Jump to content
IGNORED

Ich brauch Eure Hilfe, Ratschläge oder Tips! Sicherheitsdienst mit Langwaffen!


Orlov

Recommended Posts

Hallo zusammen!

Folgende Situation, vielleicht hat einer von Euch eine Idee oder kann mir weiter helfen:

Ein Verwandter von mir führt ein Sicherheitsunternehmen welches hauptsächlich Objektschutz anbietet. Er hat auch erfahrene Männer, zum Teil Ex-Militärs und Polizisten. Nun ist ein ausländischer Geschäftsmann auf Ihn zugekommen und hat ihm angeboten ein großes privates Objekt zu bewachen. Dies sollen die Jungs jedoch bewaffnet machen, da es sich um ein kritisches Objekt handelt. Die örtlichen Gegebenheiten lassen es nicht zu, die Jungs nur mit 9mm Pistolen rumlaufen zu lassen, da sie dann gleich mit Steinen werfen könnten (Entfernungen ab 100m und im schlimmsten Fall wird mit AK47 angegriffen!).

Meine Aufgabe ist nun nach einer möglichen Lösung zu suchen und herauszufinden ob das machbar ist und ob es sich finanziell lohnt. Die Manpower ist kein Problem, Freiwillige gibt es wie Sand am Meer. Die Ausrüstung bereitet mir da eher Kopfzerbrechen. Also folgende Anforderungen:

Es werden Sturmgewehre benötigt, Kaliber 5,56 mm, da die meisten Jungs Ex-Militärs sind am besten G36, M4 oder FAMAS (kein Muss!). Die rechtlichen Probleme sollen mal außen vor sein, da es sich um ein Objekt außerhalb der EU oder Vereinigten Staaten handelt.

Die Fragen die sich hierbei ergeben sind recht einfach. Wo kaufen? Wie verschiffen (ergibt sich eventuell aus dem ersteren)? Wie Kontakt aufnehmen mit dem Verkäufer? Es muss natürlich alles legal sein, so fern das bei diesen Anforderungen möglich ist. Keine Sportwaffen, es geht um das Leben der Jungs, also Automatik, oder zumindest 3er Salven.

Über ernst gemeinte Anregungen/Kritik würde ich mich echt freuen und dumme Kommentare einfach weg lassen, das Thema ist ernst.

Link to comment
Share on other sites

Erkundige Dich in dem Land wo die Waffen eingesetzt werden sollen. Nur die dortigen Vorschriften und Gesetze sind von Belang. Daraus egibt sich auch was man wo einkaufen kann.

Deine doch sehr vagen Aussagen lassen überhaupt keine Empfehlungen zu.

In Deutschland wirst Du keine Waffen bekommen, schon gar nicht für´s Ausland oder Vollautos...

Link to comment
Share on other sites

... Es muss natürlich alles legal sein, so fern das bei diesen Anforderungen möglich ist. ...

Was jetzt, Legeal, oder illegal :confused:

Wenn legal, würde ich mich an eine der großen Herstellerfirmen für Waffen, die Du schon selbst genannt hast, wenden.

Die sind Dir sicherlich auch beim Behördenkram beholflich, da es ja ein "großes Objekt" ist und somit sicherlich auch für die Firma lukrativ.

...also Automatik, oder zumindest 3er Salven....

Du kennst Dich schon so richtig gut aus :eclipsee_gold_cup:

Link to comment
Share on other sites

Das beste wird sein daß dein Verwandter Kontakt mit dem BMI, der IHK vieleicht noch sowie bei den Herstellern der Knarren aufnimmt. Da brauchst DU hier solche dubiosen Fragen nicht stellen da dich hier mit solchen Fragen sowieso keiner für ernst nimmt.

Link to comment
Share on other sites

Über ernst gemeinte Anregungen/Kritik würde ich mich echt freuen und dumme Kommentare einfach weg lassen, das Thema ist ernst.

Erstes Posting in einem deutschen Forum für Jäger, Sammler und Sportschützen (Legalwaffenbesitzer) und gleich die Frage nach Vollautomaten....... was denkst was passiert?

Befasse dich mal mit dem deutschen Waffengesetz, dann wirst Du feststellen, ob Du hier richtig bist.

Link to comment
Share on other sites

Du hast aber die dienstlichen Waffenträger jetzt vergessen.. oder sind die auch nedd so willkommen :D

Aber ansonsten, wird dier bei den Infos die du gibts keiner vernünftige Angaben machen können..

Link to comment
Share on other sites

Du hast aber die dienstlichen Waffenträger jetzt vergessen..

Wenn man die vielen Wannabe's abzieht?....... eine Minderheit, die sich oft diskret zurückhält.

Die Schreihälse sind meist nur die Wichtigtuer und Möchtegerns.

Link to comment
Share on other sites

Die Fragen die sich hierbei ergeben sind recht einfach. Wo kaufen? Wie verschiffen (ergibt sich eventuell aus dem ersteren)? Wie Kontakt aufnehmen mit dem Verkäufer?

Wer solche Fragen in einem Internetforum stellt ist der falsche für den Job. Es gibt Firmen (auch deutsche) die sich mit sowas auskennen. Dein "Verwandter" sollte bei seinem "Objektschutz" in .de bleiben.

Link to comment
Share on other sites

Guest wagner79
Die Manpower ist kein Problem, Freiwillige gibt es wie Sand am Meer. Die Ausrüstung bereitet mir da eher Kopfzerbrechen.

Wo ist denn da das Problem? Es gibt genug Freiwillige--> Es gibt genug Freiwillige mit Entschlossenheit und Mut. Also die erste Welle bekommt Messer, Steine und Dachlatten. Die Zweite Welle bekommt garnix. Die heben die Waffen von den gefallenen Kameraden auf. Die dritte und vierte Welle sind mit Brechstangen und abgebrochenen Glasflaschen bewaffnet. Erst die 5 und 6 Welle haben Pistolen. Der Feind hat dann aber schon keine Munition mehr, falls doch, folgt die siebte Welle: Bewaffnet mit Motorsägen und auf sibirischen Gebirgseseln reitetend... Das ganze ist logistisch nicht so schwierig. Du musst allerdings darauf achten das die Jungs immer so 3-4 Promille haben damit die auch durchhalten! Ein Angreifer hat gegen eine solche Horde besoffener Ex-Polizisten und Militärs auf Eseln und mit Brechstangen bewaffnet NULL, aber auch NULL chance!

Wer ist denn der potentielle Angreifer? Sowas? 00982993gq0.jpg

Link to comment
Share on other sites

Über ernst gemeinte Anregungen/Kritik würde ich mich echt freuen und dumme Kommentare einfach weg lassen, das Thema ist ernst.

Don't feed the troll!!!! :boese040:

Man merkt es ist mal wieder Sommerloch :beach:

Link to comment
Share on other sites

....

Meine Aufgabe ist nun nach einer möglichen Lösung zu suchen und herauszufinden ob das machbar ist und ob es sich finanziell lohnt.

...

sorry, aber wenn man dich mit so einer aufgabe betraut und du musst hier in diesem forum nachfragen, bist du meiner meinung nach definitiv der falsche mann auf dem posten.

gruß alzi *tüte-chips-aufmach*

Link to comment
Share on other sites

lasst ihm doch die freude!

der sitzt jetzt zu hause und jubelt bei jeder antwort; sei sie auch noch so banal, falsch und ihn verarschend.

also macht ruhig weiter. kiddis die mit einfachen worten zu befriedigen sind, sind doch auch praktisch, oder?

Link to comment
Share on other sites

Es werden Sturmgewehre benötigt, Kaliber 5,56 mm, da die meisten Jungs Ex-Militärs sind am besten G36, M4 oder FAMAS (kein Muss!).

Famas hab ich bei Counterstrike und Rainbow Six auch immer gerne genommen

Über ernst gemeinte Anregungen/Kritik würde ich mich echt freuen und dumme Kommentare einfach weg lassen, das Thema ist ernst.

Schau dir den Film hier an. Da wird genau beschrieben wie man das macht und was für Waffen ihr braucht :eclipsee_gold_cup:

Link to comment
Share on other sites

Wo ist denn da das Problem? Es gibt genug Freiwillige--> Es gibt genug Freiwillige mit Entschlossenheit und Mut. Also die erste Welle bekommt Messer, Steine und Dachlatten. Die Zweite Welle bekommt garnix. Die heben die Waffen von den gefallenen Kameraden auf. Die dritte und vierte Welle sind mit Brechstangen und abgebrochenen Glasflaschen bewaffnet. Erst die 5 und 6 Welle haben Pistolen. Der Feind hat dann aber schon keine Munition mehr, falls doch, folgt die siebte Welle: Bewaffnet mit Motorsägen und auf sibirischen Gebirgseseln reitetend... Das ganze ist logistisch nicht so schwierig. Du musst allerdings darauf achten das die Jungs immer so 3-4 Promille haben damit die auch durchhalten! Ein Angreifer hat gegen eine solche Horde besoffener Ex-Polizisten und Militärs auf Eseln und mit Brechstangen bewaffnet NULL, aber auch NULL chance!

Grööööl :rotfl2: köstlich, einfach köstlich :eclipsee_gold_cup:

Link to comment
Share on other sites

vollautomat halt ich eh - außer bei wenigen militärischen situationen- für sinnlos.

Marlboro und ich dachte gerade du würdest immer einen vollen automaten bevorzugen!

..... duck und wech....

Link to comment
Share on other sites

vollautomat halt ich eh - außer bei wenigen militärischen situationen- für sinnlos.

Ach menno, du kannst jetzt doch nicht einfach mit fakten kommen... das macht doch das ganze spiel kaput...

als nächstes erzählste ihm, dass er keine Freiwilligen braucht, sondern Spezialisten und das die Jungs auch trainieren müssen. dass wesentlich wichtiger als waffen, ne ordentliche landschaftsgestaltung usw... ist...

Gruss

B

PS: :-)

Link to comment
Share on other sites

Wenn man die vielen Wannabe's abzieht?....... eine Minderheit, die sich oft diskret zurückhält.

Die Schreihälse sind meist nur die Wichtigtuer und Möchtegerns.

Ach Hermes.... nun sei doch nicht so gemein! Hier bei WO gibt es so viele Elite-Soldaten mit harter Front und Kampferfahrung (wundert mich zwar immer etwas da der 2 WK doch schon seit mehr als 60 Jahren vorbei ist) Und all die Elite-Polizisten von den SEK's & MEK's .... die normalen Schandarmen haben selten bewaffnete Auseinandersetzungen und kommen daher als kompetente Ratgeber für solche spezifische Gefahrensituationen nicht in Frage... all diese Spezialisten möchten doch bitte ihr Fachwissen hier Kund tun....

Gruß

Hunter

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Guest
This topic is now closed to further replies.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.