Jump to content
IGNORED

Kein Handel mehr mit Waffen im Internet!


rüdiger400
 Share

Recommended Posts

Wenn es nach den Ausführungen des Beitrages von Angela merkel geht ist bald kein -legaler-Handel mit -legalen-

Waffen mehr erlaubt, wenn ich mir das so auf der "Zunge zergehen" lasse könnten damit durchaus auch freie Waffen

gemeint sein.

 

http://web.de/magazine/politik/taugt-angela-merkels-anti-terror-plan-31738368

 

Zitat:

 

7. WAFFENRECHT - EBENFALLS EU-SACHE

Das neue europäische Waffenrecht soll schnellstmöglich verabschiedet werden. Davon erhofft sich Merkel vor allem eine Unterbindung des Waffenhandels im Internet. Der Amokläufer von München hatte sich seine Pistole im Darknet besorgt, einem abgeschotteten Bereich des Internets.

 

So,so und weil der die sich angeblich im Darknet besorgt hat-ohnehin eine illegale Waffe mus man nun selbstverständlich

auch den legalen Waffenhandel im Internet verbieten wie krude ist das denn?!

Überhaupt wenn man sich den ganzen Beitrag durchliest da und dort eine "Neue Behörde" die den Bürger überwachen

soll das ganze könnte auch von Erich Mielke stammen- die Merkel kann ihre DDR Vergangenheit und Tätigkeit als

"Propaganda-Organ" der FDJ (heute eine wie ich soweit weis eine verfassungswidrige Organisation- Das FDJ-Hemd

darf in der Öffentlichkeit nicht getragen werden..) nicht verleugnen.

 

All das was man jetzt im Namen einer vermeintlichen Sicherheit plant steht genau im Gegensatz zu dem was die

Bevölkerung 1989 wollte, genau gegen das was man jetzt einführen will-das Jahrzehnte bereits in der DDR vorhanden

war trieb die menschen 1989 auf die Strasse.

Wo bleibt heute der Aufschrei der Waffenbesitzer,Demokraten und freien Menschen??????!

Link to comment
Share on other sites

Also, ich habe den Wortlaut komplett anders verstanden...

 

Verboten wird der Handel mit Waffen im Internet angeblich nicht, es soll lediglich ausschließlich über den lizensierten Handel abgewickelt werden dürfen, will heißen, daß man eine private Waffe zum Händler tragen soll und das dieser diese über das Internet verkaufen darf - vermutlich ebenso wieder nur an einen lizensierten Händler !

 

So habe ich das verstanden !

 

BFP

Link to comment
Share on other sites

vor 21 Minuten schrieb BFPierce:

Also, ich habe den Wortlaut komplett anders verstanden...

 

Verboten wird der Handel mit Waffen im Internet angeblich nicht, es soll lediglich ausschließlich über den lizensierten Handel abgewickelt werden dürfen, will heißen, daß man eine private Waffe zum Händler tragen soll und das dieser diese über das Internet verkaufen darf - vermutlich ebenso wieder nur an einen lizensierten Händler !

 

So habe ich das verstanden !

 

BFP

Also ich habe das so verstanden wie das geschrieben steht.

Und da alle Gegenstände die dem Waffenrecht unterliegen und ab 18 erst verkauft werden dürften deffinitiv

auch gemeint sein könnten (beträfe mitunter sogar Messer).

Wie soll das gehen wenn der nächste Händler 100km entfernt ist?

Soll man die dem dann zusenden? Oder gibt es einen Deal/Politik mit örtlichen Büchsenmachern die

sich ja bestimmt eine Provision erhoffen?!

Es ist ein Unding wenn man Privatpersonen zB. zwingen will die LG oder LP oder SSW-Sammlung über einen

Händler zu verkaufen das könnte Verluste von bis zu einigen tausenden Euros bedeuten wenn man keine

Möglichkeiten hat diese an den höchstbietenden zu Verkaufen, käme einer ENTEIGNUNG gleich, gerade

Frau Merkel mit ihrer Ostvergangenheit sollte die Bedeutung dieses Wortes ins Bewustsein gerufen werden.

 

Fakt ist das diese ganzen Gesetzesänderungen keinen erneuten Amoklauf oder Anschlag verhindern werden,

soviel ist sicher, was passiert nach Einführung der "neuen" Gesetze/Änderungen wenn es danach wieder zu

verherenden Anschlägen kommt?

Tritt dann die Merkel zurück kommt dann ein Axt Erwerbschein (bekommt nur der, der genügend Holz und

Ofen oder Kamin vorweisen kann...)? Sagt sie dann erneut wir schaffen das?

Deutschland Absurdistan!

Link to comment
Share on other sites

Die Politk(er) haben einfach die Nähe zum rechtschaffenden Pöbel verloren. Wichtig ist nur die Wiederwahl. Hat wie  immer nur mit Geld zu tun.

Politiker machen immer nur dass, was sich gut anhört.. für die Masse. Freiheitsrechte werden da ganz schnell zur Nebensache. Das ist ja wohl nichts Neues. Und die Medien und Reporter ziehen da ganz selbstverständlich mit. Da gibt es keine unpassenden Fragen, was die Freiheit angeht. Das ist Angstpolitik. Was man da machen kann?   Wohl nur, die Hoffnung, dass Hirn vom Himmel fällt!

Link to comment
Share on other sites

Die Waffenhändler werden die Sektkorken knallen lassen. Ich habe vor einiger Zeit für einen alten, kranken Freund seine Waffen über egun verkauft. Ergebnis: über 500 Prozent mehr, als der " Händler seines Vertrauens" für den "ganzen Schrott" geben wollte. Waren übrigens 1a Stücke !

Ein anderer Bekannter hörte nicht auf meinen Rat und brachte 3 Jagdbüchsen zum Händler. Ergebnis: 50 €.

Link to comment
Share on other sites

vor 21 Minuten schrieb carabelli:

Die Waffenhändler werden die Sektkorken knallen lassen. Ich habe vor einiger Zeit für einen alten, kranken Freund seine Waffen über egun verkauft. Ergebnis: über 500 Prozent mehr, als der " Händler seines Vertrauens" für den "ganzen Schrott" geben wollte. Waren übrigens 1a Stücke !

Ein anderer Bekannter hörte nicht auf meinen Rat und brachte 3 Jagdbüchsen zum Händler. Ergebnis: 50 €.

 

Wie wird sich wohl eGun zum evtl. Verbot des Internet-Handels verhalten ? Hoffen wirs, uns bleibt diese Platform erhalten.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Gewöhnt euch doch endlich mal an den Gedanken, dass JEDES Ereignis in D, dass auch nur im entferntesten mit Waffen zu tun hat als Anlass genutzt werden wird, um das Waffenrecht und alles was sonst noch am legalen Waffenbesitz hängt, so weit zu verschärfen bis der Leitgedanke "Keine Waffen ins Volk" umgesetzt ist.

Link to comment
Share on other sites

Gewöhnt euch doch endlich mal an den Gedanken, dass JEDES Ereignis in D, dass auch nur im entferntesten mit Waffen zu tun hat als Anlass genutzt werden wird, um das Waffenrecht und alles was sonst noch am legalen Waffenbesitz hängt, so weit zu verschärfen bis der Leitgedanke "Keine Waffen ins Volk" umgesetzt ist.

Ist ja auch alles viel kostengünstiger als für echte Sicherkeit zu sorgen.

Gesendet mit Tapatalk

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb BFPierce:

Also, ich habe den Wortlaut komplett anders verstanden...

 

Verboten wird der Handel mit Waffen im Internet angeblich nicht, es soll lediglich ausschließlich über den lizensierten Handel abgewickelt werden dürfen, will heißen, daß man eine private Waffe zum Händler tragen soll und das dieser diese über das Internet verkaufen darf - vermutlich ebenso wieder nur an einen lizensierten Händler !

 

So habe ich das verstanden !

 

Noch nicht einmal der schreckliche EU Kommissionsvorschlag aus 11/2015 sah eine Verbot des Onlinehandels vor. Erwerb bei zertifizierten Onlinehändlern an Privat  sollte weiter wie bisher möglich sein.

Die Kommission wollte aber E-Gun verbieten und damit den Online Privat zu Privat Verkauf ohne dazwischengeschaltete Übrgabestelle und Kontrollstelle. Aber auch das ist zwischenzeitlich durch den Rat und IMCO entschärft worden.    

 

Natürlich kann Deutschland am Ende national über EU Recht hinausgehen, aber ob dies passiert bleibt abzuwarten.

 

Frau Merkel  geht es ja nur um Symbolpolitik mit diesem planlosen  9 Punkteplan. Es bleibt zu wünschen, dass die Waffenlobby darauf aufmerksam macht, dass E Gun anders als das Darknet keinen illegalen Waffenhandel ermöglicht  oder auch nur begünstigt.

Ich persönlich würde mir ungesehen zwar eh keine Gebrauchtwaffe kaufen, aber ich will dennoch wie bisher eine Neuwaffe bei Frankonia usw.  kaufen können ohne sie dort persönlich abholen zu müssen. Denn dann sind wir wieder im letzten  Jahrtausend und für die Preisgestaltung düfte das auch negative Folgen für uns haben.

Am 28.7.2016 um 19:33 schrieb rüdiger400:

So,so und weil der die sich angeblich im Darknet besorgt hat-ohnehin eine illegale Waffe mus man nun selbstverständlich

auch den legalen Waffenhandel im Internet verbieten wie krude ist das denn?!

Wäre schlimm, wenn es so kommt, aber ähnliches soll ja EU weit an vielen Stellen geschehen.

Link to comment
Share on other sites

Man sollte darauf hinweisen, daß die Politik doch ersteinmal ein Verbot des Waffenhandels über das Darknet UND den illegalen Waffenhandel sowiso durchsetzen soll.

Wenn sie das geschafft haben und es immer noch relevante systemimanente Probleme gibt, wäre das erst die Rechtfertigung an den legalen Internet-Waffenhandel heranzugehen...

 

Meine Meinung.

 

frogger

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.