Jump to content
IGNORED

Kräftige Preiserhöhung bei SAN SWISS ARMS AG ab 1.2.2014


Marcher

Recommended Posts

Jep ziemlich happig, wobei man auch sagen muss, dass der Preis m.E über Jahre praktisch unverändert blieb.

Huh? Die Preise wurden ständig "angepasst".

2009 hab ich für ein fabrikneues 551 knapp 1800 Euro bezahlt (das ist auch ein angemessener Preis, der den Fähigkeiten der Waffe gerecht wird), seit einiger Zeit werden dafür 2900 Euro Listenpreis aufgerufen, bei Hiendlmayer kosten die Teile schon an die 3400 ohne Visierung.

Kann mir niemand weismachen, dass diese Erhöhung absolut nötig war. Sollte jetzt schon wieder erhöht werden, oh Graus. Das ist die Waffe nicht wert (und wie gesagt, ich bin schon Fanboy).

Und wie erklärt sich bitte, dass das 553 in 7,62x39 günstiger ist, als das Standardmodell in .223?

Hätte ich das gewusst, hätte ich mein Kapital in schweizer Waffen angelegt.

Edited by Raiden
Link to comment
Share on other sites

Da ich in der Schweiz wohne spreche ich auch von den CH Preisen :-D Wenn ich das bis jetzt richtig verstanden habe, kriegt ihr in D ja auch nicht die echte Standardversion, von wegen Kriegswaffe etc. schon mal ein "Grund" mehr zu verlangen. Dann nicht vergessen, dass wir seit einigen Jahren einen sehr starken Franken haben, das war 2009 noch nicht in dem Ausmass der Fall.

Aber nichts desto trotz, zu den neuen Preisen würde ich garantiert auch keine Waffe mehr kaufen. Dass das Russen-Kaliber günstiger ist, kann ich mir ebenfalls nicht erklären. Wobei die Preispolitik manchmal sowieso etwas speziell ist. Wenn ich da an das SAPR denke, welches etwa 2000 Franken mehr kostet als das 550...Ich bin auch schon länger der Ansicht, dass sich die Leutchen in Neuhausen mal was einfallen lassen müssen, ansonsten werden sie so auf dem Markt Schwierigkeiten bekommen. Wenn z.B B&T mit seiner APC .223 eine gute Falle macht.

Link to comment
Share on other sites

Muss Raiden leider zustimmen, die ständigen Preisanpassungen für die Sigs haben auch mich davon abgebracht. Ich bin zwar auch totaler Fan der Gewehre und nutze jede Gelegenheit eins in die Finger zu bekommen, aber für mich war die Schmerzgrenze schon vor 2 Jahren erreicht, als die deutsche Version noch bei ca. 2300 € lag.

Link to comment
Share on other sites

Ich bin auch schon länger der Ansicht, dass sich die Leutchen in Neuhausen mal was einfallen lassen müssen, ansonsten werden sie so auf dem Markt Schwierigkeiten bekommen. Wenn z.B B&T mit seiner APC .223 eine gute Falle macht.

Das denke ich auch, vor allem marketingmäßig schaut es (auf dem Zivilmarkt) sehr mau aus. Auf den Messen ist SAN wohl präsent, aber sonst sieht oder hört man gar nichts von denen. Selbst die Homepage ist auf einem hoffnungslos alten Stand, nichtmal das SAPR ist dort aufgeführt.

Link to comment
Share on other sites

  • 6 months later...

Wenn z.B B&T mit seiner APC .223 eine gute Falle macht.

Dem Vernehmen nach soll das im Herbst erhältlich sein und ca. 2700 Franken für die kurze und 2900 für die lange Version kosten (ohne Optik, mit verstellbarem Schaft). Ich konnte es schon Probe schiessen; die müssten dann nur noch erreichen, dass es ins Waffen- und Hilfsmittelverzeichnis aufgenommen wird...

Link to comment
Share on other sites

Ich leg mich hin! :rotfl2:

Hab noch ein "neues und ungeschossenes" schwarzes 551er "SWAT" rumstehen.

Das gute Stück hab ich mal vor etwa 15 Jahren für Fr. 1'600.- von einem Kollegen erstanden, der auf ein kurzes AR-15 umgestiegen ist.

UND HEUTE SOLL MAN FÜR SO EIN TEIL FR: 3'930.- "SWISS ÖCKS" AUF DEN TRESEN LEGEN? :crazy:

Absolut "Hirnrissig!" kann ich da nur sagen! :grin:

Link to comment
Share on other sites

Immerhin gibt es eine neue Homepage.

Okay, Comic Sans MS ist nicht die ideale Schriftart für einen Firmenauftritt, aber es tut sich zumindest etwas.

www.swissarms.ch

Geil....Unter 18 jahren ungeeignet.....wie alt sind die Jungschützen mit dem 90iger in der CH.... 15 ??

Link to comment
Share on other sites

Ich leg mich hin! :rotfl2:

Hab noch ein "neues und ungeschossenes" schwarzes 551er "SWAT" rumstehen.

Das gute Stück hab ich mal vor etwa 15 Jahren für Fr. 1'600.- von einem Kollegen erstanden, der auf ein kurzes AR-15 umgestiegen ist.

UND HEUTE SOLL MAN FÜR SO EIN TEIL FR: 3'930.- "SWISS ÖCKS" AUF DEN TRESEN LEGEN? :crazy:

Absolut "Hirnrissig!" kann ich da nur sagen! :grin:

Vor allem ist die neue "Sonder"-Version 553R (in 7,62x39) günstiger als das 551 und 553 und sogar günstiger als die Pistole 553P

Und der neue Lower aus Alu kostet einzeln 1200 Franken :lol2:

Mein 551 hab ich fabrikneu für 1700-1800 Euro bekommen, jetzt (4 oder 5 Jahre später) kostet's 2900 Euro.

Magazine an die 100 Franken, während haargenau die gleichen Magazine in den USA für den Ableger 551A1 für 30 US-Dollar verscherbelt werden.

Da muss man sich über fehlende Aufträge nicht wundern.

@CZM52

Hab ich auch drüber geschmunzelt

Edited by Raiden
Link to comment
Share on other sites

Vorallem kostet das erst gerade neu erschienene SIG556xi nur die Hälfte der Swiss Arms Gewehre.

Das SAN511 kostet 17'500 Franken, das gleiche von Sig Sauer USA 12'300 Franken.

Und das beste: SIG556 Alu Lower kostet 500 Franken, währen der von SAN 1200 kostet.

Die amerikanischen 551-A1 Magazine kosten 20 & 30rd 52 Franken, die schweizer >80 Franken.

Drei Handschutzschienen kosten "made in USA" 25 Franken, "made in Switzerland" kostet allein die untere Schiene einzeln 93 Franken. :ridiculous:

Vielleicht können Sie sich durch der Verkauf von Sig Sauer Produkten noch retten. Man muss ja bescheuert sein, noch SAN Produkte zu kaufen.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Geil, ich heb morgen all das Geld von der Bank ab und geh mir SAN Waffen holen. Ist doch ne super Geldanlage mit unglaublicher Wertzunahme.. beim Verkauf gäbe es da krasse steuerfreie Kapitalgewinne...(wenn keine Umqualifikstion zu gewerbsmäsdiger Waffenhändler für Steuerzwecke)..aber kauft mir jemand die Dinger jemals ab? Ev., wenn es SAN nicht nehr geben wird dank ihrer Absatzpolitik? .:D

Link to comment
Share on other sites

Die Idee hatte ich auch schon xD

Auf der anderen Seite wird das Logo lizenzmäßig für billigsten Ramsch (Holster, Optiken usw.), der höchstens für Airsofts taugt, hergegeben. Das passt nicht zum Image.

Swiss Arms muss auch mal mehr dem Markt folgen. Eine verstellbare Schulterstütze mit verstellbarer Wangenauflage a la Magpul Massada wäre mal was. Oder auch mal darauf hinweisen, dass es verschieden gewinkelte Ladegriffe gibt. Verschiedene Pisolengriffe herstellen (das Nill-Ding mal außen vor)

Das Marketing erscheint mir, sofern existent, eher bescheiden.

Link to comment
Share on other sites

  • 6 months later...
  • 3 months later...

Die von Sig Sauer USA kosten bei Swiss Arms auch nur 52 Franken.

Ich denke über kurz oder lang wird SwissArms nur noch ein Händler / Service-Center von Sig Sauer werden und selbst keine Teile mehr herstellen oder entwickeln.

Vielleicht möchte Sig Sauer die Verkaufszahlen von Swiss Arms Produkten durch überhöhte Preise so stark drücken, dass Sie die Produktion einstellen können. Aber das ist nur Gedankenspielerei.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.