Jump to content
IGNORED

Frankfurt: FDP-Chef lässt alle Waffen vernichten


Schwarzwälder

Recommended Posts

Bekanntlich regiert in Frankfurt seit 2006 im Stadtparlament eine Jamaika-Koalition, wie bei wikipedia zusammengefasst:

Am 13. Juli 2006 wählten CDU, Grüne und FDP Stadträtin Ebeling zur neuen Bürgermeisterin und Uwe Becker, Boris Rhein und Felix Semmelroth (alle CDU) sowie Lutz Sikorski und Manuela Rottmann (beide Grüne) zu hauptamtlichen Stadträten. Am 5. Juli 2007 wählten CDU, Grüne und FDP Daniela Birkenfeld und Volker Stein zu hauptamtlichen Stadträten.

Volker Stein (FDP) ist also hauptberuflicher Stadtrat und Chef des Ordnungsamtes. Nun verkündet er in der Frankfurter Rundschau Folgendes:

Das Ordnungsamt wird fortan keine Waffen mehr verkaufen. Diese Entscheidung gab Sicherheitsdezernent Volker Stein (FDP) am Mittwoch bekannt. Grundsätzlich würden in Zukunft alle Gewehre, Pistolen und Revolver, die Bürger bei der Behörde abgeben, vernichtet.
Link zum vollständigen Artikel

Sorry, hier blitzt KEINE liberale Einstellung zum Waffenrecht, sondern eine sehr fragwürdige Einstellung zu Waffen durch. Bin jetzt auf Beschönigungsversuche gespannt - für mich ist das aber ein Fingerzeig, was in D alles passieren kann, auch wenn schwarz-gelb oder wie in Frankfurt "Jamaika" (schwarzgelbgrün) kommt.

Grüße

Schwarzwälder

Link to comment
Share on other sites

Er ist ein Pirat, joho und ´ne Buddel voll Rum

http://www.youtube.com/watch?v=Q4YJ-zFp8os

Urteil zu: Reisemangel Piratenkreuzfahrt

Wird in einem Reiseprospekt eine angebotene Piratenkreuzfahrt mit der Beschreibung "unbeschwertes Bordleben in gleich gesinnter Clique" beworben, darf der Kunde erwarten, dass an der Reise überwiegend junge Leute teilnehmen. Das Landgericht Frankfurt sprach zwei Abiturientinnen eine Reisepreisminderung um 80 Prozent und Schadensersatz für entgangene Urlaubsfreuden zu, da sich die Piratenkreuzfahrt als ein gemütliches Herumschippern auf einem Fährdampfer herausstellte, der nur Urlauber im Alter ab 75 Jahren an Bord hatte.

Urteil des LG Frankfurt

2/24 S 15/04

Coltfan

Link to comment
Share on other sites

@Schwarzwälder:

Wenn Du eine bessere Alternative hast als die FDP, dann nenne sie. Das ständige Wettern gegen die FDP, ohne Alternativen zu nennen, hilft niemandem weiter.

Der Mann wird ja wohl eine eigene Meinung haben dürfen.

Mein Selbstverständnis als FDP-Wähler liegt doch wohl auch darin begründet, dass ich nicht nur liberal wähle, sondern auch so denke und handele. Manche hier sollten sich vielleicht mal informieren, was Liberalismus überhaupt bedeutet.

Link to comment
Share on other sites

Ich will ihm ja auch seine Meinung nicht nehmen. Jedoch ist es auffällig, daß Schwarzwälder jede Gelegenheit nutzt, um die absolute Un-Liberalität der FDP unter Beweis zu stellen, und auf jede negative Äußerung mit einem eigenen Thread hinweist, ohne jemals eine Alternative angeboten zu haben. Er will der FDP schaden, wem er damit nutzen will, habe ich aber noch nicht erkannt...

Link to comment
Share on other sites

Die Frau des Cousins des Bruders der Schwester meiner Nachbarin hat neulich mal vor dem Büro des FDP Ortsverbands mit dem Auto des Bruders der Schwester des Friseurs des Pudels meiner Tante geparkt. Und DIE ist auch gegen Waffen ...

Du hast völlig Recht, Schwarzwälder, so eine Partei kann man einfach nicht wählen.

*aus Prinzip ohne Grün*

Link to comment
Share on other sites

Liberalismus ist ne schöne sache, bopper, aber es artet allmählich aus und ich kanns echt nicht mehr hören ! Jeden Tag mindestens ein neuer Ansatz. Die Piratenpartei ist totdiskutiert. Was wollt ihr eigentlich ?

Oh nein, jetzt steige ich ja schon wieder in die Diskussion ein. Schnell nochn Beitrag

Link to comment
Share on other sites

Was wollt ihr eigentlich ?

Ich für meinen Teil will jedenfalls keine Gesinnungsdiktatur, in der man den Leuten vorschreibt, was sie gefälligst zu denken oder zu wählen haben. Ich wähle die Liberalen aus Überzeugung, nicht weil man als LWB jetzt meint, das tun zu müssen.

Link to comment
Share on other sites

Schon gut, ich meinte die Piratenfans ... oder ist es nur noch einer (die Wahrnehmung verzerrt sich doch jetzt langsam)

Link to comment
Share on other sites

OK, hier bei WO gab es seitenlange aufgeregte Diskussionen, wenn irgendwelche Ordnungsämter in Ba-Wü. beschließen, Waffen zu vernichten. Das war ganz schrecklich.

Aber offenbar macht es einen Unterschied, WER die Waffen vernichtet. Ist's ein Schwarzgrünroter, dann wird das riesig thematisiert. Ist's einer von der Partei der Waffenfreunde, dann muss es "Spam" sein...

Grüße

Schwarzwälder

Link to comment
Share on other sites

Ich denke Schwarzwälders "Bedenken" sind nicht von ungefähr, denn wie ich die Sache einschätze ist auch mit einen FDP-Wahlsieg die ein Waffenverbot noch lange nicht abgetan. Denn grade unser Hobby kann schnell im Koalitionsverhandlungen geopfert werden, wie ich hier schon öfter schrieb. Sehe ich die Frage so, was ist bewaffnet sein eines Volkes gegenüber ein, zwei, oder drei Ministerposten, oder Staatsekretärsposten wert?? Nichts!! Die Partei wird sich immer die Posten sichern wollen, das liegt schon in der Natur der Sache. :rolleyes:

Zumal eines ja auch klar ist: "Wenn man bei einer Wahl seine Stimme abgeben hat, hat man nichts mehr zu sagen. Das sind nun mal die Spielregeln unserer Demokratie.

Wir können nicht wie bei einem "falsch verbundenen Telefonat", einfach "aufhängen und neu wählen".

:00000733:

Gruss Knollo68

Link to comment
Share on other sites

Wer Ffm kennt, weiß, dass dies nicht unbedingt eine Entscheidung des Herrn Stein sein muss.

Herr Stein ist nicht nur FDP_Chef, er ist auch Oberst der Reserve, tritt sehr gerne und oft in Uniform auf und ist nicht unbedingt als Waffenfeind bekannt.

Aber ob im Reservistenverband oder in der Stadt - einer kann sleten sehr viel gegen den "Mainstream" SCH..WORT!! ausrichten.

Als Cheffe hat er wohl aber die Vorgaben der Stadt oder die Meinung seiner Untergebenen SB`s zu vertreten.

Hier wohl eher die politisch gewollte Reaktion. Siehe auch Presseberichte zum Monte Kali-Schießen der Reservisten in der Rundschau und die daraufhin erfolgten Reaktionen. Diese waren nicht unbedingt von Sachlichkeit oder Unterstützung für die Reservisten geprägt.

Link to comment
Share on other sites

Könnte, hätte, müsste ...

Ich weiss, was ich wählen werde. Da werden auch professionelle Zweifelsäer keine Änderung bewirken.

Link to comment
Share on other sites

Guest solideogloria

Gut, dass ich diesen Thread nicht lesen muß, gut dass ich hier nichts schreiben muß, sonst würde ich nämlich schreiben, dass mir das FDP-Bashing langsam tierisch auf die Klötze geht.

Ich würde am Ende womöglich noch vorschlagen, dass wir alle Aktivität einstellen, das Forum dichtmachen und unsere Sportgeräte freiwillig abgeben.

Gut ist immer, mit Ausnahmen die Regel bestätigen zu wollen.

Ganz entspannten Abend noch.

Link to comment
Share on other sites

Kein Mensch behauptet das Guido und Co. das Waffengesetz auf den Stand von vor 1972 bringen wollen.

Aber im Gegensatz zu allen anderen relevanten Parteien (einzelen Mitglieder ausgenommen, und das gilt für beide Richtungen) hat sich die FDP dem "Mainstream" nach der Hetzkampagne eben nicht angeschlossen. Keiner kann garantieren, das unter Schwarz/Gelb für uns alles "Friede, Freude, Eierkuchen" wird. Was aber m.M. sicher ist; wenn irgendwas rot/dunkelrot oder grünes mitmischt, dann haben wir ein richtiges Problem an der Backe. :angry2:

Es gibt in jeder Partei schwarze (das ist jetzt nicht politisch gemeint :rolleyes: ) Schafe. ebenso integre Personen (auch wenn die sich bei den Schwarz/Rot/Grünen sehr gut versteckt halten <_< ),

Wir haben die Wahl zwischen dem sicheren Untergang unserer Hobbys (Rot/Rot/Grün), oder einem wahrscheinlichen Zeitgewinn (Schwarz/Gelb), den wir dann nutzen müssen, um unser Schützen- / Jagt- und Sammlertum wieder in ein positives Licht zu rücken. :pro:

Die BTW ist der erste (und akut der wichtigste) Schritt auf einem noch langen und anstrengenden Weg, den wir nur gemeinsam erfolgreich beschreiten können.

Gruß

GKBubi :bb1:

Link to comment
Share on other sites

An all die Scheuklappenträger hier, die wie sehr viele andere, so auch ich, sehr wahrscheinlich gelb wählen werden, sei gemahnt:

hat irgendeine nach der Wahl eingesetzte Regierung gleich welcher Coleur ihre vor der Wahl gegebenen Versprechen, oder heißt das "Versprecher" ?, denn eingehalten ?

Also glaubt einer von euch da draußen, daß die FDP sich noch an das "Geschwätz von Gestern", ( sprich vor der Wahl ), wer hats gesagt damals, erinnert ?

Na, träumt mal schön weiter...........

Dahingehend braucht sich der Schwarzwälder für gar nix zu entschuldigen, rechtfertigen oder so

Meine bescheidene Meinung

@GKBubi: glaubst Du echt, daß Du mit Deiner Stimme bei ner Wahl was bewirken kannst? In ner Demokratur? Träum weiter........

Link to comment
Share on other sites

Sorry...

Also watt denn nu ??

Werden alle Landesverbände und deren Abgeordnete einer Partei "auf Linie" gebracht, ist es Kommunismus (= Unwählbarkeit) , läßt man sie gewähren, ist es Unzuverlässigkeit (= Unwählbarkeit)...

Gruß von

André,

...der es langsam nicht mehr hören und lesen kann...

Link to comment
Share on other sites

@GKBubi: glaubst Du echt, daß Du mit Deiner Stimme bei ner Wahl was bewirken kannst? In ner Demokratur? Träum weiter........

Mit meiner (einer) Stimme sicherlich nicht, auch nicht mit dreißig. Aber mit 3-5 Millionen (Alle LBWs + Familie + Freunde + Bekannte - Schnarchzapfen (die es bis heute noch nicht geblickt haben)) schon.

So ganz im Vakuum arbeiten unsere Politiker dann auch nicht.

Gruß

GKBubi

Link to comment
Share on other sites

hat irgendeine nach der Wahl eingesetzte Regierung gleich welcher Coleur ihre vor der Wahl gegebenen Versprechen, oder heißt das "Versprecher" ?, denn eingehalten ?

Na dann haffemermal dass das Rot/nochRotere und giftgrüne Zeugs das in dem uns betreffenden Punkt auch so handhabt...

ICH lasse es mit meiner Stimme jedenfalls nicht auf den Versuch ankommen.

Link to comment
Share on other sites

Die FDP ist zumindest möglicher Garant dafür, dass der private Waffenbesitz nach der Wahl noch eine Chance hat, bei den restlichen Parteien (Mauerschützenpartei, Körnerfuzzies, Sozis & Co.) weiß ich durch deren Aussagen mit Bestimmtheit, dass ihr Ziel deren Ausrottung ist. Haben sie ja oft genug geäußert.

Und die sogenannte Piratenpartei spielt eine Rolle im 5%-Ländle wie durch die Jahrzehnte die NPD. Stimme wäre diesmal m.E. verloren.

Auf lange Sicht, wenn sie wirklich für Bürgerrechte wäre (nehmen jedoch alle für sich in Anspruch, nur eben anders als wir es verstehen) wird sie eine Chance unter den LWB haben, bislang sehe ich dies nicht.

Was beim einen der Freiheitskämpfer ist versteht ein anderer als Terrorist, wenn für den einen Waffenbesitz ein natürliches Bürger- und Menschenrecht ist, so verweist ein anderer darauf, dass gerade die Abschaffung desselben den Bürger schützt, die einen prahlen mit effizienter öffentlicher Verwaltung, was für die anderen bedeutet Stellen abzubauen, während die einen von Bürgerversicherung als sozialistischen Zwang sprechen nehmen die anderen dies als Sinnbild für Solidarität...

Link to comment
Share on other sites

hat irgendeine nach der Wahl eingesetzte Regierung gleich welcher Coleur ihre vor der Wahl gegebenen Versprechen, oder heißt das "Versprecher" ?, denn eingehalten ?

Ja, die FDP in den letzten 4 Jahren zweimal:

Bundestagswahl 2005 FDP: "Keine Koalition mit Rot-Grün" - Trotz rektaler Annäherung Schröders eingehalten.

Landtagswahl Hessen FDP: "Keine Koalition mit der SPD." - Trotz rektaler Annäherung von Kronprinzessin Ypsilon eingehalten.

Du bist dran.

Link to comment
Share on other sites

Wer Ffm kennt, weiß, dass dies nicht unbedingt eine Entscheidung des Herrn Stein sein muss. ...

In Frankfurt am Main ist es seit Ewigkeiten egal, wie gewählt wird. :huh:

Petra Roth wird Oberbürgermeisterin und die Opposition ausgeguckt. :closedeyes:

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.