Jump to content
IGNORED

Revolver auf Schießstand


OldHand

Recommended Posts

Da wurde doch auf dem Schießstand ein Revolverschütze von der Standaufsicht darauf hingewiesen, daß die (sechsschüssige) Trommel auf dem Stand grundsätzlich nur mit fünf Patronen geladen werden dürfe.

Und auf meine Frage wo das denn stehe "das steht in jeder Schieß- und Standordnung"

Kann das jemand bestätigen? Oder war da mal wieder der typische Blockwart am Werk?

Link to comment
Share on other sites

Da wurde doch auf dem Schießstand ein Revolverschütze von der Standaufsicht darauf hingewiesen, daß die (sechsschüssige) Trommel auf dem Stand grundsätzlich nur mit fünf Patronen geladen werden dürfe.

Und auf meine Frage wo das denn stehe "das steht in jeder Schieß- und Standordnung"

Kann das jemand bestätigen? Oder war da mal wieder der typische Blockwart am Werk?

342668[/snapback]

Ne, beim DSB steht das so in der Standordnung. Wer dieser zuwider handelt ist vom STand zu verweisen.

So, und nu feste drufff

Link to comment
Share on other sites

Ne, beim DSB steht das so in der Standordnung. Wer dieser zuwider handelt ist vom STand zu verweisen.

342680[/snapback]

DSB Schießstandordnung

Also ich kann dazu nichts finden. :boese040:

In der BDS-Sportordnung wird z.B. das Laden von bis zu 10 Patronen bei den statischen Kurzwaffendisziplinen (natürlich nur in der Präzisionsserie!) erlaubt. (K3)

Ich schieße häufig auf einem DSB-Stand, aber die Murmeln hat mir noch niemand in den Tank gezählt. Worauf die Aufsicht (verständlicherweise)e twas allergisch reagiert, ist mexikanisches Entladen möglichst großer Kaliber, so daß die Holzrahmen spritzen. :aug:

Link to comment
Share on other sites

Das ist so eine Typische DSB Regelung :016:

Beim BDMP werden meines Wissen nach bei manchen

Disziplinen 6 Schuss geladen .

Ich bin Im D-S-U und bei uns meckert da keiner wenn im Training

Die Trommel und die Mags voll geladen werden . :icon14:

Ich habe das aber schon auf vielen DSB Ständen erlebt das die

Leute bei mehr als 5 Schuss im Mag doch sehr erbost wahren . :gaga:

Link to comment
Share on other sites

@ Völker

Ok, ich war etwas "faul".

Also: Nach der Standordnung wird entsprechend der "Sportordnung" geschossen.

Die Sportordnung regelt ein Dutzend mal das nur 5 Patronen geladen werden dürfen.

2.0.3.1.1.2

2.0.3.1.1.3

2.0.3.3.3

2.40.3.1

........

........

.........

Ich habe das aber schon auf vielen DSB Ständen erlebt das die

Leute bei mehr als 5 Schuss im Mag doch sehr erbost wahren

Erst letzte Woche habe ich beim Auswerten (vor den Schützenständen) erst im Nachhinein gesehen dass eine geschlossene Waffe abgelegt war. Auf meine Anfrage warum geschlossen erklärte er dass er "noch was drin hat" weil er mehr geladen hat und noch was "probieren" muss. Wir sollen uns aber nicht stören lassen.

Da bin ICH erbost.

Link to comment
Share on other sites

@ Völker

Ok, ich war etwas "faul".

Also: Nach der Standordnung wird entsprechend der "Sportordnung" geschossen.

342684[/snapback]

Die DSB Sportordnung interessiert mich aber nicht. Ich schieße nach BDS-Sportordnung. Und wenn du die Standordnung ganz genau liest, da steht: "der jeweils gültigen Sportordnung" - daß damit allein die DSB-Sportordnung gemeint sein soll, kann ich daraus nicht erkennen. Mal abgesehen davon - die darf ich doch gar nicht haben, als Nicht-DSB-Mitglied :021:

Daß du aber erbost bist, wenn ein Schütze eine geschlossene (und geladene!) Waffe ablegt, kann ich lebhaft nachvollziehen :peinlich:

Link to comment
Share on other sites

Zunächst mal kann jeder Standbetreiber seine eigene Standordnung erlassen. Wenn da drin steht, dass nur 5 Schuss geladen werden dürfen, dann hat man sich dran zu halten. Wenn es aber nicht drin steht, lädt man, was man will, und der Standbetreiber muss sich überlegen, ob er seine Standordnung ändern will. Auf so einem Stand wäre ich nämlich das letzte mal gewesen und mein Geld würde zukünftig woanders in der Kasse landen.

Link to comment
Share on other sites

Die DSB Sportordnung interessiert mich aber nicht. Ich schieße nach BDS-Sportordnung. Und wenn du die Standordnung ganz genau liest, da steht: "der jeweils gültigen Sportordnung" - daß damit

342690[/snapback]

Und Old Hand hat ja nicht gesagt nach WELCHER Sportordnung er schiesst.

So geht halt jeder von "seiner" aus :blink:

Und "Blockwarte" gibts doch beim BDS gar nicht :) Also dachte ich......

Link to comment
Share on other sites

Wenn jemand eine geladene Waffe ablegt habe ich auch

Absolut kein Verständnis  :016:

342697[/snapback]

Ich auch nicht. Aber nochwas: Das ist TROTZ Aufsicht passiert weil er den ehrlichen Augen nach dem Kommando "Sicherheit" getraut hat.

Wenn man jetzt als Aufsicht alle 20 Stände abklappert um nachzusehen ist es auch wieder nicht recht. Man hats nicht leicht... :D

Link to comment
Share on other sites

Ist das Leben nicht schön?

An einem schönen Sonntag morgen sitze ich allein auf unserem Stand (DSB) und schieße in aller Ruhe meine Disziplinen (BDS). Da kommt ein älterer Herr (Gründungsmitglied des Vereins) herein und beobachtet mich eine Zeit lang.

Ich war gerade mit meinem Erma M1 im Gange, da entwickelte sich folgende Zwiesprache:

"Hörn sie mal, das ist doch ein Halbautomat?!.... den dürfen sie hier gar nicht schießen"

warum nicht?

"Sind sie Jäger?"

Nein!

"Also, wenn sie Jäger sind, dann dürfen sie den hier schiessen, aber nur mit 2 Schuß im Magazin"

Ich bin aber kein Jäger

"Dann dürfen sie den aber nicht schiessen, das dürfen nur Jäger und dann nur mit 2 Schuß im Magazin. Sportschützen dürfen so eine Waffe überhaupt nicht haben"

Ich bin aber Sportschütze und ich schieße nach BDS-Regeln.... Sie kennen doch den BDS?

"ÄH....BDS.....ÄH.....Ja, den kenne ich" :huh:

Dann wissen sie ja, das ich diese Waffe besitzen und schiessen darf und das ich 5 Schuß mindestens ins Magazin laden muß!

"Äh..... ja sicher....."

Gut

ca. 5 Minuten herrscht Schweigen, dann gings weiter:

"Ist das Ihr Auto da, direkt vor der Tür?"

Ja

"Sie dürfen da nicht stehen"

Doch, ich darf!

"Nein, dürfen sie nicht"

Doch, ich darf das! :heuldoch:

"Sind sie behindert oder was?" :bad_15:

.............................................. :021:

Ok, es war eh die Standzeit um, da habe ich dann eingepackt.....wortlos. Ich habe dann nur noch meinen Parkausweis aus dem Wagen geholt und ihn samt meiner WBK und meinem BDS-Pass, ihm unter die Nase gehalten.

Seitdem habe ich Ruhe... :chrisgrinst:

Link to comment
Share on other sites

Guest Wanderer
Da wurde doch auf dem Schießstand ein Revolverschütze von der Standaufsicht darauf hingewiesen, daß die (sechsschüssige) Trommel auf dem Stand grundsätzlich nur mit fünf Patronen geladen werden dürfe.

Abgesehen von der rechtlichen Frage und abgesehen davon, dass ich persönlich 6 Schuß auch nicht laden würde, sondern aus Sicherheitsgründen immer 1 Kammer freilasse würde mich interessieren:

Was passiert,wenn 6 Schuß geladen, aus irgendeinen Grund ein heftiger Schlag auf den Hammer erfolgt, bei neuen Revolver-Modellen (z B S&W), erfolgt hier eine Zündung? :confused:

Link to comment
Share on other sites

Was passiert,wenn 6 Schuß geladen, aus irgendeinen Grund ein heftiger Schlag auf den Hammer erfolgt, bei neuen Revolver-Modellen (z B S&W), erfolgt hier eine Zündung? :confused:

342753[/snapback]

Nein.

Gegenfrage: Was passiert, wenn man nur 5 Patronen geladen hat und die Waffe nach dem 3. Schuß auf den Standnachbarn richtet? :allesgute:

Neenee, ich lad auch nur 5 Patronen in den Revolver - aber nur, weil sich 5 + 5 besser rechnet und läd als 6 + 4. In die Pistole kommen 5, wahlweise 10 Murmeln in den Tank, je nachdem...

Link to comment
Share on other sites

Was passiert,wenn 6 Schuß geladen, aus irgendeinen Grund ein heftiger Schlag auf den Hammer erfolgt, bei neuen Revolver-Modellen (z B S&W), erfolgt hier eine Zündung?

Nein, nur wenn der Abzug in hinterster Stellung gehalten wird.

Karl

Link to comment
Share on other sites

Abgesehen von der rechtlichen Frage und abgesehen davon, dass ich persönlich 6 Schuß auch nicht laden würde, sondern aus Sicherheitsgründen immer 1 Kammer freilasse würde mich interessieren:

Was passiert,wenn 6 Schuß geladen, aus irgendeinen Grund ein heftiger Schlag auf den Hammer erfolgt, bei neuen Revolver-Modellen (z B S&W), erfolgt hier eine Zündung? :confused:

342753[/snapback]

Bei den alten Modellen mit Schlagstück im Hahn soll es wohl zur Zündung der Patrone kommen können, wenn das Teil einen heftigen Schlag (Fall) auf den Hammer kriegt --> :17:

Bei neueren Revolvern ist meistens ein "Transfer Bar" eingebaut. dieses Teil sorgt dafür, dass die Kraft vom Hammer nur dann auf den Schlabo übertragen wird, wenn der Abzug ausgelöst wird. Sozusagen eine Fallsicherung.

Wenn du den Revolver nur zum statischen Sportschiessen verwendest kannst du ruhig die Trommel vollmachen, auch wenn das Teil keine Fallsicherung hat. Die Wahrscheinlichkeit, dass dir der Revolver runterfällt dürfte gegen Null gehen. Anders sieht die Sache aus, wenn du das Teil geladen mit dir rumschleppst / schleppen musst.

Übrigens: einige Sportpistolen (Walther GSP z.B.) besitzen keine Fallsicherung.

Gruß

Hilli

Link to comment
Share on other sites

Die DSB Sportordnung interessiert mich aber nicht. Ich schieße nach BDS-Sportordnung. Und wenn du die Standordnung ganz genau liest, da steht: "der jeweils gültigen Sportordnung" - daß damit allein die DSB-Sportordnung gemeint sein soll, kann ich daraus nicht erkennen. Mal abgesehen davon - die darf ich doch gar nicht haben, als Nicht-DSB-Mitglied  :021:

Daß du aber erbost bist, wenn ein Schütze eine geschlossene (und geladene!) Waffe ablegt, kann ich lebhaft nachvollziehen  :peinlich:

342690[/snapback]

Kommt ja auch darauf an, wem der Stand gehört. Der von uns genutzte Stand gehört einem DSB/RSB-Verein. Dort kann ich gleich einpacken, wenn ich sage, daß ich BDS-Mitglied bin und nach deren Regeln schieße und der Rest nicht interessiert. Dann werde ich wohl zu recht die Antwort bekommen, daß ich mir einen BDS-Stand suchen soll. Hausrecht ist halt auch ein Recht.

Gruß

Klaus

Link to comment
Share on other sites

Kommt ja auch darauf an, wem der Stand gehört. Der von uns genutzte Stand gehört einem DSB/RSB-Verein. Dort kann ich gleich einpacken, wenn ich sage, daß ich BDS-Mitglied bin und nach deren Regeln schieße und der Rest nicht interessiert.  Dann werde ich wohl zu recht die Antwort bekommen, daß ich mir einen BDS-Stand suchen soll. Hausrecht ist halt auch ein Recht.

Gruß

Klaus

342774[/snapback]

Auf dem DSB-Stand, auf dem ich gern trainiere :icon14: sind meine Vereinskameraden und auch ich gern gesehen, obwohl wir nach BDS-Regeln schießen (auch auf unsere eigenen Scheiben) - denn wir schonen trotzdem die Einrichtung und halten die Sicherheitsbestimmungen ein. Was die Aufsicht sagt, ist selbstverständlich Gesetz! Denn auch wenn mir beim Schießen die DSB-Sportordnung schnuppe ist, ist zivilisiertes und dem Stand entsprechendes Verhalten selbstverständlich.

Link to comment
Share on other sites

Auf dem DSB-Stand, auf dem ich gern trainiere  :icon14: sind meine Vereinskameraden und auch ich gern gesehen, obwohl wir nach BDS-Regeln schießen (auch auf unsere eigenen Scheiben) - denn wir schonen trotzdem die Einrichtung und halten die Sicherheitsbestimmungen ein. Was die Aufsicht sagt, ist selbstverständlich Gesetz! Denn auch wenn mir beim Schießen die DSB-Sportordnung schnuppe ist, ist zivilisiertes und dem Stand entsprechendes Verhalten selbstverständlich.

342820[/snapback]

:icon14:

Ich habe ja auch nicht gesagt, daß BDS-Schützen sich schlecht benehmen :D . wenn es dem Standbetreiber recht ist, dann mal los. Bei uns ist es zur Zeit nicht möglich, wobei wohl erstmal keiner etwas sagen wird, wenn man mal den Revolver voll lädt. Nur ablegen sollte man ihn so nicht... :P

Gruß

Klaus

Link to comment
Share on other sites

:icon14:

Ich habe ja auch nicht gesagt, daß BDS-Schützen sich schlecht benehmen :D . wenn es dem Standbetreiber recht ist, dann mal los. Bei uns ist es zur Zeit nicht möglich, wobei wohl erstmal keiner etwas sagen wird, wenn man mal den Revolver voll lädt. Nur ablegen sollte man ihn so nicht... :P

Gruß

Klaus

342827[/snapback]

Nochmal kurz: Obwohl auch ein geschlossen abgelegter Revolver nonsens und verboten ist ist er mit ENTSPANNTEM Hahn weniger Furcht einflössend als DIESE geschlossen und mit GESPANNTEM HAHN abgelegte Pistole.

Noch dazu weil GENAU DIESE Waffe eine Woche vorher auf dem Einschiessbock noch "gedoppelt" hat. (Prellschlag?? Aus der Hand hatte er komischerweise noch keine Probleme).

Link to comment
Share on other sites

Ich hätte garnicht gedacht, daß meine Frage solch eine große Resonanz finden würde.

Es handelt sich um den Stand vom JAGDclub Darmstadt. Und der Schütze schoß da in seiner "Eigenschaft als Jäger". Also sollten ihn die ganzen DSB und DBS und was weiß ich noch Regularien eine feuchten Kehricht angehen.

Nun hat der JAGDclub allerdings auch eine Unterabteilung für Sportschützen. Ich vermute mal, die Aufsicht kam aus diesem Kreis.

Link to comment
Share on other sites

Ich hätte garnicht gedacht, daß meine Frage solch eine große Resonanz finden würde.

Es handelt sich um den Stand vom JAGDclub Darmstadt. Und der Schütze schoß da in seiner "Eigenschaft als Jäger". Also sollten ihn die ganzen DSB und DBS und was weiß ich noch Regularien eine feuchten Kehricht angehen.

Nun hat der JAGDclub allerdings auch eine Unterabteilung für Sportschützen. Ich vermute mal, die Aufsicht kam aus diesem Kreis.

342914[/snapback]

:aug: Ähm, war diese Aufsicht ein älterer Herr mit einer Chrysler- Baseballkappe auf grauem Haupt und grün gewandet? Hallo Shootist, falls der das sein sollte, kannst Du deinen Senf auch mal dazutun.

Vortac

Link to comment
Share on other sites

@ Völker

Ok, ich war etwas "faul".

Also: Nach der Standordnung wird entsprechend der "Sportordnung" geschossen.

Die Sportordnung regelt ein Dutzend mal das nur 5 Patronen geladen werden dürfen.

2.0.3.1.1.2

2.0.3.1.1.3

2.0.3.3.3

2.40.3.1

........

........

.........

Diese Regelungen finden doch nur Anwendug auf Wettkämpfen. Oder gibst Du jedes mal Kommando beim Training, wartest die Minute zur Vorbereitung ab usw usw. ?

Im normalen Schießbetrieb kann ich doch in meine Waffe reinstopfen so viel ich will, solange die Standaufsicht nichts dagegen hat.

Zur doppelnden Pistole:

Das kann schon mal vorkommen, dass eine sonst zuverlässig funktionierende Waffe in der Ransom doppelt. Ist nichts besonderes, solange sie frei Hand nicht doppelt braucht man nichts zu unternehmen.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.