Jump to content
IGNORED

"Schützenbruder hatte KK-Patronen in Portemonnai,gleichen Probleme auch bei 22er Gaskartuschen?


Guest
 Share

Recommended Posts

s.hier:

https://www.unserort.de/bremen_mitte/Schuetzenbruder_hat_Patronen_im_PortemonnaieLuftsicherheitsgesetz_steht_ueber_Vereinssatzung/04e7cca0-1dd5-11b2-a684-2baaafad2a66-item.phtml

Ein "Schützenbruder" hat zwei KK Patrönchen im Poretmonnai es gibt Ärger.

Gibts den auch wenns zwei 22er Knall bzw.Platzpatrönchen gewesen wären das ist doch keine

patronen sondern eher Kartuschen?

Link to comment
Share on other sites

Die Leute der Luftsicherheitskontrolle sind sicherlich in Jubel ausgebrochen. Endlich mal was "gefährliches" gefunden. Schlimmeres wurde verhindert. :fool:

Und der Schützenbruder(mein "Bruder" ist er mit Sicherheit mal nicht) hat selber Schuld. Dummheit muss auchmal bestraft werden.

Jetzt hat er wenigstens mal Grund ein wenig Frustsaufen zu machen, wenn er eins reingewürgt kriegt.

Edited by low-ready
Link to comment
Share on other sites

Sachen gibts....... unglaublich!!!!!!!!!

...zumindest können se dem keine Erlaubnis widerrufen .... :fool: .... aber, wem wird das wieder vorgehalten werden ? Jap, denjenigen, die eine haben.

...alzi

Link to comment
Share on other sites

Zitat moderativ entfernt ...

Wozu soll der Quatsch gut sein?

Mannbarkeitsrituale ...?

(Hat sich seit dem 19.Januar 2010 noch nicht geändert?)

Edited by knight
Moderative Tätigkeit
Link to comment
Share on other sites

wenn er eins reingewürgt kriegt.

ruhig Blut, mal (auch wenn er heute immer weniger eine Rolle spielt) vom gesunden Menschenverstand die Dinger können

doch von alleine (ohne einwirkung Schlagbolzen) gar nicht hochgehen?!

Mich würde mal interessieren ob man auch alle Flüssigkeiten so akribisch unter die Lupe nimmt?

Es gibt durchsichtige Etuis bzw Taschen mit leeren Flaschen (100ml) und Behältnissen zB. Tigel für chremes.

Ich denke mal die meisten Kontrolleure schauen da nur drauf und winken durch weils vorschriftsmäßig verpackt ist aber

da kann ja gerade was gefährliches drin sein, Viren,Gift, Nitroglyzerin etc. solche Minifläschchen sehen natürlich nicht so martialisch

und gefährlich aus wie eine Patrone.

Link to comment
Share on other sites

Es stellt sich die Frage warum hatte er 2 KK-Patronen dabei???

Im Traditions-Schützenverein meiner Frau wird das auch so gehandhabt. Von den 300 Mitgliedern haben ungefähr 10 eine WBK, aber alle haben 2 KK-Patronen in der Uniformtasche.

Die Honks.

Auch hier würde mich der Grund interessieren warum man unnützerweise diese 2 Patrönchen dabei hat?

Ob derjenige/diejenige eine entsprechende Erlaubnis hat ist die andere Sache.

Eindeutig ist aber das sich jemand der Munition egal welcher Art mit sich führt in gewissen Fällen eindeutig ein Problem bekommt.

Dabei denke ich mir ist es, je nach Gelegenheit (zB.Flughafen) recht egal ob mit oder ohne EWB.

Wer gewohnheitsmässig 2 Böhnchen in der Tasche hat vergisst diese mit der Zeit und fällt in nicht alltäglichen Situationen wie bei einer Sicherheitskontrolle eben auf.

Mein Mitgefühlt hält sich da sehr in Grenzen.

Dabei stell ich mir noch immer die Frage was diese "lieb gewonnene" Sitte soll?

Link to comment
Share on other sites

Uninteressant.

Erlaubnispflichtig ist erlaubnsipflichtig.

Erinnert mich an einen früheren Lehrer der bei Nachfragen zum Unterrichtsstoff nur meinte "weils so ist..." :crazy:

Link to comment
Share on other sites

Erinnert mich an einen früheren Lehrer der bei Nachfragen zum Unterrichtsstoff nur meinte "weils so ist..." :crazy:

Zum Besitz einer Metalleinheitspatrone braucht man nunmal eine Erlaubnis.

Ob Dich das an irgendwen erinnert, interessiert weder Staatsanwalt noch Richter.

Apropos Lehrer:

Der hier wurde zu 2800 € verurteilt, obwohl er nur eine einzige hatte ...

Link to comment
Share on other sites

...

Als ich meine Frau kennen gelernt habe, habe ich ihr diesen Blödsinn ganz schnell ausgetrieben. ...

Gut!

Anderes Beispiel (falls sich jemand an der Kriegswaffeneigenschaft der .30-06 aufzieht):

Dürfte so ein oder zwei Jahre her sein: Ein Jäger sollte vor dem Amtsgericht eine Aussage machen (weiß grad nicht mehr, welches) und hatte noch eine Patrone im Hosensack.

Die Erlaubnis zum Besitz hatte er also.

Klar, daß der Metalldetektor an der Schleuse anschlug ...

Die Aussage hat er erstmal nicht gemacht, sondern die Haftzelle im Gerichtsgebäue von innen anschauen dürfen.

Unterdessen Hausdurchsuchung in seiner Wohnung einschließlich Mitnahme sämtlicher Waffen und Munition.

Urteil weiß ich jetzt nicht, aber lustig dürfte das nicht ausgefallen sein ...

Link to comment
Share on other sites

Wie sich die Zeiten ändern. In den 80 er des letzten Jahrhunderts flog ich von Nordflorida nach Miami. Das Buck 110 am Gürtel interessierte keinen. Als ich nach der Landung noch eine Schachtel KK-Patronen in den tiefen meiner Outdoorhose entdeckte hatte ich ein entsorgungsproblem.Ich fand dann aber eine dieser Boxes wo Army - Angehörige vor einem Flug Gegenstände "abgeben" können.

Link to comment
Share on other sites

Die Tatsache dass Munition mittlerweile auch erlaubnispflichtig ist, sollte doch auch schon in jede Schützenbruderschaft vorgedrungen sein. Und wenn der Brauch so wichtig ist, kann man ja auch Deko-Patronen nehmen.

Fazit: Selbst schuld.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe mal etwas durchgewischt.

Leute, man muss hier nicht alles prominent platzieren und schon gar nicht bis ins letzte Detail. Dieses Forum hängt nicht im Antiwaffennarren leeren Raum. Berücksichtigt das doch bitte bevor ihr grenzwertiges posted.

Thread wird geschlossen.

bye knight

Link to comment
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.