Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

MRCL

Mitglieder
  • Content Count

    213
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

71 Excellent

About MRCL

  • Rank
    Mitglied +100

Recent Profile Visitors

774 profile views
  1. Dem stimme ich zu. Die Bücher Automatwaffen I und II sind eher hinfällig, da sie in Grenachers Buch detaillierter und vollständiger beschrieben sind, zudem korrigiert Grenacher einige Fehler der Bücher. Bei den Vetterlis und den Repetiergewehren ist es so, das bei den Hinterladen ebenfalls mehr aus Grenachers Buch heraus zu holen ist. Die Faustfeuerwaffenbände I und II wurden auch zusammengelegt in "Pistolen und Revolver der Schweiz". Was aber ist, und bei Grenacher etwas fehlt, sind geschichtliche Hintergründe und Berichte. Die sind ganz interessant. Griffwaffen ist mit das teuerste, warum auch immer. Auch hier hat Grenacher ein Buch dazu geschrieben, welches etwa 5x so viel Seiten hat. Auch die Eidgenössischen Handfeuerwaffen, kaum zu finden, sehr teuer. Flugzeugbewaffnung und Fliegerabwehr ist nur interessant, wenn man sich dafür interessiert, bzw. wie ich an so einem Flugabwehrsystem ausgebildet wurde. Mag in manchen Kantonen so sein. In anderen wiederum nicht. Ich bin Schaffhauser, werde immer mitleidig angeschaut wenn ich das sage, weil Schaffhausen notorisch streng ist bei den Ausnahmebewilligung. Wir werden sehen. Im April bekommen sie mein Gesuch. Das anzufordernde Formular dazu habe ich schon bekommen.
  2. Ich arbeite Schichten. Jeden Tag eine andere Schicht, Samstags, Sonntags, Feiertags, Nachts (oder alles zusammen, wenn das Neujahr am Wochenende ist und ich Nachtschicht vom 31. auf den 1. habe), alles. Für mich aber um Welten angenehmer als Montag-Freitag 9-5. Vor allem kann ich eben für so Sachen wie das 45er-Schiessen einen freien Tag reservieren und der Schichtplan wird dann so weit als möglich so berücksichtigt.
  3. Ist bereits im Kalender eingetragen und auf Arbeit als "bitte bitte darf ich frei haben dann" vermerkt.
  4. MRCL

    Einbürgerung

    Heh, ein Freund von mir und seine Frau sind auch im Einbürgerungsprozess.
  5. Ich hab die ABK Sammler. Das Konzept ist halt einfach eine Auflistung, wie du die Waffen aufbewahrst. Ich hab noch eine Planskizze angefügt. Musst aber halt individuell machen, Vorlagen gibt es bewusst nicht. Schaffhausen hat dasselbe Konzeptformular wie Zürich https://www.kapo.zh.ch/internet/sicherheitsdirektion/kapo/de/faq/waffen/_jcr_content/contentPar/downloadlist/downloaditems/sicherheitskonzept.spooler.download.1565687656883.pdf/Sicherheitskonzept+Sammler.pdf Ich hab einfach "siehe Beiblatt" in jedes Feld geschrieben und dann detailiert aufgelistet.
  6. MRCL

    Taran Butler

    Kann noch nicht abschätzen, ob das #metoo-Trittbrettfahrerei ist oder tatsächlich weinsteinig. Die Videos die ich mal gesehen habe von dieser Jade und Taran sprechen für ersteres, die Angaben und Hintergründe (vA wie er sich verhält, wies früher war etc) für letzteres. Schwierig abzuschätzen. "Creepy" ist er trotzdem, wenn man die Videos schaut. Show me the precious...
  7. Hüsle mit Geschoss geht immer. Ich hab ja so Manches geschossen und hab so Manches zu Hause. Aber die erste 50BMG Hülse, die stell ich gerne aus.
  8. Ach, die Armee "verliert" seit Jahrzehnten Waffen. Das wird nur jedes Jahr aufs neue grossartig aufgebauscht. Meist sind die Dinger einfach administrativ irgendwo vergessen gegangen.
  9. Auch wenn ich hätte gehen wollen, habe ich den Samstag krank im Bett verbracht... wie ists gelaufen? Viele Leute?
  10. Ist auch etwas Stadt/Land abhängig. Meine Nachbaren wissen, dass ich Waffen habe und im Dorf wirst du knallhart ignoriert, wenn du mit dem Stgw57 im Warteraum der lokalen Bank (!) am warten bist, weil es regnet. Dübendorf und allgemein Agglo Zürich ist da schon heftig drauf, da wird schon bei der Polizei angerufen, wenn Leute zum Obli unterwegs sind.
  11. Zumindest SH handhabt den Schiessnachweis so: Egal wie viele Waffen man hat, der Nachweis muss nur mit einer davon erbracht werden. Trainings zählen auch als Schiessnachweis. Auf die Frage eines Teilnehmers eines Infoevents, ob man denn auch ins Training kommen, fünf Schuss schiessen, und wieder gehen kann und das als Nachweis zähle: Ja, tut es. Die Vereine werden Formulare erhalten (oder müssen sie selber besorgen, das weiss ich nicht mehr genau), wo sie die Nachweise visieren können. Wer das überwacht, fragt ihr? Niemand. Der arme AR15-Besitzer darf natürlich auch am Feldschiessen eine Waffe ausleihen und so den Nachweis erbringen. Macht nicht viel Sinn im Gesetzeskontext, sei aber so. Eh.
  12. Stadt? Hier auf dem land ist das noch entspannter.
  13. Bei mir sind Bülach und Wintherthur sehr nahe, an diese Anlässe (Revolver, 45er und UHR-Schiessen) gehe ich jedes Jahr gerne. Für einen Churer, Glarner oder sonstigen Innerschweizer ist das vieleicht weit weg, da kommen doch die Revolverschiessen in Wartau und Chur gerade recht. Man muss nicht alles besuchen. Wenns in jeder Region sowas gibt etabliert sich das evtl auch mehr. Aber (wenns gut geht) 2 Stunden hin, 2 Stunden zurück ist mir jetzt beileibe zu weit.
  14. Cool dass es mehr solche Revolverschiessen gibt. Ist aber sehr weit von mir und nur bis .44 Magnum...
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.