Jump to content
IGNORED

DSR No.1 Präzisionsgewehr


taz73

Recommended Posts

Hallo

Ich bin Autor und schreibe ein Buch in dem ein DSR No.1 Präzisionsgewehr zum Einsatz kommt. Damit nun alles den Tatsachen entspricht habe ich folgende fragen:

1. Auf welche Entfernung kann damit geschossen werden (max)?

2. Gibt es einen Schalldampfer? hört man den Schall?

Danke TAZ

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Ich bin Autor und schreibe ein Buch in dem ein DSR No.1 Präzisionsgewehr zum Einsatz kommt. Damit nun alles den Tatsachen entspricht habe ich folgende fragen:

1. Auf welche Entfernung kann damit geschossen werden (max)?

2. Gibt es einen Schalldampfer? hört man den Schall?

Danke TAZ

342524[/snapback]

Ich glaube, gelesen zu haben, dass die ersten Modelle probleme mit der präzision hatten. K.a. wie das jetzt aussieht. Ich schätze mal ca. 800m unter realen bedingungen vielleicht 400m (?)

SD sollte montierbar sein, wenn man die Mündungsbremse abnehmen kann.

da .308 win (?) dürfte auch noch merklich was vom Mündungsknall übrig bleiben. Der Geschossknall fällt nur bei subsonic mun weg, dann sind präzision und reichweite recht beschränkt (vielleicht 100m ?)

Viel Spaß weim Buch schreiben. :awm:

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Ich bin Autor und schreibe ein Buch in dem ein DSR No.1 Präzisionsgewehr zum Einsatz kommt. Damit nun alles den Tatsachen entspricht habe ich folgende fragen:

1. Auf welche Entfernung kann damit geschossen werden (max)?

2. Gibt es einen Schalldampfer? hört man den Schall?

Danke TAZ

342524[/snapback]

Erste technische Daten findest du z.B. hier.

Wie schon gepostet, der Schußknall setzt sich aus dem Mündungsknall und dem Überschallknall des Geschosses zusammen. Ein Dämpfer lohnt sich also eigentlich nur bei Subsonic -Muni (unterhalb der Schallgeschwindigkeit fliegender Geschosse). Ob es .308 Win oder .300 Win Mag oder .338 Lapua Mag als solche gibt, entzieht sich meiner Kenntnis. Allerdings ist die Schalldämpfung nie so perfekt, wie es uns zahlreiche Krimis weismachen wollen. Da der MFD (Mündungsfeuerdämpfer) geschraubt ist, dürfte die Montage von Schalldämpfern (SD) problemlos möglich sein.

Subsonics fliegen übrigens normalerweise nicht so weit wie mit Überschall fliegende Munition. Also "sehr weit" und "ganz leise" paßt nicht zusammen. Mit Zahlen kann ich nicht dienen. Frag mal user "realsilencer".

Und die maximale Schußweite ist eigentlich irrelevant - es kommt darauf an, welches Ziel aus welcher Entfernung beschossen werden soll, also ob die Auftreffenergie noch für den gewünschten Zweck ausreichend ist.

Hier Infos zur Patrone .300 Winchester Magnum

zur Patrone .338 Lapua Magnum

und zur Nato-Patrone .308 Winchester

(alle Links ohne Gewehr :) )

Achso, ich vergaß: Herzlich willkommen im Forum - auch wenn Dein Nickname irgendwie merkwürdig für mich klingt. Da gibst doch so ne Zeitung in der ehemaligen Hauptstadt der DDR??? :sla:

Link to comment
Share on other sites

Ein Dämpfer lohnt sich also eigentlich nur bei Subsonic -Muni (unterhalb der Schallgeschwindigkeit fliegender Geschosse). Allerdings ist die Schalldämpfung nie so perfekt, wie es uns zahlreiche Krimis weismachen wollen.

Subsonics fliegen übrigens normalerweise nicht so weit wie mit Überschall fliegende Munition. Also "sehr weit" und "ganz leise" paßt nicht zusammen.

342527[/snapback]

Na ja, kann man so eigentlich nicht stehen lassen.

Zweck eines Schalldämpfers, insbesondere bei Gewehren, ist es nicht, den Mündungsknall unhörbar zu machen, sondern das Abschussgeräusch so zu verfälschen, dass es als Schuss, auch aus der Nähe, nicht mehr zu identifizieren ist. Der Geschossknall kann und soll auch gar nicht gedämpft werden (Subsonic-Munition). Das "Ziel" hört den Geschossknall sowieso nicht mehr und eventuell in der Nähe befindliche Personen können das Geräusch des Geschossknalls nicht zuordnen.

Da besonders im benachbarten Ausland moderne Dämpfertechnik zunehmend auch im Schießsport zur Anwendung kommt, konnte ich in den vergangenen Tagen einen britischen Long Range-Schützen hautnah "bei der Arbeit" beobachten.

Die verwendete Büchse hat das Kaliber 6.5-284 und verschiesst ein 140grs.-Geschoss mit einer Mündungsgeschwindigkeit von ca. 940 m/s. Der verwendete Dämpfer ist nicht grösser, als wir es in den einschlägigen Filmen zu sehen bekommen, ca. 30 cm lang, etwa 70mm Durchmesser. Die Dämpfungswirkung ist so effektiv, dass in nur 10 m Entfernung das Abschussgeräusch nicht lauter ist, als das Geräusch beim Öffnen einer Mineralwasserflasche. Dass moderne Schalldämpfer keine negative Auswirkung auf die Präzision eines Gewehrs haben, ist mittlerweile hinlänglich bekannt. Mit einer Hochleistungspatrone wie der .300 WinMag ist es bei entsprechender Waffentechnik und Schiessfertigkeit des Schützen ohne weiteres möglich, ein 15cm grosses Ziel bis etwa 600m und ein 30cm grosses Ziel bis ca. 1000m Entfernung sicher zu treffen. Dies entspricht den Ausbildungsanforderungen eines Scharfschützen Bw mit dem G22.

Die AI AW's sind zwar für ihre aussergewöhnliche Präzision bekannt, aber auch mit einem DSR Nr. 1 sollte Vergleichbares realisierbar sein.

So long, CM :)

Link to comment
Share on other sites

Hallo taz73,

das DSR No.1 wurde in der Fachzeitschrift "Visier", Ausgabe 10/2003, getestet. Frag mal bei der Visier-Redaktion nach. Vielleicht können die dir ein paar Daten und das Testergebnis zukommen lassen.

Geschossen wurde in allen drei erhältlichen Kalibern mit und ohne Schalldämpfer.

Die Präzision war gut, aber auch nicht besser als bei vergleichbaren anderen Gewehren.

Im "schwächsten" Kaliber .308 senkte der Dämpfer, bei der Verwendung von Unterschallmunition, den Schussknall auf das Niveau eines "starken Luftgewehres".

Die anderen Kaliber waren entsprechend lauter.

Link to comment
Share on other sites

Da gibt es eine ganze Reihe empfehlenswerter Waffen.

Es kommt immer auf den Einsatzzweck an. Pauschal kann man nie sagen welches jetzt das beste ist.

Grundsätzlich kann man vielleicht zwischen Repetiergewehren und halbautomatischen Gewehren unterscheiden.

Hier mal einige Beispiele:

Repetiergewehre:

Steyr SSG 69

Remington 700

SIG SSG-3000

IA G22

Halbautomaten:

Heckler & Koch PSG 1

Walther WAA 2000

SIG SSG 550

wie gesagt, es gibt eine ganze Menge Modelle.

Wenn die Waffe in deinem Buch nicht nur eine Nebenrolle spielt, solltest Du dir vielleicht das Visier-Special über Scharfschützengewehre besorgen. Da steht so ziemlich alles drin ( nein - ich bin kein Visier-Mitarbeiter... )

Link to comment
Share on other sites

Wenn die Waffe in deinem Buch nicht nur eine Nebenrolle spielt, solltest Du dir vielleicht das Visier-Special über Scharfschützengewehre besorgen. Da steht so ziemlich alles drin ( nein - ich bin kein Visier-Mitarbeiter... )

342579[/snapback]

Guter Tip! Die Specials Selbstladegewehre und Repetierbüchsen sind evtl. auch interessant für Dich. Alles zu bestellen im Shop auf visier.de

Wenn's noch mehr Info sein soll: "Präzisions-Gewehrschiessen"

Link to comment
Share on other sites

Empfehlenswert sind das PSG 1 von Heckler & Koch und das SIG 551 Sniper. Für weite Enfernungen (1000 - 2000 m) sollte man die .50 BMG-Gewehre (z.B. von Accuracy International) nicht vergessen. Allerdings sind die dementsprechend laut. Keine Ahnung wie es da mit Schalldämpfern aussieht.

Link to comment
Share on other sites

Hey Leute :chrisgrinst: , taz73 hat nach einem Präzisionsgewehr gefragt. Nicht nach ner leichten Flak.

Aber vielleicht wär es hilfreich wenn er sagt was das Gewehr, bzw. der Benutzer in seinem Buch so macht...

Ich stell mir grad einen Altmafiosi vor, der versucht ein .50er aufs Dach eines Hochhauses zu schleppen :17:

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Ich bin Autor und schreibe ein Buch in dem ein DSR No.1 Präzisionsgewehr zum Einsatz kommt. Damit nun alles den Tatsachen entspricht habe ich folgende fragen:

1. Auf welche Entfernung kann damit geschossen werden (max)?

2. Gibt es einen Schalldampfer? hört man den Schall?

Danke TAZ

342524[/snapback]

Die effektive Einsatzentfernung hängt vom gewählten Kaliber ab.

Es gibt verschiedene Dämpfer für die DSR bis hin zur Integralausführung.

Leider gibt sich DSR vertriebsmannschaft recht zugeknöpft, was ihre Flüstertüten angeht, ich habe trotz jahrelanger Bemühungen noch nicht einmal einen Termin genannt gekriegt, wenn so ein Teil vorgeführt oder erprobt wird.

Das mit dem Visier Test der Dämpfer DSR 1 SD war damals ist nicht so toll - 30 mm/100 m sehen gegen die 35 mm/50 m einer Tikka T3 Taktical mit original Dämpfer und Romey Subsonic gut aus, aber: Die DSR1 SD ist ein optimiertes System, mit aufeinander abgestimmten Komponenten. Und mit so einem System kann man mehr erwarten.

Wir haben vor 6-8 Jahren mit Steyr SSG 69 P IV schon Streukreise 28-35 mm auf 100 m gemacht, und mit der Steyr Tactical Elite SD bzw. der Scout Swiss Tactical nochmal. Und die T3 Tactical mit "hausmacherdämpfer" und Gattermun (Subsonic) liegt auch auf dem Niveau. Und alles mit Mun, die zielballistisch besser ist als ein 200 grs VM oder Matsch-geschoss. Bonbon: das liegt alles auf dem Niveau DSR SD geteilt durch zwei, was die Kosten angeht. Und teilweise auch beim Gewicht ...

Nun bei DSR-Vertrieb wird man was dabei denken, warum sie jemanden nicht dabei haben wollen, der so gut wie jede Dämpferwumme und Unterschallmun erprobt hat (vor allem, weil alle anderen Dämpferwummen in .308 billiger sind ....). An unserer Vertretung für SAI liegts definitv nicht, weil allein ein Magazin für die DSR mehr kostet als ein SAI Dämpfer und wir das ergiebigere Marktsegement der "unteren Preisklasse" nicht aufgeben wollen/werden...

Und als öbub Sachverständiger bin ich eh zum "Schnauze halten" vereidigt ...

Anyway - wenn eine Individualberatung hinsichtlich des Buches gewünscht wird, stehe ich zur Verfügung.

Link to comment
Share on other sites

Auch wieder wahr, je nachdem was für ein Zeichen der Altmafiosi setzen will. Für einen Mafiosijäger hat die Camorra doch schonmal eine halbe Tonne TNT unter die Autobahn gepackt, zu finden war dann aber auch nicht mehr viel.

Aber ich find die M82 einfach nur :00000733:

Link to comment
Share on other sites

oder hier:

Unique-Alpine :eclipsee_gold_cup:

Gruß

Michael

343592[/snapback]

Auf der Startseite von Unique Alpine werben die Leute mit "Taktische Präzisionsgewehre".

Aber haben solche Gewehre nicht auch die Möglichkeit für einen Schalldämpfer, oder eine Montage für ein Nachtsichtgerät?

Wird das Gewehr nur von Sportschützen genutzt, oder ist das auch irgendwo bei der

Polizei im Einsatz?

Und der Stainlesslauf blinkt bestimmt nicht :blink:

Ich wundere mich nur, denn ein "Taktisches Präzisionsgewehr" ist

für mich ein Accuracy oder halt das DSR.

Gruß,

Basti

Link to comment
Share on other sites

Aber haben solche Gewehre nicht auch die Möglichkeit für einen Schalldämpfer, oder eine Montage für ein Nachtsichtgerät?

Wird das Gewehr nur von Sportschützen genutzt, oder ist das auch irgendwo bei der

Polizei im Einsatz?

Und der Stainlesslauf blinkt bestimmt nicht  :blink:

Ich wundere mich nur, denn ein "Taktisches Präzisionsgewehr" ist

für mich ein Accuracy oder halt das DSR.

Gruß,

Basti

345123[/snapback]

Nun, "Taktische Präzisionsgewehre" von Unique Alpin sind z.B. beim SEK Niedersachsen sowie weltweit bei div. Militär- und Polizeisondereinheiten im Einsatz.

Schalldämpfer und Schalldämpferläufe gibt es selbstverständlich, ebenso Nachtsichtgeräte und weiteres Zubehör.

Sportschützen welche das Gewehr nutzen sind durch die Bank sehr zufrieden, auch man hört man nur Positives über Verarbeitung und Schußleistung.

Kennst Du nichts anderes als Accuracy oder DSR?

Woher beziehst Du Deine Informationen über taktische Waffen?

Hast Du überhaupt jemals eine solche Waffe geschossen?

Gruß

Michael

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.