Jump to content
IGNORED

Universität hebt Waffenverbot auf


steven

Recommended Posts

Hallo

Heute morgen in einer Tageszeitung in Baden Baden

Universität in US-Bundesstaat Texas hebt Waffenverbot auf Campus auf

Chicago (AFP) - Rund sechs Monate nach der Aufhebung eines entsprechenden Verbots durch die Behörden dürfen Studenten einer Hochschule im US-Bundesstaat Texas nun bewaffnet in die Hörsäle kommen. Die University of Texas in Austin erlaubte es am Mittwoch offiziell, Waffen mit auf den Campus zu bringen. " Diese Entscheidung war die größte Herausforderung meiner Präsidentschaft ", erklärte Universitätspräsident Gregor Fenves.

Die Hochschule war im Jahr 1966 einer der ersten Schauplätze einer Schießerei auf einem Campus in den USA. Der frühere Soldat Charles Whitman tötete dort von der Aussichtsplattform auf dem Glockenturm herab 14 Menschen und verletzte etwa 30 weitere. Im vergangenen August hob das Parlament im konservativ geprägten Texas ein generelles Waffenverbot für Universitätsgelände auf.

Meiner Meinung nach ein großer Schritt hin zu mehr Sicherheit an den Schulen.

Steven

Link to comment
Share on other sites

In USA ist doch eh alles besser......

Vielleicht wäre ja eine Petition "pro Waffen an deutschen Schulen" sinnvoll?

Oder erstmal entsprechende Flyer erstellen und verteilen?

Edited by chapmen
Link to comment
Share on other sites

Laut den 500 Jahre alten Statuten der Uni Greifswald, die damit doppelt so alt ist wie die USA, darf jeder Student einen Degen tragen und jeder Professor hat Anrecht auf eine Kuh. Leider wird das hier vom Waffenrecht ausgehebelt. Also das mit dem Degen.

Link to comment
Share on other sites

Laut den 500 Jahre alten Statuten der Uni Greifswald, die damit doppelt so alt ist wie die USA, darf jeder Student einen Degen tragen und jeder Professor hat Anrecht auf eine Kuh. Leider wird das hier vom Waffenrecht ausgehebelt. Also das mit dem Degen.

Fällt das Tragen des Degens damit nicht unter Brauchtum?

Link to comment
Share on other sites

Hallo chapmen

Alter Griesgram

Nee, hat damit nichts zu tun. Mich juckt es eben nicht ob irgendwo auf der Welt irgendwer irgendwelche Waffen mit sich rumschleppen darf um den Helden zu spielen- weil ich dort nicht lebe.

Jammern auf hohem Niveau ist eben der Sport des Deutschen an sich.........

Überall ist es so viel toller wie in Deutschland...............

Ist das wirklich so?

Link to comment
Share on other sites

Nee, hat damit nichts zu tun. Mich juckt es eben nicht ob irgendwo auf der Welt irgendwer irgendwelche Waffen mit sich rumschleppen darf um den Helden zu spielen- weil ich dort nicht lebe.

Jammern auf hohem Niveau ist eben der Sport des Deutschen an sich.........

Überall ist es so viel toller wie in Deutschland...............

Ist das wirklich so?

Noch nicht, aber man arbeitet daran...

Link to comment
Share on other sites

Meiner Meinung nach ein großer Schritt hin zu mehr Sicherheit an den Schulen.

Glaube ich nicht. Eher ein Schritt zu mehr Sicherheit auf dem Nachhauseweg für erwachsene Studenten, die Abendkurse belegen und in einer schlechten Gegend wohnen. Der 'normale' Untergraduiertenstudent ist erst im letzten seiner vier Studienjahre alt genug für einen Waffenschein und wird auch dann eher wenig geneigt sein, beim Fläzen im Hörsaalsessel auf einer harten Kanone zu sitzen.

Es ist eine gute und richtige Entscheidung und die Horrorvisionen der Linken werden sich natürlich nicht erfüllen, aber einen statistisch messbaren Einfluss auf die Sicherheit sollte man auch nicht erwarten.

Sent from my iPhone using Tapatalk

Link to comment
Share on other sites

Laut den 500 Jahre alten Statuten der Uni Greifswald, die damit doppelt so alt ist wie die USA, darf jeder Student einen Degen tragen und jeder Professor hat Anrecht auf eine Kuh. Leider wird das hier vom Waffenrecht ausgehebelt. Also das mit dem Degen.

Warum um alles in der Welt muss der Proff verheiratet sein?!

Link to comment
Share on other sites

Laut den 500 Jahre alten Statuten der Uni Greifswald, die damit doppelt so alt ist wie die USA, darf jeder Student einen Degen tragen und jeder Professor hat Anrecht auf eine Kuh.

Außerdem hatten die Studenten ein Anrecht auf eine Verpflegung mit mehreren Litern Bier am Tag.

Wobei das Bier damals zugegebenermaßen schwächer war.

Link to comment
Share on other sites

... wird auch dann eher wenig geneigt sein, beim Fläzen im Hörsaalsessel auf einer harten Kanone zu sitzen.

...

Aber allein schon die Tatsache, das man mit wirksamen, bewaffneten Wiederstand rechnen muß, wird so manchen von einer Dummheit abhalten.

Link to comment
Share on other sites

Aber allein schon die Tatsache, das man mit wirksamen, bewaffneten Wiederstand rechnen muß, wird so manchen von einer Dummheit abhalten.

Das setzt, glaube ich, zuviel Rationalität bei den Tätern voraus. Meine Uni (in einer vor hundert Jahren sehr guten Gegen, die dann zum Ghetto wurde) hat zusammen so 300 Mann Unipolizei und Sicherheitsdienst. Die örtlichen Kriminellen (sagen wir "urbane in Gangs organisierte Jugend") lassen sich nicht davon abschrecken, daß mit großer Wahrscheinlichkeit in zwei Minuten zehn Mann schlechtgelaunte Polizei da sind, ihr Raubüberfall dazu auf Video ist, und sie für Jahre einfahren werden. Es soll sich natürlich jeder verteidigen dürfen, aber für Abschreckung dürften viele Gewaltkriminelle schlicht zu blöd sein.

Sent from my iPhone using Tapatalk

Link to comment
Share on other sites

Das mag bei einigen ziehen , aber leider sind nicht alle Kriminellen inteligenzbolzen.

Da haben wir Deutschen doch das beste beispiel, nämlich unsere Politik die uns das Leben schwer macht ,in dem sie das gutgläubige Volk manipuliert!

Ich Persöhnlich kenne nicht viele die sehr engen Kontakt mit der Polizei haben, aber was ich da erfahre was alles vetuscht wird ist für mich ein risiges verbresche am Deutschen Volk das nur noch ausgebeutet , gemolken und belogen wird ! ! !

Die Pressestellen der Polizei haben die Order von ganz oben aus den Ministerien nicht was was Straftaten von Asylanten, Migranten o. Asülbewerber betrift an die Öffentlichkeit weiter zu geben.

DENN wenn die Deutschen alles wüsten was wirklich in Deutschland passiert, würden sehr viel mehr die AFD wählen als die wenigen die es jetzt schon tun!

Ich könnte hier noch stunden schreiben, aber solange sich Öffenlich nicht viel machen lässt sehe ich schwarz für Deutschland.

Aber allein schon die Tatsache, das man mit wirksamen, bewaffneten Wiederstand rechnen muß, wird so manchen von einer Dummheit abhalten.

Link to comment
Share on other sites

...daß mit großer Wahrscheinlichkeit in zwei Minuten zehn Mann schlechtgelaunte Polizei da sind, ...

Wenn es um Sekunden geht, ist die Polizei nur Minuten entfernt...

Das mag bei einigen ziehen , aber leider sind nicht alle Kriminellen inteligenzbolzen....

Natürlich Reicht es nicht, wenn nur einige abgeschreckt werden! Wir Deutsche verlangen ja immer 100%. Und da Waffen gefährlich sind, machen wir lieber garnichts oder verbieten noch das schon Verbotene...

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.