Jump to content
IGNORED

Pistole im Kaliber 9mm PAK zur Selbstverteidigung


Wolf001
 Share

Recommended Posts

Hallo,

wer kann mir eine Pistole (keinen Revolver) im Kaliber 9 mm PAK zur Selbstverteidigung empfehlen? Sie sollte folgende Kriterien erfüllen:
* gute Verarbeitung, d. h. wichtige Teile aus Stahl;
* Zuverlässigkeit (d. h. nicht munitionsfühlig, wenig Störungen; aber nicht unbedingt Belastbarkeit im Dauereinsatz, da [hoffentlich] nur wenig damit geschossen wird);
* handlich und nicht zu schwer, so dass Führen kein Problem ist;
* möglichst freier Lauf, so dass die Laufsperre den Reizstoffausstoß nur minimal behindert;
* Double Action/Single Action (oder DA only); 
* Sicherungshebel und (noch wichtiger) Entspannhebel.

Unter Umständen kommen auch Modelle in Betracht, die nur noch gebraucht zu bekommen sind. 
Vielen Dank für Eure Hilfe!
Wolf

PS: Ich weiß, dass ein Revolver Vorteile haben kann und insbesondere der HW 88 sehr empfehlenswert ist. Es soll aber eine Pistole sein.
Auch die HW 94, die Munition im Kaliber 9 mm R verschießt, scheidet aus, da sie mit herkömmlicher Reizstoffmunition zu unzuverlässig ist und spezielle Reizstoffkartuschen (Wadie CS-Reizstoffpatronen 9 mm R Knall [NC mit Bördelung] bzw. SM/Rhöner-CN-Reizstoffpatronen 9 mm R Knall [NC mit Bördelung]) benötigt, die nur schwer zu beschaffen sind. Hinzu kommt: Pfefferpatronen sind für die HW 94 wohl gar nicht erhältlich.

Link to comment
Share on other sites

ich halte SSW als Selbstverteidigungsmittel als reine Verschwendung,.... zu gross, zu schwer, zu unhandlich,.... und vor allem ungenügend in der Wirkung,...... das Drohpotenzial finde ich ebenfalls kontraproduktiv,........wenn Dein Gegenüber auch was aus derTasche zieht, dann stehst Du da mit Deinem Püster,.......

Wenns Dir wirklich um Selbstverteidigung geht dann kauf Dir ein vernünftiges Pfefferspray (natürlich nur zur Tierabwehr !!!) und übe ein bisschen wie man möglichst schnell wegrennt,......(180° drehung und Vollgas auf die Sohle),..... mehr erlaubt Dir der Gesetzgeber in De sowieso nicht,......

Link to comment
Share on other sites

Wenn du dann jemand gegenüberstehst der eine echte Waffe zieht?

Ihr drückt beide ab?

Auch mal darüber nachdenken!

Ich halte es für sinnlos und gefährlich, meiner bescheidenen Meinung nach.

 

Habe zwar auch den KWS und eine 9mm PAK, aber eben nur weil ich ev. Silvester von A nach B laufe und keinen verschlossenen Koffer mitnehmen will.

Habe aber auch dies aufgegeben und kaufe nur noch "Batterien".

Link to comment
Share on other sites

Mal ehrlich, wie oft ist dieses "der zieht dann eine Scharfe" schon vorgekommen?

 

Bei der Verbreitung von Gaswaffen und der Zahl der KWS ist es sehr wahrscheinlich, daß sich auch ab und zu mal jemand damit verteidigt.

Natürlich kommt sowas nicht in die großen Medien, schon gar nicht wenns erfolgreich war.

Aber glaubt ihr nicht, daß es auf jeden Fall in die Medien kommen würde, wenn jemand sich mit einer Gaspistole versucht zu verteidigen und anschließend vom Angreifer mit einer scharfen waffe erschossen wird?

 

Ich halte das für ein rein theoretisches und ziemlich unrealistisches Szenario.

 

Und ich möchte den sehen, der bei einem 9mmPak-Knall nicht erst mal zusammenzuckt und von dem was er gerade tut, ablässt.

Zumindest für ein paar Sekunden, die man ohne dieses kleine Hilfsgerät nicht hat.

Der Angreifer weiß nämlich auch nicht, ob du eine scharfe Kanone dabei hast und geht sicherlich auch erst mal vom Schlimmsten aus.

 

Eine Gaspistole soll ja nicht aufhalten, sondern Zeit verschaffen und nur im äussersten Notfall (also Nahdistanz oder aufgesetzt) Verletzungen verursachen.

 

Wer mit sowas rumfuchtelt, der hat eh schon verloren.

Ziehen, schießen, laufen.

 

Edited by Steinpilz
Link to comment
Share on other sites

Guest PiffPaffPuff
vor 3 Stunden schrieb emmi2:

[...](180° drehung und Vollgas auf die Sohle),..... mehr erlaubt Dir der Gesetzgeber in De sowieso nicht,......

Ist das dann nicht unterlassene Hilfeleistung?

Den Rettungswagen sollte ich doch auch noch verständigen... oder sehe ich das falsch?

Link to comment
Share on other sites

Das wäre ja noch schöner XD

 

Man ist natürlich nicht verpflichtet, im Gefahrenbereich zu verbleiben, wenn man sich gerade erfolgreich gegen einen Angriff verteidigt hat.

Was dann ein Rechtsverdreher nachher daraus macht, ist eine andere Geschichte, aber da kann man eigentlich machen was man will, es kann verkehrt sein.

Link to comment
Share on other sites

Solang da keine Verletzten sind brauchts auch keinen Rettungswagen. Polizei rufen vermutlich.

Und unterlassene Hilfeleistung ises schon 3x nicht. Du darfst dich immer erstmal in Sicherheit bringen und rufst erst dann den Notruf..

 

zum Thema: "der zieht dann ne echte". Tja dann bist du eh am Arsch, da bringt dir das Pfefferspray auch nichts.stimme da Steinpilz zu

Link to comment
Share on other sites

Guest PiffPaffPuff

Mal ne andere Frage. Wie weit geht denn der Pfefferdunst einer SRS ungefähr?

Was hat ein Pfefferspray für ne Reichweite?

Link to comment
Share on other sites

Kann man pauschal nicht sagen.

Ich schätze mal, beruhend auf diversen Testschüssen, die ich in Internet-Videos bereits gesehen hab, etwa 2-3 Meter.

 

Pfefferspray gibts auch verschiedene. Die mit Flüssigstrahl sollen über 5 Meter weit spritzen, die mit Nebel auch etwa 2-3 Meter.

 

Grad beim Durchschauen auf Youtube hab ich auch das hier gefunden:

 

Wenn die Geschichte stimmt, ist das ein gutes Beispiel, daß auch mehrere Täter nicht einfach stehenbleiben und dich auslachen, weil sie vermuten, daß du nur eine Gaspistole hast :-)

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Warum ist das eigentlich so?? Es stellt jemand die sehr verständliche Frage welche SSW denn zum Führen besonders gut geeignet ist und dann BÄNG - bekommt er reflexartig vor den Latz geballert dass das nach Meinung der Kommentatoren kompletter Unfug ist. Danach hat er aber doch gar nicht gefragt. Das kann man ja IMHO nach Beantwortung der Frage noch hinzu fügen. Aber anstelle einer Antwort ist das flüssiger als Wasser. Ich gehe jedenfalls davon aus dass er sich - bei den genannten Kriterien - schon etwas mit dem Thema befasst hat. Und ganz ehrlich, lieber alarmiere ich die Umgebung durch das Leerschießen meines Pistolenmagazins anstatt mir das Pfefferspray ins Gesicht wehen zu lassen...

Gesendet von meinem C6603 mit Tapatalk

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb Wolf001:


wer kann mir eine Pistole (keinen Revolver) im Kaliber 9 mm PAK zur Selbstverteidigung empfehlen? 

 

Bei Schreckschusswaffen (SSW) muss man grundsätzlich sagen, dass Pistolen von der Zuverlässigkeit her nicht an ihre scharfen Vorbilder herankommen.

Es gab vor einiger Zeit mal einen Test in der Zeitschrift Visier, bei dem hat der SSW-Nachbau der Heckler&Koch P30 wohl akzeptabel abgeschnitten.

Aber ansonsten denke ich (aufgrund meiner Erfahrungen mit SSW, die aber 20 Jahre zurück liegen) das diese Pistolen schon aufgrund der schlechten Zuverlässigkeit nicht gut als Mittel zur Selbstverteidigung geeignet sind. Neben zahlreichen anderen Gründen, die noch dazu kommen.

 

Soll es wirklich zuverlässig sein, kommt man um einen Revolver nicht herum. Und hier am besten einen gebrauchten Röhm oder Weihrauch aus den 80er oder 90er Jahren.

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb Wolf001:


wer kann mir eine Pistole (keinen Revolver) im Kaliber 9 mm PAK zur Selbstverteidigung empfehlen?

 

Lass es, das ist Blödsinn!

Link to comment
Share on other sites

vor 46 Minuten schrieb jomaot:

Warum ist das eigentlich so?? Es stellt jemand die sehr verständliche Frage welche SSW denn zum Führen besonders gut geeignet ist

Falsch!

Er stellt die Frage zur geeigneten SSW zur Selbstverteidigung!

Link to comment
Share on other sites

Warum gibts eigentlich noch kein Kombigerät?

 

Ich mein, so ein Schreckschussding muss ja nicht unbedingt wie eine echte Knarre aussehen.

 

Quasi ein Gerät, das meinetwegen ein 10-Schuss-Magazin 9mmPak hat UND ein integriertes Pfefferspray.

 

Dann hat man sozusagen die Wahl ob man nur sprühen möchte, oder ob es doch 400bar Druck mit Mündungsfeuer sein soll :-)

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb PiffPaffPuff:

Mal ne andere Frage. Wie weit geht denn der Pfefferdunst einer SRS ungefähr?

Was hat ein Pfefferspray für ne Reichweite?

Also wenn dann lade ich CS!

Man sollte aber schon auf die Windrichtung achten, wenn es sehr kalt ist stehst du selber in der Wolke!

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Minuten schrieb uwewittenburg:

Ich nicht,

in Berlin ist schon jemand der seine SSW nicht runternahm erschossen worden!

 

 

Von Polizisten, oder von einem Angreifer?

Wenn Erstes der Fall ist, dann ist das ein völlig anderes Szenario.

Link to comment
Share on other sites

Guest Messerwerfer
vor 30 Minuten schrieb uwewittenburg:

Also wenn dann lade ich CS!

Warum CS? Weil Pfeffer für Menschen nicht zugemassen ist?

Ich würde eine SRS sowieso nur wegen streunender Tiere führen - und da ist Pfeffer doch OK :-)

 

Oder wirkt CS beim Menschen besser?

 

Jedenfalls hat mich das ziemlicht beeindruckt - von wegen kampfunfähig...

 

vor 31 Minuten schrieb uwewittenburg:

[...]in Berlin ist schon jemand der seine SSW nicht runternahm erschossen worden!

Suicide by Cop?

 

 

Edited by Messerwerfer
Link to comment
Share on other sites

Eigentlich wurscht, habe meine eigene persönliche Meinung dargelegt.

Ich verurteile keinen SRS süchtigen, er sollte aber gerade in der heutigen Zeit bedenken wie die Bevölkerung reagiert, wenn sie bei jemandem eine Waffe sieht!

Wenn man dann noch zu einer öff. Veranstaltung geht und das Ding dabei hat, hat es sich dann eh erledigt.

In der Regel kommt doch erst der Zoff nach Kneipen- oder Discobesuch.

Aber egal, wollte es nur erwähnt haben.

Link to comment
Share on other sites

Also ich finde schon, daß es eine völlig andere Situation ist, wenn man auf einen Polizisten mit einer Gaswaffe zielt, denn der hat ganz sicher eine scharfe Waffe dabei :-)

 

Das immer wieder hervorgeholte Szenario, daß ein Ganster dann eine Scharfe zieht, hab ich bisher noch nirgends gelesen oder gehört.

Es gehört für mich in den Bereich der Mythen.

 

Der Punkt, daß es in der heutigen Zeit eher schlecht ist, wenn jemand die Gaswaffe sieht, hätte ich folgende Idee.

 

Da das Ding ja eh nicht zum Drohen benutzt werden sollte, sondern einfach nur einen Knall, eine Gaswolke und eine Menge Druck erzeugen soll, spielt die Optik eher eine untergeordnete Rolle.

 

Und da wette ich, daß niemand die Polizei ruft, wenn er eine knallpinken, pistolenähnlichen Griff unter der Jacke hervorblitzen sieht.

 

Also einfach die Gaspuste in der auffälligsten, lächerlichsten Farbe laclieren, die man findet und man dürfte ziemlich sicher sein :-)

Link to comment
Share on other sites

vor 16 Stunden schrieb Wolf001:

Sie sollte folgende Kriterien erfüllen:
* gute Verarbeitung, d. h. wichtige Teile aus Stahl;
* Zuverlässigkeit (d. h. nicht munitionsfühlig, wenig Störungen; aber nicht unbedingt Belastbarkeit im Dauereinsatz, da [hoffentlich] nur wenig damit geschossen wird);
* handlich und nicht zu schwer, so dass Führen kein Problem ist;
* möglichst freier Lauf, so dass die Laufsperre den Reizstoffausstoß nur minimal behindert;
* Sicherungshebel 
 

Zoraki 906

Link to comment
Share on other sites

Wow, wenigstens -> 1 <- brauchbare Antwort für den TE! 

Der Rest ist imho nur Nachplappern von überwiesenen Mythen.

Wenn einer nach 'nem schicken Motorrad fragen würde und nur Hinweise auf die Unfall-Statistik erhält wäre das ähnlich.

Ist halt WO....

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.