Jump to content
IGNORED

Armatix und die Rot-Grüne Koalition


GunTalker

Recommended Posts

Was erwartest Du von Funktionären die in Interviews sagen:

"Ich habe seit 20 Jahren keine Waffe mehr in der Hand gehabt, ich bin Funktionär!"

Die üben ihren Sport nicht mehr aus und haben somit auch keine Probleme. Ich kann mir auch nicht vorstellen das die Herren Funktionäre wirklich mitbekommen was an der Basis los ist. Sorry, ist aber leider so.

Trotzdem Danke und ich hoffe der eine oder andere erwacht aus dem Schlaf.

Link to comment
Share on other sites

Du kennst meine Beiträge zu diesem Thema. Ich bin immer noch überzeugt von der These, dass sich die "unsinnigen" Armatix-Sicherheitsphilosophien nur noch verhindern lassen, wenn JSM und VDB sich geschlossen gegen diesen Unsinn stellen!

Da ich nicht in v.g. Verbände organisiert bin (bin "nur" Sportschütze, Jäger und Wiederlader), kann ich hier nur auf meine bereits x-fach wiederholten Thesen hinweisen!

Solange ich keine öffentliche Distanzierung sehe, gehe ich davon aus, dass JSM und VDB die Produkkte von Armatix vermarkten wollen. Es ist dort offensichtlich noch niemand auf die Idee gekommen, dass Armatix der Todesstoss des legalen Waffenbesitz gleich kommt.

Ich werde "mit Sicherheit" meine legalen Waffen, WBK's, Jagdschein und Wiederladeerlaubnis abgeben statt Armatix einzubauen!

Übrigens:

Ich zögere schon seit mindestens 2 Jahren mit dem Erwerb von 2 neuen Langwaffen, weil ich diese nicht anschließend - aufgrund der Armatix-Sicherheitsphilosophien - einschmelzen zu lassen!

Link to comment
Share on other sites

Auszug aus dem von Michael auf seiner Seite eingestellten Waffenrechts-Teil des rot-grünen Koalitionsvertrages:

"Darüber hinaus werden wir zur effektiveren Sicherung von Sport- und anderen privaten legalen Waffen eine Initiative ergreifen, endlich die technisch bereits ausgereifte digitale Sicherung von Waffen auf dem Verordnungs- und Gesetzeswege mit der manuellen Sicherung, zum Beispiel durch Waffenschränke, gleichzustellen."

Diese Leute haben nicht den Hauch einer Ahnung vom Waffenrecht. Nicht einen Schimmer.

Ich neige sonst nicht zu pauschaler Politikerschelte - aber von solchen Dilettanten müssen wir uns "regieren" lassen...

Wichtig ist in der Tat, die Gängelei, Kostentreiberei und Wirkungslosigkeit dieses A...-Unsinns

in breitesten Schützen- und Jägerkreisen bekannt zu machen.

Und darüber hinaus.

Link to comment
Share on other sites

Ihr werdet euch noch wundern, was der Bundesrat am 08. Juli beschließen wird...........

Es ist zum K****n: Da werden Leute ganz gut bezahlt, damit sie u.a. die Arbeit machen, die von Katja, mir und einigen anderen Mitstreitern erledigt wird.

Nur sieht und hört man nichts von denen. Noch nicht mal: "Ruhe bewahren, wir sind dran."

Nein, im Gegenteil:

"Es liegt in der Natur der Dinge, dass wir nicht mit allen Formulierungen der Verwaltungsvorschrift hundertprozentig einverstanden waren. Trotzdem haben wir uns im Vorstand des FWR einstimmig dafür entschieden, ihr in der jetzigen Fassung zuzustimmen und auf weitere Einsprüche zu verzichten.

Weitere Hürden aufzubauen wäre der Sache letztendlich nicht dienlich gewesen. Uns war primär daran gelegen, dass die Verwaltungsvorschrift noch vor den diesjährigen Parlamentsferien und so noch in dieser Legislaturperiode verabschiedet und wirksam wird."

Falsche Taktik.

Link to comment
Share on other sites

Ganz blöde frage:

Wenn die Sicherung mit Axxxx der Sicherung über den Schrank gleichgestellt wird, kann ich dann die biodynamisch gesicherten wummen an die Wand hängen oder in der Vitrine präsentieren?

Zumindest die ganz alten Langwaffen sind doch tw recht dekorativ an der wand (wie damals bei opa die mauser 66 am garderobenhaken) und dann hätte ich im a-Schrank mehr Platz für die Mun...

Link to comment
Share on other sites

Ganz blöde frage:

Wenn die Sicherung mit Axxxx der Sicherung über den Schrank gleichgestellt wird, kann ich dann die biodynamisch gesicherten wummen an die Wand hängen oder in der Vitrine präsentieren?

Zumindest die ganz alten Langwaffen sind doch tw recht dekorativ an der wand (wie damals bei opa die mauser 66 am garderobenhaken) und dann hätte ich im a-Schrank mehr Platz für die Mun...

Alleine der Gedanke daran ist verwerflich!

Das ist es ja gerade, was man uns denken lassen will!

Falsch gedacht! Ausgeschmiert!

Aber träum' weiter..........

Das aufwachen wird heftig.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Michael,

Du hast Recht, - die Perpektive sehe ich ähnlich wie Du. Ich lasse mich nur nicht von anderen Vertreten (Verbände/Parteien jedweder Art), - dann wird man von diesen Herren und Damen nämlich getreten. Trotzdem vielen Dank für Deine und Katjas Mühe, - schön zu sehen dass man mit seinen düstern Ahnungen nicht der einzige Rufer im Dunkeln ist. Die Lösung im großen sehe ich nur nicht mehr, dafür ist es zu spät. Trotzdem, Danke.

Link to comment
Share on other sites

Wenn man schon unter einer besseren Ausgangsposition unter Schwarz/Gelb nicht um Besserungen bemüht ist, dann stellt sich die Frage, wie es erst unter Rot/Grün sein wird.

Wichtige Arbeiten werden von aktiven Privatpersonen erbracht. Jnjaspo, Gun Talker, Katja Triebel ... und die WO Aktiven, die an den Wahlflyern ausgearbeitet haben.

Link to comment
Share on other sites

Schaut euch das mal an:

http://www.fwr.de/forum-waffenrecht/aufgaben/

Das Forum Waffenrecht scheint sich wohl nur auf den ersten Punkt "Politisches Lobbying" zu beschränken. Da das in Hinter- und Kaminzimmern stattfindet kann man nach außen hin nichts davon erkennen. Gut. Wird schon so sein.

Aber: Schon beim nächsten Punkt "Kampf dem Vorurteil" sind seit langem keinerlei wirksame Aktivitäten mehr zu erkennen. Nirgendwo. Außer bei ein paar Diskussionen -vor Jahren- im TV mit Waffengegnern, deren Wirksamkeit längst verpufft ist - nichts.

Was mir aber am meisten stinkt, ist der Punkt "Öffentlichkeitsarbeit".

"Die Beobachtung der Medien und unmittelbare Reaktion auf falsche und unsinnige Berichterstattung gehören mit hohem Stellenwert zum Tätigkeitsfeld des Forum Waffenrecht. Es ist unabdingbar für den legalen Waffenbesitz, die öffentliche Diskussion und den Blick der Medien für die Fakten zu schärfen. Alle Zahlen und Statistiken, seien es die nationalen Zahlen des BKA oder die offiziellen internationalen Statistiken der Vereinten Nationen, sprechen eindeutig für uns! Ohne sachliche, ja wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema und ohne öffentliche Diskussion der Ergebnisse bleibt die von allen Fachleuten geteilte Erkenntnis "Der legale Waffenbesitz birgt für den Rechtsstaat keine Gefahr!" politisch bedeutungsloses "Insider-Wissen". Wir müssen diese Erkenntnis öffentlich machen, um ein differenzierteres und problemorientiertes Meinungsbild in der Bevölkerung und bei den politischen Entscheidungsträgern herbeiführen. "

Der Presseclub ist ja gerade in dieser Hinsicht sehr aktiv, uns ist aber in den vergangenen Jahren niemals irgendeine Aktivität des FWR aufgefallen. Nichts, nada, niente, nothing.

Da werden Leute für Jobs bezahlt und füllen diesen nicht aus. Anderswo ein Kündigungsgrund.

Aber von unserer Seite aus hinterfragt das ja auch keiner. Ich bin kein Mitglied dort, mir steht es nicht zu. Was ist aber mit den FWR-Fördermitgliedern und deren Vertreter? Der könnte doch mal nachhaken, oder?

Gruß

Michael

Link to comment
Share on other sites

Ich werde "mit Sicherheit" meine legalen Waffen, WBK's, Jagdschein und Wiederladeerlaubnis abgeben statt Armatix einzubauen!

Übrigens:

Ich zögere schon seit mindestens 2 Jahren mit dem Erwerb von 2 neuen Langwaffen, weil ich diese nicht anschließend - aufgrund der Armatix-Sicherheitsphilosophien - einschmelzen zu lassen!

Dann hat der Staat sein Ziel ja auch erreicht! :confused:

Weniger Waffen, weniger Waffenbesitzer!

Link to comment
Share on other sites

...

Auf diese "unsachliche" Antwort habe ich gewartet.

Dann ist das eben so!

Ich mir würde dies allerding weniger ausmachen als die Leute, die meinen mit den Armatix-Sicherheitsphilosohien einen neuen - staatlich verordneten - Markt generieren zu können!

Link to comment
Share on other sites

Nimmt mich jetzt trotzdem wunder, was wird an diesem Tag wichtiges bzw. unschönes beschlossen?

Die Verwaltungsvorschriften zum Waffengesetz.

Ich denke daß man diese Steilvorlage nutzen wird um schonmal andere Sauereien vorzubereiten.

Leider ist mein Vorstellungsvermögen nicht groß genug.

Link to comment
Share on other sites

vielleicht waehre GENAU JETZT endlich mal die Zeit wo Mitgliedsbeitraege mal sinnvoll genutzt werden !!!

-Armatix kaufen

-Buechsenmacher aufsuchen und Altwaffen bereitstellen

-Notar hinzuziehen

-Kamera aufstellen

-den Scheiss ausbauen

-dann offensive Oeffentlichkeitsarbeit und Verbreitung.

wozu werden Mitgliedsbeitraege derzeit verbraucht?

ansonsten evtl. Hand hoch,bereit erklaeren,Hand auf und alle ne kleine Spende in der Hoehe des naechsten Startgeldes!

was denkt Ihr!?

edit: wo sollen meine 65Euro dafuer hin?

Link to comment
Share on other sites

Das Video ist ja der Hammer. Das ist ja das ultimative Treffen der größten handwerlichen Dilletanten. - Die sind offensichtlich alle durch das Personalbüro von Armatix gegangen, - aber wie sollen dann auch die Tester besser sein als die Entwickler. Einzig das Marketing dieser Firma scheint zu funktionieren, - wobei es ja offensichtlcih keinerlei Tabus bei der Vermarktung kennt (z. B. Schweiz).

- So das musste raus, - jetzt geht es mir auch wieder besser.

Konstruktiv wäre ich jederzeit bereit an einem ordentlichen Test auf vernünftigem Niveau mitzuarbeiten bzw. diesen mit zu organisieren. Das wird die politischen Verantwortlichen zwar in ihrer Entscheidung nicht beeinflussen, - die steht ja für sie schon fest, - aber für so dumm sollten wir uns nun alle wirklich nicht verkaufen lassen um diesen Müll so zu schlucken.

Wen diese von Armatix aufgefahrenen "Spezialisten" meinen B Schrank knacken müssten, wird das ja zu einem Programm von 4 Wochen. - Aber Spezialisten leisten ja bekanntlich immer etwas besonderes...

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.