Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

shooter2015

Mitglieder
  • Content Count

    537
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

366 Excellent

About shooter2015

  • Rank
    Mitglied +500

Recent Profile Visitors

1074 profile views
  1. Nö, ich mache mir nicht ins Hemd. Aber wie oben als gutes Beispiel wäre eine Info ganz nett. Von mir aus auch, dass das Geld eben nicht zurücküberwiesen werden kann. Einfach ein paar Worte mehr auf der Homepage.
  2. Auf die Aussage warte ich beim BDS Hessen noch. Da ist zwar Alles abgesagt, aber zu den gezahlten Startgeldern wurde noch nichts gesagt.
  3. Gar nicht. Ich glaube auch nicht, dass dies ausgesetzt wird. Nicht für den Erwerb von Waffen auf Kategorie B. Da kann dann ja jeder kommen und beim Verband Anträge stellen obwohl er gar nie die Absicht hatte 12/18 zu befolgen Problem ist auch die Absage von Wettbewerben beim Erwerb über das Grundkontingent. Der ein oder Andere wird sich schon mal eine Waffe beim Händler zurückgelegt oder gar bezahlt haben, kann jetzt aber durch die fehlenden Wettbewerbsnachweise kein Bedürfnis vom Verband erhalten. Vereinsvorstände sollten jetzt die für sie zuständige Behörde informieren, dass sie den eigenen Stand geschlossen haben bzw. der gemietete Stand geschlossen wurde. Sicher ist sicher. Bleiben die Stände auf längere Zeit geschlossen, so ist die neue 4/6 er Regelung für das fortlaufende Bedürfnis in den ersten 10 Jahren seit Erhalt der WBK aus gesundheitlichen Gründen nicht leistbar. Es wird nicht erwartet, dass man sich Corona holt nur um genug Termine im Schießbuch zu haben. Corona wurde nicht erfunden, um uns zu entwaffnen, auch wenn der Ein oder Andere dies ernsthaft in Erwägung ziehen sollte.
  4. Und wer soll diesen ganzen Aufwand in den Vereinen stemmen? Putzkolonnen.... Da wird dann lieber komplett zu gemacht.
  5. Ah, das ziehst du dann auch bei einem guten Vereinskollegen knallhart durch?
  6. Ich lebe im 21. Jahrhundert. Es geht nicht darum, wie die Jagd wirklich ist, sondern welches Image sie hat. Das Image der Jagd ist nun mal ein viel Besseres als das Sportschießens. Daher wurden die Jäger bei der jetzigen Waffenrechtsverschärfung weitgehend verschont. Es gibt eben genug Mächtige, die selbst zur Jagd gehen und entsprechenden Einfluss auf die Politik ausüben.
  7. Es gibt sicherlich mehr jagende Politiker als sportschießende Politiker. Ich denke mittlerweile auch, dass Jäger in der Politik eine größere Lobby haben, da eben eben genug Politiker selbst Jäger sind. Jagd ist derzeit in der Mode als Hinwendung zur Natur und zur Stressreduzierung des reizüberfluteten Bankiers, Vorstandsmitglied oder Politikers. Wenn man sich überlegt, was sich Jäger so Alles an Langwaffen kaufen dürfen, deren jagdliche Verwendung doch eher in Zweifel zu ziehen ist, aber für den Sportschützen dann verboten ist.... Sportschützen, die GK und am Besten noch Halbautomaten schießen, sind Politikern dagegen meist suspekt. Der Jäger wird von vielen Politikern respektiert, der Sportschütze nur geduldet.
  8. Es bleibt mir nur noch völlige parteipolitische Resignation.
  9. Den LWB sollte das Briefe schreiben und mailen an die BT Mitglieder verboten werden, das geht ja gar nicht!! Der Herr Lindh ist eben ein lupenreiner Demokrat wie EX Kanzler Schröder sagen würde. Noch mal wird der nicht mehr in den Bundestag gewählt werden.
  10. Durchaus interressant und amüsant sich alle Reden anzusehen https://www1.bayern.landtag.de/www/player/index.html?playlist=https://www1.bayern.landtag.de/lisp/res/metafiles/wp18/18_445/meta_vod_33111.json&startId=9
  11. Ist echt so, bin selbst im BDS Hessen.
  12. Es geht um den Einsatz aller Waffen und es ist die Rede von Schießübungen mit allen Waffen. Das wird so auch im Artikel erwähnt. Die Aussagen von Herr Gepperth wirken dann aber im Artikel zuvor aus dem Zusammenhang gerissen.
  13. https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-614175.html Findet den Fehler! Die Justizministerin scheint nicht sachkundig zu sein https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-614207~_origin-871a092b-dc90-448f-beab-5e80c6356ccb.html Ich glaube heute geht es nur um die Regelabfrage beim Verfassungsschutz und nicht um den Magazin- und Bedürfnisverschärfungswahnsinn.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.