Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Schorni

Pressluftflasche für Privat oder Vereinsbedarf

Recommended Posts

Werte Gemeinde,

da ich mir nachdem ich mindestens 15 oder gar 20 Jahre lang mit eine FWB mod. 100 geschossen habe endlich eine Steyr LP 10 angeschaft.

Jetzt dreht es sich ums Laden der Kartuschen. Im Vereinheinsheim haben wir eine Luftpumpe ......ja geht ja aber so eine Pressluftflasche mit 300 bar wäre doch viel einfacher.

Wer hat sowas und wie groß muss ich die für mich oder für Vereinsnutzung (10xLuPi+10xLuGe) anschaffen?

Ist es ohne Probleme möglich mit der 300 bar Flasche auch 200 bar Kartuschen zu laden?

Ist es besser die im Tauchshop zu kaufen und laden lassen oder im Netz?

Grüße Schorni 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Wir haben eine 200bar 20,5l Flasche. Ist schwer, muss aber nicht so oft gefüllt werden. Ihr müsst zwingend auf die Ladungssicherrung achten!!!! Eine 6l Pulle ist definitiv leichter zu händeln. Eine 10l ist dünner, aber genau so groß wie 20,5l. Eine 200er Kartusche an einer 300bar Flasche füllen geht nicht und ist auch ne dumme Idee! Hat deine LP 300bar?

Wo du die Pulle kaufst ist egal. Hauptsache sie hat Tüv!

Edited by callahan44er
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Flaschen fürs Gerätetauchen gehen natürlich, müssen aber sehr häufig ( ich meine alle zwei Jahre ) zum TÜV. Die Flaschen für industrieelle Nutzung nur alle zehn. Würde daher eine normale Flasche kaufen und keine Taucherflasche.

Auffüllen kannst Du sie natürlich trotzdem im Tauchgeschäft. Mach ich auch, kostet bei uns gute fünf Euro.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein unübersichtliches Thema.

 

Für dich privat:

Eine kleinere Flasche (5-6 Liter) reicht aus wenn

du in akzeptabler Entfernung füllen lassen kannst.

Nimm unbedingt eine 300-Bar Flasche, nur so kannst

du deine Kartusche immer wieder auf 200 Bar füllen,

bei einer 200-Bar-Flasche geht das nur ein mal, dann

hat Sie immer weniger Druck!

Das ist ungefähr so einfach wie ein Glas Wasser aus

einer Karaffe zu füllen. Wenn man nicht gerade schläft

überfüllt man das nicht. Es ist allerdings ein Adapter

nötig weil die Gewinde unterschiedlich tief sind.

 

Wenn keine Füllmöglichkeit mit 300 Bar in der Nähe

ist und du ein wenig technisch begabt bist ist ein

kleiner Kompressor sinnvoll. Die Teile aus China sind

für gute 200€ erhältlich und durchaus brauchbar.

Dann kannst du auch auf abgelaufene Flaschen der

Feuerwehr zurückgreifen die sehr preiswert zu haben

sind. Da diese aus CFK bestehen rosten Sie auch nicht.

Preislich liegt das nur wenig über einer Flasche mit TüV

und ist deutlich flexibler.

 

Verein:

Hier würde ich immer zu einem Kompressor raten. Der

Verein sollte allerdings nur Flaschen mit gültigem TüV

verwenden. Wenn Jugendliche im Verein sind die selbst

an die Flaschen dürfen würde ich auch eine mit 200 Bar

vorsehen (wegen der Haftungsfrage - die führt häufig zu

richtig viel Ärger).

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 44 Minuten schrieb WOF:

immer wieder auf 200 Bar füllen,

bei einer 200-Bar-Flasche geht das nur ein mal, dann

Sicher. Aus einer 20l von mir auch aus 10l Flasche kann man so ein Kartüschschen nur 1x mit 200bar füllen😂😂😂 mit welchem Messgerät misst du das nach??? Eine Lupi schießt btw auch wenn die Kartusche nur mit 150bar gefüllt ist.

vor 44 Minuten schrieb WOF:

hat Sie immer weniger Druck!

Das ist ungefähr so einfach wie ein Glas Wasser aus

einer Karaffe zu füllen. Wenn man nicht gerade schläft

Machen kann man viel! Wie man so einen Unsinn allen ernstes öffentich posten kann, ist mir ein Rätzel!

 

vor 44 Minuten schrieb WOF:

kannst du auch auf abgelaufene Flaschen der

Feuerwehr zurückgreifen die sehr preiswert zu haben

Welche Feuerwehr verkauft offiziell abgelaufene Flaschen???

Edited by callahan44er
  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 51 Minuten schrieb kwler:

Flaschen fürs Gerätetauchen gehen natürlich, müssen aber sehr häufig ( ich meine alle zwei Jahre ) zum TÜV.

Also Atemluftflaschen z.b. Feuerwehr müssen alle 7 bzw 6 Jahre bei CFK zum Tüv.

vor 51 Minuten schrieb kwler:

 

Die Flaschen für industrieelle Nutzung nur alle zehn.

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 24 Minuten schrieb callahan44er:

...

auch bei einer 20-Liter-Flasche lässt der Druck nach.

Dafür ist Sie ziemlich schwer. Ich hab meine zwei

einmal die Treppe runtergetragen, das mache ich

freiwillig nicht nochmal.

 

Hast du das Füllen aus einer 300-Bar-Flasche schon

mal probiert? Nein? Woher weist du dann das ich

Unsinn schreibe? Ich mache das (wie viele andere

auch) seit Jahren so.

 

Abgelaufene Flaschen gibt es bei eBay. Mehr als man

sinnvoll brauchen kann. Übrigens auch ganz offiziell

von Händlern...

 

Edited by WOF

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 57 Minuten schrieb WOF:

auch bei einer 20-Liter-Flasche lässt der Druck nach.

Verstanden was ich geschrieben habe? Eine Lupi schießt auch mit 100bar noch locker eine Serie! Bei uns im Verein hält die Recht lange und wird bei ca 120bar gefüllt.

Zitat

Dafür ist Sie ziemlich schwer. Ich hab meine zwei

einmal die Treppe runtergetragen, das mache ich

freiwillig nicht nochmal.

Sag ich ja, ist unhandlich.

Zitat

 

Hast du das Füllen aus einer 300-Bar-Flasche schon

mal probiert?

Nein weil sowas einfach nur leichtsinnig ist.

Würde mich mal interessieren wo du den dafür gedachten, passenden Adapter her hast.

Zitat

Nein? Woher weist du dann das ich

Unsinn schreibe?

Weil so etwas nicht dafür gedacht. Vielleicht steht es sogar in der Druckbehälterverordnung. Falls nicht frag mal bei Dräger was die davon halten.

Zitat

 

Ich mache das (wie viele andere

auch) seit Jahren so.

Dat ham wie immer schon so gemacht......

Zitat

 

Abgelaufene Flaschen gibt es bei eBay. Mehr als man

sinnvoll brauchen kann. Übrigens auch ganz offiziell

von Händlern...

 

.......die du dann nicht mehr befüllen darfst. Meine Frage war von welcher Feuerwehr die Verkauft werden.

Edited by callahan44er

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb callahan44er:

Also Atemluftflaschen z.b. Feuerwehr müssen alle 7 bzw 6 Jahre bei CFK zum Tüv.

Atemluftflaschen alle 5 Jahre, Arbeitsflaschen alle 10, Tauchflaschen Afaik alle 2.

 

vor einer Stunde schrieb callahan44er:

Welche Feuerwehr verkauft offiziell abgelaufene Flaschen???

Hier in meinem Breitengrad keine mehr. Man kann mit solchen Druckbehältern Zuviel Unfug anstellen. Bekommst nicht mal gebohrte CFK Flaschen für die Jugendfeuerwehr.

 

BTT: in meinem ehemaligen Verein stand ne 200 Bar Tauchflasche zum befüllen. Geht. Auch mehrmals recht gut. Ich würde aber wenn dann 6L 300 bar empfehlen. Warum? Wenn die örtliche Feuerwehr einen entsprechenden

Kompressor UND die Erlabnis hat, für dritte zu füllen, kannst Du Dir dort gegen Rechnung die Pulle füllen lassen. Ansonsten geht natürlich auch der gut aufgestellte Tauch Shop, dort in der Regel aber nur 200 bar.

 

Vom eigenen Kompressor im Verein würde ich abraten.

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 9 Minuten schrieb Fussel_Dussel:

Atemluftflaschen alle 5 Jahre, 

Seit wann? Aber gut, wäre möglich.

Zitat

 

 

Hier in meinem Breitengrad keine mehr.

Hier auch nicht.

Zitat

 

Man kann mit solchen Druckbehältern Zuviel Unfug anstellen.

 

Si si.....

Zitat

 

Bekommst nicht mal gebohrte CFK Flaschen für die Jugendfeuerwehr.

 

BTT: in meinem ehemaligen Verein stand ne 200 Bar Tauchflasche zum befüllen. Geht. Auch mehrmals recht gut.

Natürlich. Monate lang.

Zitat

 

Ich würde aber wenn dann 6L 300 bar empfehlen.

Also bei uns sind die meisten LP LG 200 bar.

Zitat

Warum? Wenn die örtliche Feuerwehr einen entsprechenden

Kompressor UND die Erlabnis hat, für dritte zu füllen, kannst Du Dir dort gegen Rechnung die Pulle füllen lassen.

Also ich kenne nur Feuerwehren die auch 200bar füllen können. Auch wenn die nur noch 300bar Systeme haben. Für fremde wird aber keine mehr offiziell füllen. Du bist als Befüller sogar für die ordentliche Verladung mit verantwortlich. Wer soll sich das antun?

Zitat

 

 

 

Vom eigenen Kompressor im Verein würde ich abraten.

Das Problem ist die Haftung wenn du für 3te füllst.

Edited by callahan44er
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb callahan44er:

Seit wann?

Da ich es nur so kenne, seit mindestens 8 Jahren.

vor 1 Minute schrieb callahan44er:

Seit wann?

Schlauch mit Druckminderer, dann gehts.

vor 1 Minute schrieb callahan44er:

Also ich kenne nur Feuerwehren die auch 200bar füllen können. Auch wenn die nur noch 300bar Systeme haben.

Kommt auf den Laden an, aber ja, in der Regel geht da beides. Allerdings muss dann der passende Adapterschlauch da sein, weil 200bar und Tauchflaschen andere Gewinde haben, wie eine 300 Bar Flasche.

vor 2 Minuten schrieb callahan44er:

Das Problem ist die Haftung wenn du fpr 3te füllst.

Daher muss die Anlage entsprechend zertifiziert sein. Der Aufwand dafür ist nicht so hoch, aber die Infrastruktur (=teuer) muss da sein und es wird regelmäßig neu geprüft. Daher kann ich von einem eigenen Kompressor nur abraten.

 

Gerade nochmal nachgeschaut, Tauchflaschen müssen alle 2,5 Jahre.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Fussel_Dussel:

Da ich es nur so kenne, seit mindestens 8 Jahren.

Ok

vor 2 Minuten schrieb Fussel_Dussel:
 

Schlauch mit Druckminderer, dann gehts.

300 auf 200?

vor 2 Minuten schrieb Fussel_Dussel:

Kommt auf den Laden an, aber ja, in der Regel geht da beides. Allerdings muss dann der passende Adapterschlauch da sein

Oder der Anschluss ist einfach mit dran.

vor 2 Minuten schrieb Fussel_Dussel:

, weil 200bar und Tauchflaschen andere Gewinde haben, wie eine 300 Bar Flasche.

Acht echt?😉

vor 2 Minuten schrieb Fussel_Dussel:

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb callahan44er:

Für fremde wird aber keine mehr offiziell füllen. Du bist als Befüller sogar für die ordentliche Verladung mit verantwortlich. Wer soll sich das antun?

Ja es machen immer weniger. Wenn man aber Vitamin B hat Oder plausibel anfragt und die Anlage es darf, könnte was gehen. Beim Übergeben wird das hier nur mit einem weiteren Zeugen gemacht. Eben weil man bis zu einem gewissen Punkt mit im Boot sitzt.

 

Und dann kommt der Onkel der die letzte TÜV Ladung zurück bringt ... und der Atemschutzgerätewart hat Pipi in den Augen weil die neu lackierten Flaschen schon die ersten Kratzer haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb callahan44er:

300 auf 200?

Man kann was bauen. Daher Tauchflaschen, die haben 200 Bar.

Gerade eben schrieb callahan44er:

Oder der Anschluss ist einfach mit dran.

Jo. Hat aber keiner mehr wenn er selbst keine 200 Bar Flaschen (mehr) nutzt.

vor 1 Minute schrieb callahan44er:

Acht echt?😉

Man munkelt es ... 😄 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also 300 bar kann meine LP 300 die kann ich im Tauchschop kaufen,

Weil ich dann weiß, das sie mir wieder gefüllt wird.

Wenn ich die für mich kaufe wäre wohl die 5 oder 10 Liter Flasche das richtig?

Grüße Schorni 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb Fussel_Dussel:

Schlauch mit Druckminderer, dann gehts.

Hsst du da was genaues? Dann wäre es eine Option die 200er Pulle auf 300 umtüven zu lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

P.s  Tauchflaschen gibt es mit 200, 235 und 300 Bar, die müssen alle (in BaWü) 2,5 Jahre zum TÜV, die Pressluftflasche fürs Sportschießen nur alle 10 Jahre.

Soweit nach Auskunft vom Tauchshop.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb Fussel_Dussel:

. Hat aber keiner mehr wenn er selbst keine 200 Bar Flaschen (mehr) nutzt.

Oh doch 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit einem Adapter und etwas Gefühl müsste ich doch auch 200 bar laden können, trotz 300 bar Flasche?

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb callahan44er:

Hsst du da was genaues? Dann wäre es eine Option die 200er Pulle auf 300 umtüven zu lassen.

Wo man das kauft weiß ich nicht. Ich hab das von einem Druckluftinstallateur an einen Hornung 300 Bar Druckminderer (wenn du übrig hast geht auch einer von Vetter) bauen lassen. Die kommen an die passenden Übergangsstücke und Gewinde.

vor 2 Minuten schrieb Schorni:

die Pressluftflasche fürs Sportschießen nur alle 10 Jahre.

Korrekt weil keine Atemluft.

vor 2 Minuten schrieb callahan44er:

Oh doch 😉

Im Antiquitätenshop? 😛 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb Schorni:

Mit einem Adapter und etwas Gefühl müsste ich doch auch 200 bar laden können, trotz 300 bar Flasche?

Lass lieber sein...

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb Fussel_Dussel:

Antiquitätenshop

Ne relativ neu. Das ist aber eigentlich nix besonders.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb callahan44er:

Ne relativ neu. Das ist aber eigentlich nix besonders.

In der Füllleiste meiner letzten Atemschutzwerkstatt war das auch dran. In der jetzigen haben wir einen Schlauch mit Übergang und man kann den Druck voreinstellen. Aber haben wir nur falls mal eine befreundete Feuerwehr mit ner Tauchflasche kommt, Ausfallreserve im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit. Daher auch die Abnahme und Genehmigung, für dritte zu füllen. Nicht jede Feuerwehr hat ja eine eigene Werkstatt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb WOF:

Wenn keine Füllmöglichkeit mit 300 Bar in der Nähe

ist und du ein wenig technisch begabt bist ist ein

kleiner Kompressor sinnvoll. Die Teile aus China sind

für gute 200€ erhältlich und durchaus brauchbar.

Da ich dies für außerordentlich wichtig erachte: lasst die Finger von solchen Kompressoren. Wird richtig eklig, wenn da z.B. Öl in der Luft ist. Das geht bis zur Explosionsgefahr. Nicht umsonst kosten solche Anlagen mehrere 10k Euro.

  • Like 1
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb kwler:

Flaschen fürs Gerätetauchen gehen natürlich, müssen aber sehr häufig ( ich meine alle zwei Jahre ) zum TÜV. Die Flaschen für industrieelle Nutzung nur alle zehn.

Das ist richtig, entscheidend dafür ist die Beschriftung. "Atemluft" muss alle 2 Jahre zum TÜV. Mit der Flasche selbst hat das nicht zu tun. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.