Jump to content
IGNORED

Beste CO2-Glock-Nachbildung für das Training in der Wohnung?


mwe
 Share

Recommended Posts

Es könnte eine von diesen Glock 17-Nachbildungen sein (absteigend nach Artikel-Nummer sortiert, also wohl von neu nach alt):

 

umarex.de/produkte/airsoft/co2/2.6434.html (179 € bei 4komma5)

umarex.de/produkte/airsoft/co2/2.6428.html (140 € bei Kotte & Zeller)

umarex.de/produkte/airsoft/co2/2.6415.html (180 €)

umarex.de/produkte/airsoft/co2/2.6414.html (250 €)

 

Hat hier jemand Erfahrung damit? Welche von den vieren ist am besten? Alle vier sind CO2-Pistolen mit Blowback-Effekt und 6mm Plastik-Kügelchen, so wie ich es suche.

 

Was ich nicht weiß aber mich sehr interessiert:

  • Wie realistisch ist jeweils die Abzugscharakteristik?
  • Wie haltbar sind sie?
  • Wie hoch ist die Eigenpräzision?

 

Ob sie 50 € mehr oder weniger kostet, ist mir ziemlich egal. Mir kommt es auf Qualität an. Oder ist eine ganz andere CO2-Glock die beste?

 

Ich habe eine echte Glock 19 (Gen 4) und suche etwas zum Training für zu Hause in der Wohnung (Richtung A-IPSC). Eine Glock 19-Nachbildung wäre mir lieber als eine Glock 17-Nachbildung. Aber von Umarex habe ich keine gefunden, die alle oben fettgedruckten Eigenschaften hat.

Edited by mwe
Link to comment
Share on other sites

Schönes Video zur 2.6415 (die Artikelnummer erschließe ich aus der Gewichtsangabe 663 g in der Videobeschreibung):

 

 

PS:

Bei 9:00 kann man die Artikelnr. ("Item No.") auch auf dem rechten Karton erkennen.

Edited by mwe
Link to comment
Share on other sites

Gerade habe ich noch gefunden, dass es von Umarex auch eine Nachbildung der Heckler & Koch VP9 gibt, die meine obigen fettgedruckten Kriterien erfüllt. Die kommt für mich auch in Frage. Und das Schöne: Davon gibt es nur eine Ausführung (muss man also nicht soviel wegen Kleinkram nachforschen).

 

umarex.de/produkte/airsoft/co2/2.6422.html

 

Ich schätze, das ist genau die in dem Video:

 

 

PS:

Nein, ist doch nicht exakt dasselbe Modell. Die 2.6422 hat eine Sicherung über dem Abzug (laut Bild 3 auf der Umarex-Seite und Seite 13f. der Bedienungsanleitung). Die in dem Video nicht. Außerdem unterscheiden sich die Gewichtsangaben. Mit so einer unrealistischen Sicherung über dem Abzugsbügel habe ich bei einer CO2-Umarex schonmal eine schlechte Erfahrung gemacht, die habe ich mehrmals unbeabsichtigt aktiviert. So eine Sicherung will ich nicht. Ob das bei der 2.6422 auch so leicht passiert, weiß ich nicht.

 

PPS:

Von den Glock 17-Nachbildungen hat folgende eine nicht dem Original entsprechende, manuelle Sicherung:

2.6434

 

Keine unrealistische manuelle Sicherung haben:

2.6414

2.6415

 

Von der 2.6428 weiß ich's nicht.

 

Ich tendiere jetzt zur 2.6415, weil sie keine unrealistische Sicherung hat, im obigen Video schön abgeschnitten hat, eine Gen4 ist (im Gegensatz zur 2.6414) und billiger ist (als die 2.6414)

Edited by mwe
Link to comment
Share on other sites

Den Einsatz von VFC 17 und 19 Glocks mit Gas-Blowback konnte ich parallel  zu FX Waffen in den letzten ca 12Monaten mehrfach ausprobieren und beobachten. Sowohl im Freien bei jedem Wetter, als auch in Hallen.

Die Zuverlässigkeit ist mindestens so gut, wie die von FX-Versionen. Bei FX haengt es oft auch an ueberalterter Munition (meist Simunition) und dies fuehrt dann zum zerstoeren der Geschosse im Lauf und dies zum Austritt der Farbe.
Ab dann funktioniert die Waffe nicht mehr und mehrere Beamte hatten an einem Tag  mehr als 5 Schuss im Lauf stecken. 

Das konnten die Airsoft besser. (Mal ganz abgesehen davon, dass es z.B. in einer Halle juristisch kein schiessen darstellt und es mit den Oeko-BB weniger "Sauerei" gibt). Es fliegen in der Halle auch keine Hülsen rum.

Meine Airsoft G17 Gen 3 habe ich seit 2017 und bisher funktioniert Sie problemlos und fuehlt sich mit eingesetztem  Magazin ganz realistisch an.

Holster usw passt alles, das nachladen empfinde ich als "fummeliger" und die Kraft zum Repetieren ist natuerlich wesentlich geringer.

 

Präzision liegt bei ca DIN A4 auf 10m, es geht aber oftmals nicht um die Präsizion an sich....

 

Waehrend es von Walther die Airsoft auch in blau gibt, ist diesbei der Glock leider nicht der Fall.

Schwarze Waffen bei einem FoF-Training sind aber immer hochkritisch, ich beklebe meine dann mit hellblauen Isolierband, bin aber am überlegen sie beschichten/lackieren zu lassen.

Hat jemand da eine gute Idee? Sollte natuerlich nicht den Wert des "Spielzeugs" uebersteigen.

 

Noch eine Frage: wer hat hier Erfahrungen mit RAM-Waffen ?

 

my 2 cents

 

Micha

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb MichaSailor:

bin aber am überlegen sie beschichten/lackieren zu lassen

Ich benutze für solche Sachen regelmäßig die Farbsprays von Montana:

 

https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&url=search-alias%3Daps&field-keywords=montana+spray

 

Die Preise bei Amazon sind etwas hoch. Bei Bösner (falls Du da reinkommst) kostet eine Dose rund 6,00 inkl Mehrwertsteuer. 

 

Für echte Waffe sind die Sprays nicht ausreichend, für den Trainingswaffen mehr als genug.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Eine VP9-Nachbildung von VFC, welche die fettgedruckten Kriterien aus dem Startbeitrag erfüllt, und keine manuelle Sicherung hat:

kotte-zeller.de/vfc-heckler-koch-vp9-mit-metallschlitten-gbb-6mm-bb-schwarz (180 €, sofort lieferbar)

shoot-club.de/HK-VP9-Softair-Pistole-GBB-6mm-max-1-Joule-schwarz (170 €, aktuell nicht am Lager)

 

Und eine VFC Glock 19 Gen3:

kotte-zeller.de/vfc-glock-19-gen-3-mit-metallschlitten-gbb-6mm-bb-schwarz (180 €, sofort lieferbar)

 

Durchgestrichen, weil es keine CO2-Pistolen sind sondern mit Softairgas.

Edited by mwe
Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb MichaSailor:

Noch eine Frage: wer hat hier Erfahrungen mit RAM-Waffen ?

Ich ein bisschen. Vor ca. 10 Jahren kaufte ich eine P226-Nachbildung als RAM-Pistole bei Frankonia. Aber die hielt nur sehr kurz (ca. 1 Woche und ein paar hundert Schuss). Ich habe sie zurück gegeben und das Geld zurück bekommen. In der kurzen Zeit hatte ich viel Spaß mit ihr, die war gut für das Training in der Wohnung.

 

Inwieweit die RAM-Pistolen heute haltbarer sind, weiß ich nicht. Diese RAM-PPQ sieht interessant aus (200 €):

kotte-zeller.de/walther-ppq-m2-ram-pistole-kal-43-blau (nicht vorrätig)

shoot-club.de/Walther-PPQ-M2-T4E-RAM-Markierer-43-4-Joule (nicht vorrätig)

 

PS:

waffenostheimer.de/iwa-2017-neuheit-walther-ram-ppq-t4e-kaliber-43-schwarz.html (auf Lager, alle 5 Kunden-Bewertungen sehr gut)

ram-shop24.de/de/Walther-PPQ-M2-T4E-cal-0-43-RAM-Waffe.html (auf Lager, mit ausführlichem Video, bei 20:11 wird endlich geschossen)

Edited by mwe
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Moin,

 

zwei Fragen:

 

Haben die Umarex-Glock-Nachbauten einen ähnlichen Abzugswiderstand wie das Original?

Ist die Picatinny-Schiene so ausgeführt, dass man dort ggf. ein MantisX montieren kann?

 

Und: es gibt ja jetzt von Umarex auch eine Gen5 - hat damit schon jemand Erfahrungen gesammelt?

https://www.umarex.de/produkte/airsoft/co2/2.6439.html

 

Herzlichst,

D.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Hi,

Am 9.10.2020 um 05:22 schrieb J4S:

Haben die Umarex-Glock-Nachbauten einen ähnlichen Abzugswiderstand wie das Original?

Ist die Picatinny-Schiene so ausgeführt, dass man dort ggf. ein MantisX montieren kann?

Meine Glock 17 9mm PAK First Edition ist heute angekommen und sie wirkt sehr wertig, ich hab sie als zusätzliches Schmuckstück für meine Waffenkammer geholt und seh sie eher als Wertanlage. Gewichtsmäßig vergleichbar mit dem Original und nur für Kenner vom Original zu unterscheiden.

 

Die Abzugscharakteristik ist ggü. der "Richtigen" anders, sie hat einen deutlich fühlbaren Druckpunkt und m.E. einen höheren Abzugswiderstand.

MantisX passt an die Picatinny Schiene, das Griffstück fühlt sich 1:1 dem Original an

 

Leider ist meine Glock 34 grad beim BüMa, sonst hätte ich sie daneben gelegt zum Direktvergleich. Optisch kaum zu unterscheiden, der Verschluss verriegelt nicht wie bei der Echten mit dem Verschluss, vermutlich aufgrund des geringeren Gasdrucks der 9mm PAK. Griffstück liegt in der Hand wie das Original, würde ich sagen. Das Innenleben hat nichts mit der Echten Glock zu tun, siehe Foto. So wie ich es sehe gibt es kein Safe Action System, d.h. die Waffe ist im geladenen Zustand nur durch die Abzugssicherung gesichert. Für Leute mit KWS, die ihre SRS führen, daher eher nicht geeignet. Falls die Waffe einen Schlag kriegt dürfte es daher das Risiko der ungewollten Schussabgabe geben, wenn die Waffe geladen geführt wird.


Grüße

switty

 

Glock1.jpg

Glock2.jpg

Glock3.jpg

Edited by switty
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.