Jump to content
IGNORED

Falsches Waffenmodell eingetragen


Tattoofreak666

Recommended Posts

Hallo Forengemeinde,

ich habe mal eine Frage einem über umwegen Bekannte von einem anderen Schützenverein hat folgendes Problem. Er hat sich vor ein paar Monaten einen Schweizer Karabiner gekauft bei einem Büchsenmacher und der hat ihm in die Gelbe WBK das falsche Modell eingetragen und zwar statt einem K11 einen K31.

Kann das irgendwelche Rechtlichen Konsequenzen für den Sportschützen haben oder soll er das einfach wieder beim Amt umschreiben lassen?

Danke :icon14:

Link to comment
Share on other sites

Ich würde deinem Bekannten raten, den Eintrag beim Amt einfach korrigieren

zu lassen. Nachdem der K11 und K31 ziemlich ähnlich sind, sollte der SB dafür

Verständnis zeigen (zumal der Fehler vom BüMa stammt)

Svenni

Link to comment
Share on other sites

Bei einer meiner Waffen hat das Amt zuerst das falsche Kaliber eingetragen. Das habe ich erst zu Hause bemerkt. Da bin ich zurück und habe der SB gesagt, dass das Kaliber falsch sei. Da hat sie das Kaliber in der WBK von Hand durchgestrichen, das richtige darunter gesetzt, einen Stempel drauf "amtlich geändert" und sich bedankt.

Seit dem kontrolliere ich aber immer alles, was ich so von den Ämtern ausgehändigt bekomme vor Ort ;)

bye knight

Link to comment
Share on other sites

...

Seit dem kontrolliere ich aber immer alles, was ich so von den Ämtern ausgehändigt bekomme vor Ort ;)

bye knight

Besser ist das!

Aber seit meine Waffenrechtsbehörde sich intensiv auf das NWR vorbereitet, wird eh nur noch möglichst genau das eingetragen, was in der WBK des Überlassers stand (beim Vorliegen einer WBK-Kopie sind die ganz happy) - egal wie "ungenau" das ist. ;) Auch eine Art Problemlösung. :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Manchmal kennt die Pedanterie kene Grenzen.

Ich bekam meine Langwaffe mit allen Bezeichnungen für die Ausführung (Laufholz, Gravur etc.) eingetragen. Die Spalte hat nicht gereicht. Auf meinen Hinweis, dass ich das ohne Erlaubnis jederzeit ändern könnte, reagierte der SB nicht.

Link to comment
Share on other sites

Ich würde es auch ändern lassen. Es ist zwar bei einer Kontrolle nicht damit zu rechnen, das dem Kontrolleur auffällt das es sich um ein K11 handelt (der wird bestimmt nur die Kummer abgleichen), aber sicher ist sicher.

Je nachdem wie der SB drauf ist, könnte er dann auch deine Sachkunde anzweifeln //bzw. ganz sicher, wenn Du das Teil als Sammler erworben hast.

Link to comment
Share on other sites

Hallo

einfach zum SB und ändern. Zeigt dein Wissen.

Es ist haarsträubend, was manchmal eingetragen wird. Vor langer Zeit kaufte ich einen Colt Government 1911 A1. Eingetragen wurde die Waffe als Revolver Colt 1911. Auf meinen dezenten Hinweis, daß das eine Pistole ist, wie im Formular von mir angegeben, kam die Antwort, daß ein Colt ja wohl ein Revolver ist.

Steven

Link to comment
Share on other sites

Dito! Ändern lassen.

In meinem Fall wurde bei einer Kurzwaffe ein falsches Erwerbsdatum von der Behörde in die WBK eingetragen. Um einen ganzen Monat falsch/später.

Somit hätte ich die Waffe einen Monat lang mit mir rumtragen können, ohne dass sie eingetragen gewesen wäre.

Also ging ich nochmal zur SBine, Datum wurde korrigiert, Stempel drauf, fertig.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.