Jump to content
IGNORED

Munitionskostenrechner


Garandschütze
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen, früher gab es mal im Netz einen Mun-Kostenrechner. Es wurde der Pulverpreis, Zünderpreis, Geschoßpreis .. und so weiter eingegeben und mann hatte auf

Knopfdruck den Preis für seine selbstgestopften. Lief aber nur unter Win XP.

Gibt es was neueres was auch unter Win 7 läuft?

Für jeden Tip dankbar.

Link to comment
Share on other sites

Servus !

Schon erstaunlich, für was man heutzutage alles eine Software braucht !

Früher gabs da mal Kugelschreiber, Papier und (notfalls) nen Taschenrechner !

Und dann die Kinder schimpfen wenn sie nicht mehr Kopfrechnen können...

Aber: mir ist es lieber, wenn ich die Kosten meiner Munition nicht so genau weiss ;) !

Link to comment
Share on other sites

...

Für jeden Tip dankbar.

Und nicht vergessen, den Preis für die (Wiederladeausrüstung / Anzahl der Patronen) als Kosten zu jedem Schuß zu addieren.

Bei kleinen Mengen billiger Munition kann das einen erheblichen Anteil der Kosten ausmachen.

Link to comment
Share on other sites

Servus !

Schon erstaunlich, für was man heutzutage alles eine Software braucht !

Früher gabs da mal Kugelschreiber, Papier und (notfalls) nen Taschenrechner !

Stimmt! Aber früher hat man auch über sen Donnerbalken gesch...! Und der Ponyexpress ist durchs Dorf geritten!

Aber: mir ist es lieber, wenn ich die Kosten meiner Munition nicht so genau weiss ;) !

Ich schon, dann kann ich nämlich auf Abgebote reagieren. Aber manche habens scheinbar echt dicke, da ist`s egal. Glückwunsch dazu!

Edited by LI
Link to comment
Share on other sites

Und nicht vergessen, den Preis für die (Wiederladeausrüstung / Anzahl der Patronen) als Kosten zu jedem Schuß zu addieren.

Die immer wieder angeführten kosten für die Ausrüstung habe ich nach noch nicht mal 1000 Schuss in 357 Magnum wieder drin gehabt..... hab ne gebrauchte Ausrüstung aus Erbmasse erworben.

Link to comment
Share on other sites

Die immer wieder angeführten kosten für die Ausrüstung habe ich nach noch nicht mal 1000 Schuss in 357 Magnum wieder drin gehabt..... hab ne gebrauchte Ausrüstung aus Erbmasse erworben.

so ähnl. bei mir, bei 1,28€ für den Schuss 7,62x53r in .308 Diameter waren die Kosten für die LEE Prssen

incl. allen schnell wieder raus,

und die Dillon 550 hat sich durch die mehreren 1000 Schuss .38spcl für CAS auch schon amortisiert

Link to comment
Share on other sites

Das Thema mit den Kosten der Ausrüstung ist totaler Schwachsinn in meinen Augen.

Wenn ich so rechne wieviel mich allein nur mein Kurzwaffenbestand gekostet hat, lache ich über die Anschaffung einer Presse mit sämtlichen Schnickschnack. Bei mir hat sich auch noch keine einzige KW gerechnet- so viel Preisgeld hab ich bis jetzt noch nicht erhalten (eher draufgezahlt)

Das ganze ist genau so ein Hobby wie das Schiessen selbst- zugegeben man, machts nur wegen dem Schießen aber ein Hobby bringt meistens nichts außer Spaß und Kosten.

Link to comment
Share on other sites

Stimmt! Aber früher hat man auch über sen Donnerbalken gesch...! Und der Ponyexpress ist durchs Dorf geritten!

Ich schon, dann kann ich nämlich auf Abgebote reagieren. Aber manche habens scheinbar echt dicke, da ist`s egal. Glückwunsch dazu!

Servus !

Keine Ahnung ob ich Russisch schreibe oder welchen Teil meines Textes Du nicht verstehst.

Es ging darum, dass man für alles Software braucht...Kugelschreiber, Taschenrechner etc. würde reichen.

Was hat das damit zu tun worüber man früher gesch... hat ?

Und "ob man´s dicke hat" oder nicht, das hat m. M. nach damit nichts zu tun. Wie gesagt, meiner Meinung !

Bei einigen meiner Waffen die ich hatte habe ich von Kauf zu Verkauf vllt. 500 Euro drauf gezahlt...und vllt. nur 500 Schuss damit gemacht.

Muss ich dann auch noch den Wertverlust mit einrechnen pro Schuss ?

Ganz ehrlich, ICH sehe das als Hobb an, achte sicherlich auch auf den Preis, aber ne Wissenschaft mach ich nicht draus.

Aber: soll natürlich jeder machen wie er will und möchte...

Link to comment
Share on other sites

Und nicht vergessen, den Preis für die (Wiederladeausrüstung / Anzahl der Patronen) als Kosten zu jedem Schuß zu addieren.

Bei kleinen Mengen billiger Munition kann das einen erheblichen Anteil der Kosten ausmachen.

Kleine Mengen billiger Munition kauft man.

Nein eigentlich nicht. Man kauft große Mengen, damits billiger wird :-)

Bei kleinen Mengen "teurer Kaliber" lohnt sich das Wiederladen sogar unter Kostengesichtspunkten, auch wenn bei mir eigentlich Präzisionsvorteil und Hobby im Vordergrund stehen.

Zum Thema Software: Ich habe mir für Munition auch eine Excel Tabell selber gestrickt und Einheiten rechne ich ggf. über Taschenrechner oder Wolfram Alpha um, aber das kleine Programm bietet halt alles in einem. Kann doch jeder nach Gusto entscheiden, wie er sich am besten verrechnet.

Edited by Gruger
Link to comment
Share on other sites

wir sind im Verein alles Sportschützen die pro Jahr pro Nase einige 1000 Schuß ( bis 10000 ) Lang und Kurzwaffenmun. vernichten. Und glaubt mir , jeder von denen ist am rechnen und am Tüfteln

ob es nicht irgendwie günstiger geht. Bei einigen 1000 Schuß Pro Jahr und Diszuiplin rechnet sich das, und wenn ich mir nur 2 Kg Pulver kaufen kann bin ich schon zufrieden. Wo ist das Problem?

Manch einer fährt ja auch wegen 3 Cent günstigeren Sprit ne andere Tankstelle an.... rechne das mal aufs Jahr.. ist auch lächerlich.

Link to comment
Share on other sites

Und nicht vergessen, den Preis für die (Wiederladeausrüstung / Anzahl der Patronen) als Kosten zu jedem Schuß zu addieren.

Bei kleinen Mengen billiger Munition kann das einen erheblichen Anteil der Kosten ausmachen.

Die Ausrüstung hat sich bei mir schon nach einem Jahr bezahlt gemacht! Dillon XL650

Ich verbrauche gut 10.000 Schuss .38Spl im Jahr, (.45ACP mal nicht mit gerechnet)

Das günstigste Angebot was ich auf die schnelle gefunden habe, 215,40€ für 1.000 Schuss.

Ich lade 1.000 Schuss für 115,14€ wieder.

Vorteil, ersparniss rund 100,-€

Nächster Vorteil, die Mun. ist auf meine Waffe abgestimmt.

Link to comment
Share on other sites

Das günstigste Angebot was ich auf die schnelle gefunden habe, 215,40€ für 1.000 Schuss.

Ich lade 1.000 Schuss für 115,14€ wieder.

ist bei mir noch heftiger

für CAS brauche ich reine Blei-Mun in .38spcl, das billigste was ich finde ist WM Bullets für 299/1000

und ich liege bei 112-115/1000 beim selbst stopfen

Link to comment
Share on other sites

Das Thema mit den Kosten der Ausrüstung ist totaler Schwachsinn in meinen Augen.

Aber manch Einer muß sich auch mit der besten aller (Ehe-) Frauen (=Finanzminister) auseinandersetzen. Die will bestimmt nicht das Hobby verbieten, aber wenn man gut argumentieren kann, erspart das u.U. viel Diskussion.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Also ich muss auch sagen, dass mann da so richtig sparen kann.

Mit den Komponenten: Man muss ja nicht alles neu kaufen, außer es ist echt im Angebot. Man muss ja auch nicht alles von RCBS haben. Lee bietet sehr preiswerte Komponenten an.

Ansonsten habe ich mir stehts fast alles gebraucht gekauft,- Presse RCBS Partner 35€ die Waage reicht ne Lee, Pulverfüller auch,- so kommt man incl. Matrizen für 2-3 Kaliber auf keine 150€. Da kann man schnell das Geld wieder reinholen.

Ich muss auch dazu sagen, dass ich das Laden als solches auch echt gerne mache. Sprich ich sitze gerne am Ladetisch. Und die Freude das Ladens ist mindestens genauso hoch wie das schießen selber.

Zumal ich so nicht auf teure Mantelgeschosse immer angewiesen bin, kann z.T. Bleigeschosse nehmen oder nur verkupferte, die eben preiswerter sind. Da freuen sich auch immer Vereinsinteressenten, wenn die nicht gleich mal für ein wenig .45ACP 16€ für ne Packung oder 20€ für .357 zahlen müssen sondern eben 6-8€ ( gebe sie natürlich für Selbstkosten weiter).

Link to comment
Share on other sites

Abgesehen von den Kosten macht es auch ganz einfach Spaß. Und wenn ich mir 1000 stück 9mm für ca 50 bis 60 Euro selber mache und damit so gut treffe wie der Kollege, der 200 Euro für seine Munition ausgibt, macht es noch mehr Spaß. Die Kosten für die Kokille, hatte bisher mit einer Leihkokille von H.M. gegossen :s75: , sind da sehr schnell wieder drin :pro:

Edited by PetMan
Link to comment
Share on other sites

Endlich haben es einige erkannt warum ich nach dem Munkostenrechner gefragt hab.... :00000733: :00000733: ich dachte schon es kommen nur dummer Komentare

Falls du mal etwas spezielles brauchst,- sprich wenn der dir nicht reicht mach nen Zettel wo du die Felder drin aufzeichnest wo was rein und raus soll, kann ich auch dir nen Windows Programm schnell zusammenstellen.

Link to comment
Share on other sites

Falls du mal etwas spezielles brauchst,- sprich wenn der dir nicht reicht mach nen Zettel wo du die Felder drin aufzeichnest wo was rein und raus soll, kann ich auch dir nen Windows Programm schnell zusammenstellen.

Besten Dank für das Angebot.. aber der Munkostenrechner reich mir wirklich.

Besten Dank nochmal.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.