Jump to content
IGNORED

Beschwerde bezüglich "Fakt ist..."


Der Reservist

Recommended Posts

Hier die Antwort, die ich unkommentiert stehen lasse.

Sehr geehrter...

Sie hatten sich bezüglich der "FAkt ist....!-Sendung vom 15. Juni 2009 zum Thema "Tödliches Vergnügen? Waffenrecht im Kreuzfeuer" mit einer Programmbeschwerde an den Rundfunkrat des Mitteldeutschen Rundfunks gewandt. Die zuständige Landesgruppe Sachsen-Anhalt des Rundfunkrates hat sich auf der Sitzung am 24. Juni 2009 mit den von Ihnen kritisierten Punkten befasst. Im Ergebnis kann ich Sie darüber informieren, dass die Landesgruppe die redaktionelle Entscheidung hinsichtlich der Zusammensetzung der Gesprächsrunde soowie die Nichtberücksichtigung der Internetabstimmung in der Sendung unterstützt. Darüber hinaus hat eine juristische Bewertung ergeben, dass die Nennung der Thüringer Firma journalistisch zulässig gewesen ist.

Mit freundlichem Gruß

Link to comment
Share on other sites

Hier die Antwort, die ich unkommentiert stehen lasse.

Sehr geehrter...

Sie hatten sich bezüglich der "FAkt ist....!-Sendung vom 15. Juni 2009 zum Thema "Tödliches Vergnügen? Waffenrecht im Kreuzfeuer" mit einer Programmbeschwerde an den Rundfunkrat des Mitteldeutschen Rundfunks gewandt.

...

Mit freundlichem Gruß

Und ich dachte schon fast, daß es sich hier um einen persönlichen, individuellen Text handeln würde.

Ich habe gestern die identische Email bekommen...

Link to comment
Share on other sites

Daran wird sich wohl auch nichts mehr ändern

Aber es gibt Momente, wo ich mich weigere, diesen Sachverhalt anzuerkennen; jedoch eine Leugnung der objektiven Realität bleibt Träumern vorbehalten, ich bin keiner.

Link to comment
Share on other sites

dieses Forum hier ist doch schon mal ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung

Aber wir kommen nicht an; es ist wie mit dem Esel, dem man die Möhre, mit einem Besenstiel, vor die Nase bindet. Er läuft sich zu Tode.

Link to comment
Share on other sites

Aber wir kommen nicht an; es ist wie mit dem Esel, dem man die Möhre, mit einem Besenstiel, vor die Nase bindet. Er läuft sich zu Tode.

Der Vergleich ist zwar gut, ich habe aber das dumme Gefühl, unserem Esel hat man die Möhre an den Schweif gebunden

Link to comment
Share on other sites

Der Vergleich ist zwar gut, ich habe aber das dumme Gefühl, unserem Esel hat man die Möhre an den Schweif gebunden

Morgens !

Vor einigen Tagen las ich hier, daß Einer den "Debattierclub" satt hat. Ein Satz zum Nachdenken.

Vielleicht ist es auch nur eine Kopie einer Möhre, denn die echte Möhre ist längst aufgegessen; ja, sieht ganz so aus.

Tag für Tag bringen wir uns hier ein, überlegen, Manche beleidigen oder provozieren ( nun gut, vielleicht sind es die, die das Möhrenbild in Umlauf gebracht haben ), dann stürzen wir uns auf die nächste Meldung eines Hetzsenders. Drei Tage durchgekaut, der Fred verschwindet weiter unten im Nirvana der WO-Geschichte....

Okay, alles psychische Entlastung, das innerliche Nichtzulassen des auf uns zu kommenden Ungemaches, sprich der Enteignung. Der Mensch hat und braucht derartige Schutzmechanismen, sonst hätte er die Geschichte nicht überlebt.

Aber was haben wir wirklich, im Gegensatz zum politischen Gegner, seit Winnenden, hier erreicht ?

Die Kopie der Kopie der Möhre wird immer blasser.

Putti

Link to comment
Share on other sites

Morgens !

Vor einigen Tagen las ich hier, daß Einer den "Debattierclub" satt hat. Ein Satz zum Nachdenken.

Vielleicht ist es auch nur eine Kopie einer Möhre, denn die echte Möhre ist längst aufgegessen; ja, sieht ganz so aus.

Tag für Tag bringen wir uns hier ein, überlegen, Manche beleidigen oder provozieren ( nun gut, vielleicht sind es die, die das Möhrenbild in Umlauf gebracht haben ), dann stürzen wir uns auf die nächste Meldung eines Hetzsenders. Drei Tage durchgekaut, der Fred verschwindet weiter unten im Nirvana der WO-Geschichte....

Okay, alles psychische Entlastung, das innerliche Nichtzulassen des auf uns zu kommenden Ungemaches, sprich der Enteignung. Der Mensch hat und braucht derartige Schutzmechanismen, sonst hätte er die Geschichte nicht überlebt.

Aber was haben wir wirklich, im Gegensatz zum politischen Gegner, seit Winnenden, hier erreicht ?

Die Kopie der Kopie der Möhre wird immer blasser.

Putti

Du hast ja recht; aber wenn die "Ideen-Threads" zugemüllt werden, beschränkt man sich auf das "Debattieren" und gibt Stück für Stück mehr auf.

Link to comment
Share on other sites

Ja,

aber man kann daran rütteln. :teu38:

Klar sind es die Antis, die professionel organisiert sind und ein internationales Netzwerk zur Unterstützung haben.

Was haben wir? FWR? :shok: WO, VS-Medien, ... :closedeyes:

Verbände sind von Einzelfällen abgesehen eine Fehlanzeige.

Ein internationales Netzwerk? Praktische, tatkräftige Hilfe von IWÖ, Pro Tell, NRA ... ?

Wir stehen da wie Salah ad-Din Yusuf bin Ayyub gegenüber den fanatisierten, kaum besiegbaren Kreuzzüglern und dem Templern da stand. Es ist ein Zermürbungskrieg und jedes Ziel, dass die Antis nicht erreichen ist schon ein Sieg für uns.

Daher nicht aufgeben und verzagen. Weitermachen, stören, den Antis und ihren dummen und berechnenden Mitläufern Ärger und Arbeit bescheren. Lasst die Antis nicht zur Ruhe kommen! :bud:

Euer

Mausebaer

Link to comment
Share on other sites

Mal wieder Sachsen oder Sachsen Anhalt.Wie ich in einem anderen Fred schon erwähnt habe fallen die östlichen vor allem diese beiden Bundesländer besonders eifrig negativ auf.

Sitzen dort die ganzen rehabilitierten Stasis? <_<

Link to comment
Share on other sites

Guest Ken Smith

Wo liegt also unser Problem?

Ich glaube, wir sind selber unser Problem!

Für jeden Vorschlag, der hier getätigt wird, gibt es immer tausend Gründe und Argumente es nicht zu tun.

Vorschläge werden selten als Grundgerüst oder Diskussionsgrundlage verwendet sondern mit Bullshit-Kommentaren und Beleidigungen zugemüllt.

Das ABW hat es geschafft, innerhalb kürzester Zeit, öffentlich präsent zu sein. Das ABW hat es geschafft von Politiker gehört zu werden.

Was schaffen wir? Kaum etwas.

Wir haben kaum räumliche Nähe, durch die man wesentlich effizienter kommunizieren könnte und Aktionen oder Vorhaben zuz planen und zu diskutieren.

Wir beschränken uns scheinbar nur auf WO und fertig.

Ich hatte schinmal vorgeschlagen sich an einen runten Tisch zu setzen, die Themen zu diskutieren und den ein oder anderen Plan einer Aktion in die Tat umzusetzen.

Was ist daraus geworden? Nichts. Man wird nur müde belächelt.

Ergo, wir sind unser größtes Hindernis, um in der Öffentlichkeit gehört und für Voll genommen zu werden.

Das muss sich ändern. Persönliche Differenzen sollten nicht mehr öffentlich im Foren bereich diskutiert werdn. Das kann per PN erfolgen oder sich einfach mal auf die Zunge beißen.

Ständiges Recht haben wollen und die damit immer wieder neu aufkochenden Rivalitäten sind genauso fehl am Platz.

Oftmals führen wir uns hier auf, wie im Kindergarten und das ist oftmal mehr als :peinlich:

Was ist denn aus den Vorschlägen geworden, ein Imagefilm zu drehen? Einzige Gegenargumente waren die Finanzierung und damit war das eigentlich sehr sinnvoll eund gute Thema gestorben, anstelle sich Gedanken darüber zu machen, wie man es hinbekommen könnte.

Was ist aus dem Vorschlag der von ElMarinero erstellten PowerPoint Präsentation geworden, die bei einer Imbisbude auf dem Fernseher laufen sollte.......ich weis es nicht. Habe davon nichts mehr gehört.....

Was ist mit dem Informationsnetzwerk? Wie weit ist es denn? Wir bekommen da keinen wirklichen Status mitgeteilt.....

Es gab hie runzählige sehr gute Vorschläge, die einfach nur in der Versenkung gelandet sind. Grund dafür ist wohl die räumliche Distanz und die damit verbundene unfähigleit kurzfristig miteinander zu kommunizieren oder sich kurzfristig an einen Tisch zu setzen um die Vorschläge in die Tat umzusetzen.

Wir hängen uns immer wieder an denselben Themen auf und verlieren immer wieder aufs neue das Ziel aus den Augen und das ist mittlerweile sehr, sehr demotivierend.

Und bevor nunwieder die üblichen Fragen kommen, Nein, ich habe oder kenne das Patentrezept nicht, wie wir etwas auf die Beine stellen können. Ich weis nur, dass der derzeitige Weg scheisse ist.

Sorry wenn ich das mal so deutlich sagen muss.

Link to comment
Share on other sites

Wo liegt also unser Problem?

Ich glaube, wir sind selber unser Problem!

Für jeden Vorschlag, der hier getätigt wird, gibt es immer tausend Gründe und Argumente es nicht zu tun.

Vorschläge werden selten als Grundgerüst oder Diskussionsgrundlage verwendet sondern mit Bullshit-Kommentaren und Beleidigungen zugemüllt.

Das ABW hat es geschafft, innerhalb kürzester Zeit, öffentlich präsent zu sein. Das ABW hat es geschafft von Politiker gehört zu werden.

Was schaffen wir? Kaum etwas.

Wir haben kaum räumliche Nähe, durch die man wesentlich effizienter kommunizieren könnte und Aktionen oder Vorhaben zuz planen und zu diskutieren.

Wir beschränken uns scheinbar nur auf WO und fertig.

Ich hatte schinmal vorgeschlagen sich an einen runten Tisch zu setzen, die Themen zu diskutieren und den ein oder anderen Plan einer Aktion in die Tat umzusetzen.

Was ist daraus geworden? Nichts. Man wird nur müde belächelt.

Ergo, wir sind unser größtes Hindernis, um in der Öffentlichkeit gehört und für Voll genommen zu werden.

Das muss sich ändern. Persönliche Differenzen sollten nicht mehr öffentlich im Foren bereich diskutiert werdn. Das kann per PN erfolgen oder sich einfach mal auf die Zunge beißen.

Ständiges Recht haben wollen und die damit immer wieder neu aufkochenden Rivalitäten sind genauso fehl am Platz.

Oftmals führen wir uns hier auf, wie im Kindergarten und das ist oftmal mehr als :peinlich:

Was ist denn aus den Vorschlägen geworden, ein Imagefilm zu drehen? Einzige Gegenargumente waren die Finanzierung und damit war das eigentlich sehr sinnvoll eund gute Thema gestorben, anstelle sich Gedanken darüber zu machen, wie man es hinbekommen könnte.

Was ist aus dem Vorschlag der von ElMarinero erstellten PowerPoint Präsentation geworden, die bei einer Imbisbude auf dem Fernseher laufen sollte.......ich weis es nicht. Habe davon nichts mehr gehört.....

Was ist mit dem Informationsnetzwerk? Wie weit ist es denn? Wir bekommen da keinen wirklichen Status mitgeteilt.....

Es gab hie runzählige sehr gute Vorschläge, die einfach nur in der Versenkung gelandet sind. Grund dafür ist wohl die räumliche Distanz und die damit verbundene unfähigleit kurzfristig miteinander zu kommunizieren oder sich kurzfristig an einen Tisch zu setzen um die Vorschläge in die Tat umzusetzen.

Wir hängen uns immer wieder an denselben Themen auf und verlieren immer wieder aufs neue das Ziel aus den Augen und das ist mittlerweile sehr, sehr demotivierend.

Und bevor nunwieder die üblichen Fragen kommen, Nein, ich habe oder kenne das Patentrezept nicht, wie wir etwas auf die Beine stellen können. Ich weis nur, dass der derzeitige Weg scheisse ist.

Sorry wenn ich das mal so deutlich sagen muss.

:appl::appl::appl:

Leider muss ich dir recht geben!

Zwar bin ich noch nicht so lange dabei aber selbst in der kurzen Zeit habe ich schon gemerkt, dass wohl recht viel geredet wird aber nichts bewegt!

Um jetzt mal auf die Sache mit der räumlichen Trennung und dem an einen Tisch setzen zu sprechen zu kommen...

Das ist doch in Zeiten von Telefonflatrate und Internet kein Problem mehr.

Einen Konferenzschaltung am Telefon oder einen Webcam Sitzung mit Micro bei ICQ, SKYPE oder MSN wären doch sofort und breistgünstig realisierbare mittel!

Wer wirklich was errichen will scheut doch nicht davor schnell zum nächsten Elektronic Markt zu fahren um sich einen billige Webcam und ein Headset zu kaufen und schon kann man mit einander Sprechen und sich dabei sogar sehen!

Und was ist eigentlich mit dem FvLW???

Ich habe schon mehrfach meine Hilfe angeboten und konkret fragen gestellt hier im Forum aber bis jetzt noch nie eine Reaktion erhalten... Ist das ganz schon so toll organisiert, dass niemand mehr gebraucht wird?

Wenn ja, dann kann ja bei den Wahlen nichts mehr schief gehn...

Greetings

Johannes

Link to comment
Share on other sites

Guest Ken Smith
:appl::appl::appl:

Leider muss ich dir recht geben!

Zwar bin ich noch nicht so lange dabei aber selbst in der kurzen Zeit habe ich schon gemerkt, dass wohl recht viel geredet wird aber nichts bewegt!

Um jetzt mal auf die Sache mit der räumlichen Trennung und dem an einen Tisch setzen zu sprechen zu kommen...

Das ist doch in Zeiten von Telefonflatrate und Internet kein Problem mehr.

Einen Konferenzschaltung am Telefon oder einen Webcam Sitzung mit Micro bei ICQ, SKYPE oder MSN wären doch sofort und breistgünstig realisierbare mittel!

Wer wirklich was errichen will scheut doch nicht davor schnell zum nächsten Elektronic Markt zu fahren um sich einen billige Webcam und ein Headset zu kaufen und schon kann man mit einander Sprechen und sich dabei sogar sehen!

Und was ist eigentlich mit dem FvLW???

Ich habe schon mehrfach meine Hilfe angeboten und konkret fragen gestellt hier im Forum aber bis jetzt noch nie eine Reaktion erhalten... Ist das ganz schon so toll organisiert, dass niemand mehr gebraucht wird?

Wenn ja, dann kann ja bei den Wahlen nichts mehr schief gehn...

Greetings

Johannes

Klingt jetzt wieder doof, aber Du könntest zum einen Deine Hilfe und Unterstützung alleine schon durch eine Mitgliedschaft einbringen.

Ich möchte hier auch keinesfall ein Bashing auf den FvLW betreiben, ganz im Gegenteil, eher zum Informationsfluss anregen.

Klar wäre eine Videokonferenz eine Möglichkeit, aber kennst Du eine Software, die eine Videokonferenz mit mehren Teilnehmern machen kann? Soweit ich weis kann Skype das nicht. Und wenn es das könnte, dass wäre die Anzahl der Teilnehmer stark eingeschränkt.

Auch muss man bedenken, dass es noch immer Menschen gibt, die keine grosse Bandbreite haben, sondern mit DSL-Light im Internet unterwegs sind.

Es sollte doch möglich sein, dass die Regionalbetreuer sich mit Hilfskräften an einen Tisch setzen, genauso wie es machbar sein sollte, dass sich die Regionalbetreuer eines Bundeslandes an einen Tisch setzen könnten.

Das würde zuindest den Informationsfluss verbessern.

Hierbei liegt aber, glaube ich eines der schwirigkeiten mit Regionalbetreuern nach Wahlkreisen.

Es gibt sehr viele und die alle an einen Tisch zu bekommen wird sehr schwer werden.

Hier wäre eine zusätzliche Untergliederung in einzelne Landesverbände eine Möglichkeit.

Die Landesverbände kommunizieren mit dem Vorstand.

Die Regionalbetreuer kommunizieren mit den Landenverbänden und der Rest kommuniziert mit den jeweiligen Regionalbetreuern seines Wahlkreises.

Es ist einfacher 16 Menschen an einen Tisch zu bekommen als mehr wie 100.

Das ist aber nur ein kleines Steinchen im Mosaik des Ganzen.

Link to comment
Share on other sites

Um Gottes Willen ich will hier auch kein bashing betreiben. Das liegt mir fern!

Ich meine nur, dass ich auch aktiv werden möchte wenn ich schon eintrete und das nicht nur mit der Brieftasche...

Natürlich habe ich mir die Seite vom FvLW schon genau angesehn und bin von der Idee auch begeistert doch möchte ich einfach wissen, dass diese Ideen auch umgesetzt werden bevor ich beitrete.

Verstehst du?

Wir stehen kurz vor den Wahlen und da müssen einfach Aktionen her und nicht nur Diskussionen!

Zum Thema viedo konferenz... Zu mindest Theoretisch ist es möglich bei Skype 6 mehrfach Videokonferenzen zu starten. Ich schreibe hier "theoretisch" weil ich es selbst noch nicht ausprobiert habe und nur bei Skype in der Werbung gelesen habe.

Greetings

Johannes

Link to comment
Share on other sites

Mal wieder Sachsen oder Sachsen Anhalt.Wie ich in einem anderen Fred schon erwähnt habe fallen die östlichen vor allem diese beiden Bundesländer besonders eifrig negativ auf.

Sitzen dort die ganzen rehabilitierten Stasis? <_<

Was ist denn mit dir nicht in Ordnung? :gaga:

Link to comment
Share on other sites

Wir stehen da wie Salah ad-Din Yusuf bin Ayyub gegenüber den fanatisierten, kaum besiegbaren Kreuzzüglern und dem Templern da stand. Es ist ein Zermürbungskrieg und jedes Ziel, dass die Antis nicht erreichen ist schon ein Sieg für uns.

Im moment siehts aber eher so aus, als wären wir die Templer - und was mit denen passiert ist, sollte allgemein bekannt sein :angry2:

Hoffen wir mal, daß wir das Blatt noch drehen können...

Wie sagt mein Chef immer: "Keep on fighting" - und im Kampfsport gilt allgemein: "Wer nicht kämpft hat schon verloren" ;)

Link to comment
Share on other sites

Eben!

Nicht abwarten, was der Papst macht!

Nicht katzbuckeln in der Hoffnung, dass man dann Gnade erführe!

Sondern allen Unkenrufen und allen Stillhalteaufforderungen zum Trotz handeln und ruhig auch gleich unsere politische Herrschaften verfluchen.

Link to comment
Share on other sites

Eben!

Nicht abwarten, was der Papst macht!

Nicht katzbuckeln in der Hoffnung, dass man dann Gnade erführe!... Sondern allen Unkenrufen und allen Stillhalteaufforderungen zum Trotz handeln und ruhig auch gleich unsere politische Herrschaften verfluchen.

Verfluchen nutzt nur ws, wenn man ein alter Schamane oder Zigeuner ist... sonst bleibt sowas meist nutzlos...

Was ich nicht so richtig verstehe ist ja, warum alle schimpfen, aber dann, wenn sie schon aus arbeitstechnsichen oder was weiss ich Gründen kaum Zeit für persönlichen "Kampf" haben, nicht mal den Gegenwert EINES Kasten Biers im Jahr über haben um die Arbeit der anderen zu finazieren...

Der gute Mausebär schreibt in 7 Jahren 12000 Beiträge und ist sicher unzufrieden mit der Lage... UND ? 12 € sind ihm zuviel das Budget was man braucht, um erfolgreich "Wahlkampf" führen zu können, etwas zu erhöhen... ???

Dieses Forum hat etwas um 30.000 angemeldete Nutzer... 12 € x 30.000 = ? Das ist ein Anfang, dafür kauft man Sendezeit, Werbeflächen, Annoncen in grossen zeitungen... heute muss man für jeden F**z betahlen... das sollte sich rumgesprichen haben... aber nein ... ein Kasten Bier weniger per anno ? Das geht nicht...

Unser "Feind" hat das "Moralisch anständige" auf seiner Seite, sie "kämpfen" für eine "höhere Sache", sie sind "Gotteskrieger" denen man Aufmerksamkeit, Sendezeit, Anzeigen schenkt, für den höheren Zweck...

Wir müssen dafür löhnen... also, wenn man schon keine Zeit oder sonstige Mittel hat... dann mein Gott, sollte man EINEN € pro Monat über haben... davon ist noch keiner verhungert... aber in Summe ist es etwas, womit amn etwas anfangen kann...

Wacht auf, es gibt nichts mehr umsonst... auf dieser Welt und der Gutmenschengedanke ist seit geraumer Zeit etwas verdreht...

Link to comment
Share on other sites

Guest God of Hellfire
Dieses Forum hat etwas um 30.000 angemeldete Nutzer... 12 € x 30.000 = ? Das ist ein Anfang, dafür kauft man Sendezeit, Werbeflächen, Annoncen in grossen zeitungen... heute muss man für jeden F**z betahlen... das sollte sich rumgesprichen haben... aber nein ... ein Kasten Bier weniger per anno ? Das geht nicht...

30.000 angemeldet. Davon Schätzungsweise ein Drittel Zweitnicks (ich habe auch einen). Von den ca. 20.000 übrigen dann ein Großteil Karteileichen.

Was ich damit sagen will: Deine Rechnung ist sehr optimistisch.

Ich schätze mal, daß der Admin genauer sagen kann, wieviele von den 30.000 seit mehr als X Monaten nicht mehr online waren.

Link to comment
Share on other sites

Verfluchen nutzt nur ws, wenn man ein alter Schamane oder Zigeuner ist... sonst bleibt sowas meist nutzlos...
Es schadet meist nichts und entspannt.
...

Der gute Mausebär schreibt in 7 Jahren 12000 Beiträge und ist sicher unzufrieden mit der Lage... UND ? 12 € sind ihm zuviel das Budget was man braucht, um erfolgreich "Wahlkampf" führen zu können, etwas zu erhöhen... ???

...

Gebranntes Kind scheut das Feuer.

Da war etwas arg viel Power-Selling, gerade auch nach dem Führungswechsel in WO. Davon wird man misstrauisch und solange ich keine Ergebnisse sehe, stecke ich mein Geld lieber doch noch etwas länger in Papier, Toner, Porto, vdw und Studiengebühren.

Begnügst Du Dich mit dem Zahlen des Beitrags?

Wie hoch ist Dein freiverfügbares Nettoeinkommen?

Link to comment
Share on other sites

Es schadet meist nichts und entspannt.

Na gut, isn Argument... krutzifixnochama... ;)

Gebranntes Kind scheut das Feuer.

Stimmt. Ging mir nach der FWR Pleite ähnlich... und trotzdem dachte ich letztens... ach was solls... ;)

...gerade auch nach dem Führungswechsel in WO.

Der war vor meiner Zeit und wie schonmal gesagt, das WO is mir vollkommen pups... aber meine Eisen würde ich schon gern behalten... ;)

Davon wird man misstrauisch und solange ich keine Ergebnisse sehe,

Ergebnisse ? Wo sollen die herkommen, wenn keine Kohle für Aktionen da ist ? Sonst gehts dir ewig weim Hauptmann von Köpenik...

stecke ich mein Geld lieber doch noch etwas länger in Papier, Toner, Porto, vdw und Studiengebühren.

Vernünftig... aber wennst nur 1 Bier pro Monat im Studentenclub weniger schluckst, is der Minium Beitrag bezahlt... ;)

Begnügst Du Dich mit dem Zahlen des Beitrags?

Im Moment ja, als Auswärtsarbeiter/Pendler macht es wenig Sinn 5 Tage die Woche aus 300 km Entfernung iwas in seiner Heimat unternehmen zu wollen... und die WEs sind dann auch knapp... daher bin ich auch noch unschlüssig ob ich das xls abschicken soll...

Wie hoch ist Dein freiverfügbares Nettoeinkommen?

Das wüsstest du gern... ;)

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.