Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

shooter2015

Mitglieder
  • Content Count

    567
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

381 Excellent

About shooter2015

  • Rank
    Mitglied +500

Recent Profile Visitors

1167 profile views
  1. Von dem Problem habe ich auch schon gehört. Es sollte schon zumindest eine Waffe eingetragen sein. Naja, kann das Vereinsmitglied nun nicht die gelbe WBK neu beantragen?
  2. Für was braucht man Schaumstoffwaffenhalter? Die kosten unnötigen Platz und wurden bei meinem 3er A direkt entfernt. Waffenstrümpfe würde ich auch empfehlen, dann kann man die LW einanderlehnen. Bei mir stehen 4 LW im Schrank, ich schätze 3 passen noch rein ohne Ausschäftung. Habe aber auch eher schlanke LW, ich schätze unter Anwendung sämtlicher legaler Möglichkeiten würden bis zu 10 LW in den 3er passen. Ich bin da sehr pragmatisch, eine optisch ansprechende Aufbewahrung mit Waffenhaltern, Lämpchen, Deko usw. ist mir völlig egal. Auch spielt es für mich keine Rolle, wenn dann Alles voll steht und sich blockiert, ich brauche keinen schnellen Zugriff zu den LW.
  3. Er wird die WBK also nicht rückwirkend entziehen, sondern will dass du die 18 dieses Jahr voll machst um die WBK zu behalten? Dann gib ihm doch, was er will. Wie oft warst du dieses Jahr schon schießen? Sag ihm, du gehst 18 mal schießen und gut ist. Stell dich dumm und frage ihn dann aber wie es denn mit der Waffenrechtsänderung aussieht, für den Erhalt des Bedürfnisses ist zukünftig nur noch die oben genannte Regelung erforderlich. Oder du holst dir einen Anwalt und machst daraus ein riesen Fass auf.
  4. 1 mal im Quartal je mit LW und KW ,falls Beides im Besitz ist, wäre korrekt, also 8 mal insgesamt im Jahr. Schaft man es in einem Quartal nicht mit LW und KW schießen zu gehen, dann 6 mal jährlich mit KW und LW also 12 mal gesamt
  5. Stellt sich die Frage, wann der Fragesteller zuletzt was auf WBK Grün beantragt hatte oder was auf WBK Gelb hat eintragen lassen. Mich wundert auch, dass die vorherige Sachbearbeiterin jahrelang das Schießbuch sehen wollte. Gerade bei LWB die schon älter sind und jahr (zehnte)elang nichts beantragt oder eingetragen haben, wird genauer hingeschaut und wie in diesem Fall dank eines neues Sachbearbeiters teils über das Ziel hinausgeschossen.
  6. Das stimmt allerdings. Wenn man dann sieht wie es in Aldi und Co. in meiner Nähe derzeit zugeht. Von 1,5 Metern Abstand kann man da nur träumen, da werden zu viele reingelassen von einem teils des Deutschen nicht fähigen, gelangweilten Einlass. Auf unserem Stand ist oftmals kaum was los, da sehe ich keine Gefahr. Nur sonntags ist es voll und Abstände könnten nicht eingehalten werden, aber da kann man dann regulieren. Es braucht keine Putzkollonnen und Desinfektionstrupps. Auf gewerblichen Ständen mag es wieder anders aussehen.
  7. Bin da auch noch entspannt. Mich ärgert eher, dass ich über 60€ an Wettkampfgebühren bezahlt hatte und mein LV immer noch keine Info herrausgegeben hat, wie mit diesen Geldern umgegangen wird. Auf Schießen an sich kann ich auch mal ein paar Monate verzichten. Da trifft mich die Schließung der Fitnessstudios persönlich wesentlich härter. Aber bevor die Studios wieder aufmachen, werde ich wohl eher wieder schießen können.
  8. Nö, ich mache mir nicht ins Hemd. Aber wie oben als gutes Beispiel wäre eine Info ganz nett. Von mir aus auch, dass das Geld eben nicht zurücküberwiesen werden kann. Einfach ein paar Worte mehr auf der Homepage.
  9. Auf die Aussage warte ich beim BDS Hessen noch. Da ist zwar Alles abgesagt, aber zu den gezahlten Startgeldern wurde noch nichts gesagt.
  10. Gar nicht. Ich glaube auch nicht, dass dies ausgesetzt wird. Nicht für den Erwerb von Waffen auf Kategorie B. Da kann dann ja jeder kommen und beim Verband Anträge stellen obwohl er gar nie die Absicht hatte 12/18 zu befolgen Problem ist auch die Absage von Wettbewerben beim Erwerb über das Grundkontingent. Der ein oder Andere wird sich schon mal eine Waffe beim Händler zurückgelegt oder gar bezahlt haben, kann jetzt aber durch die fehlenden Wettbewerbsnachweise kein Bedürfnis vom Verband erhalten. Vereinsvorstände sollten jetzt die für sie zuständige Behörde informieren, dass sie den eigenen Stand geschlossen haben bzw. der gemietete Stand geschlossen wurde. Sicher ist sicher. Bleiben die Stände auf längere Zeit geschlossen, so ist die neue 4/6 er Regelung für das fortlaufende Bedürfnis in den ersten 10 Jahren seit Erhalt der WBK aus gesundheitlichen Gründen nicht leistbar. Es wird nicht erwartet, dass man sich Corona holt nur um genug Termine im Schießbuch zu haben. Corona wurde nicht erfunden, um uns zu entwaffnen, auch wenn der Ein oder Andere dies ernsthaft in Erwägung ziehen sollte.
  11. Und wer soll diesen ganzen Aufwand in den Vereinen stemmen? Putzkolonnen.... Da wird dann lieber komplett zu gemacht.
  12. Ah, das ziehst du dann auch bei einem guten Vereinskollegen knallhart durch?
  13. Ich lebe im 21. Jahrhundert. Es geht nicht darum, wie die Jagd wirklich ist, sondern welches Image sie hat. Das Image der Jagd ist nun mal ein viel Besseres als das Sportschießens. Daher wurden die Jäger bei der jetzigen Waffenrechtsverschärfung weitgehend verschont. Es gibt eben genug Mächtige, die selbst zur Jagd gehen und entsprechenden Einfluss auf die Politik ausüben.
  14. Es gibt sicherlich mehr jagende Politiker als sportschießende Politiker. Ich denke mittlerweile auch, dass Jäger in der Politik eine größere Lobby haben, da eben eben genug Politiker selbst Jäger sind. Jagd ist derzeit in der Mode als Hinwendung zur Natur und zur Stressreduzierung des reizüberfluteten Bankiers, Vorstandsmitglied oder Politikers. Wenn man sich überlegt, was sich Jäger so Alles an Langwaffen kaufen dürfen, deren jagdliche Verwendung doch eher in Zweifel zu ziehen ist, aber für den Sportschützen dann verboten ist.... Sportschützen, die GK und am Besten noch Halbautomaten schießen, sind Politikern dagegen meist suspekt. Der Jäger wird von vielen Politikern respektiert, der Sportschütze nur geduldet.
  15. Es bleibt mir nur noch völlige parteipolitische Resignation.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.