Jump to content
IGNORED

PKS 2010 - wen es interessiert


FunzJK

Recommended Posts

DANKE!

Jetzt brauchts noch einen Interpreter :gutidee: der das Ganze "populärwissenschaftlich" verständlich macht. Ich kanns leider nicht!

Vielleicht verstehen unser LWB-Thema anschliessend auch Redakteure und Politiker??? :pro:

Gruß!

Gottfried

Link to comment
Share on other sites

Bei mir gings.

Letztlich ist es doch auch dieses Jahr wieder so, dass es weniger Straftaten, insbesondere Gewaltverbrechen gab. Somit lässt sich wieder sagen, dass der Eindruck, den die Medien vermitteln, einfach unzutreffend ist. Es wird durch unsere Hochleistungsjournallie immer wieder das Bild vermittelt, als wird alles immer nur schlimmer und man kann die Kinder nicht mehr auf die Strasse lassen. In der Tat ist es heute sicherer als je zuvor.

Also: Kein Grund für weitere Restriktionen !!!

Link to comment
Share on other sites

Letztlich ist es doch auch dieses Jahr wieder so, dass es weniger Straftaten, insbesondere Gewaltverbrechen gab.

... in der Tat ist es heute sicherer als je zuvor.

Das ist leider ein fataler Trugschluss!

Am Freitag Mittag hat sich der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Berhard Witthaupt, in einem Interview auf NDR 2 zu dieser aktuellen PKS ausführlich geäussert.

Zitat:

"Tatsächlich ist die heute vorgelegte polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) für das Jahr 2010 absolut kein Grund für euphorisches Geheule. Wenn hier unter dem Strich ein Rückgang aller Straftaten um ca. 2,3% festgestellt wird, dann ist das reine Augenwischerei. Das reale Aufkommen an Straftaten in Deutschland liegt um 100% höher, als es in der PKS erfasst wird. Die Zunahme an Gewaltstraftaten und Eigentumsdelikten, insbesondere die Zunahme bei den Wohnungseinbrüchen um mehr als 20%, ist alarmierend.

Aufgrund des katastrophalen Personalmangels bei den Länderpolizeien, fehlender Mittel und Technik, wird tatsächlich nur etwa die Hälfte aller Straftaten erfasst und ermittelt. Durch die fehlenden Finanzen für moderne Polizeitechnik stagniert auch die Aufklärungrate seit Jahren.

Sie könnte bei Einsatz entsprechender Mittel deutlich höher sein."

CM

Link to comment
Share on other sites

Wenn dem so ist, dass nur 50% aller Straftaten erfasst werden, dann wird dies 2009 wohl genauso gewesen sein. Also.......

Dass der Staat nun wieder schreit, ist doch klar - er will ja weiter Restriktionen aller Art durchsetzen und benötigt dafür einen Vorwand.

Link to comment
Share on other sites

Vor dem Hintergrund wenn ich mich vorstelle, das gemäss zahlreichen Berichten bsp. Spiegel TV in Deutschland Funkstreifen noch mit Analog-Funkgeräten Streife fahren/laufen müssen, die bsp. gerne unter Brücken, Unterführungen etc. den Geist zeitweise aufgeben und das aus Angst vor Repressalien bzw. Drohungen viele Straftaten erst gar nicht angezeigt werden bzw. bekannt werden, glaube ich dieser PKS kein Wort.

Link to comment
Share on other sites

Die PKS ist in jedem Fall, was die Opferzahlen betrifft, erstunken und erlogen.

War schon in der 2009er Version deutlich zu erkennen, zumindest für den der es sehen wollte.

Und wie wurde da gelogen?

Link to comment
Share on other sites

Dass der Staat nun wieder schreit, ...

Eine Gewerkschaft ist nicht "der Staat"

Die PKS ist eigentlich nichts weiter als ein Tätigkeitsnachweis der Polizei. Das sie, angesichts unterschiedlich großer Dunkelfelder auch nichts anderes sein kann, müßte auch jedem klar sein.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.