Jump to content
IGNORED

Testschiessstand im Keller


VierenVichzjer

Recommended Posts

Hallo zusammen,

die Option uns ein Haus zu kaufen rückt immer näher, da kam mir die Idee meinen geplanten Hobbykeller gleich in einen "Testkeller" zu erweitern.

Was mir vorschwebt wäre eine art Schallschutzkasten (irgendwelche Tipps dazu??) oder ein schallgedämmter Raum und, klar, ein Kugelfang. Zweck der ganzen Geschichte wäre nicht schiessen üben, sondern Laborierungen zu testen (Geschwindigkeit V2...3 zB), und zwar inklusive Langwaffe GK.

Unter welchen Auflagen könnte das gehen? Wer nimmt mir sowas ab?

Vielen Dank schonmal, ich bin sehr gespannt!

Gruß

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Das ist privat zu machen, allerdings unter den gleichen Umständen (nur etwas kleiner) wie bei einem "normalen" Schießstand. auch ein solcher "Schießkeller/Labor" muss abgenommen und bei der Planung ein SSV beteiligt werden.

Wenn die Anlage nicht zu groß werden soll, ist das, gerade wenn man sowieso umbaut und lediglich eine feste Schießentfernung vorsieht, keine all zu teure Sache.

Die Frage, die die Kosten und den Aufwand der zu betreiben ist regulieren, ist die Art der Nutzung und der vorgesehenen Waffen.

Link to comment
Share on other sites

eine art Schallschutzkasten (irgendwelche Tipps dazu??) oder ein schallgedämmter Raum und, klar, ein Kugelfang.

Be- und entlüftung nicht vergessen, das macht den ganzen Raum nämlich schon fast wieder offen, also nur um die Vo etc zu messen wäre mir das zu aufwändig, Du weisst dann zwar die Geschwindigkeit, aber nicht ob die Ladung auch präzise ist, also musst Du eh wieder auf den "großen" Stand zum testen, denke doch mal dran evtl einen 100m Tunnel zu graben, dann macht die Sache schon eher Sinn. Ansonsten kannst für das geld auch in Deinem Verein eine messanlage fest installieren, dann haste alles an einem Fleck,....

gruß emmi

Link to comment
Share on other sites

Kellerraum mit angeschlossener RÖhre aus mind 80cm Betonrohr, 1,00m Durchmesser ist schöner, Revi Schacht und Kugelfang am Ende, Seilzuganlage, Entlüftung mit Schallschutz usw. und das OK vom SSV, schon bis Du dabei. - Hoffentlich ist Dein Grundstück groß genug, sonst das ganze zusammen mit dem Nachbarn erstellen und nutzen.

Link to comment
Share on other sites

Kellerraum mit angeschlossener RÖhre aus mind 80cm Betonrohr, 1,00m Durchmesser ist schöner, Revi Schacht und Kugelfang am Ende, Seilzuganlage, Entlüftung mit Schallschutz usw. und das OK vom SSV, schon bis Du dabei. - Hoffentlich ist Dein Grundstück groß genug, sonst das ganze zusammen mit dem Nachbarn erstellen und nutzen.

Hm ? Und wenn das Seil ausgehakt ist krabbel ich 200m durch die Röhre ?

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank soweit!

Mir reichen im Prinzip 4 Meter, 3 Meter Distanz zwischen Waffe und Messgerät, 1m für Kugelfang.

Wenn ich wissen will, ob eine Labo auch trifft, gehe ich auf den Stand.

Ich will mir bloss die Totzeit ersparen, die benötigt wird das ganze Gerödel vom Messgerat, Stativ, Kabel, einzupacken, aufzustellen, das einrichten im laufenden Betrieb usw. usf..

In der Regel nervt das eher, wenn jemand 5 andere Schützen höflich fragt, ob man mal wieder seinen ganzen Klimbim aufstellen kann, und die anderen dann ggf. bei 0° 15-30 Minuten doof rumstehen müssen. Das ist meine Meinung, und das lässt sich erfahrungsgemäss nur begrenzt damit wieder gutmachen, indem man ihnen anbietet ihre Patronen zu messen.

95% der Leute interessiert nur wie die Löcher vorne auf der Scheibe zusammenstehen. Ich gehöre zu den restlichen 5%, die auch noch wissen wollen, was das Geschoss zwischen Waffe und Scheibe macht :) .

Vielen Dank nochmals und GRuß

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Regel das mit den Leuten denen der Stand gehört.

Bei uns bekommen z.B. Büchsenmacherr oder Tester Zugang außerhalb der üblichen Trainingszeiten,

dann kann man in Ruhe aufbauen, messen und unter Realbedingungen testen.

Ich kenne zwei persönliche Schießkeller.

Vor langer Zeit genehmigt, extrem aufwändig -

heute in der Realisierung immer aufwändiger und teurer.

Ich finde, das läßt sich einfacher und kostengünstiger regeln.

Link to comment
Share on other sites

ein "echter" fachmann, der das zum geldverdienen macht wird dir das aber nicht kostenlos erzählen!

Stimmt haarscharf...

So machts der Schreiner,der Metzger, und auch der Schießstandsachverständige.

für die einen ist es Spass, für die anderen Arbeit .

Oder lieber Halbwissen ,Gerede und Vermutungen von anonymen Laien umsonst sammeln ...als einmal Fachleute konsultieren ,(die man später sowieso bezahlen muß?!)...und dann konkret planen zu können ,oder vor Enttäuschung sicher zu sein.

wenn ich die Logik jetzt nicht begriffen hab, sorry ,aber das liegt dann an der kalten Weihnachtszeit ,Glühwein und zuvielen Pfefferkuchen... :traurig_16:

B

Link to comment
Share on other sites

Wer nimmt mir sowas ab?

Schießstände benötigen eine Genehmigung nach dem WaffG. Zuständige Behörde ist die im Kreis (ggf.auch der Stadt) zuständige

Waffenbehörde. Das Hauptaugenmerk liegt bei der Prüfung der Zulässigkeit (Genehmigungsfähigkeit) auf Sicherheitsfragen sowie der

Be- und Entlüftung. Die erforderliche, vorzulegende fachliche "Expertise" erstellt der erwähnte Schießstandsachverständige,

den du beauftragen musst.

Es ist (bei einem Neubauvorhaben wie deinem) zu empfehlen, die Unterlagen für die baurechtliche Genehmigung des ganzen Hauses

erst dann komplett zu machen, wenn die erforderliche bauliche Ausführung der Schießanlage im UG (s.o., Schießstättensachverständiger

und Waffenbehörde) konkret feststeht; sonst muss evtl. bei den Bauantragsunterlagen (oder sogar der bereits erteilten baurechtlichen

Genehmigung für das ganze Haus) in diesem Punkt "nachgekaspert" werden.

Kleiner Lichtblick: nach der 4. Verordnung zum Bundes-Immissionsschutzgesetz (Anhang, Ziffer 10.18) benötigen "Schießstände für

Handfeuerwaffen in geschlossenen Räumen" (wie es eine Kellerschießanlage ja ist) im Gegensatz zu "Freiluftständen"

keine gesonderte immissionsschutzrechtliche Genehmigung. Allerdings kann es sein, dass technische Vorgaben der

Immissionsschutzbehörde in die schießstättenrechtliche Genehmigung oder die Baugenehmigung (s.o.) mit einfließen.

Gruß,

karlyman

Link to comment
Share on other sites

Wie bereits ausgeführt: Frag einen SSV, den musst du sowieso bereits zu/vor Beginn der Planungen hinzu ziehen. Dieser wird i.d.R. auch die Absprachen mit der zuständigen Behörde treffen und hat Erfahrung.

Was du vorhast, lässt sich, je nach deinen Voraussetzungen (Genehmigungsmäßiger Art und deiner Berufsbezeichnung) vielleicht auch noch anders lösen.

Einen Stand, wie er dir vorschwebt, kann ein SSV auch für kleines Geld planen und realisieren. Bestimmte Dinge sind aber nicht verhandelbar, die müssen einfach sein, auch in deinem eigenen Interesse. Das kannst du mir einfach glauben - oder acuh nicht.

Für mich gilt bei allem was mit Waffen und Schießen zu tun hat nur ein Satz: "Gibt`s nicht - gibt`s nicht!" und das aus voller Überzeugung, genährt von Erfahrung.

Aber wie gesagt - dein "Traumstand" kann gerade bei einem Neu- oder Umbau sehr günstig realisiert werden, insbesondere wenn man ihn mit anderen Verwendungsarten kombinieren kann.

ABER: Mehr wirst du auch von mir hier nicht einfach so erfahren. Reiner Selbstschutz.

Link to comment
Share on other sites

"Gibt`s nicht - gibt`s nicht!"

Ja, da ist was dran. Ich staune manchmal auch über das Gemaule hier im Forum in puncto Realisierung/Zulässigkeit

eines eigenen Schießstandes nach dem Motto "ach, in Deutschland kriegst du so was eh nicht genehmigt".

Das stimmt einfach nicht. Gerade bei ganz geschlossenen, sprich Raumschießanlagen im eigenen Gebäude,

sind die Sicherheits- und sonstigen Anforderungen recht klar definier- und kalkulierbar, und die Hürden

sind nicht unüberwindlich hoch. Sind die Anforderungen erfüllt, besteht ein Anspruch auf Genehmigung.

Von der Kostenseite dürfte bei einer Raumschießanlage hauptsächlich die erforderliche Be- und Entlüftungsanlage

"ins Kontor schlagen". Der Stand an sich ist im Grunde nicht mehr als ein zusätzlicher, etwas anders gestalteter

Kellerraum.

Link to comment
Share on other sites

..............oder anderweitiger, geförderter Bereich der zu bestimmten Dingen zur Verfügung steht unter bestimmten Voraussetzungen und SEHR massiv zu erbauen ist um die entsprechenden Förderungen beantragen zu könnnen - kommt aber auf das Bundesland an.

Link to comment
Share on other sites

..............oder anderweitiger, geförderter Bereich der zu bestimmten Dingen zur Verfügung steht unter bestimmten Voraussetzungen und SEHR massiv zu erbauen ist um die entsprechenden Förderungen beantragen zu könnnen - kommt aber auf das Bundesland an.

Ja, das ist auch eine Idee. Um realistisch beiden Zwecken (wir reden, denke ich, vom Gleichen..) dienen zu können,

müsste die Be- und Entlüftungsanlage dann eben auch mit Filterfunktion versehen werden.

Link to comment
Share on other sites

Vielen, vielen Dank an alle!

Das gibt mir zumindest erstmal Mut zu fragen. Wie blass ich werde wenn ich erfahre wieiviel das ganze kosten soll, weiss ich allerdings noch nicht. Falls ich das durchziehen sollte, poste ich selbstverständlich.

Nochmals vielen Dank!

Gruß

Matthias

Wer viel fragt, kriegt viel Antwort

Gruß

Auch Matthias

Is doch Dein Haus, kannste doch ( fast ) alles drin machen, waste willst. Und wer kommt denn da und guckt nach........... ???

Link to comment
Share on other sites

Kellerraum mit angeschlossener RÖhre aus mind 80cm Betonrohr, 1,00m Durchmesser ist schöner, Revi Schacht und Kugelfang am Ende, Seilzuganlage, Entlüftung mit Schallschutz usw. und das OK vom SSV, schon bis Du dabei. - Hoffentlich ist Dein Grundstück groß genug, sonst das ganze zusammen mit dem Nachbarn erstellen und nutzen.

Woher kennst Du meinen Schiessstand?

---

Tom

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.