Jump to content
Danke für Euer Verständnis und Eure Geduld!
IGNORED

2x 9mm auf Gruen?


Heiko24

Recommended Posts

Hallo,

ich habe eine Frage da jeder etwas anderes erzaehlt.

Problem: Ich habe gerade - meine erste - 9mm Waffe auf der gruenen WBK. Eine Beretta - schoenes Geraet.

Allerdings gefaellt mir eine Glock 17 auch sehr gut. Kann ich diese auch erwerben? Ich weiß nur, es geht nicht dass ich 2 Beretta's in 9mm erwerbe - bzw ginge schon unter besonderen Vorraussetzungen wie: 'benoetigt fuer Wettkaempfe bla usw.

Ich habe gehoert wenn ich eine Glock moechte, muss die Beretta wieder verkauft werden!? An sich voellig unsinnig, da es in meinen Augen egal ist, ob ich eine Waffe in 9mm habe bzw. 2 oder 3(falls doch mal eine schlapp macht..)

Link to comment
Share on other sites

Nimm die Beretta für eine Disziplin mit offener Visierung, und besorg dir die Glock für eine mit optischer Visierung. Also Glock+Montage+Leuchtpunkt, dann kannst das ganze auch zerlegen und einzeln nutzen. Oder ein festes Reddot statt offener Visierung auf den Schlitten montieren (lassen). Oder eine kalibergrößere Glock beantragen, und ein Wechselsystem in 9mm nutzen. Achtung, es gibt zwei Griffstückbreiten. Also nicht alles kann mit allem kombiniert werden.

Link to comment
Share on other sites

Es gibt mehrere Möglichkeiten eine zweite Pistole in 9mm zu bekommen.

Die zweite Pistole wird für eine andere Disziplin genutzt > Optische Montage, IPSC offen, IPSC out of the Box, Dienstpistole, und was es noch so alles gibt.

Die Pistole dient zur Leistungssteigerung. Dies machen aber nicht mehr alle Sachbearbeiter, gerne kommt die Aussage „alte verkaufen, dann neue kaufen“.

Mein Verband meinte auch ich solle die alte erst verkaufen und dann neu. Mein S&W 19-3 4´´ war das erste was ich gekauft hatte (durch eine Körperliche Beeinträchtigung war sogar ein 686 in 4´´ zu schwer) und es waren auch gerne mal 363/400 Ringen drin. Nun sind Jahre vergangen und einen 686 in 6´´ kann ich meist problemlos halten, nur an wenigen Tagen nicht. Sie wollten ein Attest. Beim zweiten erfolgreichen Anlauf habe ich erwähnt das der Revolver für meinen anderen Verband umgebaut wurde aus unter 1000gr. Abzugsgewicht.

Als Ersatzpistole, dies setzt aber oft voraus das du auf Meisterschaften tätig bist. Da kannst du dir auch noch einmal die gleiche kaufen.

Link to comment
Share on other sites

Erhlich gesagt verstehe ich die Frage nicht ganz.

Wir unterliegen dem Bedürnisprinzip. Kannst Du ein Bedürfnis für eine weitere Waffe in 9mm nachweisen so steht Dir auch eine weitere Waffe zu. So einfach ist das.

Da es Dir ja eher um die Waffe geht als um die Disziplinen würde ich Dir empfehlen Dich auch mal mit dem Sporthandbuch Deines Verbandes auseinanderzusetzen und eine Disziplin herauszusuchen für die die bereits vorhandene nicht nutzbar ist. Beispiele wurden hier bereits genannt.

Ich persönlich habe ohne zu murren von der Behörde zwei 9mm genehmigt bekommen.

Angaben über Verband und Bundesland wären natürlich sehr hilfreich.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich habe eine Frage da jeder etwas anderes erzaehlt.

Bei den Infos die Du so Preis gibst ist das nicht verwunderlich

Kann ich diese auch erwerben?

Ja

ginge schon unter besonderen Vorraussetzungen wie: 'benoetigt fuer Wettkaempfe bla usw.

Wenn für Dich Wettkämpfe besondere Voraussetzungen oder "bla" sind wird es unter Umständen schon schwieriger

An sich voellig unsinnig, da es in meinen Augen egal ist, ob ich eine Waffe in 9mm habe bzw. 2 oder 3

In den Augen des Gesetzgebers nicht. Klag doch dagegen. Mal sehen...

(falls doch mal eine schlapp macht..)

Also was nun? Schießt Du nun Wettkämpfe und kannst es Dir nicht leisten das eine Waffe ausfällt, oder sind Wettkämpfe jetzt "bla"?

Ganz abgesehen davon:

welcher Verband?

welches Bedürfnis hast Du für die Beretta? (=was machst Du damit?)

welches Bedürfnis willst Du anführen für eine Glock? (=was willst Du damit machen?)

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ist es nicht so, daß man auf "Grün" zwei KW und drei Halbautomatische LW beantragen und kaufen kann, ohne irgendwelche anderen Voraussetzungen? Grundkontingent nennt sich das doch wohl?

Wenn es darüberhinaus geht muß man dann begründen wozu man eine zusätzliche Waffe benötigt.

Das ist mein Kenntnisstand.

frohe Ostern aus dem Wald!

Link to comment
Share on other sites

ohne irgendwelche anderen Voraussetzungen? Grundkontingent nennt sich das doch wohl?

Bedürfnis gilt ab der ersten Waffe, aber das weisst du ja. Wenn er ein Bedürfnis für zwei 9mm Waffen bescheinigt bekommt, dann kriegt er die auch. Also ist sein erster Ansprechpartner der Verband.

Link to comment
Share on other sites

Nimm die Beretta für eine Disziplin mit offener Visierung, und besorg dir die Glock für eine mit optischer Visierung. Also Glock+Montage+Leuchtpunkt, dann kannst das ganze auch zerlegen und einzeln nutzen. Oder ein festes Reddot statt offener Visierung auf den Schlitten montieren (lassen). Oder eine kalibergrößere Glock beantragen, und ein Wechselsystem in 9mm nutzen. Achtung, es gibt zwei Griffstückbreiten. Also nicht alles kann mit allem kombiniert werden.

ja leute, gebt dem affen zucker! da kommt einer daher, hat 5 beiträge und fragt, wie man legal den gesetzgeber austricksen kann. ihr seid klasse!

gruß

sig

Link to comment
Share on other sites

Erhlich gesagt verstehe ich die Frage nicht ganz.

Wir unterliegen dem Bedürnisprinzip. Kannst Du ein Bedürfnis für eine weitere Waffe in 9mm nachweisen so steht Dir auch eine weitere Waffe zu. So einfach ist das.

Richtig!

Wenn du ein bedürfnis vom Verband hast, dann kann dich der SB mal am Hintern kratzen, aber mehr nicht.

Mit welcher im WaffG stehenden "Begründung" will er dir denn die 2. KW in 9mm "verweigern"???

Es ist ja noch im Grundkontingent von 2 KW, da kann er rechtlich gar nix machen...

Wenn er zicken macht, entsprechenden Bescheid vom SB geben lassen und zum Anwalt, basta !

Link to comment
Share on other sites

Richtig!

Wenn du ein bedürfnis vom Verband hast, dann kann dich der SB mal am Hintern kratzen, aber mehr nicht.

Mit welcher im WaffG stehenden "Begründung" will er dir denn die 2. KW in 9mm "verweigern"???

Es ist ja noch im Grundkontingent von 2 KW, da kann er rechtlich gar nix machen...

Wenn er zicken macht, entsprechenden Bescheid vom SB geben lassen und zum Anwalt, basta !

...eine neue 9mm als Sportpistole, die Beretta als Dienstpistole. Für beide Disziplinen steht Dir eine Waffe, auch gleichen Kalibers, zu--BASTA :gutidee:

Link to comment
Share on other sites

ja leute, gebt dem affen zucker! da kommt einer daher, hat 5 beiträge und fragt, wie man legal den gesetzgeber austricksen kann. ihr seid klasse!

Wow, bedeutet das, dass ein Mitglied mit 1.342 Beiträgen durchaus Fragen darf wie man legal den Gesetzgeber austrickst?

Bei Deinem Beitrag bekommen Neue wie ich richtig Mut, Fragen hier im Forum zu stellen.

Davon abgesehen kann ich in seiner Frage nirgends erkennen, dass er jemanden austricksen will, sondern eher von "erfahrenen" Waffenbesitzern wie Dir einen Tipp erhalten möchte, mit so wenig Gegenwind wie möglich seine Waffen (gleichen Kalibers) erfolgreich eintragen zu lassen.

Link to comment
Share on other sites

ja leute, gebt dem affen zucker! da kommt einer daher, hat 5 beiträge und fragt, wie man legal den gesetzgeber austricksen kann. ihr seid klasse!

gruß

sig

Zwei (oder noch mehr) Sport-Pistolen im Kaliber 9mm Para sind über verschiedene Bedürfnisse gem. Sportordnung absolut legitim und normal und das hat gar nichts mit "tricksen" zu tun.

:s75:

Link to comment
Share on other sites

ja leute, gebt dem affen zucker! da kommt einer daher, hat 5 beiträge und fragt, wie man legal den gesetzgeber austricksen kann. ihr seid klasse!

gruß

sig

Hier trickst überhaupt keiner!

Es geht schlicht und ergreifend um das was ihm lt. WaffG (evtl. Sportordnung) genehmigt werden kann oder nicht.

Mit "tricksen" kommst beim Waffenrecht sowieso keinen Zentimeter weiter!

Es gilt sich im WaffG auszukennen und notfalls den Anwalt zu bemühen, wenn der SB mal wieder "Gott" spielen will...

Schlimm genug das wir eines der schärfsten Waffengesetze in Europa (oder der Welt?) haben, nö, es müssen noch

div. SB's denken sie wären was besonderes im stattlichen "Getriebe".

Fakt ist das er lt. Gesetz die 2. KW in 9mm bekommen kann und das ist was zählt.

Was der ggf. verworrene SB dazu sagt ist nebensächlich.

Im Ernstfall bekommt er (der SB) alles noch mal vom Richter erklärt und darf klein beigeben, wie es "meinem" SB schon ergangen ist!

Link to comment
Share on other sites

Genau! Mit Trickserei hat das nix zu tun!

Wenn ich für eine Disziplin eine Waffe brauche, beantrage ich das Bedürfnis und dann kriege ich sie. Auch mehrere Waffen im gleichen Kaliber.

Beispiel(BDS): - H&K Expert 9mm für die 25m Präzision

- GLOCK 17 9mm mit Optik für Mehrdistanz m.O.

- P 38 9mm für Ordonanzpistole

....to be continued

Die Nummer mit den Wechselsystemen hat da schon mehr was von Trickserei an sich. Schau mal ins aktuelle VISIER in den Artikel über die CZ auf Seite 42. Eine Waffe mit drei Läufen etc. Nicht Fleisch und nicht Fisch! Ich kaufe mir lieber für jede Disziplin eine komplette Waffe. Das spart Bastelarbeit und Munition fürs Einschiessen nach den Umbau!

Auch wenn der Fredstarter erst fünf Wotmeldungen hat, muss er noch lange kein U-Boot sein!

(Langsam wirds Paranoid)

Link to comment
Share on other sites

Hallo, ...

Die entscheidene Sache ist nicht das Kaliber. Entscheident ist wie schon von anderen Schützen erwähnt, das ganze drum herum. GANZE WICHTIG ist der Verband dann ist interessant mit welchem Bedürfnis (unter Angabe welcher Disziplien) du die erste Waffe (die Beretta) erworben hast.

Wenn du mit der Beretta regelmäßig an nationalen Wettkämpfen teilnimmst sollte es eigentlich kein Problem darstellen, die Glock als "Backupwaffe" zu erwerben, also um für den Fall der Fälle bei einem Wettkampf eine Ersatzwaffe dabei zu haben.

Relevant in dieser Hinsicht ist immer der Verband, der Landesverband und die Frage wie aktiv du in Hinsicht auf den Schießsport bist.

Viele Grüße und DVC

8)

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich habe eine Frage da jeder etwas anderes erzaehlt.

Problem: Ich habe gerade - meine erste - 9mm Waffe auf der gruenen WBK. Eine Beretta - schoenes Geraet.

Allerdings gefaellt mir eine Glock 17 auch sehr gut. Kann ich diese auch erwerben? Ich weiß nur, es geht nicht dass ich 2 Beretta's in 9mm erwerbe - bzw ginge schon unter besonderen Vorraussetzungen wie: 'benoetigt fuer Wettkaempfe bla usw.

Ich habe gehoert wenn ich eine Glock moechte, muss die Beretta wieder verkauft werden!? An sich voellig unsinnig, da es in meinen Augen egal ist, ob ich eine Waffe in 9mm habe bzw. 2 oder 3(falls doch mal eine schlapp macht..)

.45 eintragen lassen und 9mm Wechselsystem zukaufen :chrisgrinst:

Wenn du diesen Weg einschlägst würde ich eine Glock in .40 nehmen und ein Wechselsystem in 9mm. Von .45 runter auf 9mm geht meines wissens nicht bei Glock da die .45er Glocks Größer sind.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.