Jump to content
IGNORED

"Experten" Paintball mit scharfen Waffen....


John Kahn

Recommended Posts

lest mal das hier:

Experten empfehlen Verbot von Kampfspielen

Das Gremium sprach sich zudem für ein Kampfspiel-Verbot aus. Es gehe um "realistische, tötungsähnliche Spiele", sagte Andriof - sowohl um Computerspiele als auch um reale Spiele wie Paintball. "Es wäre paradox, das virtuelle Schießen auf Menschen in Computerspielen zu verbieten, während das reale Schießen mit Farbkugeln auf Menschen bzw. mit scharfen Waffen in wirklichkeitsnahen Situationen weiter zulässig bleibt", heißt es im Bericht.

mit "scharfen" Waffen in wirklichkeitsnahen Situationen....

Wenns so wäre würde es wohl Tote beim Paintball geben im Gegenteil bei diesem Sport gibt es weit weniger Verletzte als

beim Fussball,Tennis,Boxen usw.

Hier der Link zum ganzen Artikel:

http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/...,652315,00.html

Ernsthaft muss man sich fragen sind diese "Experten" wirklich solche Blödmänner oder ist das Kalkül,Absicht bewusst

Lügen zu verbreiten um die Gesellschaft für weitere Verbote weichzukochen?! :peinlich:

Link to comment
Share on other sites

lest mal das hier:

Experten empfehlen Verbot von Kampfspielen......Ernsthaft muss man sich fragen sind diese "Experten" wirklich solche Blödmänner oder ist das Kalkül,...

Es gibt keine Zufälle, es sei den man hat sie selbst organisiert. :angry2:

Link to comment
Share on other sites

Wo liest du raus, das mit scharfen Waffen auf Menschen geschossen wird?

mit scharfen Waffen in wirklichkeitsnahen Situationen

Dort steht nichts von schiessen auf Menschen.

Beim "Szenario-schiessen" werden verschiedenen Gegebenheiten (z.B. Room-Clearing) nachgebaut und Ziele sind Pappscheiben.

Link to comment
Share on other sites

Wo liest du raus, das mit scharfen Waffen auf Menschen geschossen wird?

Dort steht nichts von schiessen auf Menschen.

Beim "Szenario-schiessen" werden verschiedenen Gegebenheiten (z.B. Room-Clearing) nachgebaut und Ziele sind Pappscheiben.

Um das deutlicher zu trennen, hätte sich ein Punkt angeboten...

Das sit etwas unglücklich formuliert. Daher kann man da rauslesen, dass der Verfasser des Artikels das Schiessen auf Menschen meint. Auch wenns da nicht steht.

Aber man muss auch nciht überall eine Verschwörung sehen.

Und für die Lesefähigkeiten des OP sag ich ma lieba nüscht.

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube was hier grundsätzlich verwechselt wird, ist einmal das Paintball schiessen und zum anderen die Skirms mit den Softwairwaffen, die meist aussehen, wie die scharfen Vorbilder. Egal ob nun ne Sig 226, ne MP5 oder ein Scharfschützengewehr.

Auch wenn ich es für absolut lächerlich erachte, das zu verbieten, kommen diese Skirms mit den Softair Waffen sehr nah an die Simulationen die immer weider gemeint sind.

Ich denke mal, der Unterschied liegt darin, und da muß es unbedingt eine Menge Aufklärung geben, da es mal wieer pauschalisiert wird, ist beim Paintball schiessen, wird in einer art Arena mit futuristischen Druckluftgeräten aufeinander im Wettstreit geschossen.

Bei den Skirms geht es meist darum, militärische oder polizeiliche Aktionen nachzustellen. Da gibt es meist eine klare Deffinition von guter Mann und böser Mann. Da gibt es Terroristen und Soldaten. Geiselnehmer und Sonderheinheiten. Diese Situationen werden bei den Skirms nachgestellt. Haben aber z.B. wieder mit dem AIPSC nichts zu tun.

Hier sollte mal grundlegende Aufklärung betrieben werden. Denn nur eine Variante, die Skirms, simuliert das Töten von Menschen und hat erstmal mit dem Schießsport nichts zu tun. Aber deswegen gleich wieder eine komplette Sportart zu verbieten, ohne die nötigen differenzierungen und Unterschiede zu kennen, ist mal wieder typisch für unsere Regierung.

Link to comment
Share on other sites

Ernsthaft muss man sich fragen sind diese "Experten" wirklich solche Blödmänner

oder ist das Kalkül,Absicht bewusst Lügen zu verbreiten um die Gesellschaft für weitere Verbote weichzukochen?!

Ich halte den ehemaligen Stuttgarter Regierungspräsidenten und promovierten Juristen Udo Andriof definitiv NICHT für einen Blödmann.

Also muss ich bei der Frage nach seiner Absicht wohl von letzterem (s.o.) ausgehen.

Link to comment
Share on other sites

Hier sollte mal grundlegende Aufklärung betrieben werden......

Ja, spielt man das ganze mit einem Softair M4 ist es eine verpönte Tötungssimmulation. Stellt man einen Kampf mit Kanonen, Gewehren mit Platzpatronen, verletzten Menschen, Saninäterzelten, Uniformen, Toten und Verstümmelten, Geschrei, Rauch, Gewehr- und Kanonfeuer....nach nennt man das Reenactment. Da gibt es dann Artikel drüber, Zuschauer und das ganze ist ne Riesenfeier.

Link to comment
Share on other sites

Kann es sein das mal wieder Typisch deutsch das Pferd vom falschen ende her gesattelt wird?

Der Patient ist krank. Okay last uns seine Nachbarn und Freunde einsperren, vielleicht wird er dann wieder gesund.

Warum wollen mir immer wieder Menschen meine Hobbys wegnehmen?

Ich hatte noch nie die ernste Absicht jemandem schaden zuzufügen. Natürlich rege ich mich manchmal auch auf und sage Sachen wie: "...Himmel noch eins, ich könnt ihn dafür erwürgen!"

Klar mein Frust muss ja raus. Aber ich habs noch nie getan, geschweige den den Versucht unternommen. Warum sollte ich jetzt damit anfangen? Ups stimmt ich bin Airsoftspieler, mit Ausrüstung und Kostümen für einige tausend Euro. Daher bin ich eine Gefahr. ScheiBe scharfe Waffen hab ich auch Heim..... oh ich komm ins grübeln... Gewaltspiele hab ich früher auch gespielt, diese sind mir in zwischen aber zu langweilig (weil ich Spiele ja Airsoft)...

Gut ihr habt mich überzeugt ich bin ein Potenzieller Straftäter und begebe mich nun zur Sicherheit zur Polizei und in Psychiatrische Behandlung, außerdem lasse ich mich zur Frau umarbeiten weil Frau Schwarzer recht hat: Gewalt ist immer männlichen Ursprungs.

Warum versucht dieses "Gesindel" mir mein leben zu vermiesen? Geht doch die Sache anders an, sorgt dafür das die Leute von sich aus die moralische Überzeugung gewinnen " Das macht mir kein Spaß"

Das Klinkt für mich immer wie militante Nichtraucher die mit aller Gewalt (Rauchverbot in Kneipen zB), ihre Umwelt von etwas überzeugen wollen, statt sie selbst dahinter steigen zu lassen.

mfg

Link to comment
Share on other sites

Was genau meinst du damit?

Ganz einfach.

Ganz am Anfang der Rechtsänderungen nach Winnenden, waren unetre anderem auch Berichte über die Skirms mit Softairwaffen gesendet worden. Diese waren auch immer wieder mal im Zusammenhang mit Paintball gesendet worden und bieten so Potential zur Verwechslung oder Verallgemeinerung.

Es gibt ja die Disziplin A-IPSC (IPSC mit Airsoft Waffen), was im Ablauf dem GK IPSC wohl sehr nahe kommt. Hier sehe ich keine Probleme. Allerdings gibt es die sogenannten Skirms, die mit den eigentlichen Disziplinen nichts zu tun haben.

Skirm sind, wei ich ja oben erwähnt habe, die Simulation von taktischen Handeln und Eingreifen von Militär und Polizei Spezialeinheiten. Da wird Häuserkampf, Krieg etc. Simuliert.

Ich habe daher den Verdacht, dass diese Skirms als Verallgemeinerung (ich habde die Skirm unklugerweise als Disziplin bezeichnet, was sie aber wohl nicht sind) verwendet werden, um damit negative Meinung auf Paintball, A-IPSC und IPSC selber zu streuen.

Link to comment
Share on other sites

Glaubt Ihr wirklich, dass einer zum Amokläufer wurde, weil er AS spielt?

Die Gründe liegen woanders, und nicht weil er Sportschütze, Tischtennisspieler, Schachspieler oder sonst was ist.

Die AIPSC schimpfen auf die "Skirmer", die GK Schützen auf die KK, und alles auch umgekehrt.

Leute ihr müsst zusammenhalten, egal welches Hobby jemand hat.

Link to comment
Share on other sites

Glaubt Ihr wirklich, dass einer zum Amokläufer wurde, weil er AS spielt?

Die Gründe liegen woanders, und nicht weil er Sportschütze, Tischtennisspieler, Schachspieler oder sonst was ist.

Die AIPSC schimpfen auf die "Skirmer", die GK Schützen auf die KK, und alles auch umgekehrt.

Leute ihr müsst zusammenhalten, egal welches Hobby jemand hat.

Du hast es nicht ganz geschnallt.

Es geght nicht darum, dass wir zusammenhalten müssen, oder wer gegen wen ist.

Es geht darum, dass eine Sportart verboten werden soll.

Diese Sportart aber durchaus mit bestimmte anderen Sportarten verwechselt werden kann und damit wieder eine Verallgemeinerung und Pauschalisierung stattfindet.

Es hat keiner von uns hier gesagt, dass Skirms, A-IPSC oder etwas anderes schlecht, böse oder falsch wäre.

Die Probleme liegen in den Verallgemeinerungen und Pauschalisierungen, die aufgrund von mangelder Sachkenntnis gestreut und geschürt werden.

Ob nun einer weniger gehemmt ist auf einen anderen Menschen zu schiessen, wenn er mit Softairwaffen auf andere Mitspieler schiesst, ist ein komplett anderen Thema.

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube, wir müssen uns damit abfinden, das wir von "Lieschen Müller" die das alles nur aus der B...Zeitung kennt und das Fernsehn für eine wahrheitsliebende Institution hält, in einen Topf geworfen werden (Alle). Eine Lösung das ist Gut, das ist Böse funktioniert daher nicht. Irgendjemand findet immer einen Punkt um eine Schlinge daran zu befestigen.

Daher Ist/Kann es nur Ziel sein die Freiheit des Sports in seiner Gesamtheit zu Verteidigen und die Einschränkung der persönlichen Entfaltungsmöglichkeiten zu bekämpfen, das gilt für alle Gruppen gleichermassen.

Link to comment
Share on other sites

Mal eine Frage, ist in Deutschland Skirms erlaubt.

Und wenn ja wieso beisst es sich nicht mit dem Verbot des Kampf bzw Defensiv Schiessens.

Joker

1.) Nur auf umschlossenen Grund, als private Veranstaltung, die Regeln unterscheiden sich nach Bundesland. Die Spieler üben Ihr Hobby meist im Ausland aus.

2.) Weil von dem Verbot nur Sportschützen erfasst sind. Jäger zB. fallen auch nicht darunter.

Link to comment
Share on other sites

Ernsthaft muss man sich fragen sind diese "Experten" wirklich solche Blödmänner oder ist das Kalkül,Absicht bewusst

Lügen zu verbreiten um die Gesellschaft für weitere Verbote weichzukochen?! :peinlich:

Absicht und Kalkül.

Man hat Angst vor einer Wehrhaften Bevölkerung und nimmt selbst bei den AS und PB Spielern an, das sie damit trainieren könnten, wie man im Falle eines Aufbegehrens der Bürger gegen die Regierung vorgeht.

Das verpackt man jetzt alles schön - weil man sich nicht traut die Wahrheit zu sagen - in solche Märchen.

Denen geht es nicht um ein gerettetes Menschenleben ausser ihre Eigenen, die sie ständig bedroht sehen, weil sie versuchen anderen Menschen ihren Willen aufzuzwingen. Irgendwann ist genug Druck im Kessel und dann knallt es eben.

Link to comment
Share on other sites

1.) Nur auf umschlossenen Grund, als private Veranstaltung, die Regeln unterscheiden sich nach Bundesland. Die Spieler üben Ihr Hobby meist im Ausland aus.

Richtig. De Facto ist es eigentlich verboten. Ausser man mietet sich eine Halle oder ein riesiges befriedetes Besitztum, wo man vom Spielfeldrand noch mindestens einen doppelt so großen Abstand zum Zaun hat, wie die doppelte Reichweite der stärksten im Spiel vertretenen Waffe. Private Wälder gehen ebenfalls nicht, da diese nicht befriedet werden dürfen.

Somit ist ein Spiel in D eigentlich kaum mehr in sinnvoller Art und Weise möglich und wir spielen (Raum Süddeutschland) ausschließlich im Ausland (meisst AUT, ab und an CZ).

Da ASGs in Deutschland (und das unterscheidet uns zum restlichen europ. Ausland) unter das WaffG fallen und nicht als Spielzeuge deklariert werden, gilt über 0,5 Joule auch die Regelung, welche vollautomatisches Feuer verbietet. Ein weiterer Punkt, der zu Reisen ins Ausland führt. Was hat ein 6 kg RPK mit Trommelmagazin für eine Daseinsberechtigung, wenn man mit dieses nur Einzelschüsse abgeben kann. :peinlich:

Zum Verständnis, was eigentlich ASGs sind, hier noch das eine oder andere Bild einer der meinigen, die sich von Paintballpumpen deutlich unterscheiden:

dsc00752f2hh.jpg

p3196316shri.jpg

Link to comment
Share on other sites

Tja wenn das so weiter geht gibt es in 20 Jahren nur weichgespülte metrosexuelle Männer die ihre Freizeit mit häkeln und hausarbeit ausfüllen! Ist das nicht eine schöne neue Welt ?! :s3:

Mein Gott bin ich froh das ich eine Tochter hab! Es dauert doch nicht mehr lange, bis sie die Jungens von der Straße fangen die Räuber und Gandarm spielen und zum Psychater zwecks Gehirnwäsche schicken!

Link to comment
Share on other sites

1.) Nur auf umschlossenen Grund, als private Veranstaltung, die Regeln unterscheiden sich nach Bundesland. Die Spieler üben Ihr Hobby meist im Ausland aus.

2.) Weil von dem Verbot nur Sportschützen erfasst sind. Jäger zB. fallen auch nicht darunter.

Also ein Sportschütze darf nicht an solchen Veranstaltungen teilnehmen, habe ich es richtig verstanden.

Joker

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

dann sollten die sogenannten "Experten" auch mal über ein Verbot der Sportarten:

Fechten, Ringen, Rugby und Boxen nachdenken.

Dann merken die schnell, wie lächerlich ihr Vorschlag ist.

Nicht die Spiele ( Paintball und Video ) machen einen Menschen zum Täter, sondern doch eher seine sozialen und persönliche Hintergründe.

Gruß

Michael

PS: für mich ist das nur wieder mal Zweckaktionismus in Reinkultur, mit dem sich diese sogenannten "Experten" profilieren möchten.

Link to comment
Share on other sites

Fechten, Ringen, Rugby und Boxen nachdenken.

Dann merken die schnell, wie lächerlich ihr Vorschlag ist.

Diese Sportarten sind für die Machthaber aber ungefährlich. Deswegen wird sich da nie etwas tun.

Im Gegenteil, Brot und Spiele fürs Volk. Wenn sich Samstag Abend Millionen Menschen vor dem Fernseher niederlassen, um Klitschko und Co. zuzuschauen, wie sie sich verprügeln, kann das für die Machthaber nur von Vorteil sein. Denn wer sich vom TV einlullen lässt, denkt nicht und hat keine eigenen Ideen.

Edit: Rechtschreibung verbessert.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.