Jump to content
IGNORED

Folgen der Kontrollen in Hessen


Happie

Recommended Posts

Kurze Info an die LWB´s.

Komme gerade vom zuständigen Ordnugsamt um eine neue Waffe eintragen zu lassen; folgendes hat sich zugetragen.

Ich komme ins Büro mit ordentlichem Schreiben vom Büchsenmacher und meiner WBK um die neue Flinte eintragen zu lassen.

Als erstes die Frage vom SB: wie kann ich ihnen helfen vom netten Herrn hinterm Schreibtisch.

ich: ich möchte gerne eine neue Waffe eintragen lassen.

SB: endlich mal ein normaler (sich freuend)

ich: wieso?

SB: schauen sie sich mal um |auf dem Boden um die Schreibtische liegen jede Menge Lang- und Kurzwaffen

ich: (natürlich Schnäppchen witternd) sind die alle abgegeben worden? Kann man die kaufen?

SB: nein werden alle der Verschrottung zugeführt und es ist noch keine 18 Uhr da kommen noch jede Menge dazu!

Nächster Waffenbesitzer kommt zur Tür rein.

SB: ich mach dann mal Ihre Sachen fertig

ich zu dem eintretenden: Sie wollen aber nicht abgeben oder?

er: ja doch schon

ich: was den?

er: habe mir gestern einen neuen Tresor gekauft der ist aber nur für 2 Langwaffen und 1 Kurzwaffe ich habe aber 2 Kurzwaffen deshalb gebe ich meine KK ab.

ich: was ist es den für eine?

er: macht koffer auf und zeigt mir eine schön erhaltene GSP

ich: auf egun würde die mit Sicherheit noch 100-200 Euro bringen

er: ich habe keinen PC

ich: dann spenden sie das Teil doch einem Schützenverein, die freuen sich garantiert darüber

er schon angenervt: nein ich will das jetzt erledigen und das ist mir zuviel Aufwand kein Interesse

ich nehme meine Papiere vom SB entgegen verabschiede mich und gehe Kopfschüttelnt wieder aus dem Amt.

Happie

Link to comment
Share on other sites

SB: schauen sie sich mal um |auf dem Boden um die Schreibtische liegen jede Menge Lang- und Kurzwaffen

ich: (natürlich Schnäppchen witternd) sind die alle abgegeben worden? Kann man die kaufen?

SB: nein werden alle der Verschrottung zugeführt und es ist noch keine 18 Uhr da kommen noch jede Menge dazu!

Kommt mir (von meinem letzten Besuch bei der Waffenbehörde) ziemlich bekannt vor...

Ergänzend zu einer "losen" Sammlung (auf Wägelchen vor Abtransport in die "Waffenkammer")

kam im ganzen Büro noch eine Anzahl mehr oder minder geordneter Papierstapel hinzu -

Rückläufe von der Aufbewahrungs-Fragebogenaktion...

"Mein" SB rollte nur noch mit den Augen, murmelte etwas von "Normalbetrieb haben wir hier

schon länger nicht mehr", bearbeitete rasch meinen Vorgang, und verabschiedete mich mit

den Worten "so haben wir's ja gewollt".

Worauf ich entgegnete: "Ich hab's bestimmt nicht so gewollt.... und Sie auch nicht".

Gruß,

karlyman

Link to comment
Share on other sites

Momende ma.......

Alleine bis ich vom Casino aus kommend zur Platterstrasse komme, über die Taunusstrasse, die reinste Katastrophe.....

überall parken in zweiter Reihe....bescheuerte Ampelschaltungen....ein Baustelle nach er anderen........nee, nee

und das jeden mogen reinzuchs und jeden Abend rauszuchs........

Absolut zum Mäusemelken

Link to comment
Share on other sites

Alleine bis ich vom Casino aus kommend zur Platterstrasse komme, über die Taunusstrasse, die reinste Katastrophe.....

überall parken in zweiter Reihe....bescheuerte Ampelschaltungen....ein Baustelle nach er anderen........nee, nee

Ist doch in anderen Städten nicht anders - dann müsstest Du aufs Land ziehen. Versuch mal, in Mainz auf der Bingerstrasse die Fahrtrichtung zu wechseln, wenn Du einmal falsch abgebogen bist.

Aber die Waffenbehörde in WI ist doch einigermaßen ok.

Link to comment
Share on other sites

Ist doch in anderen Städten nicht anders - dann müsstest Du aufs Land ziehen. Versuch mal, in Mainz auf der Bingerstrasse die Fahrtrichtung zu wechseln, wenn Du einmal falsch abgebogen bist.

Aber die Waffenbehörde in WI ist doch einigermaßen ok.

Eigene Erfahrungenmit der Waffenbehörde in WI habe ich nicht, nur vom Hörensagen, da ich nicht in WI wohne, nur arbeite.

Ich wohne ja auf dem Lande! Deswegen bin ich ja immer so gefrustet, wenn ich mir den Verkehr in WI Morgens und Abend antun muss.

Link to comment
Share on other sites

Alleine bis ich vom Casino aus kommend zur Platterstrasse komme, über die Taunusstrasse, die reinste Katastrophe.....

überall parken in zweiter Reihe....bescheuerte Ampelschaltungen....ein Baustelle nach er anderen........nee, nee

und das jeden mogen reinzuchs und jeden Abend rauszuchs........

Absolut zum Mäusemelken

Beschwer dich nicht, ich bin über 20 Jahre jeden Tag über Of-Kreuz, Ffm-Kreuz, Wi-Kreuz durch WI gefahren. Fast zum DSB.

Man muss das gelassen sehen.

Link to comment
Share on other sites

Wenn erst einmal Armatix-Quicklock zur Pflicht geworden ist, kommen neben den alt-WBK-Besitzern noch ein Haufen aktive Sportschützen, Jäger und Waffensammler hinzu!

Nur hat der Thread dann die Überschrift:

"Folgen der Armatix-Quicklock-Einführung"!

Link to comment
Share on other sites

Und ich habe mich immer gefragt ob es tatsächlich sowas gibt, dass WBK Inhaber FREIWILLIG ihre Plempen zur Verschrottung abgeben. Nach so einem Aufruf wohlgemerkt ... das hat nix mehr mit Lust sondern ... ach ich sag da lieber nix mehr dazu. Solchen Leuten ist echt nicht zu mehr zu helfen.

Link to comment
Share on other sites

Um nochmal auf das Gespräch zurückzukommen, der Mensch, der die GSP abgegeben hat, soll gesagt haben, dass sein Tresor nur für 2 LW und eine KW sein soll. WO gibt es sowas? Braucht der Schrank ne andere Sicherheitsstufe für die 2. KW ?

Fällt nur mir das auf?

Link to comment
Share on other sites

Ich sage es mal so: Wer irgendwelche alten KK Gewehre oder Opas alte GSP abgibt und tatsächlich glaubt, damit den nächsten Amoklauf zu verhindern oder auch nur irgend etwas für die Innere Sicherheit Deutschlands zu tun, dem ist nicht mehr zu helfen.

Der ist willfähriges Opfer gezielter Massenverblödung.

Gleiches gilt für diejenigen, die das aus Bequemlichkeit oder Obrigkeitshörigkeit heraus tun. Das ist in etwas die gleiche Sorte Mensch, die dieses Jahr für 2500 € Abwrackprämie ihren Wagen mit 5000 € Marktwert verschrottet hat und für den Neuwagen Listenpreis bezahlte.

Eigentlich nicht mein Problem, aber das solche Leute bei Wahlen die gleiche Stimme haben wie ich, stimmt nachdenklich...

Link to comment
Share on other sites

...

Ich sage es mal so: Wer irgendwelche alten KK Gewehre oder Opas alte GSP abgibt und tatsächlich glaubt, damit den nächsten Amoklauf zu verhindern oder auch nur irgend etwas für die Innere Sicherheit Deutschlands zu tun,

...

:rolleyes: diese Leute wollen den Schrott (meist ist es nix anderes) einfach nur los werden.. aus welchen Gründen auch immer.. und jetzt ist nun mal eine günstige Gelegenheit dazu...

Früher wurde das legale Zeug halt beim Büchsenmacher entsorgt.. aber die wollen den Mist auch schon lange nicht mehr..

Gruß

Hunter

Link to comment
Share on other sites

Und ich habe mich immer gefragt ob es tatsächlich sowas gibt, dass WBK Inhaber FREIWILLIG ihre Plempen zur Verschrottung abgeben. Nach so einem Aufruf wohlgemerkt ... das hat nix mehr mit Lust sondern ... ach ich sag da lieber nix mehr dazu. Solchen Leuten ist echt nicht zu mehr zu helfen.

:rolleyes: Warum ist solchen Leuten nicht mehr zu helfen?

Du trennst dich doch auch von alten Möbeln und sonstigen Zeug das du nicht mehr brauchst... eine Knarre ist nix anderes .. nur das der Erwerb, Besitz und die Entsorgung etwas Aufwendiger ist als bei einem Wohnzimmer-Schrank..

Da ist die Entsorgung bei der Behörde die optimale Gelegenheit das Zeug los zu werden..

Gruß

Hunter

Link to comment
Share on other sites

Ja das mit dem Tresor habe ich auch nicht verstanden, aber nachdem der so unfreundlich war hab ich das nicht mehr hinterfragt. Eigentlich gehören ihm die ganzen Plempen abgenommen weil er sie jahrelang nicht ordnungsgemäß verwahrt hat. Die GSP sah noch sehr gut aus meiner Meinung nach; der ein oder andere Schützenverein hätte sich sicher darüber gefreut.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.