Jump to content
IGNORED

.40 SuW


hotspur
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen!

Auf die Gefahr hin, dass es schon diskutiert wurde (Hinweis erbeten). Was ist der ultimative Tip, N340 durch ein anderes Pulver zu ersetzen? Mir wurde gesagt, dass Vitavuori endgültig vorbei ist. Habe seit Jahren N340 5,5 grs hinter H&N 180 grs HSHP geladen und war sehr zufrieden damit.

Zu welchem Pulver wechseln? Accurate/Lovex scheint mir nicht so geheuer(?). Wie ist es mit Titegroup? Und sonst?

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich nicht falsch orientiert bin, soll Lovex Accurate entsprechen, aber verschiedene Ladungstabellen vorhanden sein. So habe ich das aus dem Wiederladeforum herausgelesen. Ich lasse mich gern korrigieren, wenn ich das falsch verstanden habe. Dass die Verfügbarkeit von Vitavuori aufhört, habe ich gerade erst von meinem Pulverhändler erfahren, Genaues weiß hier keiner.

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen!

Auf die Gefahr hin, dass es schon diskutiert wurde (Hinweis erbeten). Was ist der ultimative Tip, N340 durch ein anderes Pulver zu ersetzen? Mir wurde gesagt, dass Vitavuori endgültig vorbei ist. Habe seit Jahren N340 5,5 grs hinter H&N 180 grs HSHP geladen und war sehr zufrieden damit.

Zu welchem Pulver wechseln? Accurate/Lovex scheint mir nicht so geheuer(?). Wie ist es mit Titegroup? Und sonst?

Hodgdon Titgroup ist sehr gut, Hodgdon Universal ebenfalls (nehme ich momentan). Weiterhin Winchester WST ist auch sehr gut. Alle diese Pulver sind deutlich günstiger als Vit Pulver. Wenn Du LD benötigst->PM

Gruß

Christian

Edited by Christian
Link to comment
Share on other sites

Es mehren sich die Aussagen das Vithavuori weiter besteht und produziert. Angeblich soll Lapua übernehmen

Hab' ich auch gehört. Es soll wohl lückenlos weitergehen.

"Schriftliche Belege" für die Aussage habe ich nicht gefunden (ich gestehe zu, ich hab' sie auch nicht gesucht).

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Kennst du diesen Bericht? http://www.pulverdam...hp?f=16&t=11319

Ja freilich kenne ich das. Ich kenne auch den Urheber und was er lädt - nämlich 9x19. Das D032 ist kein Pulver für 9x19, es funktioniert aber hervorragend in 40 S&W mit 180gr Geschoßen. Meine beiden 40er schießen ohne Probleme 40mm auf 25m stehend frei und ich habe damit kein Temperaturproblem. Bei minus 10 Grad habe ich 2 Faktorpunkte mehr als bei 25 Grad. Wenn das schlimm sein soll, dann höre ich mit dem Schießen auf.

Alex

Link to comment
Share on other sites

Bei den Ares Geschossen 170/180gr (.401) und Frontier 180gr (.401)kannste bei OAL 29mm wie folgt verladen,

Hodgdon Titegroup 4,6gr (gibt kurzen kick)

Hodgdon Universal 5gr (schiebt mehr)

Zündhütchen bei mir: Fed100, CCI 500, Ginex, Murom

Crimp: Lee Factory Crimp - 3/4 Umdrehung

nun das übliche,

-"Benutzung der Ladedaten auf eigene Gefahr!"

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Nachdem ich dann OAL 29 gesetzt hab wurde es nochmals besser.

Welche Pistole schießt du? Ich höre jetzt nämlich vermehrt von STI-Schützen, dass sie 29 mm setzen, während Jürgen für SVI immer zu 30 mm rät. Womit ich auch sehr gute Erfahrungen gemacht habe. Allerdings hatte ich damals bei der Modified das Problem, dass bei der Zuführung das Geschoss weiter in die Hülse gedrückt wurde und dadurch hat sich natürlich der Druck geändert, wodurch Schwankungen auftraten. Nachdem ich einen neuen Lauf hatte, war das weg. Bei der STI ist wohl die Patronenkammer zum Lauf hin enger, wodurch je nach Geschossform Zuführungsstörungen auftreten können, weshalb man dort lieber auf die 29 geht. So ich das jetzt richtig verstanden habe.

Link to comment
Share on other sites

Die Geschosse haben sich geändert. Sie sind vorne an der Spitze breiter geworden.

Wenn Du ein Flachkopf Geschoss hast mit einer breiten Fläche vorne, musst Du kürzer laden. Kannst Du auch, weil das Geschoss im gesamten kürzer ist. 29,2 ist da der richtige Bereich.

Lädst Du mit diesen Geschossen zu lang, wird die Patrone noch von den Magazinlippen fest gehalten während sie vorne schon anstößst und die Rampe herauf gleiten soll.

Die Patronenlänge kann man nicht verallgemeinern, sie hängt von der Geschossform ab.

Natürlich kann es auch sein, dass das Geschoss sehr lange nach vorne im Kaliber-Durchmesser hergestellt ist. Dann stößt das Geschoss bereits an die Felder, bevor der Hülsenmund anliegt und die Waffe kann nicht schließen. Das könnte man zwar durch einen Freebore ändern, der ist aber für die Präzision abträglich.

Link to comment
Share on other sites

Ich schieße eine SPS von Holden, allerdings hab ich die Messungen auch mit 2 HPS STI gemacht sowie einer Vektor SP2. Die OAL von 29mm brachte in allen dieser Waffen die gleichmäßigeren ergebnisse.

Verwendete geschosse dabei,

- ARES 180 grain FP BB

- ARES 170 grain SWC

- Frontier 180 grain RNFP

- H&N 180 Grain KS

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Ich verwende für alle Kaliber (9mm, .45 Auto etc.) Hodgdon Titegroup. Es wird wenig Pulver benötigt und das Pulver ist zudem sehr günstig. Habe grad für 34,50 € pro 454 g gekauft. Top Empfehlung!

Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.