Jump to content
IGNORED

GK-Halbautomat über DSB


Kalkberg-Fuchs

Recommended Posts

Guest sammler
...Bekommt man über den DSB einen GK-Halbautomaten Kaliber 7.62 genehmigt?...

Was ist "Kaliber 7,62" konkret?

Aber ansonsten: Eher nein. Weder in der "großen" SpO des DSB noch in den in der Liste B stehenden landesspezifischen Disziplinen für Thüringen sind Halbautomaten aufgeführt.

Link to comment
Share on other sites

Hmm... guck doch mal in die Sportordnung des Thüringer Schützenbundes vor allem in die Liste B. Wenn da nix drin steht, kommt es ganz auf den Verband an, ob man dir auch Waffen für verbandsfremde Disziplinen befürwortet.

Ansonsten für knapp 50€/Jahr in den BdMP oder alternativ den BDS/DSU etc.

LG: Steam

Link to comment
Share on other sites

Habs mir nach SPO-STudium schon gedacht. Na dann SV-Chef zum BDS-Eintritt bewegen. :pro:

Ihr könnt innerhalb des Vereins eine BDS-Gruppe gründen. Haben wir so gemacht, nachdem ich den BSSB-Kameraden als BdMP-Mitglied jahrelang den Mund mit Automaten wässrig gemacht hatte. Ist wie ich meine die kostengünstigste Lösung.

Link to comment
Share on other sites

Beim BDS wird für die Ausstellung eines Bedürfnisses eine 4-monatige Mitgliedschaft im BDS vorausgesetzt, wenn Du davor schon mind. ein Jahr Mitglied in einem anderen Verband warst.

Grüße,

Manuel

(der sein Schmeisser AR15M5 dolle mag) :wub:

Bin seit fast 20 Jahren im DSB und habe mich letztes Jahr (vor 11,5 Monaten) im BDS und einem BDS-Verein zusätzlich angemeldet. Mir wurde eine 12 monatige Mitgliedschaft im BDS vorausgesetzt.

Wie kommt es jetzt zu den oben genannten 4 Monaten?

Gott sei Dank sind jetzt die 12 Monate fast rum und bin gerade dabei die Papiere auszufüllen für mein erstes SLG.

Link to comment
Share on other sites

Bin seit fast 20 Jahren im DSB und habe mich letztes Jahr (vor 11,5 Monaten) im BDS und einem BDS-Verein zusätzlich angemeldet. Mir wurde eine 12 monatige Mitgliedschaft im BDS vorausgesetzt.

Wie kommt es jetzt zu den oben genannten 4 Monaten?

Weiß ich nicht. Bei uns galten als Gruppe innerhalb eines anderen Vereins m.W. die oben genannten 4 Monate. Ob das am Landesverband liegt oder bundesweit so geregelt ist (und evtl. bei Euch fälschlicherweise nicht angewandt wurde) habe ich nie nachgeschlagen, da ich bisher keine einzige Waffe über den BDS beantragt habe. Ich bin aus reiner Sympathie und Kameradschaft Gründungsmitglied der Gruppe.

Link to comment
Share on other sites

Bin seit fast 20 Jahren im DSB und habe mich letztes Jahr (vor 11,5 Monaten) im BDS und einem BDS-Verein zusätzlich angemeldet. Mir wurde eine 12 monatige Mitgliedschaft im BDS vorausgesetzt.

Wie kommt es jetzt zu den oben genannten 4 Monaten?

Gott sei Dank sind jetzt die 12 Monate fast rum und bin gerade dabei die Papiere auszufüllen für mein erstes SLG.

Wenn ein Sportpass schon vorhanden ist (12 Monate), wird er vom BDS angerechnet. Der BDS möchte dann "Nur" mind. 4 Monate

Mitgliedschaft und Befürwortet ab dann.

Link to comment
Share on other sites

Kleine Ergänzung dazu.

Die "verkürzte" Mitgliedsdauer ( bei Mitgliedschaft in einer anderen ... ) wird vom Landesverband geregelt und beträgt nicht immer 4 Monate, im LV 7 sind es z. B. aktuell 6 Monate.

Link to comment
Share on other sites

Ihr könnt innerhalb des Vereins eine BDS-Gruppe gründen. Haben wir so gemacht...

Wir auch, nur eben als BDMP-Gruppe (SLG). Ist mittlerweile eine Abteilung "SLG" innerhalb des "DSB"-Vereins.

Ich kann's empfehlen.

Link to comment
Share on other sites

DSB & HA ...seltene Ausnahme... ich würde Dir eine Zweitmitgliedschaft im BDS oder BDMP empfehlen!

Warum vergessen eigentlich immer (fast) alle die DSU ?

Da bekommt man auch so ziemlich alles was der legale Markt so hergibt.... ^^

Link to comment
Share on other sites

Warum vergessen eigentlich immer (fast) alle die DSU ?

Da bekommt man auch so ziemlich alles was der legale Markt so hergibt.... ^^

Auch das ginge. Man muß sehen, was einem vom Programm und den Kosten, evtl. auch von der Zusammenarbeit her am ehesten zusagt.

Jedenfalls ist so eine Gruppe innerhalb eines bestehenden Vereins- sofern von Vorstandschaft und Mitgliederversammlung gewünscht und von Satzung etc. her machbar- eine sehr feine Sache, weil man nicht den ganzen Aufwand eines neuen Vereins zusätzlich hat. Auch kostenmäßig hält sich die Sache so ziemlich in Grenzen, sind bei uns meine ich pro Gruppenmitglied 30 Euro/Jahr extra für die Abführung an den BDS und den Zusatzaufwand (extra Scheiben, Verwaltungsaufwand).

Vom erhöhten Munitionsverbrauch :gutidee: abgesehen also sehr überschaubar.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.