Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

shooter2015

Mitglieder
  • Content Count

    600
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

412 Excellent

About shooter2015

  • Rank
    Mitglied +500

Recent Profile Visitors

1235 profile views
  1. Beim letzten Mal (noch vor Corona) ja. Zuvor habe ich persönlich das Antragsformular für WBK Grün Waffe ausgefüllt abgegeben aber ohne den Bedürfnisbescheid bereits vorlegen zu können. Die Zuverlässigkeitsüberprüfung wurde dann schon mal gestartet. Den Bedürfnisbescheid habe ich dann immer nachgereicht, sobald er da war. Die Behörde werde ich hier jetzt aber nicht nennen.
  2. Trifft auf mich zu, Rechnungen musste ich allerdings erst wieder suchen, doch damals in weiser Vorraussicht nicht entsorgt. Ich werde die Magazine mit den Rechnungen nach dem 01.09.20 der Behörde vorlegen. Problem könnte nur ein Magazin werden, dass zusammen mit einer Waffe vor dem 13.6.17 erworben wurde, aber in der Rechnung zur Waffe nicht extra aufgeführt wird. Tja, wenn die Behörde da nicht mit sich reden lässt, wird es eben abgegeben. Ich werde die neuen Regelungen jedenfalls genau befolgen, es hilft ja Alles nichts. Meine Zuverlässigkeit wegen Magazinen verlieren? Nein Danke. Muss dann jeder selber wissen, ob er die Magazine einfach behält bzw. jetzt noch irgendwo erwirbt, in irgendeinem Loch vergräbt und dies niemandem mitteilt.
  3. Auf ein Neues kann dann jeder wieder seinen Senf dazugeben und sich empören.
  4. Ich selbst gehöre zu diesem von dir angenommenen Drittel. Eine Liberalisierung bzw. keine weitere Verschärfung geht meiner Meinung nach eher über Werbung für den Sport/Sammeln, die Technik, Spass am Schießen, Gemeinschaftssinn im Verein, der Arzt als IPSCler, der LWBler als mehrfach geprüfter Bürger mit beiden Beinem auf dem Boden des Grundgesetzes usw. aber nicht über Notwehr/SV. Das wird in diesem Land ein Schuss ins Knie werden, die LWBler auseinanderdividieren und viele Andere abschrecken.
  5. Tja, gibt es da demografische Erkenntnisse, was der LWB so wählt? Liest man hier so mit, vermutet man, 95% wählen eh immer AFD, somit könnte es CDU/FDP eh egal sein was sie beim Waffenrecht machen, da sie bei dem Thema keine Stimmen an die AFD mehr verlieren werden. Aber ob WO repräsentativ für das Wahlverhalten des deutschen LWB ist?
  6. Als Wähler haben sie für die FDP und CDU schon eine Bedeutung und einen gewissen Einfluss. Zumindest solange bis 99% immer die AFD wählen, denn dann spielen die LWB wirklich keine Rolle mehr für Schwarz/Gelb. Die AFD ist für mich genauso unwählbar wie die Grünen, aber man muss ihnen lassen, dass sie sich dem Thema Waffenrecht zugewendet haben und z.B. ein Herr Hess gut für unsere Sache argumentiert. CDU und FDP haben damit einen Konkurrenten bei dem Thema mehr, das ist schon was Gutes, auch wenn mir Anderes bei der AFD gar nicht passt.
  7. Bei meiner Behörde ist es möglich die Zuverlässigkeitsprüfung inklusive Verfassungsschutzanfrage starten zu lassen ohne bereits den Bedürfnisbescheid vorlegen zu können. Ich habe dies immer so gemacht, auch bei Erstbeantragung der grünen WBK, damals hatte ich noch nicht mal den Nachweis der sicheren Aufbewahrung parat, da noch keine Tresore vorhanden waren. Beim letzten Mal noch vor Corona einfach per Anruf, der Sachbearbeiter hat noch während des Telefonats die Zuverlässigkeitsprüfung in Gang gesetzt. In der Zwischenzeit beantrage ich die Befürwortung beim Verband. Das spart auf jeden Fall Zeit. Ein Recht hat man darauf natürlich nicht, aber mal nett die eigene Behörde fragen kostet nichts.
  8. Von dem Problem habe ich auch schon gehört. Es sollte schon zumindest eine Waffe eingetragen sein. Naja, kann das Vereinsmitglied nun nicht die gelbe WBK neu beantragen?
  9. Für was braucht man Schaumstoffwaffenhalter? Die kosten unnötigen Platz und wurden bei meinem 3er A direkt entfernt. Waffenstrümpfe würde ich auch empfehlen, dann kann man die LW einanderlehnen. Bei mir stehen 4 LW im Schrank, ich schätze 3 passen noch rein ohne Ausschäftung. Habe aber auch eher schlanke LW, ich schätze unter Anwendung sämtlicher legaler Möglichkeiten würden bis zu 10 LW in den 3er passen. Ich bin da sehr pragmatisch, eine optisch ansprechende Aufbewahrung mit Waffenhaltern, Lämpchen, Deko usw. ist mir völlig egal. Auch spielt es für mich keine Rolle, wenn dann Alles voll steht und sich blockiert, ich brauche keinen schnellen Zugriff zu den LW.
  10. Er wird die WBK also nicht rückwirkend entziehen, sondern will dass du die 18 dieses Jahr voll machst um die WBK zu behalten? Dann gib ihm doch, was er will. Wie oft warst du dieses Jahr schon schießen? Sag ihm, du gehst 18 mal schießen und gut ist. Stell dich dumm und frage ihn dann aber wie es denn mit der Waffenrechtsänderung aussieht, für den Erhalt des Bedürfnisses ist zukünftig nur noch die oben genannte Regelung erforderlich. Oder du holst dir einen Anwalt und machst daraus ein riesen Fass auf.
  11. 1 mal im Quartal je mit LW und KW ,falls Beides im Besitz ist, wäre korrekt, also 8 mal insgesamt im Jahr. Schaft man es in einem Quartal nicht mit LW und KW schießen zu gehen, dann 6 mal jährlich mit KW und LW also 12 mal gesamt
  12. Stellt sich die Frage, wann der Fragesteller zuletzt was auf WBK Grün beantragt hatte oder was auf WBK Gelb hat eintragen lassen. Mich wundert auch, dass die vorherige Sachbearbeiterin jahrelang das Schießbuch sehen wollte. Gerade bei LWB die schon älter sind und jahr (zehnte)elang nichts beantragt oder eingetragen haben, wird genauer hingeschaut und wie in diesem Fall dank eines neues Sachbearbeiters teils über das Ziel hinausgeschossen.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.