Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

josa20

Mitglieder
  • Content Count

    82
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by josa20

  1. Sehe ich anders. Vergleich es mit den Berichten, die ansonsten über unser Hobby im Fernsehen laufen. Natürlich geht es immer irgendwie besser, zumindest wurden keine anderen Verbände oder andere Disziplinen schlecht geredet. Die Reporterin hätte ich z.B. einen 357 mit 38er Ladung schießen lassen, das hätte die sich getraut. Am Verhalten der Journalisten seht ihr doch, wie Menschen die nix mit dem Thema zu tun haben, voreingenommen durch die durchweg schlechte Presse, auf unseren Sport zugehen. Viele haben auch das Interview von Fritz kritisiert man hätte noch das und jenes unterbringen können.....und ich sage euch stellt euch mal vor 7000 Leute und alle schauen auf euch, glaubt mir euer Mund wird plötzlich gaaaanz trocken, egal wieviel ihr vorher getrunken habt ! Spreche da aus Erfahrung. Wir brauchen viel mehr solcher Berichte auf die Fehler pfeife ich. Nur so erzeugen wir einen Gegenpol zu den ganzen negativen Hetzen die gegen uns gerichtet sind. Mir war der Beitrag zu Krüger Scheiben viel zu lang, hätte man besser nutzen können.....trotzdem ok. Und nochmal: Sich verstecken bringt nix, wir müssen an die Öffentlichkeit auch auf die Gefahr hin, dass sich Fehler einschleichen, nur so erreichen wir eine höhere Akzeptanz in unserer Gesellschaft.
  2. Mein Projekt AR15 und AR 10 läuft halt schon seit Mitte Februar (Datum der Antragstellung), und ich bin froh endlich zu Potte kommen zu können, der Aufwand war enorm, auch und gerade da ich schon über 33 Jahre unserem Hobby nachgehe aber keinerlei Erfahrung mit der AR Plattform hatte. Habe viel zu dem Thema gelesen, einiges war sehr informativ, anderes eher widersprüchlich und verwirrend. Hier wäre mit Sicherheit deine Erfahrung sowie die der andere Foristen eine große Hilfe gewesen.....na ja mal schauen wo die Reise mit den beiden Kniften hingeht.
  3. Kein Problem, ich hätte vielleicht noch einmal nachhaken sollen, wollte dir aber auch nicht auf den Wecker gehe. Letzte Woche habe ich mir in der Nähe von Karlsruhe bei einem kleinen aber feinen Büxer eine Haenel CR 308 in 20" geholt, morgen hole ich mir meine schwarze Schmeisser DMR in 18 Zoll bei einem ebenso kleinen aber sehr engagierten Händler in der Nähe ab. Irrsinn die Preisunterschiede in der Branche, zwischen dem teuersten und günstigsten Anbieter liegen was die Schmeisser inklusive Zubehör wie Montage, Glas und Dot usw. angeht schmale 1500 Euronen.
  4. Hallo Speedmark, leider haben wir beide aber trotzdem noch eine Rechnung offen, hattest Du mir doch vor längerer Zeit per PN deine Unterstützung bei der richtigen Auswahl meiner AR 15 sowie AR 10 zugesagt, leider hast Du dich aber auf ein Anschreiben meinerseits nicht mehr gemeldet .......warum ????
  5. Nix Abfälliges, die Saarländer machen sehr oft weit ab vom Schuss ihr eigenes Ding...lies mal die Schilder sobald du in unser schönes kleines Saarland kommst.....Großes entsteht immer im Kleinen.
  6. Was sehr oft von großem Vorteil ist !!!
  7. Mich würde freuen, wenn a) der Schützensport in diesem Beitrag morgen positiv dem Zuschauer vermittelt wird, b) nicht zugunsten des DSB andere Verbände und deren Disziplinen runtergeputzt würden und c) auch nur ansatzweise die enorme Vielfalt unseres Sportes / Hobbys vermittelt würde. Wichtige Begriffe hierzu sind nun mal Respekt und Toleranz. Leider kommt das in der heutigen Zeit nicht sehr oft vor......
  8. Zumindest unser Vorsitzender hat Sportpistole vorgeführt......es mag Hauptsächlich über DSB Disziplinen gehen, trotzdem finde ich solche Beiträge wichtig ! Es ist eben schwierig die ganze Bandbreite unseres Hobbys vorzustellen, bei uns wird auch Bogen geschossen und eine BDS Gruppe gibt es schon sehr lange. Schauen wir es uns erst mal an und entscheiden dann. Wer es besser kann darf gerne vortreten, wir könne jeden Fähigen gebrauchen der hilft, unser Tun in der Öffentlichkeit darzustellen. Klar besteht das Risiko es wird wieder ein Beitrag der alles verdreht und negativ darstellt, wie gesagt am Scheidetisch ist alle möglich.
  9. Typisch Saarländisch.....hoffen wir mal das bleibt der einzige grobe Schnitzer.....Wolpert wird über seine Degradierung sehr erfreut sein. - Und ich schaue es mir trotzdem an !!!
  10. Kann hier leider nur die reine Info über den Sendetermin einstellen, ich selbst war bei den Dreharbeiten nicht dabei. Unser 1. Vorsitzende zumindest ist recht geübt im Umgang mit Journalisten, und auch Walter Wolpert, Präsident des Saarländischen Schützenverbandes waren mit dabei. Der Regisseur gehört als Jäger selbst zu unserer Gemeinschaft als Legalwaffenbesitzer. Ich weiß, dass dies alles noch lange kein Garant für einen guten Beitrag ist, am Schneidetisch lässt sich alles biegen wohin man es braucht...... Trotzdem bin ich der Meinung unser Hobby "heimlich" auszuüben oder uns immer nur zu verstecken ist der falsche Weg. Skepsis und Misstrauen sind oft bei den Medien angebracht, aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Bin selbst sehr gespannt was aus den Aufnahmen geworden ist.
  11. Moin Leutz, wollte Euch nur kurz darüber informieren, dass morgen Freitag, den 11.09. 2020 um 18:15 Uhr unter der Sendereihe WimS (Wir im Saarland) beim Saarländischen Fernsehen ein Beitrag zum Thema "Sportschießen" läuft. Gedreht wurde bereits im Februar in unserem Schützenhaus, ich hoffe auf eine positive Berichterstattung zu unserem schönen Hobby. Der Sendetermin wurde Corona bedingt mehrfach verschoben, morgen ist es endlich soweit. Werde mal Bier und Chips bereitstellen und hoffe auch unser Ekel Alfred wird mit dem Beitrag zufrieden sein !
  12. Hallo Chapmen, warum sollten wir das tun, die gibt es doch längst !!!
  13. Habe lange überlegt ob ich mir eine weitere Antwort antun soll, aber bitte schön: 15:30 Uhr Dienstende, flott nach Hause, kurz geduscht und eine Kleinigkeit gegessen.- Dann noch bei Frankonia angerufen, ob die Glock 17 Airsoft, die ich kaufen möchte auch da ist. Antwort vom Mitarbeiter: "Laut PC lagernd in unserer Filiale in Bexbach." Dort gegen 17:00 Uhr eingetroffen, meinen Sohn im Schlepptau. Auch mit dabei meine beiden Druckluftflaschen zum befüllen. Der Mitarbeiter führt noch ein Verkaufsgespräch über eine hochwertige Jagdwaffe, also vertreibe ich mir die Zeit mit Regale schauen....gegen 17:40 Uhr endlich an der Reihe. Leider ist die Airsoft in den unendlichen Weiten des Lagers unauffindbar, ok dann bitte fülle mir meine Flaschen. Antwort des Mitarbeiters: "OK, komme die dann bitte morgen gefüllt abholen." Als er meine Verwunderung sieht die zugehörige Erklärung: "Wir schließen um 18:00 Uhr. Prima, Öffnungszeiten verkürzt.....na dann nehme ich wenigstens noch Diabolos mit, aber der Verkaufsständer bietet gähnende Leere. Weder die Hausmarke Top Shot, noch RWS, noch H&N vorrätig. na dann kaufe ich für meinen Schützenkollegen noch das im Angebot beworbene Langwaffenfutteral mit, auch nicht lieferbar, nach Angabe einer Lieferadresse trudelt es nach über 2 Monaten bei meinem Kollegen ein. Ist wenigstens Munition in .32 S&W da? Nein, auch nur auf Bestellung.....Also unverrichteter Dinge wieder Heimfahrt. " Wochen Später erneuter Besuch in der Filiale, diesmal extra früher frei gemacht, da das Befüllen der Flaschen ja dauert. Pustekuchen, der Kompressor ist defekt, 3 Monate später übrigens auch noch....Dann bitte für einige Schützenkollegen die Ölsaugende Unterlegmatte aus der Werbung. Antwort: Zur Zeit nicht lieferbar....Solche Anekdoten könnte ich hier Stundenlang zum besten geben, aber ich möchte nicht langweilen. Auch wenn ich nur Beträge im vierstelligen Bereich pro Jahr dort hängen gelassen habe, auch Kleinvieh macht Mist. Und auch der treueste Kunde gibt irgendwann genervt und gefrustet auf....lächerlich der Versuch eines Mitarbeiters, durch Schenkung eines WBK Etuis mit der Aufschrift "Frankonia" die Wogen ein wenig zu glätten wenn ich wieder einmal unverrichteter Dinge, sprich ohne Ware, den Heimweg antreten musste. Mich hat Frankonia definitiv als Kunden verloren, mit meinen zahlreichen Schützenkollegen habe ich wesentlich bessere, zuverlässigere Abnehmer für unser sauer verdientes Geld aufgetan. Oft führt mein Weg mich für Munition und Wiederladenkram nach Luxemburg, auf der Heimfahrt noch in Merzig bei einem über 80 !!!! Jährigen Händler eingekehrt, der voller Enthusiasmus sein "Ein Mann Geschäft" betreibt und auf Wunsch auch das passende Los einer Munition für Luftdruckwaffen ermittelt und auch vorrätig hat....Danke Frankonia !!!
  14. Hallo Hunter 375, nein es gehört nicht zum guten Ton Frankonia schlecht zu reden, in vielen Bereichen ist es schlicht und ergreifend die Wahrheit, wenn auch eine sehr traurige. Warum ich mir anmaße so zu schreiben ? Nun, am Beispiel der von mir seit Bestehen frequentierten Filiale lässt sich meine Behauptung gut belegen. Das Licht der Welt erblickte die Filiale in Bexbach am Butterhügel noch als Kettner Filiale, und ja, bei der Eröffnung damals war ich dort. Die alten Hasen hier wissen jetzt, über welchen Zeitraum wir reden. Mehrmals im Jahr fuhr ich mit meiner Liste dorthin, um Waffen, Munition und Zubehör zu kaufen. Natürlich auch im Bekanntenkreis gefragt, wer evtl. noch was braucht.....wir reden hier also pro Besuch über 10 bis 20 verschiedene Artikel.....Im Laufe der Jahre wurden dabei meine "Erfolge" stetig geringer, immer öfters fuhr ich ohne Ware nach Hause, oft war auch die in Flyern beworbene Ware nicht vorrätig.....ein Armutszeugnis für einen solchen Konzern. Mir tun die Angestellten dort leid, denn oftmals habe ich versucht in Gesprächen auf diese Missstände hinzuweisen, es hieß immer nur die Konzernleitung habe die Situation erkannt und es werde Abhilfe geschaffen. Verbessert hat sich bis heute nichts. Ich hätte gerne positiv über Frankonia geschrieben, mittlerweile sind meine Besuche dort selten geworden, höchstens wenn ich eh dort in der Ecke unterwegs bin. Kundenzufriedenheit geht anders........
  15. Nix da Alfred, diesmal waren die Saarländer schneller !!! Und was die Munition bei Frankonia angeht, die besonderen "Angebotspreise" hält mein Haus und Hoflieferant das ganze Jahr über locker.....
  16. Mein Antrag auf 2 Kat B HA datiert Mitte Februar, die WBK erhielt ich per Post Anfang Juli. Landkreis Saarlouis, Saarland. Natürlich habe ich in regelmäßigen Abständen telefonisch nachgehakt, im Büro meiner SBine stapeln sich die Anträge auf ihrem Schreibtisch......Grund hierfür ist, dass sie auch zur "Task Force" Corona gehört, das kostet Zeit. Mache ihr diesbezüglich keine Vorwürfe, denn ich arbeite selbst im öffentlichen Dienst und kenne die Personalsituation an vielen Stellen. Kurz noch OT: Jetzt habe ich natürlich ein Luxusproblem, denn ich stehe vor der Wahl welche HA dürfen es denn sein.....leider hat sich SPEEDMARK auf meine PN nicht gemeldet, hatte er mir doch Hilfe bei der "Meinungsbildung" zugesichert.....Vielleicht mal die Frage an unser Ekelchen Alfred gestellt, der liebt uns Saarländer doch so sehr !!!!
  17. Meinte mit Konz den für diesen Bereich zuständigen SB. Seine Einstellung ähnelt der eines hier im Forum und unter den LWB nur zu gut im Gedächtnis sitzenden Jürgen Edgar Brenneke.....dem Inbegriff eines LWB Hassers......Wenn es der ist den ich meine, stellen sich dem schon beim Antrag auf eine 3. KW die Nackenhaare.....über Grundkontingent geht da ja schon mal gar nix.....Oh je.
  18. Darf ich dich fragen, wie Du mit der Arbeit des für dich zuständigen SB zufrieden bist ? Wenn es so ist wie ich vermute, ist gerade der in Konz für eine seeehr restriktive Auslegung von Erlaubnissen berühmt - berüchtigt......Ich hoffe mich zu irren.
  19. Wohne auch im Saarland und habe auf meiner aktuellen Verbringung nochmal nachgeschaut, gilt definitiv für 3 Jahre.
  20. Es ging damals um 22. lfB von SK, also Schönebeck. Die Ersparnis zum günstigsten deutschen Händler betrug ca. 380 Euronen.....zumindest für mich waren das mehr als 1,50 €.
  21. josa20

    WBK

    Du hast Recht, wer lesen kann ist klar im Vorteil, eindeutig mein Fehler ! Trotzdem steht der gleichzeitigen Beantragung von gelber und grüner WBK rechtlich gesehen nix im Wege. Wie von mir ausgeführt ist der Schütze für die Einhaltung der 2/6 Regel verantwortlich. Mich quält halt im Moment ein "Luxusproblem", ich habe einen Antrag für 2 Halbautomaten laufen, und überlege mir auf gelb noch einen Repetierer zuzulegen, da der erste HA, eine Schmeisser DRM in .223 erst im August/September lieferbar sein soll, und der 2. HA in erst Anfang nächstes Jahr ein Thema sein wird. Der Repetierer deshalb, weil die 10er Begrenzung auf gelb laut Aussage meiner Sachbearbeiterin erst ab 01.09. greift.....
  22. josa20

    WBK

    Vor ein paar Jahren habe ich einem Newbie geraten, sich 2 lange Schweden zuzulegen.....klar hat er gefragt warum. Nach der Teilnahme an seiner ersten DM Langwaffe bei der DSU hat er meinen Vorschlag dann auch wirklich verstanden. Er schoss mit seinem Schweden die 100m Disziplin und anschließend noch die 50m.....es kam wie von mir vorhergesagt. Er hat das Umstellen der Visierung nicht auf die Reihe bekommen und sich damit ein gutes Ergebnis verhagelt. Ich genieße das Privileg der "frühen Geburt", zu meiner Anfangszeit gab es die Schweden bei Frank und Monika noch aus einem schier unendlich großen Vorrat aus den Depots, zu einem Preis ich glaube so um die 130-170 D-MARK !!! Ach ja und aussuchen durfte man sich die dann vor Ort auch noch selbst.....
  23. josa20

    WBK

    Welch ein Unsinn. Der Schütze erwirbt eine KW auf Voreintrag in der grünen WBK und eine LW auf die gelbe WBK. Da der 2. Voreintrag in der grünen WBK die Berechtigung zum Erwerb auf ein Jahr beinhaltet, kauft er sich die 2. KW zu Weihnachten. Wo ist das Problem ??? So what…...Der SCHÜTZE selbst ist natürlich dafür verantwortlich, die 2/6 Regelung einzuhalten. Das heißt, er macht einen sehr teuren Fehler, mit der grünen WBK bei Händler A zwei KW auf die Voreintragungen zu erwerben, nur um anschließend bei Händler B sofort auf die gelbe WBK eine LW zu erwerben. Das dies so nicht geht sollte jeder Teilnehmer eines Sachkundelehrganges mit auf den Weg bekommen !!!
  24. Das Buch von Walter Kronenberger ist positiv dem LWB gegenüber geschrieben, halt sehr anspruchsvoll und schwer zu lesen und zu verstehen. Deshalb nix für den Urlaub da bevorzuge ich normalerweise "leichte Kost". Musste bei Kronenberger sehr oft schmunzeln, stehen doch sehr viele Zitate von WO Usern der ersten Stunde drin. Anmerkung: Das Buch ist Stand 26. April 2002 !!! Und absolut lesenswert.
  25. Gebe ich dir Recht. Die Verantwortlichen dieses Vereines haben das in "gutem Glauben" getan, die Autoren waren klar im Vorteil. Nochmal, wer von uns ist schon Vollprofi in diesem "Geschäft" ? Mir wurde es vergangenes Jahr im Urlaub wieder bewusst. Nehme mir immer ein Buch mit und eine schlechtere Wahl konnte ich 2019 nicht treffen: Das Buch heißt "Zeiten der Angst, Erfurt seine Folgen und Wirkungen" von dem leider viel zu früh verstorbenen Autor Walter Kronenberger. Warum eine schlechte Wahl ? Für Urlaub viel zu schwere Kost. Ich musste einige Passagen mehrmals lesen, für mich eher ungewöhnlich. Aber hoch interessant und es brachte mir Schelte von meiner Lebensgefährtin ein, hatte sie wohl ein wenig vernachlässigt, Asche auf mein Haupt.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.