Jump to content
IGNORED

"Pazifist wird Schützenkönig"


Olt d.R.

Recommended Posts

Inhaltlich, naja, Provinzmeldung eben,

aber die Überschrift und der Tenor sind positiv

und das obwohl mit GK Büchsen im Kaliber .38 Special

geschossen wird ( dies Detail taucht aber nicht im Artikel auf ).

http://www.shz.de/nachrichten/lokales/hols...-der-gilde.html

Ich finde die Meldung super. Endlich wird, wenn auch in einer Provinzzeitung, deutlich gemacht, dass man Sport und pazifistische Grundeinstellung nebeneinander ausleben kann.

Link to comment
Share on other sites

Ich sehe mich auch als Pazifist, obwohl ich Jäger und begeisteter Sportschütze bin, das ist doch kein Widerspruch.

Und 38Special ist Großkaliber. In Paderborn und Umgebung wird z.B. mit 8x57IS geschossen, allerdings mit stark abgebrochener Ladung.

Link to comment
Share on other sites

Gibt wohl mehr Pazifisten als man denkt, die sehr erfolgreiche Sportschützen sind.

Pazifisten töten nicht auf Befehl - so würde ich das umschreiben. Ein Pazifist bleibt ein Individualist. Was Sportschießen mit "Töten" zu tun hat, erschließt sich mir nicht. Ich habe aus Überzeugung den Wehrdienst verweigert und bin glücklicher Förderer der Reserve. Mein Recht mich selbst zu definieren und zu interpretieren, was ich in dieser Gesellschaft darstelle, werde ich mir nicht nehmen lassen! Die wahren "Feinde" sind Medien, welche zielorientiert Tatsachen falsch darstellen, nur um der Auflage willen und die fehlende Empathie, die jeder Einzelne anderen entgegenbringen muss, um als Individuum in der Gesellschaft wahrgenommen zu werden!

Link to comment
Share on other sites

Auch die Bürgergilde griff für den karitativen Zweck in die Gildekasse: Capitain Dr. Ulf-Christian Mahlo überreichte Diana Scholz vom Kinderschutzbund einen Scheck über 1500 Euro für das Kinderschutzhaus "Blauer Elefant".

Ich verstehe nicht wieso bis jetzt die Eigenfinanzierung der Interessen der LWB durch Veranstaltungen die von LWB organisiert und ausgeführt werden nicht klappt! Das ist sowas von DUMM!

Link to comment
Share on other sites

Ehrlich gesagt finde ich es schade das so eine Konstellation überhaupt zur Sprache kommt. Was hat das Eine mit dem Anderen zu tun?

Ich persönlich bin auch ausgesprochener Pazifist und bekenne mich auch dazu. Es kotzt mich immer wieder an wenn dann dieser oder ähnliche Sätze kommen: "Aber Du bist doch Sportschütze!" oder "Du hast doch Waffen!".

Warum verstehen die Leute das nicht.

Link to comment
Share on other sites

Pazifisten töten nicht auf Befehl .....

Eine ganz hervorragende Definition - mein ausdrückliches Kompliment ! :appl:

Aus diesem Grund schließen einander auch Pazifismus und (bewaffnete) Selbstverteidigung keineswegs aus. Eher im Gegenteil ....

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Pazifisten töten nicht auf Befehl...
Eine ganz hervorragende Definition - mein ausdrückliches Kompliment ! :appl:

Aus diesem Grund schließen einander auch Pazifismus und (bewaffnete) Selbstverteidigung keineswegs aus. Eher im Gegenteil ....

Gruß

Absolute Zustimmung. Und auch einer der Gründe, warum ich seinerzeit Zivildienst machen wollte. Freilich, in der Schweiz hätt ich mich wohl anders entschieden....

Link to comment
Share on other sites

Meine Kriegsdienstverweigerung bestand aus folgendem Absatz:

"Als langjähriger Sportschütze wurde es mir beigebracht, Waffen niemals zum Schaden anderer einzusetzen. Daher sehe ich mich ausser Stande, den Wehrdienst abzuleisten."

Im Prinzip war es mir egal, ob ich eingezogen werde oder nicht, deshalb hab ich mal abgeklopft, ob das funktioniert.

Tat es, aber vermutlich war die Quote für den Tag wohl schon erfüllt, oder die hatten Angst, dass ein Sportschütze den Unterschied zwischen einem Lauf und einem Rohr kennt.

Link to comment
Share on other sites

Pazifisten töten nicht auf Befehl - so würde ich das umschreiben. Ein Pazifist bleibt ein Individualist. Was Sportschießen mit "Töten" zu tun hat, erschließt sich mir nicht. Ich habe aus Überzeugung den Wehrdienst verweigert und bin glücklicher Förderer der Reserve. Mein Recht mich selbst zu definieren und zu interpretieren, was ich in dieser Gesellschaft darstelle, werde ich mir nicht nehmen lassen! Die wahren "Feinde" sind Medien, welche zielorientiert Tatsachen falsch darstellen, nur um der Auflage willen und die fehlende Empathie, die jeder Einzelne anderen entgegenbringen muss, um als Individuum in der Gesellschaft wahrgenommen zu werden!

Ich bin auch Kriegsdienstverweigerer!

Ich schieße gern mit GK Waffen jeglichen kalibers, aber ich werde NIE auf Menschen schießen.

Auch nicht wenn Vater Staat meint mir so etwas abverlangen zu müssen, bzw. es mir befehlen würde...

Sportschießen und Töten (von Menschen) sind zwei paar völlig verschiedene Schuhe !

Leider ist die Presse entweder zu blöd dazu, oder stellt sich absichtlich blöd, weil irgend ein "System" dahinter steckt.

Link to comment
Share on other sites

Ich bin auch Kriegsdienstverweigerer!

Ich schieße gern mit GK Waffen jeglichen kalibers, aber ich werde NIE auf Menschen schießen.

Auch nicht wenn Vater Staat meint mir so etwas abverlangen zu müssen, bzw. es mir befehlen würde...

Sportschießen und Töten (von Menschen) sind zwei paar völlig verschiedene Schuhe !

Das hört sich gut an aber: "Sag niemals NIE !"

Wenn dir z.B. in einem Krieg (und wir alle hoffen das wir keinen erleben werden) einer den Hintern wegschießen will, was machst du dann ?

Ohne Hintern kann man schlecht laufen. :gaga:

Link to comment
Share on other sites

..... aber ich werde NIE auf Menschen schießen.

......

Genau DAS würde ich NIE behaupten. Ich, wohlgemerkt. Wie Du es hältst, ist Deine Sache.

Ich würde es nur nie auf Befehl tun. Wenn es um mein Fell geht - oder das meiner Lieben - und es keine Option mehr gibt ....

Ich hoffe, der Unterschied ist klar.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.