Jump to content
IGNORED

US Militär scheint Kaliberdebatte zu beenden


SchwererReuther
 Share

Recommended Posts

... zumindest bei den Faustfeuerwaffen:

In a significant doctrinal shift, the U.S. military is relegating full metal jacketed (FMJ) pistol bullets to a training role, and will be adopting modern hollowpoint designs similar to those used by most domestic law enforcement agencies and citizens who carry handguns for self-defense.

http://bearingarms.com/u-s-military-makes-monumental-shift-hollowpoint-pistol-ammunition/

Link to comment
Share on other sites

Wird auch Zeit. Nach der FBI-Studie, die all die Mythen um .45 ACP beendete war eigentlich abzusehen, dass sich nun auch andere dieser Einschätzung anschlossen. Hoffte ja eigentlich, dass auch manch Forennutzer das endlich begreift, dennoch liest man immer wieder Mist von mangelnder Mannstopwirkung der 9mm und ähnlichem Unsinn.

Link to comment
Share on other sites

Ach komm' schon! Ich will nicht jeden verlinkten Inhalt erst studieren und im Zitat ist nichts mit Kaliber.

M.w. hat es seit Einführung der M9 keine allgemeine Kaliberdebatte für KW dort gegeben. Nur ein paar Spezis durften sich was anderes besorgen sowie Stammtische und themensuchende Medien debattierten darüber. :boredom:

Dein

Mausebaer :beach:

Link to comment
Share on other sites

Einmal das und wie viele offizielle Kreige führen denn die USA noch. Die ersten Irak-Wochen war der letzte. Ansonsten gibt es doch nur noch den Kreig gegen den Terror. :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Ach komm' schon! Ich will nicht jeden verlinkten Inhalt erst studieren und im Zitat ist nichts mit Kaliber.

M.w. hat es seit Einführung der M9 keine allgemeine Kaliberdebatte für KW dort gegeben. Nur ein paar Spezis durften sich was anderes besorgen sowie Stammtische und themensuchende Medien debattierten darüber. :boredom:

Dein

Mausebaer :beach:

US Stammtische und Foren sind voll mit Kriegsveteranen. Und deine Lesefaulheit geht mir am Popo vorbei. Abgesehen davon sind hier ja auch Vollzitate verboten.

Ist die Haager Landkriegsordnung jetzt außer Kraft? ...

Die USA sind kein Signatarstaat.

Link to comment
Share on other sites

Ist die Haager Landkriegsordnung jetzt außer Kraft? Oder definieren die die typische Geschosswirkung eines VM jetzt als unnötiges Leiden verursachend wie bei der Jagd?

Dazu aus dem verlinkten Artikel: "the United States is not a signatory to the Hague Conventions which outlawed the use of “dum-dum” and expanding bullets"

Zu deutsch: Das haben wir nicht unterzeichnet und deshalb müssen wir uns auch nicht daran halten.

Link to comment
Share on other sites

Der Schuß könnte nach hinten los gehen. Hitler hat russische Kriegsgefangene verrecken lassen und genau das haben die auch mit unseren Gefangenen gemacht.

Allerdings gelten in asymetrischen Kriegen andere Regeln, insbesondere wenn der IS ertränken und mit Sprengschnur exekutieren als Standard Verfahren entwickelt. Aber müssen wir unsere ROEs nach den Wertevorstellungen unserer Feinde orientieren?

Ich bin mir nicht sicher.

Link to comment
Share on other sites

Das "Verbot" ist doch eh nur abgeleitet. Was unnötiges Leid verursacht und was nicht ist höchst philosophisch. Ob das bei Kurzwaffenpatronen überhaupt nennenswert ist?

Link to comment
Share on other sites

verkürztes Leid, ist halbes Leid ;)

...und nebenher sind HP schon lange in den US Streitkräften eingeführt.

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Die Konsequenz der US-Amerikaner ist bemerkenswert. Genauso wie ihre Menschenverachtung. (Guanatano, Haager Landkriegsordnung, Führen von Offensivkriegen mit fingierten "Beweisen" des Angriffs der Gegner auf den Sender Gleiwitz, ach nee, das waren die Massenvenichtungswaffen im Irak....)

Wenn man die USA, besser die Politik ihrer Regierungen nach Bill Clinton mit einer gesunden Distanz betrachtet kann man die USA eigentlich nur als Unrechts- oder Schurkenstaat betiteln.

Edited by BlahBlah
Link to comment
Share on other sites

... und dass die USA in vielen westlichen Ländern in der öffentlichen Meinung noch gut dastehen und sich als Hüter von Freiheit und Demokratie feiern lassen, verdanken sie erstens einem immensen Marketing- und PR-Budget und zweitens der erfolgreichen Gehirnwäsche der Einwohner ihrer Vasallenstaaten.

Edited by BlahBlah
Link to comment
Share on other sites

Die Konsequenz der US-Amerikaner ist bemerkenswert. Genauso wie ihre Menschenverachtung. (Guanatano, Haager Landkriegsordnung, Führen von Offensivkriegen mit fingierten "Beweisen" des Angriffs der Gegner auf den Sender Gleiwitz, ach nee, das waren die Massenvenichtungswaffen im Irak....)

Wenn man die USA, besser die Politik ihrer Regierungen nach Bill Clinton mit einer gesunden Distanz betrachtet kann man die USA eigentlich nur als Unrechts- oder Schurkenstaat betiteln.

Hört sich an, als ob du einer von Putins bezahlten Forentrollen bist

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.