Jump to content
IGNORED

"der strassenkrieg erreicht koeln"


Shootist

Recommended Posts

eigentlich wollte ich es ja unter OT setzen, aber dieser schwachsinn ist so bescheuert, da sollten mehr "dran teilhaben". :gaga:

wohlgemerkt, es geht um WASSERPISTOLEN !

http://www.ksta.de/html/artikel/1162473107951.shtml

http://www.ksta.de/html/artikel/1162473108874.shtml

"...

Ist „Streetwars“ eine makabre Menschenjagd oder nur eine harmlose Wasserschlacht? Polizei und Ordnungsamt wollen sich in den nächsten Tagen beraten, ob sie das Spiel verbieten. ..."

"...

Nach Auskunft von Ordnungsamts-Chef Robert Kilp werde man in den nächsten Tagen „genau prüfen, ob dieses Spiel unter Umständen Rechtsnormen verletzt“, ob zum Beispiel die öffentliche Ordnung unter dem Straßenkampf mit Wasserpistolen leiden würde. ..."

mensch, was war ich in meiner kindheit ein gangster - ich habe die demokratische grundordnung massenhaft gefaehrdet, und ETLICHE KUMPANEN mit WASSERPISTOLEN GEHETZT, GEJAGT, GESTELLT UND SCHLIESSLICH VOELLIG GNADENLOS NASS GEMACHT !!!

Link to comment
Share on other sites

Das Schlimme dabei ist, dass wir sogar noch verstärkte Waffen selber gebaut haben.

Umgebaute Spritzen die norm. für Pflanzenschutz benutzt wurden, waren prima.

Kanister auf dem Rücken und Vorne andere Düsen dran!!!!

Link to comment
Share on other sites

Oh Hilfe, endlich dämmert es mir, warum ich mit Mitte Dreißig endgültig auf der "dunklen" (brünierten...) Seite gelandet bin.

Weil ich als 8- oder 12-jähriger mit Spritzpistolen "Streetwar" (hieß damals noch anders) gespielt hab...

Gruß,

karlyman

Link to comment
Share on other sites

Zitat "Auch in London, wo sich die Wasserschlacht-Teilnehmer im vergangenen Sommer trafen, reagierten Behörden wie Bevölkerung nach den Terroranschlägen sehr empfindlich. Die örtliche Polizei warnte die Rollenspieler im Vorfeld, sich von U- und Eisenbahnen fernzuhalten: „Wer mitmacht, riskiert, erschossen zu werden“, ließ Scotland Yard verlauten.""

Das glaube ich der britischen Polizei aufs Wort. Ich möchte an einen bestimmten Parkaträger in der Londoner U-Bahn erinnern (dessen Parka nun durchlöchert ist nund der ihn auch nicht mehr braucht).

Hauptsache, das gemeine Volk ist - nur zu seinem Besten - entwaffnet.

Gruß,

karlyman

Link to comment
Share on other sites

Guest Daytona

wichtig ist, dass "man" jetzt schnell reagiert und folgendes umsetzt:

1. erwerb von wasserpistolen nur noch gegen wbk - wasserpistolenbesitzkarte

2. erwerb von wasser nur noch nach behördlich erlaubtem wasserbesitz, einzutragen in 1

3. transport von wasserpistolen nur ungeladen und nicht zugriffsbereit

3. führen von geladenen wasserpistolen nur für wasserschein-inhaber

dieser wird nur in ausnahmefällen nach prüfung der besonderen gefährdung und ablegung einer spritzkundeprüfung erteilt.

was kommt als nächstes???

obwohl...köln..rheinwassser...

das kann gefährlich werden :17:

Link to comment
Share on other sites

osama-bin-HILLI ??? :o

NEIN!

Als Osama-bin-Hilli hätt ich mir nen Eimer Wasser um den Bauch binden und meine Opfer damit umrennen müssen, so dass ich auch klatschnass geworden wäre. Kleine, handliche Wasserbömbchen, hübsch weit geworfen (nix nass + genug Vorsprung) waren da effektiver :fkr:

Link to comment
Share on other sites

obwohl...köln..rheinwassser...

das kann gefährlich werden :17:

Erinnert mich an den alten Banküberfall-Witz von Otto, wo der bedrohte Schalterangestellte lästert:

"Aber entschuldigen se mal, das ist doch ne Wasserpischtole.."

- "Ja, aber da ist Wasser aus dem Rhein drin !"

- "Ogott..."

Link to comment
Share on other sites

wichtig ist, dass "man" jetzt schnell reagiert und folgendes umsetzt:

1. erwerb von wasserpistolen nur noch gegen wbk - wasserpistolenbesitzkarte

2. erwerb von wasser nur noch nach behördlich erlaubtem wasserbesitz, einzutragen in 1

3. transport von wasserpistolen nur ungeladen und nicht zugriffsbereit

3. führen von geladenen wasserpistolen nur für wasserschein-inhaber

dieser wird nur in ausnahmefällen nach prüfung der besonderen gefährdung und ablegung einer spritzkundeprüfung erteilt.

was kommt als nächstes???

obwohl...köln..rheinwassser...

das kann gefährlich werden :17:

Sp ( r ) itze! :rotfl2::rotfl2::rotfl2:

Link to comment
Share on other sites

dann zaehlt wohl so ein handpumpen-wasser-feuerloescher (mit integriertem 10l-eimer) gleich auch als VOLL-AUTO ???

Da bekommt die Klassifizierung der Automaten gleich eine andere Bedeutung

Voll-Automat -> Eimer voll

Halb-Automat -> Eimer halb voll

Leer-Automat -> nix mehr drin...

So langsam geht es mir auf den Geist wie die mit unseren Steuergeldern umgehen und dann über leere Kassen jammern.

Link to comment
Share on other sites

...

mensch, was war ich in meiner kindheit ein gangster - ich habe die demokratische grundordnung massenhaft gefaehrdet, und ETLICHE KUMPANEN mit WASSERPISTOLEN GEHETZT, GEJAGT, GESTELLT UND SCHLIESSLICH VOELLIG GNADENLOS NASS GEMACHT !!!

Ja, ich bekenne mich auch schuldig im Sinne der Anklage. Und das Schlimme dabei, ich bin Wiederholungstäter B) Erst letzten Urlaub habe ich mir ein Gefecht mit meinen Söhnen geliefert.

Link to comment
Share on other sites

aber mal ernsthaft:

sollte man da nicht mal hinschreiben ?

so luschdig das alles waere (wenn's nedd' so zum heulen waer'): solchen fuzzis muss man doch mal bescheid stossen, per email oder brief, welch einen schwachfug sie da verzapfen, oder ? :gutidee:

Link to comment
Share on other sites

wichtig ist, dass "man" jetzt schnell reagiert und folgendes umsetzt:

1. erwerb von wasserpistolen nur noch gegen wbk - wasserpistolenbesitzkarte

2. erwerb von wasser nur noch nach behördlich erlaubtem wasserbesitz, einzutragen in 1

3. transport von wasserpistolen nur ungeladen und nicht zugriffsbereit

3. führen von geladenen wasserpistolen nur für wasserschein-inhaber

dieser wird nur in ausnahmefällen nach prüfung der besonderen gefährdung und ablegung einer spritzkundeprüfung erteilt.

was kommt als nächstes???

obwohl...köln..rheinwassser...

das kann gefährlich werden :17:

verschärfung des wassergesetzes.

Link to comment
Share on other sites

Was machen die Kölner dann eigentlich beim Karnevalsumzug? Schiesslich lässt sich mit Kölsch trefflich werfen. Und das hat doch mindestens 95% Wasseranteil :)

Link to comment
Share on other sites

Amateure! Wir haben sogar chemische Kampfstoffe aus guerillatauglichen, versteckt zu tragenden Abschussvorrichtungen verschossen (Stinkbomben passten hervorragend als "Einzellader" vorne in die Erbsenpistolen!). Und wenn ich an die Böllerschlachten und den Dummfug zu Silvester denke...

thecyclone

PS: ich glaube, da schleichen schon Schatten um mein Haus - kommen die jetzt um mich zu holen :ninja:

Link to comment
Share on other sites

Dat is ja ein Ding! Für das Kind im Manne ausgedacht. :rotfl2: Nein ernsthaft da besteht offenbar wirklich ein starkes Interesse von irgendwelchen Leuten denen im Leben irgend ein besonderen "Kick" bzw. Hobby fehlt die vielleicht auch auf Abenteuer aus sind. Aber wo kann man heutzutage noch Abenteuer erleben, wenn nicht vor dem heimischen PC oder vielleicht noch in weit entfernten Ländern! Diese Frage ist eher rheoterisch gemeint. Ich halte es eher für gesellschaftliches Phänomen das man heutzutags auf solche Ideen kommt und diese offenbar auch tatsächlich durchgeführt werden. Wäre sowas schon vor 10, 20 oder 30 Jahren möglich gewesen, hmm wohl her Nein. Vielleicht ist der Ausdruck dieses Spieles auch sowas wie eine Art verdeckter Protest. Protest gegen eine Gesellschaft die einem immer mehr einschränken versucht. Verbote und Restriktionen fordert überall oder wo es nach bestimmten Werten7Arten es nicht in das Schema F gehört und dazu gehören Waffen allgemein auch Speilzeugwaffen sogar Wasserpistolen und sich damit zu "bekämpfen" was ja nicht PC ist. ^_^

Kurzum Waffen-Waterguns (in den Händen von Erwachsenen) sind in grossen Teilen der Gesellschaft hundepfui bzw. verpönnt und damit auch wenn es nur soche "Wasserpistolen" damit zu spielen ja gegenseitig zu beschiessen ist noch mehr hundepfui und verpönnt. Genau deshalb weil sich eben ein paar Leute diese Freiheit nehmen wollen Dinge zu tun die eben in grossen Teilen der Gesellschaft verpönnt sind und oder aln "unnormal" gelten sorgt es füre Aufsehen.

Ich verstehe übrigens die Behörden insbesondere die Polizei ganz gut wenn sie bei sowas grosse Bedenken hat. Einsätze die dann unnötig sind kosten ein Haufen Geld und bei Verwechslungen kann es dann wirklich dumm ausgehen.

Im Artikel ist mir aufgefallen das ausgerechnet dort gespielt wurde-London und New York die ein sehr strenges Waffenrecht haben ja London-England ja hinreichend uns bekannt ist wegen dem extrem starken Waffengesetz. Ist das alles Zufall?

Das wäre doch was für Arne Niederbacher. Soll er doch mal untersuchen ob in diesen Ländern die ein relativ strenges Waffenrecht haben auch proportional im Gegensatz zu Ländern mit liberalem Waffenrecht solche "Streetwars" mit diesen Waterguns steigen und signifikant höher sind. :s82: Ich wäre nicht erstaunt wenn man da zu überraschenden Ergebnissen kommen würde.

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen, ich bin neu hier und hab gleich mal eine Frage.

Ich besitze seit kurzem eine Magnumspritz 2000, habe auch den entsprechenden Eintrag in der Wasserpistolenbesitzkarte.

Nach dem neuen Wassergesetz darf ich ja die Wp mit mir führen, allerdings ungeladen. Soweit ist das mir ja klar, aber mache ich mich strafbar, wenn ich die Wp führe und gleichzeitig an Inkontinenz leide?

Link to comment
Share on other sites

Wo wir gerade dabei sind:

Halloween sollte in Deutschland auch vom Verfassungschutz überwacht werden. Diese Erpressung von Leckereien vor unserer eigenen Haustür kann so nicht weitergehen. Kinder in verwahrlostem Zustand; grausige Masken und zerfetzte Kleidung. Nacher spielen die wahrscheinlich "Ihre" "Ballerspiele".

Da waren wir doch ganz anders. Wir haben uns noch ganz brav mit "Erbsenpistolen" geneckt.

Da war von Wasser doch noch gar nicht die Rede.

Da kann man mal sehen wohin uns die allgemeine Verrohung der Gesellschaft bringt.

Wasser Marsch!

Unox911 :021:

Link to comment
Share on other sites

...

Nach dem neuen Wassergesetz darf ich ja die Wp mit mir führen, allerdings ungeladen. Soweit ist das mir ja klar, aber mache ich mich strafbar, wenn ich die Wp führe und gleichzeitig an Inkontinenz leide?

dagegen hilft GRANUFINK !!! :D

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen, ich bin neu hier und hab gleich mal eine Frage.

Ich besitze seit kurzem eine Magnumspritz 2000, habe auch den entsprechenden Eintrag in der Wasserpistolenbesitzkarte.

[/i]Frage: handelt es sich um eine gruene, gelbe oder rote Wasserpistolenbesitzkarte?

Nach dem neuen Wassergesetz darf ich ja die Wp mit mir führen, allerdings ungeladen.

Nicht fuehren, nur zum vom Beduerfnis umfassten Zweck transportieren! Waffe und Wasser jeweils in verschlossenem Behaeltnis.

Fuer mehr als 500 ml Wasser ist ein zugelassener Kanister Sicherheitsstufe B erforderlich. Im Wasser

duerfen keine fremden Beimischungen, z. B. Farb- oder Geruchsstoffe, enthalten sein. Die Gebrauchs-

wassertemperatur muss 20 +/- 2 Grad C betragen.

Zum Fuehren ist der KWPWS (Kleiner Wasserpistolen-Waffenschein) erforderlich.

Soweit ist das mir ja klar, aber mache ich mich strafbar, wenn ich die Wp führe und gleichzeitig an Inkontinenz leide?

Willentliche oder ungewollte Harnentleerung sind beim Transport und Fuehren einer WP verboten. In unvermeidbaren Faellen sind rechtzeitig Windeln anzulegen. Bei Zuwiderhandlung ist die Zuverlaessigkeit gefaehrdet. Deren Weiterbestehen kann im Erstfall durch Vorlage eines urologischen Fachgutachtens nach-gewiesen werden. Im Wiederholungsfall wird ein generelles Urinierverbot ausgesprochen und die Tatwaffe eingezogen.

:D

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.