Jump to content
IGNORED

Motion von Galladé abgelehnt


Doggenrotti

Recommended Posts

Ihr Vater hat sich mit einer Armeewaffe das Leben genommen, als sie 11 Jahre alt war.

 

Ja, das finde ich traurig (ehrlich). Auch ein Kollege von mir hat sich mit der Armeewaffe das Leben genommen (SIG P220 bzw. P75).

 

Aber stellen wir uns doch mal diese Fragen:

- Hätte er sich nicht umgebracht, wenn er keine (Armee-)Waffe zur Hand gehabt hätte?

- Warum wollte er sich umbringen?

- Was hätte man gegen den Selbstmord unternehmen können? (Bemerke: gegen Selbstmord, nicht gegen mögliche Tatmittel)

- Wäre die Eisenbahn böse, wenn er sich unter den Zug geworfen hätte? Wäre dann der Lokführer Opfer oder Täter?

- Wäre der Apotheker böse, wenn der Selbstmord mittels Tabletten erfolgt wäre?

- Wie steht es mit Selbstmord durch erhängen? Schuld beim Seil, beim Stuhl oder beim Balken?

- Wie ist es mit Sturz von einem hohen Gebäude? Schuld beim Architekten, beim Gebäude oder bei den Bodenplatten?

 

Seien wir mal ganz ehrlich: wenn sich jemand umbringen will, dann wird er es tun. Der Selbstmord mittels Feuerwaffe ist eine relativ humane Art und Weise (Tabletten wären noch humaner). Es werden keine bzw. nur geringe Kollateralschäden verursacht und es werden keine unschuldigen Personen einbezogen (z.B. Lokführer).

Link to comment
Share on other sites

Sieht wie eine klassische Konfusion von Ursache, Mittel und Ziel bzw. Handeln aus. Z.T. geschieht soetwas zum Selbstschutz durch kognitive Dissonanz, wenn die Fakten zu sehr den eigenen Selbstwert bedrohen scheinen. Dann wird bei solchen Situationen dem Mittel eine objektiv absurde Macht-, Bedrohungs- und Kausalfülle zugeschrieben, um sich nicht mit den tatsächlichen Ursachen und dem Ziel bzw. der Handlung auseinander gesetzt werden muss. :sad: So wird zwar eigenes Leid akut gemindert und strukturiert (hier wohl in etwa: "Feuerwaffen sind böse und gefährlich, sie müssen abgeschafft werden, oder es muss mindestens verhindert werden, dass Menschen an Feuerwaffen gelangen"). Dieses kann jedoch zur Belastung anderer führen, wenn diese Menschen zu entsprechenden persönlichen oder gesellschaftlichen Einfluss gelangen. :closedeyes:

 

Selbstverständlich wäre für den konkreten Einzelfall detailiert zu Prüfen, ob diese erste Vermutung zuträfe und ob es auch alternative Erklärungen für das gezeigte Verhalten gäbe. :hi:

 

Dein

Mausebaer

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Sie macht das aber seit Jahren fanatisch, immer wieder und reitet nur darauf herum. Für sachliche Argumente ist sie unempfänglich. Es würde ja niemand was sagen, wenn sie es einmal machen würde und zu sachlicher Diskussion bereit wäre. Tut sie aber nicht und ist sie nicht, daher gehen die Leute entsprechend mit ihr um.

Link to comment
Share on other sites

vor 20 Minuten schrieb Thrawn:

Leute, hier hat ein 11-Jähriges Mädchen seinen geliebten papa verloren. Sie ist schwer traumatisiert vermutlich und hat alles Recht der Welt, so einen Antrag zu stellen. Das ist absolut in Ordnung. Etwas mehr Herz in diesem Forum !

 

 

He, einer meiner besten Jugendfreunde ist gestorben. Soll ich jetzt als "Strafe" eine P75 rituell opfern?

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Thrawn:

Leute, hier hat ein 11-Jähriges Mädchen seinen geliebten papa verloren. Sie ist schwer traumatisiert vermutlich

 

Genau. Die hat den Verstand einer 11 Jährigen
Und ich finde es extrem pervers eine geistig kranke Person, solche Anträge stellen zu lassen.

Es ist doch ganz offensichtlich, dass die Frau einen Betreuer oder ähnliches braucht, weil rationales denken bei ihr nicht funktioniert.

 

vor 1 Stunde schrieb Thrawn:

.. und hat alles Recht der Welt, so einen Antrag zu stellen.

 

Sie hat überhaupt kein Recht, irgendwelche Dinge von Erwachsenen, Kindern und was weiss ich zu verlangen.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb MRCL:

Sie macht das aber seit Jahren fanatisch, immer wieder und reitet nur darauf herum. Für sachliche Argumente ist sie unempfänglich. Es würde ja niemand was sagen, wenn sie es einmal machen würde und zu sachlicher Diskussion bereit wäre. Tut sie aber nicht und ist sie nicht, daher gehen die Leute entsprechend mit ihr um.

 

Diese Konfusion durch kognitive Dissonanz betreibe sie ja gerade, um sich nicht mit den Fakten auseinandersetzen zu müssen. Wenn denn diese Annahme zuträfe, dann kann sie sich in diesem Zustand gar nicht sachlich mit dem Thema auseinandersetzen. :closedeyes:

 

Dein

Mausebaer :hi:

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb Thrawn:

Leute, hier hat ein 11-Jähriges Mädchen seinen geliebten papa verloren. Sie ist schwer traumatisiert vermutlich und hat alles Recht der Welt, so einen Antrag zu stellen. Das ist absolut in Ordnung. Etwas mehr Herz in diesem Forum !

 

 

Ich könnte hier ebenfalls die Opferkarte spielen, aber da ich weder eine Frau noch links bin, ist mir diese Art zuwider.

(Logisch also, dass ich das Verbieten auch nicht mag.)

 

Und ja, der Wille zur Umsetzung bahnt sich in solchen Fällen immer einen Weg, da kann man noch so sehr alles verbieten wollen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.