sein. An der Dämpfung ist jedenfalls nichts auszusetzen, das ist die Hauptsache.

Positiv ist die Klinkenbuchse als Audioeingang - bei den anderen braucht man ein proprietäres Adapterkabel für ~14 Euro. Außerdem höre ich im ProTac II leise Handy-Störgeräusche, wenn jemand im Umkreis von wenigen Metern z.B. eine SMS bekommt; das war mir beim ProTac Shooter (während der kurzen Testzeit) nicht aufgefallen.

 

Noch eine Anmerkung zum ComTac XPi: Der macht einen hochwertigen Eindruck und ist angenehm leicht sowie flach. Die Knöpfe sitzen auf der linken Seite. Die Audioqualität erschien mir identisch zum ProTac II, wobei man u.a. noch eine Equalizer-Funktion hat. Wer es unbedingt flach braucht, ist damit gut beraten. Die Stöpsel- und Kommunikationsfunktionen sind schon einzigartig. Die Dämpfung ist aber gering und der Preis hoch, daher habe ich den ProTac II genommen, mit dem ich nun sehr zufrieden bin. Die weichere Polsterung und Audiofunktionen des Tactical XP vermisse ich demgegenüber nicht, wenn man seine leicht geringere Dämpfung und seinen höheren Preis bedenkt.

 

Einziges Problem: Auf einem sehr kleinen Indoor-Stand habe ich das Gefühl, dass ich die, im Vergleich zum passiven Optime III um 3 dB geringere Dämpfung, negativ merke. Ob man den ProTac II auch in Verbindung mit hochdämmenden Stöpseln sinnvoll benutzen kann, werde ich noch ausprobieren. Aktiven Gehörschutz mit mehr als 32 dB gibt es nun mal nicht (jedenfalls nicht regulär), daher werde ich wohl beim ProTac II bleiben.

 

Übrigens: Sehr empfehlen kann ich folgenden Berliner Laden und Online-Shop:

https://www.in-ear-systeme.de/shop.php?kat=10020&show=shop

Dort hatte ich den ProTac Shooter bestellt und zurückgegeben (problemlos), nachdem ich damit nicht zufrieden war, und schließlich vor Ort im Ladengeschäft ausgiebig den ProTac II und ComTac XPi ausprobiert.

Zu den technischen Details konnte man mir zwar auch nicht mehr sagen, aber sie haben die meisten Modelle auf Lager und man wird geduldig beim Testen unterstützt.

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich die Beschreibung lese, bin ich froh, dass ich den teuren Tactical XP gekauft habe. Ich trage den inzwischen nonstop auf der Ranch und kann mich, während andere KW, Schrotflinte oder GK Langwaffe abfeuern, problemlos unterhalten. Die Releasezeit nach einem Schuss lässt sich am Tactical auf kurz oder lang einstellen.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Schwarzseher:

Übrigens: Sehr empfehlen kann ich folgenden Berliner Laden und Online-Shop:

https://www.in-ear-systeme.de/shop.php?kat=10020&show=shop

Dort hatte ich den ProTac Shooter bestellt und zurückgegeben (problemlos), nachdem ich damit nicht zufrieden war, und schließlich vor Ort im Ladengeschäft ausgiebig den ProTac II und ComTac XPi ausprobiert.

 

Danke für den Tipp!

Ich will ja keine Schleichwerbung machen, aber die haben momentan noch bis 23.12. etliche deutlich reduzierte Peltors im Angebot :clapping:

Link to comment
Share on other sites

Oha, 159,90 Euro versandkostenfrei ist echt ein Hammerpreis für den ProTac 2, so günstig habe ich den noch nie gesehen.

Als ich ihn kaufen wollte, hatten sie ihn leider nur in grün und konnten die schwarze Farbvariante 5-6 Wochen lang nicht liefern, weshalb ich meinen letztlich entnervt bei Conrad.de gekauft habe, mit Paypal- und Newsletterrabatt für 173 Euro inkl. Versand. Das war auch schon ein guter Preis. Nur Amazon hatte ihn vor zwei Monaten mal für ~ 170 Euro, zuletzt war er dort aber auch wieder teurer. Meist sieht man ihn für ca. 200 Euro.

Link to comment
Share on other sites

Am 18.10.2016 um 21:17 schrieb P22:

Der Pro Tac III sieht für den Preis sehr gut aus; die passive Variante habe ich auch.

Ich glaube, den teste ich mal für den Preis :-)

 

stimmt, aber leider ohne Klappbügel

wie sieht´s mit dem SportTac Hunting HiViz, der hat nur 26 db, wäre der für Großkaliber KW möglich?

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.