Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

huhnelli

Mitglieder
  • Content Count

    133
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

80 Excellent

About huhnelli

  • Rank
    Mitglied +100
  • Birthday 01/14/1971

Recent Profile Visitors

642 profile views
  1. Hat SimonsVoss nicht auch noch eine zweite "Linie" dessen Firmenname nicht genannt werden darf? So Richtung Stichwort Erbenwaffensicherung..... Ob man da dann Geld für eine Schießstandschließung investieren möchte?
  2. Bei dem am Wohnort verwendeten Formblatt zur Anzeige eines Waffenerwerbs steht hinter dem Punkt Erwerbsdatum folgender Satz: HINWEIS: Maßgeblich ist das Datum an dem Sie die Waffe tatsächlich vom Überlasser erhalten haben. Dieses Datum kann vom Kaufdatum abweichen. Bei meinem letzten Kauf per Egun stand auf der Rechnung des Händlers: Erwerbsdatum ist Rechnungsdatum, dies lag 3 oder 4 Tage vor dem Datum des Erhalts des Pakets. Letzteres Datum habe ich angegeben und trotz des Unterschieds von mehreren Tagen beim Erwerbsdatum zwischen Händler und mir gab es keine Rückfragen.
  3. Am einfachsten bei Egun für ein Euro reinsetzen und schauen, was passiert. Die deutschen Ausgaben von Rheinmetall und Oerlikon hab ich da schon öfter gesehen und sie sind immer für deutlich mehr verkauft worden. Ich glaube zwar nicht ganz soviel, wie die Rechercheergebnisse, aber wenn keine Verwendung dafür da ist, kann man das ja trotzdem mitnehmen.
  4. Diese Thematik würde mich auch grundsätzlich interessieren. Vor allem, bei welchen Summen man da so grob pro Quadrat- bzw- Kubikmeter landet. Ich hatte bei Recherchen neben den gennanten Anbietern einen weiteren gefunden: https://www.tresorbau-guembel.de/tresortueren-und-tresorraeume/tresorraum/ Bislang war ein entsprechender Raum aber auch nur eine Wunschvorstellung....
  5. Im Falle einer nicht beschossenen Waffe habe ich bei Hermann dann eine Bescheinigung über den Nichtbeschuss dazu bekommen und alles war wieder im rechtlichen Rahmen.....
  6. kurz unterhalb von Bernie ist das richtige....
  7. Und besonders prickelnd ist die Tatsache, dass unter den Anlagen Punkt 4 die Beibringung von Nachweisen des Zeitpunkts (... z.B. Rechnungskopie....), wann die Magazine erworben wurden, gefordert werden. Da dürften wohl nur die wenigsten Besitzer etwas in der Art vorliegen haben, insbesondere beim Kauf auf Börsen oder von Privatpersonen.
  8. Das es keine großen Auflagen waren war mir bekannt, aber ein paar mehr als Tausend pro Band hätte ich schon gedacht. Die von pors12 erwähnten Bücher gibt es übrigens beim DWJ Verlag unter dem Titel "The Borchardt & Luger Automatic Pistols" , drei Bände im Schuber mit 2 DVDs, knapp 2000 Seiten und in bunt bebildert. Für 220€ im Vergleich zu den aufgerufenen Preisen der Bücher von Still wirklich ein Schnäppchen.
  9. Ob die Informationen in den Büchern exclusiv sind, kann ich mir nicht vorstellen, da gerade zu den Pistolen 08 eine ganze Menge entsprechender Literatur im Umlauf ist. Die Bücher sind auf jeden Fall sehr stark bebildert (schwarz-weiß) und von der Machart schon hochwertig. Ein Großteil des geforderten Preises ist aber wohl dem Umstand geschuldet, dass es nach meinem Kenntnisstand eine Veröffentlichung des Autors Jan Still im Selbstverlag ist. Die Auflage der fünf Bände ist somit wohl jeweils relativ niedrig und daher bei großem Interesse relativ teuer. Wieviel es jemandem Wert ist, muss man wohl individuell festlegen, wobei die geforderten Preise ja wirklich mittlerweile Mondpreise sind. Mit ein bischen Wartezeit und Glück findet man aber auch mal ein "günstiges" Exemplar im Netz. Um sich ein Bild von den Büchern zu machen, kann ich nur empfehlen, sich diese über die Fernleihe der örtlichen Bücherei zu bestellen. Es gibt in Deutschland eine oder zwei Bibliotheken, die alle fünf Bände vorrätig haben (meine kamen glaube ich aus München). Ich habe sie dann in der Stadtbücherei als Fernleihe bestellt und sie wurden innerhalb von ein paar Tagen dorthin geliefert. Leider hatten die Bücher die Auflage, dass sie nicht nach Hause ausgeliehen werden durften, so dass ich sie mir nur in den Räumen der Stadtbücherei ansehen bzw. lesen konnte. Um sich eine Meinung dazu zu bilden, reicht es aber aus.
  10. Komisch, wenn ich dem Link oben folge und von dort zur Homepage gehe, sehe ich eine andere Seite. Die obere Hälfte sieht so aus wie das Bild von Robman, auf der unteren Hälfte steht, dass der Munitionsversand eingestellt ist und dazu noch Öffnungszeiten. Aber nichts von geschlossenem Geschäft....
  11. Vielen Dank schon mal an dieser Stelle für die konstruktiven Beiträge. Ich habe keine weiteren Infos über den fachlichen Hintergrund bzw. die Einrichtung, die Vermutung, dass es sich um die Laufbahn für Kommissare handelt, ist aber korrekt. Daher kann ich hier leider nicht für Erhellung sorgen. Es geht in diesem Fall aber nicht um mich, sondern tatsächlich um einen entfernten Bekannten, der aufgrund meines Sammelthemas den Verdacht hatte, dass ich evtl. auch Kenntnisse zu dem Thema habe. Bin für weitere Beiträge natürlich weiterhin offen.... Viele Grüße Huhnelli
  12. Hallo, liebe Mitforisti, im Bekanntenkreis möchte jemand im Rahmen eines Bachelor Abschlusses eine Gegenüberstellung bzw. einen Vergleich zwischen dem deutschen und amerikanischen Waffenrecht verfassen. Material zum deutschen Recht ist in ausreichendem Umfang vorhanden. Es geht jetzt um den amerikanischen Teil. Ich habe selber keine großartigen Kenntnisse zu diesem Thema. Ich glaube schon mal hier im Forum gelesen zu haben, dass es "das" amerikanische Recht nicht gibt, deshalb auch die Anführungszeichen in der Überschrift. Dort scheint das Waffenrecht ja eher Sache der einzelnen Bundesstaaten zu sein. Gibt es zu diesem Thema empfehlenswerte Literatur / Infos (gedruckt oder auch online)? Wo könnte man evtl. zu dem Thema mit welchen Stichworten online recherchieren? Gibt es auch ein übergeordnetes Bundesgesetz? Welche Behörden sind im einzelnen zuständig? Fragen über Fragen also. Ich wäre für jeden Tip dankbar und hoffe, dass auch der eine oder andere Teilnehmer des Forums aus dem amerikanischen Raum mit Hinweisen dienen kann. Viele Grüße Huhnelli
  13. Der Unterschied zwischen metallischem Blei in elementarer Form und Blei in Form von Tetraethylblei ist bekannt?
  14. In diesem Artikel findet sich unter dem Update vom 30.08. eine potentielle Erklärung, wie der Mitarbeiter die Teile aus dem Werk bekam. Wenn es wirklich so einfach ist..... https://www.wa.de/nordrhein-westfalen/grossrazzia-schlag-gegen-illegalen-waffenhandel-12951478.html
  15. Nicht dass da jemand was in Direwolfs Posting falsch versteht. Die Aussage mit den falschen Waffen stammt im Original nicht von mir, sondern wurde aus einem in meinem Beitrag verlinkten Artikel zitiert. Dies ist in dem Posting aber jetzt nicht mehr ersichtlich. @EzLord: Wegen des Glaubens oder Nichtglaubens der Medien schrieb ich ja extra "wenn das so gesagt wurde". Die Verdreherei von Worten im Zusammenhang mit derartigen Artikeln ist mir wohl bekannt.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.