Jump to content
IGNORED

Schärfe als Waffe: Indien baut die Chili-Granate


Ballerkopp
 Share

Recommended Posts

Die laut "Guinness Buch" schärfste Chili-Schote der Welt wird von der indischen Armee zu Granaten verarbeitet, die wie Tränengas wirken sollen. Die "Bhut Jolokia"-Schote ist mehr als 250 Mal so scharf wie Tabasco.

http://diepresse.com/home/panorama/skurriles/548181/index.do

"Im Kampf gegen den Terror wollen die indischen Streitkräfte eine neue Waffe einsetzen: die schärfste Chili-Schote der Welt. Nach eingehenden Tests habe man sich entschieden, aus der "Bhut Jolokia", dem sogenannten "Geisterchili", tränengasähnliche Granaten zu fertigen. Damit sollen Verdächtige außer Gefecht gesetzt werden. ..."Die Chili-Granate ist reif für den Einsatz, wie in Tests in den Labors der indischen Streitkräfte ermittelt wurde", erklärte Oberst R. Kalia, ein Sprecher des Verteidigungsministeriums im indischen Unionsstaat Assam.

"Das ist definitiv eine effektive nichtgiftige Waffe, weil ihr beißender Geruch Terroristen die Luft nimmt und sie aus ihren Verstecken treibt", erklärte R. B. Srivastava, Direktor des Forschungsinstituts der Streitkräfte.""

Link to comment
Share on other sites

Wer sich über mehrere Jahre im Thai-Glu-Tamat-Chi entweder selbst ausgebildet, oder die Maggi School of Self Defense besucht hat, der dürfte sich von dem bißchen Chili nicht beeindrucken lassen.

Literaturtipp dazu: "So schmecke ich nix mehr" vom Ex-SAS-Ausbilder Sean Erasco, erschienen im Dr. Oetker Verlag, 1998.

Geschmacklose Grüße von

André

(Haben die Jungens und Mädels schon mal was von Gasmasken gehört??)

Edited by andreb
Link to comment
Share on other sites

Hey !!

MARKTLÜCKE !!

EDIT: Ich hab schon erste Ideen: Also groß genug sind die Dinger ja. Wie wäre es mit einem CT?, mit einem Combat Turban? Da paßt doch locker das eine oder andere Reservemagazin, die Gasmaske, eine Überlebensration für 3 Tage, ein herausfaltbarer Blendschutz und vielleicht noch eine kleine Wasserflasche drunter.

Edited by andreb
Link to comment
Share on other sites

Bhut Jolokia verspeise ich öfter!

Alles unter 100.000 Scoville ist Murx! :eclipsee_gold_cup:

Du hast meine Anerkennung, beim Assimilieren zeigt sich der wahre Borg!

Edited by ente
Link to comment
Share on other sites

Guest We are Borg

Alles über purem Bhut Jolokia ist Mist, da es sich dann um Capsaicin-Extrakte handelt.

Das hat dann nichts mehr mit Geschmack und Aroma zu tun, sondern nur noch mit sinnlosem Schmerz!

Link to comment
Share on other sites

Was für ein Geschwurbel ob dieser speziellen Chili-Schoten; man kann auch direkt reines, synthetisches Pseudocapsaicin (Nonivamid) nehmen; ist zwar etwas teurer als ein natürliches Extrakt, sollte aber bei solchen Spezialgranaten für's Militär nicht so die Rolle spielen.

Für Privatpersonen zur Einbruchssicherung o.ä. würde ich es mir gut überlegen, was auf Capsaicin-Basis zu verwenden - das setzt sich ja überall in den Räumen und Sachen fest; CS ist zwar auch ein Feststoff, aber verflüchtigt sich AFAIK doch nach einer Weile; ist nur nicht so effektiv in der Wirkung, schon gar nicht in der geringen Dosierung der in D zivil erhältlichen Produkte.

Ansonsten diesen Kieferle Selbstschussapparat für 9mm R.K. nehmen, mit Pfefferpatrone laden und vor die Austrittsöffnung noch zusätzlich eine mit viel Chilipulver/Capsaicin gefüllte Vorrichtung platzieren; sollte einen ähnlichen Effekt haben.

Link to comment
Share on other sites

  • 4 years later...

@ EkelAlfred

Du kannst Dein Essen auch mit Pfefferspray würzen. Ist nur etwas teuer. Über die Wirksamkeit moderner Wasserpistolen mit scharfen Würzsoßen zum Selbstschutz ist mir bisher jedoch weder eine Studie noch ein Artikel bekannt. :AZZANGEL:

Dein

Mausebaer

Edited by Mausebaer
Link to comment
Share on other sites

Bei uns auf der Ecke gibt es die "Brutzelhütte" mit Currywurst von Schärfengrad 0-12. An wirklich guten Tagen komme ich mit einer 9er klar, habe dann aber Pipi in den Augen. Einmal habe ich nur mal so zum Spaß ein Stück 10er probiert. Das war ein Fehler :-)

Gruß, Patrick

Link to comment
Share on other sites

Die laut "Guinness Buch" schärfste Chili-Schote der Welt wird von der indischen Armee zu Granaten verarbeitet, die wie Tränengas wirken sollen. Die "Bhut Jolokia"-Schote ist mehr als 250 Mal so scharf wie Tabasco.

http://diepresse.com/home/panorama/skurriles/548181/index.do

"Im Kampf gegen den Terror wollen die indischen Streitkräfte eine neue Waffe einsetzen: die schärfste Chili-Schote der Welt. Nach eingehenden Tests habe man sich entschieden, aus der "Bhut Jolokia", dem sogenannten "Geisterchili", tränengasähnliche Granaten zu fertigen. Damit sollen Verdächtige außer Gefecht gesetzt werden. ..."Die Chili-Granate ist reif für den Einsatz, wie in Tests in den Labors der indischen Streitkräfte ermittelt wurde", erklärte Oberst R. Kalia, ein Sprecher des Verteidigungsministeriums im indischen Unionsstaat Assam.

"Das ist definitiv eine effektive nichtgiftige Waffe, weil ihr beißender Geruch Terroristen die Luft nimmt und sie aus ihren Verstecken treibt", erklärte R. B. Srivastava, Direktor des Forschungsinstituts der Streitkräfte.""

Das wird ja den Gegner einschüchtern...

Dieses Land hat ein Kasten und Frauenverachtendes System da werden 8 Jährige heute noch mit 40ig Jährigen verheiratet,

Mädchen sind gestorben weil die Männer der Meinung waren das diese ihre Eheähnlichen "Pflichten" nachkommen müssten.

Das Land hat echt Probleme, weniger mit "Terroristen" eher seiner eigenen Gesellschaft.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.