Jump to content
Wegen Wartungsarbeiten wird das Forum am 5.10.22 gegen 15:00 Uhr für ca. 1 Stunde abgeschaltet. Wir bitten um Euer Verständnis ×
IGNORED

Kaliberangabe ungenau in WBK - Waffenkauf möglich?


Guest Messerwerfer
 Share

Recommended Posts

Guest Messerwerfer

Hallo,

im Verein hat ein Schütze ein fehler beim Antrag beim Verband gemacht.

 

Er hat eine halbautomatische Pistole Kal. ".32 S&W long" beantragt.

Kaufen möchte er sich eine Sportpistole Walther "GSP .32 S&W long WC"

 

Ist das beim Waffen/Munitionskauf ein Problem dass das WC (Wadcutter) fehlt?

Ich bin mir da nicht so sicher...

 

Wie seht ihr das?

Link to comment
Share on other sites

Guest Messerwerfer
vor 4 Minuten schrieb erstezw:

Schon witzig das bis dahin niemandem aufgefallen ist, dass es keine Selbstladepistolen in .32 S&W long gibt, die etwas anderes als WC verschießen können. Aber sind das im NWR-Sprech wirklich zwei verschieden Patronen?

 

Hab ich mir auch gedacht. Jedenfalls hat er jetzt einen Voreitrag mit " halbautomatische Pistole Kal. .32 S&W long" als Voreintrag in der WBK stehen...

Link to comment
Share on other sites

Die Katalognummer des NWR lautet 87, die offizielle Bezeichnung ist ".32S&WLong" [sic!]. Alles andere sind gleichbedeutende Synonyme. Er hätte auch "7,7mm S&W Lang" beantragen können, wäre auch das selbe gewesen.

 

sundw.PNG

Edited by Fyodor
Fehler
Link to comment
Share on other sites

Guest Messerwerfer
vor 2 Minuten schrieb Fyodor:

Die Katalognummer des NWR lautet 87, die offizielle Bezeichnung ist ".32S&WLong" [sic!]. Alles andere sind gleichbedeutende Synonyme. Er hätte auch "7,7mm S&W Lang" beantragen können, wäre auch das selbe gewesen.

 

Das heißt .32S&WLong ist auch für WC richtig?

Denn Walther gibt das auf der HP mit .32 S&W long WC an

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb Messerwerfer:

...

Denn Walther gibt das auf der HP mit .32 S&W long WC an

Vielleicht für die Totaldilettanten, die beim Kundenservice anrufen und sich beschweren, die Patronen die ihnen der Büchsenmacher verkauft hat würden nicht ins Magazin passen?

Link to comment
Share on other sites

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb Messerwerfer:

Geht das korrigieren über einen neuen Antrag veim Verband oder einfach hin zum SB und ändern lassen?

Für welche Disziplin / welcher Verband wurde denn beantragt? Gehen beide Kaliber in dieser Diziplin?

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Minuten schrieb Fyodor:

Ich sehe gerade bei der CIP, daß das tatsächlich verschiedene Patronen sind,

 

Genauso verschieden wie bei einer .38 Spec.(+P+) und einer .38 Spec. WC ? Was immer da anders sein mag, geht in der Toleranz der Fertigung unter, wie bei der .38 Spec.

Link to comment
Share on other sites

die .32 S&W long WC ist eine .32 S&W long mit einem WC-Geschoß, kaliber-Bezeichung für die Waffe also korrekt, da eine andere .32 S&W long-Patrone (z.B. mit RK oder SWC) normalerweise nicht aus einer halbautomatischen Pistole in dem Kaliber verschossen werden kann ( ausser als Einzellader ).

 

 

im Prinzip ist es schnuppe und die Angabe des Kalibers .32 würde auch reichen. den Rest gibt eh die Disziplin vor!

 

 

 

das Kaliber .32 S&W long WC ist eine Teilmenge des Kalibers .32 S&W long. also ist die Bezeichung auf dem Antrag vertretbar.

 

 

 

 

 

wozu sind die Leute sachkundig? falls nicht ( man kann ja nicht Alles wissen)..... wenn man sich aber für ein bestimmtes Kaliber/eine bestimmte Waffe/eine bestimmte Disziplin interessiert kann man sich schlau machen....am Besten SELBSTÄNDIG......soviel Sachverstand sollte vorhanden sein

 

 

...wer sich das nicht antun kann oder will..... der sollte es seinlassen sich Waffen anzuschaffen und damit zu hantieren! ( nur meine ganz private Meinung)

 

 

 

das sind dann auch die Leute die ein halbes Jahr nix mehr treffen mit ihrer GSP.... bis man ihnen dann klarmachen muss dass das Kimmenblatt fehlt....... dann fragen sie auch alle paar Monate wieder, wann sie ihr Klappkorn wie einstellen müssen......wirkliches Interesse? eigenständige (gedankliche) Beschäftigung mit dem Thema ?........

 

...ich brauch n Kaffee!

Edited by alzi
Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb BigMamma:

Genauso verschieden wie bei einer .38 Spec.(+P+) und einer .38 Spec. WC ?

 

Nein, denn .38spl und .38spl +P/+P+ sind nur verschieden stark geladene Patronen mit identischen Maßen.

 

Die .32 S&W long und die .32 S&W long WC unterschieden sich tatsächlich nur sehr wenig, aber das Patronenlager ist im Bereich des Übergangskegels deutlich verschieden: Der Übergangskegel der .32 S&W long ist 11,14 mm lang, der Übergangskegel der .32 S&W long WC nur 3,04 mm. Das ist ein beträchtlicher Unterschied! Die Länge des Patronenlagers unterscheidet sich auch um 0,1 mm

Link to comment
Share on other sites

und dafür brauchst Du ein vollzitat?

 

 

des weiteren hättest dir den beitrag sparen können, HÄTTEST du den meinen wirklich gelesen...............hab ich nämlich nicht behauptet.......

 

 

 

 

um sich SELBST zu informieren und schlau zu machen brauchts nichtmal sachkunde..........nur den willen dazu, eigeninitiative und bissl (selbst zu erbringende) arbeit......

 

... oh.....hab ich ja schon geschrieben.......HÄTTE man auch erkennen können........ aber ich gebe zu, das geht in dem vollzitat doch etwas unter!

Link to comment
Share on other sites

in meiner WBK steht ".32" ...... auf der Waffe steht die 1651......

 

 

 

....hab ich jetzt ein Problem?....

 

nö, warum auch!......ich bin sachkundig und weiß was ich darf (erwerben und verschießen) und was nicht.....

 

 

 

und wenn ich für die 2.45 im DSB eine halbautomatische Pistole / Selbstladepistole im Kaliber ".32" beantrage, ist das genau so in Ordnung wie ".32 S&W long" oder ".32 S&W long WC". je spezifischer ich das Kaliber angebe, desto eingeschränkter bin ich beim Erwerb....... zumindest theoretisch!...... es wird zwar eh idR auf die WC hinauslaufen........ theoretisch sind aber auch andere Waffen möglich, so für die Disziplin zugelassen......beispielsweise in .32 ACP....

 

 

mensch, was ist denn daran immer so kompliziert? macht doch nicht aus jeder Mücke einen Elefanten....mit bissl Recherche in Kombination mit den zwangsweise! vorhandenen Sachkenntnissen, kann das Problem doch jeder selbst lösen.......

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb Leser:

Ich bin mir sicher, dass weit über 90% aller Eintragungen in den WKB und im NWR falsch sind.

 

Das halte ich für zu hoch gegriffen. Bei mir sind zwei Einträge nicht zu 100% korrekt, beides mal Tippfehler in der Modellbezeichnung. Alle anderen Angaben sind korrekt.

Link to comment
Share on other sites

vor 35 Minuten schrieb Fyodor:

 

Das halte ich für zu hoch gegriffen. Bei mir sind zwei Einträge nicht zu 100% korrekt, beides mal Tippfehler in der Modellbezeichnung. Alle anderen Angaben sind korrekt.

Dann habe ich mich wohl ungenau ausgedrückt. Mit den 90% beziehe ich mich auf die 32er.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.