Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

huhnelli

Mitglieder
  • Content Count

    97
  • Joined

  • Last visited

About huhnelli

  • Rank
    Mitglied +50
  • Birthday 01/14/1971

Recent Profile Visitors

318 profile views
  1. huhnelli

    So schnell kann es gehen

    Nicht dass da jemand was in Direwolfs Posting falsch versteht. Die Aussage mit den falschen Waffen stammt im Original nicht von mir, sondern wurde aus einem in meinem Beitrag verlinkten Artikel zitiert. Dies ist in dem Posting aber jetzt nicht mehr ersichtlich. @EzLord: Wegen des Glaubens oder Nichtglaubens der Medien schrieb ich ja extra "wenn das so gesagt wurde". Die Verdreherei von Worten im Zusammenhang mit derartigen Artikeln ist mir wohl bekannt.
  2. huhnelli

    So schnell kann es gehen

    Auf der Startseite von Freenet "grinste" mich diese Meldung heute auch bereits an. Aus diesem Artikel ( https://www.freenet.de/nachrichten/topnews/neuseeland-verbietet-sturmgewehre_7137152_4702792.html ) ist auch das folgende Zitat. Wenn das wirklich so gesagt wurde, kann man die Ansichten, die der Vollhorst in seinem Manifest zu den Waffenbesitzern in Neuseeland veröffentlich hat, nachvollziehen. " Auch von neuseeländischen Waffenbesitzern kam Zustimmung. Viele hatten nach dem Anschlag Gewehre bereits freiwillig zurückgegeben. Der Chef des Angler- und Jägerverbandes Fish and Game, Martin Taylor, sagte: "Das ist die richtige Entscheidung." Der Bauernverband Federated Farmers erklärte: "Die falschen Waffen dürfen nicht in die falschen Hände kommen." " Sollten die noch obrigkeitshöriger sein als Deutsche?
  3. huhnelli

    Es gibt wieder was zum knacken

    Tja, gebracht haben sie zusammen 423 € und ein paar Cent.... Das dürfte wohl immer noch unter dem Einkaufswert liegen.
  4. huhnelli

    Präzisionsschießen von Robert Albrecht

    Dann wird sich derjenige ägern, der vor ein paar Tagen für das Buch knapp über 180 € bei Egun bezahlt hat. Vielleicht sollte ich mein Exemplar auch noch schnell reinsetzen....
  5. huhnelli

    full auto glock bei egun

    Wer vielleicht noch nicht solange hier mitliest oder es schon vergessen hat, es gab so ein ähnliches Thema schon mal hier: https://forum.waffen-online.de/topic/433750-egun-erweb-von-freien-deko-und-full-auto-teilen-hausdurchsuchgung/ Ich habe nicht den ganzen Tröt noch mal gelesen, meine mich aber erinnern zu können, das auch derjenige, dem das passiert ist, sich dazu geäußert hat.
  6. huhnelli

    SIG 210 Pistolen - aktuelle Fachliteratur?

    Hallo, Lucky Grandpa, vielen Dank für den Hinweis auf die Bezugsquelle.
  7. huhnelli

    SIG 210 Pistolen - aktuelle Fachliteratur?

    Gibt es irgendwo eine Möglichkeit, das Buch in der Neuauflage in Deutschland online bzw. über einen Händler zu beziehen? Bei den üblichen Verdächtigen für Bücher findet sich irgendwie nichts dazu...
  8. Und das ist ein echter Einführungspreis!!
  9. huhnelli

    Biathlon, historische Aufnahmen

    Und der erste Weltmeister im Biathlon scheint sogar einen Halbautomaten zum Gewinn eingesetzt zu haben. Die Mündungspartie im Film sieht mir arg nach einem Garand aus, sogar noch mit Bajonettwarze daran. Da würden wohl einige der heutigen Funktionäre arge Herzprobleme bekommen, wenn jemand so antreten wollte
  10. @wauwi: "Hat in Deutschland schon mal funktioniert" ist erst 2010 gewesen... So weit hergeholt ist Dein Vergleich mit dem Spruch nämlich gar nicht. Wie hier http://waz.m.derwesten.de/dw/nachrichten/H...?service=mobile nachzulesen, hat der hier allseits beliebte BDK (Bernd Carstensen !) so etwas schon in die Tat umgesetzt. Kam damals auch groß im Radio auf NDR als "Skandal"....
  11. huhnelli

    kleinkalibrige"Anscheinswaffen" und das Bundesverwaltungsamt

    Ich habe gerade noch mal bei Brownells nachgesehen und festgestellt, dass ich mich vertan habe. Die Magazine, die ich irrtümlich meinte, waren keine kurzen 10er. Es handelt sich statt dessen dabei um Magazine im normalen 30er Format, die aber werksmäßig auf 10 Schuss begrenzt und auch so beschriftet sind. Die bringen uns bei dieser Sachlage also auch nicht weiter.....
  12. huhnelli

    kleinkalibrige"Anscheinswaffen" und das Bundesverwaltungsamt

    Und insbesondere wird beim Magazin nicht nur ein auf 10 Schuss blockiertes Magazin erwähnt, sondern auch auf die kurze Form des Magazins hingewiesen. Dann tauchen unter Umständen nämlich die nächsten Probleme auf, wenn man die viel gelobten und wirklich gut funktionierenden Black Dog Magazine benutzt, die bei einer Kapazität von 26 Schuss KK-Munition in etwa die Größe eines Standard 30 Schuss-Magazins haben und dann evtl. wohl schon wieder einen "Anschein" erwecken könnten. Selbst begrenzt auf 10er also wohl wieder mal ein Fallstrick der deutschen Gesetzgebung.... Weiß jemand, ob es auch kurze 10er Black Dog Magazine in Deutschland bzw. Europa zu kaufen gibt? Bei Brownells in den USA habe ich sie schon gesehen. Die originalen CZ Mags sind jedenfalls nicht so der Bringer....
  13. huhnelli

    will waffen verkaufen - wer weiß bescheid?

    Hallo, Jimstacy, auf der Vorderseite der roten WBK ist das Sammelthema, für welches die WBK erteilt wurde, aufgeführt. Im weiteren Verlauf der Roten stehen normalerweise nur die bisher erworbenen Waffen drin und keine weiteren Hinweise, welche Ausführungen genau erworben werden dürfen. Letztendlich ist auch der Erwerber bei der Behörde in der Pflicht, zu belegen, dass die Waffe in sein Sammelthema passt, da der Verkäufer in der Regel das Wissen dazu nicht hat, ob es so ist oder nicht. Auch der Sachbearbeiter selber kennt sich häufig mit den verschiedensten Sammelthemen nicht so gut aus, dies ohne Literaturrecherche zu beurteilen. Von daher sollte es mit der Vorderseite ausreichend sein, wenn nicht gerade offensichtliche Differenzen zwischen Sammelthema und zu erwerbender Waffe vorliegen (z.B. eine WBK, die lt. Sammelthema nur für Langwaffen gilt und es soll eine Kurzwaffe erworben werden). Gruß Huhnelli
  14. huhnelli

    Import aus Luxemburg

    Hallo, Foristi, leider finde ich mittels der Forensuche keine passende Antwort auf meine Frage. Es steht der Import einer Waffe aus Luxemburg an. Ich werde die Waffe dort persönlich abholen. Sowohl die deutsche Import- als auch die luxemburgische Exporterlaubnis liegen bereits vor. Mich interessiert nun die praktische Durchführung beim Passieren der "Grenze", die es in dem Sinne ja innerhalb der EU nicht mehr gibt. Kann ich die Waffe unter Beachtung der Transportvorschriften einfach von A nach B bringen oder muß ich Waffe und Papiere bei einer Dienststelle des Zolls vorlegen und in irgendeiner Art und Weise abstempeln lassen bzw. anmelden? Dass der Erwerb in Deutschland beim SB angemeldet werden muß, ist klar. Gibt es sonst noch Dinge, die in dem Zusammenhang beachtet werden sollten? Gruß Huhnelli
  15. huhnelli

    Auch nette Leute schießen scharf !

    Folgendes hat nicht direkt mit dem ersten Beitrag dieses Threads zu tun, passt aber auch hervorragend zur Überschrift. Das Zitat stammt aus einem dpa-Artikel, der in der hiesigen Zeitung erschien. Hierbei ging es um den in Erkelenz erschossenen Augenarzt, dessen Schicksal hier im Forum an anderer Stelle schon auftauchte. In diesem Zeitungsartikel stand: " Auffallend sei die Persönlichkeit des Opfers: Geschätzter Arzt, hilfsbereiter Mensch - aber gleichzeitig Waffenliebhaber." Wenn man das so liest, könnte man meinen, dass eines das andere ausschließt. Möglicherweise wäre dies auch mal ein Punkt, wo man am Ansehen der Sportschützen arbeiten könnte. Etwa nach dem Motto: Ich bin Sportschütze und ausserdem Feuerwehrmann, Rettungsdienstpersonal, Arzt oder Polizist bzw. Jurist, .... also Berufe, die in unserer Gesellschaft noch mit einem positiven Ansehen verbunden sind. Gruß Huhnelli
×

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.