Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

phil_h

Mitglieder
  • Content Count

    1382
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by phil_h

  1. Hier im Forum gabs garantiert schon Beiträge dazu. Ich hab nämlich auch schon erwähnt, dass ich dort bestellt habe und der Service tip top war.
  2. Meine verdaut auch alles ohne Probleme. Die RWS Target Rifle (orange Packung) bringt bei mir das beste Preis-Leistungs-Verhältnis.
  3. So, dann nenn mir mal ein paar Konkrete Beispiele von a) positiven Berichten in halbwegs relevanten Medien die man b) monetär honorieren kann. Hier in der Schweiz informieren sich viele nach wie vor über Online-Medien wie 20min.ch, tagi.ch, nzz.ch, aargauerzeitung.ch, etc., alles Medien, die auch im Print tätig sind. Eine Ausnahme ist watson.ch, nur online, eher wie ein Blog in dem teils eigene Inhalte und teils aus dem www zusammengeklaubtes Zeug publiziert wird. Auf all diese Plattformen, die den grössten Teil der Schweizer Medienlandschaft abdecken, trifft weder a noch b zu. Du hast absolut recht, man muss das Rad nicht neu erfinden! Unsere linken Gutmenschen machen es uns doch vor, wie man mit wenig oder sogar ohne finanzielle Mittel die öffentliche Wahrnehmung und Meinung beeinflussen kann, siehe Bilder. Wie es Proud NRA Member schon erwähnt hat, man kommt nicht darum herum eine vernünftige Pressearbeit zu machen, die Journis mit gut aufbereiteten, emotionalen Inhalten zu versorgen und die sozialen Medien als Verstärker zu nutzen. Wenn irgendwo mal irgendein Schreiberling aus eigenem Antrieb einen positiven Bericht verfasst, den man honorieren kann, toll. Nur wie kommt der zu seinen Infos, wie kommt er überhaupt darauf, positiv über diese Themen zu schreiben? Insbesondere, wenn er auf ein entsprechendes Entgelt angewiesen ist?
  4. Das ist genau der Punkt. Gute PR funzt nicht indem man den Journis Geld dafür zahlt, denn das kann böse nach hinten losgehen. Geld in irgendwelche Bezahlblogs zu stecken erachte ich ebenfalls als wenig sinnvoll. Besser man investiert das Geld in eine gute PR-Fachperson (übrigens oft ehemalige Journis), die entsprechende Inhalte aufbereitet und möglichst in allen Kanälen streuen kann. Ebenfalls eine wichtige Frage ist, wie man die Jungen erreicht. Da kommt man nicht drum herum sich mit Facebook (schon veraltet), Instagram, Youtube, flickr, etc auseinanderzusetzen
  5. Du willst journalisten Geld zahlen für eine positive Berichterstattung?!?!
  6. phil_h

    Armeewaffen Preise?

    Gratis hab ich bis jetzt auch weder einen k31 noch ein 57er angeboten bekommen. Insbesondere wenn sie in gutem Zustand sind.
  7. Hier was zum Thema: http://www.tagesanzeiger.ch/leben/gesellschaft/fluechten-verstecken-informieren/story/22068117
  8. Dank den jetzigen Waffengesetzen und dem, von gewissen Kreisen angestrebten europaweiten Waffenverbot haben die bösen Buben ja heute schon fast keine und künftig sicherlich gar keine Waffen mehr. Ergo muss man doch jetzt nicht mehr in neue und teure Schutzausrüstung investieren *ironie off*
  9. Mal informieren woher NGST, SAT/TAI, S4G usw herkommen...
  10. Tu ich auch nicht. Wenn aber ein Polizist hier im Forum verallgemeinernde Schlüsse zieht, was die fähigkeit des Waffentragens von Privatpersonen angeht, dann halte ich gerne den Spiegel vor.
  11. Mir haben schon mehrere Polizisten, einige davon gute Freunde, gesagt: "Jeder Polizist, der nicht ausser Dienst den Umgang mit der Waffe trainiert, ist eine Gefahr für die Öffentlichkeit" Irgendwo habe ich mal ein Interview mit einer Polizeianwärterin gesehen, die sagte, sie wisse nicht ob sie im Fall der Fälle auf einen Menschen schiessen würde... Und unser schopy macht sich sorgen wenn Privatpersonen eine Waffe tragen würden.
  12. Nur keine Panik, heisst bei uns einfach Importbewilligung...
  13. Jep mit Schusswaffen am Zoll beim Frachtterminal Zürich Flughafen.
  14. Verzollung ist keine Hexerei, hab ich auch schon gemacht. Fragt sich aber wirklich, ob es den Aufwand wert ist
  15. Richtig, ist Bestandteil der Grundausbildung, siehe Seite 80 http://www.sgmurgenthal.ch/downloads/stgw90/reglement_stgw-90.pdf
  16. www.fedpol.admin.ch/dam/data/fedpol/sicherheit/waffen/Broschüre/waffenbroschuere-d.pdf
  17. Vielleicht hats jemand in den 1982 Beiträgen schon erwähnt. Jedenfalls war ich heute seit langem mal wieder auf der HK-Website und als erstes erscheinen da verschiedene Zitate von angeblich ehemaligen Soldaten und Behördenmitgliedern, die sich für die Qualität des G36 aussprechen...
  18. Es hat z.B ziemlich direkte Auswirkungen auf uns Waffenbesitzer: Wenn wieder mal irgendwo etwas mit einer Schusswaffe passiert, wird man nicht müde zu betonen, dass es sich um einen Schweizer, Waffennarren, Soldaten, eine Armeewaffe etc gehandelt hat. Pflegt aber einer unserer Kulturbereicherer, womöglich noch aus einem der Staaten, die auf der schwarzen Liste stehen, seine Waffentradition, dann erfährt die Bevölkerung meist nicht, dass es a) ein Kulturbereicherer war und b) es sich vielleicht um eine illegale Waffe handelte. Wenn dann erfährt man das erst viel später aufgrund einer klitzekleinen Meldung in den Medien. Die Meinung im der Öffentlichkeit ist dann aber schon gemacht: Waffen und alle Waffenbesitzer sind böse.
  19. In wie fern? Wenn die Angaben stimmen, dann ists kein schlechtes Angebot. Allerdings hat er nur Grösse L und XL im Angebot. Meine Erfahrung ist, dass Westen und Platten in Grösse L für den Durchschnitt eher zu gross sind. Ich bin 1.82m wiege 90kg und trage bei der Kleidung immer ein L. Wie Joker und McMike es schon erklärt haben, Westen und Plattenträger schränken einem in der Bewegungsfreiheit ein und es braucht viel Übung, bis man damit halbwegs anständig schiessen kann. Noch viel schlimmer ist es, wenn einem das ganze Gerödel zu gross ist, oder schlecht sitzt. Deshalb wenn möglich das Zeug anprobieren oder wenn nicht, etwas vergleichbares von einem Bekannten oder so.
  20. Kalter Kaffee wie man sieht. War an der U Stabilo due dabei. Bereits in den Jahren davor ging man in anderen U von Unruhen und asymetrischen Konflikten aufgrund Naturereignissen, Bankencrashs, Staatspleiten etc. aus. Die Medien graben das trotzdem immer wieder aus und bringens als Sensationsmeldung. Die hämischen Kommentare lassen dann jeweils nicht lange auf sich warten.
  21. Weiss ja nicht wies bei euch im Marder oder Puma (wenn er dann doch noch eingeführt wird) aussieht. Aber selbst in Bure hält sich der Dreck am Boden im Mannschaftsraum in Grenzen, dank Lochgummimatte. Aber eventuell könnte man im Puma noch eine Schieberanlage integrieren, wie sie in Kuhställen zum Einsatz kommt.
  22. Ich schliess mich da der Aussage von joker an: Echt jetzt?!?!Ich war bei den Panzergrenadieren und aus unerfindlichen Gründen stellt man bei uns im Spz das Gewehr mit der Mündung nach unten auf den Boden...
  23. Kommt da nicht auch "zu tisch in"? Diese Sendung find ich ganz okay
  24. Mag jetzt nicht den ganzen Thread durchackern, aber hat er nicht irgendwo erwähnt, dass er und seine NDS Kumpels mal Gelegenheit hatten, das Gewehr ausgiebig zu schiessen?
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.