Jump to content
IGNORED

Neuer Rekord in NRW bei der Entsorgung von privaten Waffen


Knollo68

Recommended Posts

Essen (ddp-nrw). Bei der Entsorgung von Waffen aus Privathaushalten gibt es in Nordrhein-Westfalen einen neuen Rekord. Nach einem Bericht der Zeitungen der WAZ-Gruppe (Montagausgabe) sind in NRW im ersten Halbjahr dieses Jahres über 12 000 private Waffen bei der Polizei abgegeben worden, so viele wie seit über zehn Jahren nicht mehr und ein Drittel mehr als in der ersten Jahreshälfte des vergangenen Jahres. Meist seien es ältere, innerhalb der Familie vererbte Exemplare, hieß es

http://www.abacho.de/vermischtes/?news=4674

Was für ein schlimmer "Rekord"?? An dieser "Meisterschaft" will ich nicht dran teilnehmen. :angry2::bad:

Gruss Knollo68

Link to comment
Share on other sites

Essen (ddp-nrw). Bei der Entsorgung von Waffen aus Privathaushalten gibt es in Nordrhein-Westfalen einen neuen Rekord. Nach einem Bericht der Zeitungen der WAZ-Gruppe (Montagausgabe) sind in NRW im ersten Halbjahr dieses Jahres über 12 000 private Waffen bei der Polizei abgegeben worden, so viele wie seit über zehn Jahren nicht mehr und ein Drittel mehr als in der ersten Jahreshälfte des vergangenen Jahres. Meist seien es ältere, innerhalb der Familie vererbte Exemplare, hieß es

http://www.abacho.de/vermischtes/?news=4674

Was für ein schlimmer "Rekord"?? An dieser "Meisterschaft" will ich nicht dran teilnehmen. :angry2::bad:

Gruss Knollo68

:ninja: Oh, mein Gott... Ich zieh`in ein anderes Bundesland... :peinlich:

L.G. Corinna

Link to comment
Share on other sites

Hallo

wen man mal sieht, was da abgegeben wurde: Vorderlader mit denen kein normaler Mensch mehr schießt, Alte verrostete .22er, Luftpumpen on mass, Messer, schlagstöcke und was da auf dem Speicher oder im Keller rumgammelt. Ich war bei der letzten Aktion zufällig bei meinem SB und habe die Teile gesehen. Alles in einem erbahrmungswürdigen Zustand. Die hat nicht mal Igor genommen.

Steven

Link to comment
Share on other sites

Es fehlt letztlich die Gegenüberstellung genau nach Anzahl und Art der Waffen,

sowie vor allem auch die Differenzen Abgänge vs. Zugänge nach Anzahl und Art im betrachteten Zeitraum

Interessant auch wie die Amnestieregelung ( wann trat die noch gleich in Kraft ) und das erste Halbjahr mit anderen Abgaben vermischt wird (für den normalen Leser) .

Link to comment
Share on other sites

Ich war am Freitag auch bei meinem Büchser...der hatte auch 3-4 alte rostige 22er/Flobert etc. zum Verschrotten rumliegen.. Ich finde es ok, das die vernichtet werden. Die waren in dem Zustand nur noch fürn Hochofen... also ich find es dann besser die zu verschrotten als wenn noch irgendwas mit passiert....

Link to comment
Share on other sites

Was mich brennend interessieren würde ist:

Wie viele illegalen scharfe Schußwaffen werden seit Beginn der neuen Amnestie bundesweit abgegeben?

Alles andere an "Waffen" wie Luftpumpen, Schreckschußdinger, Messer, Pfeil und Bogen, Armbrüste und sonstige

"Nicht-Schußwaffen" sind hier doch eher uninteressant...

Oder?

Link to comment
Share on other sites

Essen (ddp-nrw). Bei der Entsorgung von Waffen aus Privathaushalten gibt es in Nordrhein-Westfalen einen neuen Rekord. Nach einem Bericht der Zeitungen der WAZ-Gruppe (Montagausgabe) sind in NRW im ersten Halbjahr dieses Jahres über 12 000 private Waffen bei der Polizei abgegeben worden, so viele wie seit über zehn Jahren nicht mehr und ein Drittel mehr als in der ersten Jahreshälfte des vergangenen Jahres. Meist seien es ältere, innerhalb der Familie vererbte Exemplare, hieß es.

Hurra. Jetzt ist NRW viel sicherer geworden. Klasse!

Link to comment
Share on other sites

nüchtern betrachtet ist diese Amnestie Aktion doch in Ordnung. v.a. dass man für eine illegale Waffe über 1000€ auch noch geld bekommt!

Hallo

was glaubst du, wieviele geben eine illegale Waffe, die etwas Wert ist ab? Ich denke mal, du wirst die Anzahl an beiden Händen abzählen können. Es wird Schrott abgegeben. Die Mehrzahl EWB frei und schrottreife, auf EWB eingetragene, aber die Besitzer wollen das Teil nicht und kein BüMa nimmt es kostenlos entgegen. Die überwiegende Zahl der illegalen funktionstüchtigen Waffen geht ind den (Schwarz)Markt. Die Leute haben auch nichts zu verschenken.

Eine Amnestie, die den Namen verdient, müsste so aussehen, daß A L L E besessenen illegalen Waffen behalten aber eingetragen werden müssen. Selbst VAs und andere Kriegswaffen. Somit wären die unter Kontrolle. Hat doch schon mal blendet funktioniert.

Steven

Link to comment
Share on other sites

Eine Amnestie, die den Namen verdient, müsste so aussehen, daß A L L E besessenen illegalen Waffen behalten aber eingetragen werden müssen.

damit könnte ich mich anfreunden :eclipsee_gold_cup: hehe

Link to comment
Share on other sites

Eine Amnestie, die den Namen verdient, müsste so aussehen, daß A L L E besessenen illegalen Waffen behalten aber eingetragen werden müssen. Selbst VAs und andere Kriegswaffen. Somit wären die unter Kontrolle. Hat doch schon mal blendet funktioniert.

Steven

Die Idee ist gut, berücksichtig aber nicht die veränderten Verhältnisse. Warum sollte man sich einer Kontrolle und Beschränkungen aussetzen, wenn das gute Stück die letzen 15 Jahre gut in der Küchenschublade überlebt hat?

Der Vorteil der Illegalen wächst mit steigenden Restriktionen im Legalwaffenbereich.

Link to comment
Share on other sites

Wer dann seine Waffen eintragen lässt ist ein Trottel. Er ist dann offiziell Waffenbesitzer, er braucht einen Tresor, die Unverletzlichkeit seiner Wohnung ist eingeschränkt, bei der nächsten WaffG-Verschärfung braucht er einen neuen Tresor, bei einem Verbot seiner Waffe ist er selbige los. Da bleibt die Waffe doch lieber im Nachtschränkchen und man ist weiterhin ein normaler Bürger.

Sollte ich das jetzt grün schreiben? Ich bin mir nicht sicher. Leider.

Link to comment
Share on other sites

Essen (ddp-nrw). Bei der Entsorgung von Waffen aus Privathaushalten gibt es in Nordrhein-Westfalen einen neuen Rekord. Nach einem Bericht der Zeitungen der WAZ-Gruppe (Montagausgabe) sind in NRW im ersten Halbjahr dieses Jahres über 12 000 private Waffen bei der Polizei abgegeben worden, so viele wie seit über zehn Jahren nicht mehr und ein Drittel mehr als in der ersten Jahreshälfte des vergangenen Jahres. Meist seien es ältere, innerhalb der Familie vererbte Exemplare, hieß es ..

kann ja durchaus wahr sein - aber ich glaube nur der Statistk, die ich selbst gefälscht habe ... :D

 

und danach gibt es in DE 40 Mio illegale Waffen ... :rolleyes:

 

was tut unser Staat dagegen ????

 

 

Klaus

Link to comment
Share on other sites

und danach gibt es in DE 40 Mio illegale Waffen ... :rolleyes:

was tut unser Staat dagegen ????

... er generiert ein allwissendes Zentralwaffenregister, in dem alle legalen Waffen registriert werden müssen ... :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

... er generiert ein allwissendes Zentralwaffenregister, in dem alle legalen Waffen registriert werden müssen ... :rolleyes:

 

und da muss man sich als Wähler dieser Regierungskonstellation nun die Frage gefallen lassen, wer wurde vom deutschen Volk dafür gewählt diese Gesetze zu beschliessen ... ????

 

ein gutes Nächtle

Klaus

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.