Jump to content
IGNORED

Stagedesign, Zulässigkeit 25m Stand


icegregor

Recommended Posts

Hatte es in ein Thema im PRS Forum gepostet, glaube da geht es aber unter. Daher hier im "Steel" Bereich nochmal ein separater Thread, glaube hier passt es besser hin.

Das Speed-Steel (R) Regelwerk lässt ja recht viel zu, seht ihr auch folgende Idee davon abgedeckt:  

 

Gesucht wird eine "PRS"-ähnliche Trainingsmöglichkeit, wo es eher und die möglichen und unmöglichen Anschläge geht, incl. Positionswechsel mit Waffe.

Gegeben sei ein 25m Stand, Mehrdistanzzulassung, 15 Stände nebeneinander, z.B. mit BDS Speed Scheibe, ggf. Fallplattenanlage oder einfach "Speed-Steel Targets".

 

Station 1 z.B. ein Tisch

Station 2 z.B. eine Tonne

Station 3 z.B. eine Leiter

an jeder Station liegen je 2 mit je 5 Schuss geladene Magazine

an Station 1 liegt eine entladene, offene Waffe (z.B. 9mm PCC)

 

Nach dem Startsignal lädt der Schütze die Waffe und beschießt z.B. stehend freihändig jedes der linken 5 Ziele 1x, lädt nach und beschießt erneut alle 5 linken Ziele.

Nach den 10 Schuss wird das leere Magazin entnommen, der Schütze bewegt sich mit offenem Verschluss (und gesicherter Waffe - nötig?) zu Station 2, der Tonne.

 

Hier gleiches Spiel, 2x 5 Schuss aus "Zwangsposition Tonne" (kniend, sitzend, aufgelegt?) mit Magazinwechsel, anschl. mit entladener Waffe Positionswechsel

 

Ein letztes Mal 5 Schuss,  (ggf. erstes Magazin liegend, unterste Leitersprosse, zweites Magazin stehend, oberste Leitersprosse, Wechsel mit entladener Waffe), anschl. Sicherheitscheck, abschlagen, Fähnchen, whatever.

der letzte Schuss stoppt die Zeit. Wertung z.B. anhand BDS Speed Modus.

 

BDS SpO 3Gun, Speed-Steel, Mehrdistanz habe ich gelesen, geht alles in die richtige Richtung, aber weicht an der einen oder anderen Stelle ab bzw. deckt es halt jeweils nicht vollständig ab.

 

Gedanklich bitte erstmal beim Trainingsbetrieb bleiben mit "normaler" Standaufsicht.

 

Zur Visualisierung hier eine Skizze:

 

PRS25.jpg

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Wenn Du PRS-ähnlich in den Raum wirft:

Kein PCC nehmen, sondern Repetierer. Nicht freihändig sondern Zwangskontakt zur Unterlage. Geöffneter Verschluß beim Positionswechsel; Sicherungen an der Waffe sind nicht Standard.

 

Insgesamt ist die Übung aber eher Speed Steel-ähnlich, paßt also zum PCC aber nicht PRS.

Aber: Geöffneter Verschluß beim Bewegen paßt nicht zu PCC. Bei vielen Waffen bleibt er nicht offen, bewußt oder unabsichtlich.

Warum sichern? Waffe zeigt doch immer in Richtung Hauptkugelfang. Und bei AD gibt's halt einen DQ. Ich sehe keine Notwendigkeit.

 

Ich würde beim zweiten Durchgang nicht die gleichen Scheiben beschießen sondern das nächste Target Array. Am Ende muß halt jede Scheibe zwei Treffer haben.

Wenn Du dann ein Stop-"Plate" definierst, Startposition nach SpO integrierst, wo siehst Du dann noch den Widerspruch zur SpO Speed Steel?

(ok, Speed Steel lebt halt vom Steel.)

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb icegregor:

Gegeben sei ein 25m Stand, Mehrdistanzzulassung, 15 Stände nebeneinander,

Wow, sowas hab ICH noch NIE gesehen. Kenne max 5 nebeneinander mit Mehrdistanzzulassung.

Link to comment
Share on other sites

NRL22 oder PRS haben Halbautomaten erlaubt.
Da legt man die Sicherung ein zum Positionswechsel.

Nur gibt es dafür keine Sportordnung in Deutschland.

Es wird noch an der IPRF Precision Rifle Integration beim BDS gearbeitet (DEPRA).
Beim IPRF gibt es aber keine Halbautomaten und frei stehend ist auch unüblich beim Precision Rifle.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Am 28.3.2024 um 15:41 schrieb weyland:

Speed Steel lebt halt vom Steel.

Sollte man meinen, geht aber wunderbar auf (fast) jedem Stand. Kunststoff Fallplatten, entsprechende Stop Plate, diverse Spiegel, Scheiben, IPSC Targets...

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Tauri:

warst du noch nie in Alsfeld?

Ich meine das trifft die Frage nach einem so breiten 25m-Stand nicht - es ist ja ein 50m wie in P-Burg.  Vielleicht auch deswegen die Verwirrung. 

 

Den Shelter in Sembach habe ich aber auch recht breit in Erinnerung, ebenso wie den Stand in Marsberg. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Danke @weyland, gute Anregungen.

 

Bzgl. Stand:

Ich weiß, wir sind privilegiert mit den 3x5 Ständen.

Das ganz lässt sich aber doch easy auch auf 10 Stände übertragen, einfach eine Station weg lassen. Wäre sogar auch auf 5 möglich, dann halt eine Position je Ziel und immer nur 2 Schuss oä - seid kreativ :)

 

 

Der Einsatz von Repetierern ist auch ne gute Idee, hatte ich gedanklich ganz ausgeblendet, war ganz auf PCC. Auf den meisten 25m Ständen dann vermutlich beschränkt auf KK aufgrund Standzulassung für "KW-Kaliber" <1500 J. 

 

Natürlich, wer IPSC schießen will, soll den SURT machen und IPSC schießen. Mein Gedanke war eher, meiner Trainingsgruppe mit 90% nicht-IPSC-SURT'lern mal was zu bieten.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Haben Gestern noch ein Fun-Precision Rifle Style Match in Belgien geschossen.

Hier waren eher tricky Positionen die ein Schubkarren Rad gegen ein Zündapp Rad getauscht. Schubkarre lag umgedreht 90° und man musste oben auf dem Rad auflegen was natürlich extrem instabil war und immer versuchte seitlich eine Richtung weg zu drehen.

Es Gab Reifen, liegend, sitzen, usw.

 

Nur startete man immer in einer Position und erledigte die Stage von da aus. Mit der (nervigen) Restriktion maximal 1 Magazin zu benutzen und max. 5 Schuss jeweils zu laden.
Man musste also teilweise mehrfach nachladen während der Stage. (Belgisches Gesetzt oder Club Regeln, keine Ahnung?!)

War trotzdem ein witziger Wettkampf wenn auch kein richtiges Precision Rifle.

Aber dadurch dass man die Stage erst wechselt wenn die Waffe entladen ist, müsste man den meisten Problemen entkommen und dann ist es ein Steel Match?

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Am 28.3.2024 um 10:28 schrieb icegregor:

1. Das Speed-Steel (R) Regelwerk lässt ja recht viel zu, seht ihr auch folgende Idee davon abgedeckt:  

 

2. BDS SpO 3Gun, Speed-Steel, Mehrdistanz habe ich gelesen, geht alles in die richtige Richtung, aber weicht an der einen oder anderen Stelle ab bzw. deckt es halt jeweils nicht vollständig ab.

 

Zu 1: Ja. (Genau dafür ist das Regelwerk von SPEEd Steel® doch gemacht)

Zu 2: Speed Steel® weicht nicht ab und deckt das auch vollständig ab.

 

Wo siehst Du Abweichungen?

Was wird nach Deiner Meinung von Speed Steel® nicht vollständig abgedeckt?

 

 

Edited by webnotar
  • Like 1
  • Important 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Am 28.3.2024 um 10:28 schrieb icegregor:

 

Nach dem Startsignal lädt der Schütze die Waffe und beschießt z.B. stehend freihändig jedes der linken 5 Ziele 1x, lädt nach und beschießt erneut alle 5 linken Ziele.

Nach den 10 Schuss wird das leere Magazin entnommen, der Schütze bewegt sich mit offenem Verschluss (und gesicherter Waffe - nötig?) zu Station 2, der Tonne.

 

abgesehen von den Anschlagsarten erinnert das ein wenig an EPP, nur dass man sich seitlich bewegt statt vor und zurück. Gesichert wird die Waffe dabei nicht, aber das leere Magazin der Aufsicht gezeigt und eine Sicherheitsfahne eingelegt bevor man sich zur nächsten Station bewegen darf.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.